ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
Jetzt verfügbar

Room Locator soll HomeKit-Räume identifizieren

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Update vom 1. August: Der Home Locator ist jetzt verfügbar.

Die in Pullach ansässigen Macher der Devices-Applikation, ein iOS-Download zum Verwalten und Konfigurieren des persönlichen HomeKit-Setups, werden im kommenden Monat einen Hardware-Puck zur Identifikation der in HomeKit hinterlegten Räume auf den Markt bringen.

Locate 500
Bei dem sogenannten „Room Locator“ handelt es sich um eine 5cm x 1cm großen Bluetooth-Sender, der im Bücherregal, auf dem Kühlschrank oder an der Waschmaschine angebracht werden kann und anschließend definierte Aktionen beim Betreten oder Verlassen der Räume auslöst.

Nach Angaben der Entwickler lässt sich „Room Locator“ mit einem konventionellen Beacon-Modul vergleichen (Bluetooth LE, integrierter Lifetime-Akku, durchgängig aktives Broadcasting) wurde jedoch speziell auf den Einsatz als „Bewegungsmelder“ hin optimiert.

Anders formuliert: Im Gegensatz zu den Leistungsstarken iBeacons, der sich gerne auch an mehreren Stellen im Gebäude zu Wort melden, sollen die „Room Locator“-Einheiten ausschließlich das ihnen zugewiesene Zimmer abdecken.

Locate

Noch haben wir die Module, die die Devices-App zum Einsatz und zur Konfiguration voraussetzen, nicht im Alltagseinsatz getestet, versuchen uns bis zum Marktstart in der kommenden Woche aber einen Überblick auf Funktionsweise und Brauchbarkeit zu verschaffen. Die unverbindliche Preisempfehlung der Room Locator-Module soll bei knapp 25€ liegen.

App Icon
Devices
LinkDesk GmbH Co
Gratis
44.86MB
Freitag, 29. Jul 2016, 18:52 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hört sich cool an, werde mir gleich welche zum testen bestellen.
    Bin gespannt wann sie kommen..

  • Kann man das Gerät schon irgendwo bestellen?

  • Gibt es schon eine Seite zum Vorbestellen?

  • Ist da eine Batterie drin? Ich sehe keine Solarzelle wie das EnOcean vorbildlich löst.

  • Na toll…und ich soll dann wohl immer mein Handy dabei haben 8-)
    Da gibt es bessere Systeme über Bewegungsmelder und Homematicansteuerung. Und das beste…es reagiert auf alle Personen.

  • Das geht doch aber nur wenn ich mein IPhone überall mit hin nehme oder? Weiß nicht wie es bei euch aussieht aber ich habe es meist irgendwo rum liegen.

  • Ist die Herkunft der Geräte Zufall?

    Just sayin

  • Stefan B. aus H

    So so, aus Pullach *LOL*.
    Ist das ein Kaufgrund oder eher gegenteilig?

  • Wie ist das eigentlich, wenn man eine Familie hat? Für Singels ist sowas ideal. Aber sobald zwei oder mehr in der Wohung leben, kann selbst das Ein oder Aus der Lampen bei Ankommen oder Verlassen schnell nerven. Und wenn ich das jetzt mit irgendwelchen Szenarien und Geräten noch verbinden soll….

    • Richtig, da fehlt noch ein „so wirds gemacht“
      IConnectHue hat wohl mittlerweile für Philips Hue ne Möglichkeit mit mehreren Geräten zu arbeiten.

      Alternative wenn es Smartphones sind: 1x Android mit Tasker zur Steuerung In Kombination mit Ping auf IP’s der Smartphones und Steuerung nur wenn IP erreichbar/nicht erreichbar etc -> ist aber alles Nix tolles sondern Pfusch….

      Können diese Beacons mit mehreren Geräten arbeiten? Als ich schalt die Szene wenn Gerät A und Gerät B da sind aber nicht wenn nur 1 Gerät erreichbar ist etc?

  • In Pullach sitzt übrigens der BND…nur so…

  • Als „Bewegungsmelder“ um Lampen anzuschalten meiner Meinung nach Unsinn. Wer hat denn immer ein Handy dabei? Vor allem abends, wenn ich nur noch nackig durch die Wohnung laufe? Oder meine Kinder haben kein Handy oder meine Frau, hat kein Bluetooth 4.0.
    ibeacon sind ne dolle Sache aber bei sowas beschleicht mich das Gefühl, man weiß nicht, was man sonst damit machen soll

  • Und nun anscheinend wieder ein Artikel aus dem Bereich „völliger Unsinn“

    Wie hier ja schon einige erkannt haben, macht das nur Sinn, wenn man sein Handy ständig bei sich führt, während man die Räume wechselt…
    irgendwie eine traurige Vorstellung.

    Ich kann bei diesem ganzen SmartHome ja z.b. noch Heizungsanlagen usw. verstehen… aber auch schon beim Licht hört es auf (trotz meiner Technikaffinität).
    Für Körperbehinderte ist das sicher auch eine feine Sache, aber ansonsten wohl nur für Fette und Angeber (was jetzt sicher nicht PC war).

    wie iBeacons und Co sinnvoll eingesetzt werden, dass habt ihr ja vor kurzem mit der Zoo Berlin app gezeigt.
    Ansonsten wäre es doch auch mal schön, wenn sich die Menschen etwas weniger der Technik zuwenden und wieder etwas mehr „Handbetrieb“ betreiben (auch wenn es nur die zwei Meter zum Lichtschalter sind)

    • Könnt ich mir vorstellen im Eingang einen zu platzieren. Sind die auch wasserfest, dann könnte ich auch die Lampe an der Haustür schalten lassen, hab da eine Philips Hue drinnen mit wasserfesten gehäuse

    • Deine Gedanken sind nachvollziehbar, aber hier ist ein Platz, an dem sich Technikbegeisterte treffen. Also diskutiert man auch über den Einsatz von Technik.

      Ich sehe die Beacons als Orientierungshilfe für das Handy. Handy im Wohnzimmer: Wohnzimmerlicht und TV Fernbedienung im Homescreen. In der Küche: Küchenlicht im Homescreen. Im Schlafzimmer: Schlafzimmerlicht und dortige Heizung usw…

      Weiter Möglichkeiten: zuhause/Büro andere Telefonfavoriten, im Auto Navi und Mediaplayer im Homescreen usw

    • bei deiner Ansicht hast du sicher auch noch ein Auto bei dem du alles manuell einschaltest, wie zum Beispiel die Beleuchtung? Wenn nicht, warum sparst du dir da die 20cm zum Schalter?

    • Der Handbetrieb macht aber bei einer Hue-Glühbirne wenig sind

  • Für personalisiert Szenen ist das sicher eine gute Lösung. Man müsste ja damit dann je nach Person individuelle Szenen auslösen könne, z.B. kann meine Freundin mit ihrem iPhone eine andere Szene aufrufen lassen als ich

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven