ifun.de — Apple News seit 2001. 19 350 Artikel
   

innogy SmartHome: RWE-Neustart mit Problemen

Artikel auf Google Plus teilen.
96 Kommentare 96

Mit innogy SmartHome ist die neue App zur Bedienung der Smarthome-Lösung von RWE jetzt im App Store verfügbar. Ergänzend zu der für iPad und iPhone optimierten App ist wird eine App für Android-Geräte angeboten, zusätzlich ist die Konfiguration und Bedienung des Systems per Webbrowser möglich.

Rwe Innogy Smarthome App

RWE hat das Smarthome-Geschäft an die Unternehmenstochter innogy übertragen, daher der neue Name der App. Mit der Umstellung hat das Unternehmen auch die lange ersehnte überarbeitete Version der Benutzeroberfläche ausgeliefert. Neben einem frischen Anstrich bieten App und Weboberfläche jetzt einen deutlich größeren Funktionsumfang. Geräte können nun auch per App konfiguriert und Szenarien erstellt werden.

Die Smarthome-Steuerung von außerhalb des Hauses ist wie zuvor mit Zusatzkosten verbunden. Mit der Umstellung bietet das Unternehmen aber eine 24-monatige Testoption an.

Probleme bei der Anmeldung am Smarthome-Server

All die Neuerungen locken offenbar viele RWE-Nutzer, die Umstellung direkt durchzuführen. Die Smarthome-Server des Anbieters kämpfen daher seit geraumer Zeit mit Problemen, teils ist gar keine Anmeldung möglich, teils steigt das System mittendrin aus. Das beste Rezept hier wird sein, mit dem Update noch ein oder auch zwei Tage zu warten.

Donnerstag, 01. Sep 2016, 22:12 Uhr — Chris
96 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • da warte ich aber lieber noch eine ganze weile. wenn das system einmal umgestellt ist, gibt es kein zurück mehr. ich nutze die original app fast nicht ( außer am mac zum programmieren ) für das iphone und ipad ist die switchcontrol app am start und alles funktioniert ohne probleme.

  • Hab leider schon die neue App installiert- katastrophal!!
    Und wie gesagt- jetzt gibt es kein zurück mehr.
    Nix geht mehr!

  • http://www.hom.ee kann ich nur wärmstens empfehlen. Ein autarkes System das ohne Anbieterserver auskommt. Hinzu kommt noch die Möglichkeit viele verschiedene Produkte unterschiedlicher Hersteller anzubinden! Made in Germany

  • Gibt im Preis / Leistungsvergleich keine Alternative zur Homematic. Alles andere ist teuer und von den Möglichkeiten sehr eingeschränkt.

  • Ich kann mich mit der App oder auch im Browser nicht anmelden. Es erscheint immer die Meldung das mein mobiler Zugang abgelaufen ist und ich 14,95 EUR zahlen soll. Auch wenn ich im Lokalen Netzwerk bin. Das ging vorher mit der App doch ohne den mobilen Zugang im eigenen Netzwerk. Jetzt wollen die einen zu der jährlichen Gebühr zwingen auch wenn man den Zugang von außerhalb gar nicht benötigt. Das ist echt nicht nachzuvollziehen. Ich war leider aber auch schon die letzen 2 Jahre mit RWE Smarthome total unzufriedne. Neue Geräte sind ja nicht wirklich gekommen. Jetzt mit der Umänderung haben die für mich den Todesstoß gegeben. Gibt ja zum Glück zahlreiche andere Alternativen.

  • Seit Stunden tot und keine Anmeldung möglich. War scheisse, ist scheisse, bleibt scheisse!

  • Habe heute Mittag das Update bei 2 Zentralen von mir gemacht. Hat super funktioniert! Der Webzugriff klappte super und dir App konnte ich auch schon gut nutzen. Jetzt geht gerade gar nichts mehr, aber so ist das nun mal wenn alle mit einmal updaten wollen. Kennt man ja von iOS Veröffentlichungen wo man ewig braucht um es herunterzuladen Also ich kann es nach den ersten funktionierenden Stunden empfehlen! Werde jetzt die App öfters als 1x im Monat öffnen.

    • Lassen sich vorher eingestellte Szenarien, wie zB Alarmanlage usw. übernehmen ?

      • Ja. Bei der Umstellung wurde (fast) alles übernommen aber nicht alles funktioniert noch so wie vorher. Außerdem lassen sich manche Szenarien nicht mehr ändern. Das führt zum Teil zu Abstürzen der App oder zum neu Anmelden.
        Das neue Bedienkonzept ist völlig anders und ich würde am Liebsten wieder zurück gehen.

    • Lassen sich vorher programmierte Szenarien (Alarmanlage) übernehmen ?

  • Wenn schon alle alternative Systeme aufzählen, will ich noch KNX erwähnt haben :D

  • Service ist anders, wenn man Sche… baut dann richtig. Das passt zu dem Laden. Hotline meldet sich nicht nach 17 Minuntern in der Warteschleife die auch noch Geld kostet wird man verabschiedet man soll wieder anrufen oder eine Mail schreiben. Das ist Service in seiner schlechtesten Form. Teil in der Garantie brauch ewig bis sie wieder zurückkommen.

  • Hüttner Ludwig

    Kann im Moment vor dem Update nur warnen!! Die Möglichkeiten sind im Vergleich zu vorher stark beschränkt und ein Zurück gibt es nicht!!

    Ich kann aktuell mit meinen Unterputzdimmern die Lampen (HUE, bzw. Lightify) nur einschalten. Hatte unter dem alten eine Doppelkonfiguration gemacht: Taste oben für die Deckenleuchte kurz an/aus, lang dimmen, Taste unten für zweite Lampe im selben Raum an/aus.

    Ich finde im Moment keine Möglichkeit das wieder so zu konfigurieren! Wenn ich die Tasten nochmal drücke passiert nichts – das Licht bleibt einfach an! Auch bietet es mir in der Konfiguration teilweise nur Geräte aus anderen Räumen an.

    Man hat keine Auswahl zwischen kurzem und langem Tastendruck („kürzer Tastendruck“ ist vorgegeben und lässt sich nicht ändern) und auch ein Ausschalten nach einer Zeitspanne (hatte ich vorsichtshalber bei einem Heizstrahler programmiert) ist nicht mehr möglich – nur zu einer gewissen Uhrzeit geht noch!!

    Wartet lieber ein oder zwei Updates ab!!!

  • Volker B. aus K.

    Mit der neuen App kann man jetzt auch über eine VPN Verbindung auf die Zentrale aus der Ferne zugreifen. Die 15,- für das Paket kann man sich sparen. Es wurde bei der Umstellung alles übernommen. Kleine Fehler, aber kein Beinbruch. Jetzt kann man Szenen und Geräte einer Funktionsgruppe zuordnen (Beleuchtung, Alarm, Heuzung,…). Daher bearbeitet man noch einmal seine gesamte Konfiguration. Aber Smarthome sollte man eben auch als Hobby sehen. Und es funktioniert auch ohne Konfigurationsänderung. Update ist flüssig gelaufen und man würde per Mail informiert, dass alles migrieren wurde.

  • Funktioniert „iSmarthome HD“ damit noch?

  • SUPER!!!!!!!!!!!!!!!

    Server Error in ‚/AUTH‘ Application.
    Runtime Error
    Description: An application error occurred on the server. The current custom error settings for this application prevent the details of the application error from being viewed remotely (for security reasons). It could, however, be viewed by browsers running on the local server machine.

    Details: To enable the details of this specific error message to be viewable on remote machines, please create a tag within a „web.config“ configuration file located in the root directory of the current web application. This tag should then have its „mode“ attribute set to „Off“.

    Notes: The current error page you are seeing can be replaced by a custom error page by modifying the „defaultRedirect“ attribute of the application’s configuration tag to point to a custom error page URL.

  • Mahlzeit, erst passierte gar nichts, dann irgendwann hat die Zentrale das Update geladen und installiert. Dann erstmal den oben beschriebenen Auth Application Fehler. Kurz hat dann mal beinahe alles funktioniert. Ein Rauchmelder von dreien wurde nicht übernommen und kann auch nicht gefunden werden. Toll, den hatte ich mal nachgekauft und ist aktueller als die beiden anderen. Aber nun seit zwei Stunden eh kein Login mehr möglich. Steuere neben Rauchmeldern und Steckdosen eh nur die Heizung. Kann noch warten… Aber besser hätte ich mit dem Upgrade warten sollen….

  • so… zwei Stunden später scheint jetzt alles zu funktionieren. Selbst der Rauchmelder funktioniert jetzt. Die Profile fand ich übersichtlicher als die Szenarien, aber im Zeitalter von Tablet und Smartphone muss das wohl so sein. Allerdings auch einfach zu bedienen.

  • Ich finde nirgends eine 24 Monatige testphase für den mobilen Zugang
    Woher habt ihr die Information?
    LG kalle

  • Nach einigen Versuchen ging das Update. Jetzt erst einmal durchblicken und an das neue Layout gewöhnen.
    iSmarthome geht leider nicht mehr. Ich hoffe, der Entwickler zieht nach, wenn er darf/kann.
    Zum Glück ist gerade Sommer und die Heizung muss nicht laufen. *grins
    Vielleicht wird es auch bei mir jetzt der Todesstoß für das System. Mal schauen was noch kommt.

  • Servus
    Also ich habe weder im chat von innogy noch an der Hotline eine Bestätigung für die 24 Monatige testphase bekommen können
    Es wäre wirklich toll wenn ihr verraten würdet woher ihr die Info habt ☝️
    Vielen Dank
    LG kalle

  • na wenn ich das hier so lese bin ich ja froh das das update erst garnicht funtioniert hat…. dann lassen wir es so wie es ist, wenn es dann nicht mehr läuft haben wir wieder ein bisschen mehr Elektronikschrott.

  • Statthaler Gerold

    Es funktioniert nach dem update gar nichts mehr, hat vorher alles super funktioniert. ist wohl keine gute Arbeit !! Hatte sehr komplexe Anwendungen, ist jetzt alles den Bach runter.

  • Statthaler Gerold

    Seit dem neuen Update hat das System nur 2 Rauchmelder gefunden, sonst nichts!!!

  • Statthaler Gerold

    Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich bei der alten Version geblieben!!

  • Kann mir wer helfen bei mir geht jetzt gar nix mehr habe vorher smarthome Austria. App gehabt und war damit zufrieden

  • Na wie toll….

    Jetzt kommt die Meldung am Internetzugang im Büro „KEIN MOBILER ZUGRIFF – EIN MOBILER ZUGRIFF IST NICHT MÖGLICH“ und der Link zum Store um dafür 14,95 € ausgeben zu sollen.

    Jede Benutzung nur gegen Geld?
    Ein Schelm der Böses dabei denkt.

  • Absolute Katastrophe!!!
    Hatte man bisher in der alten App alle Zustände auf einen Blick, so muss man in der neuen App erst mal in ein Untermenü. Bei der Migration wurden die alten Profile mehr schlecht als recht in die neuen Szenarien konvertiert. Zur allgemeinen Unübersichtlichkeit kommen zwei neue Szenarien hinzu (zuhause und Urlaub), die man selbst gar nicht löschen kann. Der Server scheint auch ständig überlastet zu sein, denn die Internetverbindung bricht ab. Jedes Mal, wenn ich die App am iPhone oder iPad öffne, sind die Zuordnungen zu den Szenarien oder Zuständen verändert.
    Ich kann jeden nur warnen, auf die neu App umzusteigen. In der Webung für die neue App stand:“Für Sie als Kunde ändert sich nichts.“ Eine glatte Lüge in meinen Augen, denn ich verbringe jetzt schon den dritten Tag damit, mein SmartHome wieder in den Ursprungszustand (funktional) zu versetzen.

  • Ich bleib dann mal beim alten….
    Danke an euch fürs Betatesten und mein Beileid

  • Ganz schlimme Vollkatastrophe! Grauenhaft in der Umsetzung. Szenarien lassen sich nicht mehr virtuell per App schalten, nur noch per physischem Schalter!

    • Ich hing jetzt wieder mal seit 30 Minuten in der Warteschleife (nach mehreren erfolglosen Versuchen seit dem 1.9.). Dann wurde abgebrochen mit dem Hinweis, zum späteren Zeitpunkt nochmals anzurufen oder eine Mail zu schicken. Wie naiv müßte ich sein, an eine Mailantwort zu glauben? Per Browser komme ich gar nicht mehr auf die Geräteseite, mit dem iPhone ist mal eine Verbindung da oder mal nicht, wenn ja, sind die Geräte sind z.T. falsch plaziert oder trotz Anmeldebestätigung nicht in Funktion. Schlicht gesagt: ganz, ganz große Sch….. !!! Wir haben dummerweise unser ganzes Haus auf die Technik eingestellt und kämpfen jetzt seit 1.9. mit dem An oder Aus der Anlage, und das ohne jede Serviceunterstützung, weil nicht erreichbar. Wie kann man als Firma mit PC-Magazin-Prämierung einen solchen Softwareschrott ins Netz stellen? Unglaublich!

  • habe die Android App geladen. Seitdem ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Angeblich ist das Benutzer oder das Passwort falsch. Über die Brouserversion kann ich mich aber mit den gleiche Daten einloggen. Die techn. Hotline ist ratlos

  • Funktioniert überhaupt nicht! Totaler Frust!!

  • Die App ansich funktioniert, nur lassen sich die Szenarien nicht deaktivieren. Es geht mir hauptsächlich um die Thermostate. Da diese im Sommer nicht geregelt werden sollen hatte ich die Profile bei „smathome“ ausgeschaltet. Nach der Integration zu innogy waren alle „Szenarien“ aktiviert. Der Schieber läst sich zwar auf nach links bewegen und der grüne Punkt geht aus, die Thermostate werden aber trotzdem angesteuert. Das nervt und verbraucht sinnlos die Batterie.
    Hat da jemand einen Tip? Die Hotline hat sich noch nicht zurückgemeldet.

    • Hallo gecko2,
      habe die alten, übernommenen Profile (neu Szenarien) gelöscht und neu gechrieben.
      Funktionierte danach.

      Kann mich aber jetzt nicht mehr über den Browser anmelden. ==> leeres weißes Blatt ==> totaler Mist

  • Seit dem Umstieg geht nix mehr. Anfangs konnte ich mich noch einloggen. Szenarien liefen trotzdem nicht weil aus RWE SMARTHOME nicht richtig importiert. Mittlerweile ist das ganze ca. 20 mal abgestürzt und nun kann ich mich noch nichtmal mehr einloggen.
    Liebe software Entwickler , macht gefälligst Eure Arbeit gescheit. Wenn ich meine Arbeit so machen würde hätte ich mich schon längst selbst gefeuert.

  • Ich habe das Update am Wochenende gemacht. Leider muss ich auch sagen … KATASTROPHAL !!!
    Gleich nach dem Update ging die Anlage in den Fehler F0010. Jeglicher Neustart ging in den gleichen Fehler. Also … Reset und dann „wiederherstellen“. Ergebnis: Fehler F0010. Dann Reset und als Neue Anlage konfiguriert. –> Seither kann ich 5 Geräte einbinden und verwalten … und das war es. Ich hatte die Basic-Version der Anlage und habe im Februar das Upgrade gekauft und die Begrenzung Freischalten lassen. Nun sind seit Montag die vom Service dran – schaffen es aber nicht.
    Bin langsam am Verzweifeln – Mist wenn man das Licht nicht mehr ausschalten kann :-(

  • Leider hab ich auch das Update gemacht, es war auch nicht wirklich offen ersichtlich das man die alten Version hätte weiterlaufen lassen können, da man immer sofort zur neuen App weitergeleitet wurde. Einloggen?
    Da ist die Chance einen 6er im Lotto zu gewinnen größer. Und was zusätzlich extrem nervt, warum kann sich die App nicht mehr den Benutzernamen und das Passwort merken? Wenn das nicht schnell behoben wird, werde ich mich wohl oder übel für ein anderes offenes System entscheiden und die Anschaffung als Lehrgeld abschreiben.

  • Klaus-Dieter Brinkmann

    Vielleicht kann man irgendwie eine Usergroup gründen und einen Rechtsanwalt finden, der sich der Sache annimmt. Scheinen die Software nie getestet zu haben, denn soviel Fehler kann man gar nicht übersehen

  • Wolfgang Krömeke

    Also ich bin so was von sauer. Wie kann man nur mit so einer stümperhaften Software online gehen. Komme so gut wie gar nicht ins System und wenn dann bin ich nach kurzer Zeit wieder offline. Da wurde die Softwareentwicklung wohl von irgendwelchen Blitzbirnen aus dem Marketing unter Druck gesetzt. Ich bin kurz davor den ganzen Mist auszubauen und was anderes zu suchen ohne den Serverschrott im Hintergrund.

  • Bisher war ich mit dem System recht zufrieden. Gerade das Update gemacht und jetzt eine Katastrophe!!!!
    Schade um das viele Geld… Bitte bietet schnellst möglich ein DOWNGRADE an.

  • Ich muss mich den Vorrednern leider anschließen. Nachdem die Technik als RWE-Smarthome problemfrei lief, war das Update eigentlich reine Formsache. Dachte ich. Es lief ein Firmware-Update auf die Smarthome-Zetrale, danach die Neuanmeldung und danach…..Nichts mehr. Schweigen. Stille. Die Service-Techniker am Telefon nach gefühlt ewig langer Wartezeit an kostenpflichtiger Hotline überfordert und – vorsichtig ausgedrückt – ahnungslos in der Software.
    Mehrere RESET der Zentrale und Neuanmeldungen. Nichts. Am weitesten kam ich, wenn der leere Bildschirm den pulsieren Kringel zeigt und „Verbindungsaufbau zur Zentrale“ zeigt. Nervend langweilig. Und keine Lampe, kein Thermostat ist mehr steuerbar. Superklasse. Noch eine Woche, dann darf mir RWE oder wie der Nachfolger auch heißen mag, seine Geräte bei mir kostenpflichtig abholen!!! Teure Geräte, die nicht funktionen darf RWE bei sich selbst oder ihren Subunternehmern benutzen. Oder die Software läuft bis dahin. Ich versuche, Ruhe zu bewahren.

  • Sehr, sehr schlecht! Google/Apple und Co. werden euch überrennen. Wie kann man so ein unfertiges System online schalten! Und dann nach 10 Tagen immer noch kein Update – nichtmal die Piss-Wetteranzeige funktioniert bisher! Ist das echt eurer Ernst, eure Kunden so im Stich zu lassen? Sind meine persönlichen Daten überhaupt sicher bei euch – ich habe große Zweifel!

  • so ein sch…
    ich hatte eigendlich auch erwartet, daß nach einem update das app geht … nichts … kein anmelden möglich … wenn die anmedung geht dann stürtzt das app wieder zwischendurch ab, …
    zumindest gehen die schalter an der wand noch… hoffe es kommt ein downgrade
    währe super wenn man so ein app testet bevor man es öffentlich macht.
    verkauft die firma wieder weiter an kompetentere leute

  • Warum muss man eigentlich immer verändern wollen? Und wenn man was verändert, dann doch bitte sinnvoll und man sollte mal Menschen fragen, die nicht nur Einsen und Nullen im Kopf haben. Die Pickelschädel sitzen nur im Keller und haben vom wirklichen Leben keine Ahnung. Ich werde jetzt nach einer neuen Lösung suchen und zur Not schmeiße ich alle Smarthome Geräte von RWE raus. Hab wirklich die Fresse voll. Wie kann man so etwas Online setzen. Geht gar nicht

  • Sebastian Bartning

    Seit dem Update keine Konfiguration mehr möglich. Warnung vor dem Update! Heute ist der 11. September 2016 und das System hat sich noch nicht eingekriegt. – Erwäge ernsthaft, das System zu verlassen. Wenn es bis zur Heizperiode nicht hinhaut, ist es völlig nutzlos, dann regele ich die Heizkörper wieder von Hand.

  • Hi, Leute gibt es keine Möglichkeit mehr zum alten System zu kommen???, selbst über windows und firefox dauert es ewig

  • Ich habe leider über 30 Geräte im Einsatz und nach diesem „Software-Update“ bin ich zu der finanziell schmerzhaften Erkenntnis gelangt, auf einen anderen Anbieter umzusteigen. Diese Software ist die absolute Katastrophe. Mir ist völlig unverständlich, wer und mit welchem Ergebnis diesen Sch…. getestet und zu verantworten hat. In einem vorigem Kommentar war die Rede von einem Zusammenschluss, um rechtlich dagegen vorzugehen; sollte man sich einmal überlegen.

  • Seit Anfang des Jahres baue ich das RWE Smart Home System auf. In erster Linie als Alarmanlage/Einbruchschutz mit Tür-/Fensterkontakten, Rauchmeldern, Zwischensteckern und virtuellem Bewohner.
    Die Programmierung der Profile ist gewöhnungsbedürftig aber machbar. Die Zentrale ist über die Smart Phone App immer erreichbar und bedienbar.
    Seit dem 01.09.2016 ist anscheinend ein neues „Zeitalter“ angebrochen. Ich bin froh meine Zentrale noch nicht aktualisiert zu haben. Die Reaktionen der RWE Smart Home-User auf das neue System sind ja vernichtend.
    Bisher gab es noch kein Statement der verantwortlichen Firma, wann die Probleme der Software behoben werden, dies finde ich zutiefst beschämend und ärgerlich. Ich frage mich, wann die User die noch nicht aktualisiert haben, zum Upgrade gezwungen werden.
    Eine große Befürchtung habe ich, einen 4 stelligen Betrag in den Sand gesetzt zu haben. Schade, genau deshalb habe ich mich für ein System eines großen Konzerns entschieden.
    Es sieht so aus, es war die falsche Entscheidung.

  • Ich habe umgestellt. Nix geht mehr. Die neue App ist nur online nutzbar. Hue geht nicht. Temperaturthermostate werden nicht gefunden und das Design ist grottenschlecht. Ich sitze im Dunkeln. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wer kommt auf die Idee die Übersicht inkl. der Raumaufteilung verschwinden zu lassen??? Wenn ich jetzt 4 Lampen in der Helligkeit und Farbe regulieren möchte brauche ich inkl. Login auf der Homepage ca. 5 Minuten. Das ist alles andere als smart. Stellt bloß nicht um. Tip von mir. Innogy ist der letzte Müll. Rwe war toll fand ich.

  • Scheibenkleister – ich war auch der Meinung ich müsse updaten und habe nun den gleichen bullshit!! Versuche seit Stunden mich anzumelden. Klappte exakt 1x. Was ich dann sah … wenn das die neue Oberfläche ist, dann gute Nacht! Ich war von Beginn an skeptisch Geld in ein System zu investieren, das voll am Tropf eines Providers hängt. Nun haben wir den Salat :-(( RWE gliedert aus was geht bevor dort die Lichter aus gehen und die Rückstellungen für die AKWs alle sind und dir Doofen wie ich, dürfen hunderte Euro in den Wind schreiben – ohne den ganzen Ärger zu bewerten. Auch ismarthome – die geilste App im Umfeld dieses besch…. Systems, geht nicht mehr? Oberklasse – echt! Und ein perfekter Zeitpunkt – genau zum Beginn der Heizperiode – klasse! Braucht jemand eine RWE-Zentrale, 20 Schalter, 15 Thermostate und jede Menge Funksteckdosen? Die werden bei mir in den nächsten Wochen frei! Hätte ich mir tatsächlich schon diese sündhaft teuren Schlossaktoren gekauft, dann würde ich jetzt richtig kot…!

  • Hallo das System lässt mehrere stunden kein Zentralenzugriff zu.
    Bitte downgrade Möglichkeit schaffen

  • Hallo habe leider auch das update gemacht. Komme seit Tage wenn nur kurz rein PC/Handy.

    Habe viele Geräte von RWE Smarthome im Haus ist es möglich diese über http://www.hom.ee zu bereiten als zweite zentrale?

  • Na Super. Seit Tagen keine Anmeldung mehr möglich. Heizkörper durch Kinder im Haushalt mit Kindersicherung versehen und die deaktivierten Profilen springen alle an, wie sie lustig sind. Auch die Kombination mit den Fensterkontakten funktioniert teils nicht mehr. Und das als RWE Samrthome Nutzer der ersten Stunde. Innogy, baut eure Backend-Ressourcen aus, dass man zumindest wieder damit arbeiten kann. Heizöl-Verbrauch im September – wer zahlt mir das ????

  • Die RWE Software war schon immer ein wenig spröde, doch was Innogy sich jetzt leistet ist schlicht eine Frechheit. Kaum Zugriff möglich und eine völlig inkompetente Hotline. Zitat:“ Schalten Sie in deriOs- App den Popup Blocker aus“.
    Also erstmal Finger weg

  • Joachim Fischer

    Sehr geehrte Herren Vorstände,
    Peter Terium (Vorsitzender)
    Dr. Hans Bünting
    Dr. Bernhard Günther
    Martin Herrmann
    Hildegard Müller
    Uwe Tigges

    ich bitte Sie umgehend, die fehlerhafte Software die zur Nicht-Erreichbarkeit der SmartHome Zentrale und damit zu Unsteuerbarkeit sämtlicher Geräte in vielen deutschen Haushalten führen zu reparieren. Eine kostenpflichtige Techniknummer zu schalten ist vor dem Hintergrund dieser Fehlleistung völlig inakzeptabel!
    Eine aktive Kundeninformation zum Stand der Fehlerbeseitigung und einem voraussichtlichem Lösungsdatum verpflichtend! Fehler können immer mal passieren aber der Umgang mit diesem Desaster ist erbärmlich.

  • Was für eine stümperhafte Entwicklung!! War doch das alte System schon nicht der Renner, das hier ist die absolute gequirlte Oberk……!!!
    Ich bin kurz davor meine manuellen Themostaten wieder einzubauen und den Dreck in den Müll zu werfen !!!!

  • Nichts geht mehr. Im Moment haben wir für knapp 1000,- Euro Elektroschrott installiert! Die alte Software war langsam und kompliziert, aber alles hat funktioniert. Jetzt ist alles noch unübersichtlicher und funktioniert nicht. Ich kann alle rwe smarthomebesitzer nur vor dem update warnen. Unsere Heizung läuft Tag und Nacht nach den Zeitprofilen, egal ob die Fenster oder Türen geöffnet sind. Ich habe bereits 3x alles nach den Vorgabeb der Hotline neu eingrichtet, zurück gesetzt etc. das waren ungefähr 5h Arbeit und trotzdem alles umsonst. Am liebsten würde ich alles an innogy schicken und den Kaufpreis erstatten lassen.
    Wer seine Firma so umbaut, kann nie erfolgreich sein…

  • Ich habe auch für rund tausend Euro Hardware installiert. Bisher war ich sehr zufrieden. Nach der Umstellung gibts nur noch Probleme. Ein Freund, der an dem Beta-Test teilgenommen hat, sagte mir, dass ich am Besten alles neu einrichten soll und die alten Profile nicht mehr nutzen sollte. So einen Umstieg habe ich noch nicht erlebt. Die mühevoll erstellte Einrichtung für die Katz? RWE sollte sich schämen! Von wegen voRWEggehen – maximal bei der Gewinnoptimierung der Manager und Aktionäre.

  • Hakan Ernalbant

    Bitte Bitte einen Downgrade Verfügbar machen.
    Bei der alten Übersicht hatte ich meine ganzen eingebundenen Geräte wie Rolladensteuerung in Anzahl 13. Thermostate Anzehl 12. 4Dimmer, 3 Lichtschalter. 3 Rauchmelder 4 Bewegungsmelder übersichtlich. Geschweige denn der Fernzugriff über die App war Super schnell. Was ist nun Los? Wieso tut man sowas den Kunden an?

  • Hallo zusammen.

    Update: 19.09.2016

    Es geht weiterhin nix. Das Update, welches für Freitag den 16.09.2016 angedacht war, wurde nicht ausgerollt.

    Was geht nicht:

    1) Philips Hue Lampen werden nicht gesteuert
    2) Philips Hue Lampen werden nicht gefunden

    Was sollte verbessert werden:

    1) Die Konfiguration der alten Software hatte folgendes visuelles Feature: Man konnte an den Reglern visuell erkennen wie hoch sie geschoben wurden. Das heißt, dass ich auf einen Blick den Helligkeitswert sehen und mit anderen Reglern vergleichen konnte. Dies passierte lediglich durch ein flüchtiges Überschauen des Profils. Auch die Farben der Lampen konnten so schnell überblickt werden.

    Was ist nun der Fall? Nun muss ich lesen anstelle nur zu „sehen“. Ich muss lesen, dass meine Lampe auf grün gestellt wurde oder dass ich sie auf eine Helligkeit von 85% betreibe. Dies muss ich nun wie gesagt im Profil nachlesen anstelle es übersichtlich an Schiebereglern zu sehen. Ich muss nun auch lesen, dass ich im Profil die Lampe auf grün stelle, anstelle es an einem grünlich gefärbten Symbol zu erkennen.

    Das ist der große Unterschied zur vorherigen Version. Die Menschen lesen doch nicht… Sie möchten einen Überblick. Grün gefärbte Lampe heißt, Lampe grün… Fast hochgeschobener Schieberegler bedeutet fast volle Helligkeit. Wenn ich nun ein kleines Kästchen mit einer 80% suchen muss ist das nicht smart sondern umständlich.

    Dies ist der große Unterschied, der dazu führt, dass die neue Software nicht intuitiv zu nutzen ist. Man muss mehr lesen und wird nicht visuell informiert.

    So sehe ich es. Vielleicht arbeitet ihr alle anders mit Software. Dies ist meine Art…

    Deswegen der Hinweis an die Entwickler: Bitte genau durchlesen und versuchen zu verstehen, dass Logik auch visuell dargestellt werden kann…

    Ganz liebe Grüße
    ein weiterhin Enttäuschter RWE Smarthome Kunde.

  • Wann wird sich die iOS App endlich wieder Benutzername und Passwort merken können?
    Es kann nicht sein, sich jedesmal wieder anmelden zu müssen bevor man irgendetwas schalten zu wollen.
    Danach gibt immer noch keine Garantie schalten zu können, da es immer wieder in einen Modus gelange in dem ich nicht schalten kann. Es gab keine Veränderung nach dem Update.

  • Bei mir läuft nichts mehr. Mehrfach gelöscht und neu installiert. Habe Windows Phone mit Win10 mob.

    was kann man machen? Bei Fragen an RWE keine Antwort. An der kostenpflichtigen Hotline von RWE
    sitzen auch nur“ weis nicht weiter“ Leute.

    • Gut, dass ich nicht alleine bin. Genauso ging es mir auch. Hätte ich nicht bereits eine 4-stellige Summe in Geräte investiert, würde ich alles entsorgen.
      Auf den Geräten steht übrigens „zusammen mit Microsoft entwickelt“, nun wird auf Nachfrage nicht einmal die Entwicklung einer App in Aussicht gestellt. Die WebApp im Browser kann ich seit ca. 8 Tagen nicht nutzen, da die „Anmeldung fehlschlägt“. Das System läuft nun unkontrolliert vor sich hin.
      Innogy ist eine Zumutung, als Rechtsnachfolger der RWE wäre zu prüfen, ob nicht auch zugesicherte Eigenschaften von RWE – Smarthone angeboten werden müssen.

  • Wer hat diese billige Software geschrieben? Das ist wirklich nicht euer erst dem Endkunden sowas zu überlassen! Unübersichtlich, unbedienbar und und und !!! Ich war mal sehr zufrieden, nur was das jetzt soll mit dieser Umstellung!!! Ich kann nur jeden raten die Finger wegzulassen, ich bin einfach sehr enttäuscht. Immer wieder Änderungen wo man bei null beginnen kann, ich habe keine LUST mehr auf diese Plastikschei…e!!! Schon allein die Verbindungen der Thermostate sind unzumutbar, jetzt kommt noch hinzu, dass keine Geräte mehr zum Steuerern angezeigt werden!

  • Das ist echt der Hammer, Kunden Geräte für nicht gerade billiges Geld zu verkaufen und dann einfach den Dienst oder Software so zu verändern das diese Geräte nutzlos werden.

    Welche Stümper hier am Werk sind sieht man ganz deutlich.

    Wir sind am überlegen, ob wir eine Sammelklage einreichen.

  • Den Beitrag von Joachim Fischer vom 17.9.2016 würde ich sofort unterschreiben. Nur leider kommt keine Reaktion. Habe heute meine alten Profile aufgeschrieben und an den Service geschickt. Mal sehen wann eine Antwort kommt. Am Servicetelefon hatte ich heute als Kunde den Eindruck zu blöd zu sein um die Software zu kapieren. Ob die alle schon mal ein Buch über „Kundenzufriedenheit“ gelesen haben? Das traurige an der Sache ist, ein Umstieg zu einem anderen System ist immer mit hohen Kosten verbunden.

  • Das darf alles nicht wahr sein… Mit Internet Explorer komme ich wenigstens noch in die Zentrale, meistens auch mit dem Handy. Aber wie sieht denn diese Oberfläche aus? Das ist ja grausam. Wenn… Dann… Geht’s noch komplizierter?
    Und steuern geht meistens nicht, Browser friert irgendwo ein. Die alte Oberfläche war schon langsam und mit dem Silverlight extrem problembehaftet. Aber das? Hier ist dringend ein kompletter Neustart nötig. Ihr wollt alles besser und neuer machen? Dann fangt am besten schnell an, indem ihr diesen Murks behebt.

  • Ich muss jetzt auch mitheulen. Seit Innogy geht aber schon gar nichts mehr. Wie blöd muss man sein? Weder Zentrale, noch APP noch PC – gaaar nix geht mehr!!!
    Was sind die Programmierer von Beruf? Wie unfähig muss man sein dass ein bewährtes System innerhalb einer Woche zum Stillstand bringt.
    2.000 € in den Sand gesetzt.

    Peter Terium, CEO innogy SE: innogy ist bunt, flexibel, voll geballter Energie und kreativer Ideen.
    Was für Zeug raucht der? Oder sind es Tabletten? Die will ich auch
    Erschreckend dass die auch Atomkraftwerke bauen und bringen nicht mal ne simple Smarthome-Steuerung zum Laufen

  • Schaut hier zufällig mal ein Rechtsanwalt rein? Hat man hier Chance sein Geld zurück zu bekommen?
    Oder an den Verbraucherschutz wenden?
    Auf alle Fälle eine Frechheit was innogy sich hier erlaubt.
    Man kann RWE nur beukotieren

  • Das ist der letzte Dreck, bin supersauer und könnte die ganze SCH…. an die Wand schmeißen.

  • Ich bekomme weder über meinen Browser noch über die neue App zugriff auf meine SmartHome-Zentrale. Es kommt immer die Fehlermeldung „kein mobiler Zugriff möglich“. Hat jemand das selbe Problem gehabt und es hat später geklappt oder weis jemand eine Lösung?

  • ich habe heute meine Heizperiode gestartet und meine App erneuert und dem Update der Zentrale mit gutem gewissen zugestimmt. Grösster fehler den ich seit langem gemacht habe. Wer hat diese app geschrieben ??? zu 80% unbrauchbar .
    Ich habe eine Haussteuerung und keine Wetter App!!!! Jetzt kann man auf einen blick sehen wie warm es in meinen Räumen ist. Verstellen der einzelnen Temperaturen ist nur über untermenüs möglich.
    Jetzt stellt man schneller die temperaturen Regler selbst ein wie über die App.
    Wie kann man ein voll funktionierendes System komplett zerschrotten?
    Verschachtelte Szenarien laufen gar nicht mehr, bzw werden undefiniert abgearbeitet.
    Wenn das System nicht so viel Geld gekostet hätte würde ich alles raus schmeißen.
    Frechheit ich bin stink sauer, alle thermostate auf manuell und hoffen das das 20 update alle fehler behoben hat.

  • Bin leider auch sehr enttäuscht.
    Bin jemand der immer offen für was neues ist.
    Finde das neue Layout jetzt auch nicht so schlimm. Aber die Szenarien laufen nicht mehr.
    Habe bereits alle Szenarien gelöscht und nochmal neu erstellt. Zentrale wurde auch schon neugestartet und ich habe auch nochmal überprüft ob diese wirklich eingeschaltet sind.

    Keine Chance. Echt Schade. Wirklich ne menge Holz dafür ausgegeben.

  • Es funktioniert definitiv nichts. Fenstersensoren werden nicht angezeigt, Rauchmelder lassen sich nicht anmelden, Heizungsregler senken nicht die Temperatur bei öffnen der Fenster, sondern geben Wärme auf Maximalstufe ab. Weder über ein iPhone noch über einen Mac läßt sich zeitweise die App öffnen (Server nicht erreichbar) und der Gipfel, trotz mehrerer Mails an den Service meldet sich niemand. Probleme haben die meisten User, aber auf Facebook werden sie als individuelle Problemchen abgetan. Von daher – Finger weg!!!!!!!

  • Ich finde es auch katastrophal, die Szenarien wurden nicht importiert, leider finde ich auch kein Anleitung wie ich diese in der neuen Software wieder genauso erstellen kann. ich möchte lediglich ein Temperatur Szenario, also bei zB 17 Grad ein, aus bei 18,5 Ich habe es auf verschiedene Varianten probiert, leider macht es nicht das was es soll. Vielleicht kann mir ja hier wer helfen.
    Die vorige Software war absolut besser und übersichtlicher! Eine so gravierende Änderung im System ist definitiv nicht OK und man fragt sich warum man derart Zwangsbeglückt wird!

  • Der Weblogin funktioniert gar nicht, bzw. mal geht er mal nicht. Das deutet auf fehlerhafte Backend Systemen, die durch ein DNS Roundrobin das ganze System nicht brauchbar machen. Die APP nimmt das Login gar nicht mehr an.
    TIPP: Einsazt eines NetScalers der das Loadbalancing steuert und (WICHTIG!) die einzelnen BackendServer auf Funktion testen und im Fehlerfall selbständig aus dem Loadbalancing entfernen kann.
    Zusätzlich kann der NetScaler die SSL Verbindungen abwickeln und mal ordentlich machen. HTTPS funktioniert nur wenn SSL v2 aktiv ist, das deutet auf falsch konfigurierte SSL Härtung hin. Hier kann der NetScaler Chipbasierend SSL terminieren und die SSL Verschlüsseldungs-Last von den BackendServern nehmen.

  • Das Update bereitet wirklich Riesenprobleme. Geräte werden nicht erkannt oder funktionieren nach dem Zufallsprinzip, Verbindungsabbrüche (bei Entfernungen 2 bis 3 m von der Zentrale).
    Die App ist sehr unübersichtlich, unausgereift, schlampig programmiert.
    Bei der App fürs Smartphone fehlt z.B. die Abmelden-/Beenden-Funktion.
    Das macht so keinen Spaß, ich überlege einen Systemwechsel.

  • Michael Schütte

    Eine Katastrophe. Die App startet nie, wenn malm, mit unendlicher Ladezeit. In täglichen Gebrauch nicht zu benutzten. Auch auf dem PC viele Startversuche , bis endlich das Programm startet. Einige Installationen nicht mehr zu gebrauchen. Fernbedienung nach der Umstellung von RWE auf innogy nach einem Tastendruck für mindestens 30 Sekunden nicht mehr zu gebrauchen. Aussenleuchte wird eingeschaltet, dann ist sie plötzlich nicht mehr erreichbar. Würde dieses System keinem mehr empfehlen. Virtueller Besucher funktioniert mal, dann wieder nicht. Die Umstellung ist so ein Schrott.

  • Hubert Brandauer

    Es hat 2 Jahre bis jetzt alles wunderbar funktioniert. Ich habe Profile fürAlarmanlage,virtueller Bewohner usw gehabt. Jetzt mit der neuen Software ist das ganze unbrauchbar. Meine ganze Mühe ist umsonst. Ich finde es eineFrechheit ohne gefragt zu werden die Bedienung so zu ändern. Meine Programmierung ist jetzt nicht mehr zu durchschauen. Die ganzen Profile sind nicht mehr einem Szenario zuzuordnen. Jede weitere Änderung müsste mit einer Totallöschung aller Daten beginnen. Ich habe keine Lust und ärgere mich über diesen Fehlkauf.

  • Peter Kayser - kayserngd@t-online.de

    Guten Abend,

    Ich habe vor gut zwei Jahren RWE-Smart-Home gekauft und war höchst zufrieden. Der Wechsel zu innogy
    ist eine Katastrophe und seitdem hängt unser Haussegen schief, da die Einstellungen im Nirwana verschwanden und die Heizungsthermostate „verrückt“ spielen. Die Benutzeroberfläche ist eine Zumutung und letztlich absolut untauglich. Ich selbst bin Geschäftsführer eines IT-Unternehmens im Bereich Medizintechnik und kann nur schreiben, würden wir unserem Ärzteklientel eine derartige Lösung anbieten, wäre unser Unternehmen nicht mehr am Markt. Ich wette, dass keiner der Vorstände von RWE bzw. insbesondere der Tochter innogy, die für diesen „Schrott“ verantwortlich zeichnet, in der Lage ist, mit dieser Software eine vernünftige Regelung der Raumtemperaturen zu realisieren. – Kurz das Ganze ist für den Mülleimer.
    Ich vermute, dass leider keiner der Verantwortlichen Notiz von dieser Nachricht nimmt, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. –

    Man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht eine IG gründet, um gegen diese Arroganz und Ignoranz vorzugehen.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Unverschämtheit von Innogy, keine Funktionen mehr, ständige Abstürze.
    Aber eine Beschwerde bei Innogy wird gar nicht beantwortet, geschweige die Probleme beseitigt.
    Nie wieder!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19350 Artikel in den vergangenen 5524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven