Nachrichtenagentur Reuters erwartet neues iPad mit LTE (4G)

40 Kommentare

Wenn es nach der Nachrichtenagentur Reuters geht, stattet Apple die für morgen erwartete dritte iPad-Generation definitiv mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE (4G) aus.

Die Agentur zitiert diesbezüglich eine mit dem Produkt vertraute Person und untermauert damit bereits länger existierende Gerüchte in dieser Richtung. In den USA soll Apple bereits eng mit den Mobilfunkkonzernen Verizon und AT&T kooperieren. In Deutschland kommt zweifellos die Telekom als Partner in Betracht, der Bonner Konzern hat erst dieser Tage neue Datentarife angekündigt, die je nach Verfügbarkeit das mobile Surfen über LTE mit Geschwindigkeiten bis zu 100MBit/s beinhalten.

Diskussion 40 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Brauch man für LTE dann auch einen neue SIM Karte und einen neuen Vertrag der LTE dann auch unterstützt?

    — Lucas
    • Bin da kein absoluter Kenner aber gut möglich wäre es das es eine neue SIM braucht. Hatte bei meinem ersten Handy mit umts(3G) die SIM Karte austauschen müssen weil die kein UMTS unterstützte. In wie fern die das heute mit “Updates” steuern können weiß ich auch nicht.

      Aber ein neues Abo seh ich sogar als sehr wahrscheinlich. Dein jetziges hat ja nur ne “nutzungsetlaubnis” für UMTS denke mal schon rechtlich musste LTE neu in die vertragsklauseln rein um zu regeln wieviel MB/GB im
      Monat zu welchem Preis und welcher Geschwindigkeit (sprich Drosselung)

      — AcidNeo
    • Nein du brauchst keine neue Sim, der Austausch früher hatte ganz andere Gründe warum diese nicht UMTS fähig waren…dieses Problem gibt es jetzt nicht mehr.

      — hope13
  2. Eine ganz andere Frage ist:
    Muss es wieder die Telekom mit ihren Wucherpreisen sein? Die Telekom kann sich mal wieder schön die Taschen voll machen und alle müssen, wenn sie es haben wollen, zur Telekom wandern. Dann ist es wie immer bei denen: Es wird viel versprochen und wenig gehalten. Zum Schluss läufts wieder darauf hinaus: BIS ZU 100 MBit. Somit sind die Telekomis wieder auf der sicheren Seite

    — Centaury
    • Vielleicht ist die Telekom ja aufgrund Ihrer höheren Preise überhaupt erst in der Lage neue Technologien mehr oder weniger flächendeckend anzubieten.
      Geld für den Ausbau der Infrastruktur muss ja erstmal verdient werden.

      — Xerograph
    • Dir sollte aber schon klar sein, dass es absolut unmöglich ist, ne bestimmte Bandbreite über Funk zu garantieren. Da spielt allein schon die Tatsache, dass mit schlechterem Empfang (also z.B 4 statt 5 striche) zwangsweise die Datenrate sinkt, eine absolut entscheidende Rolle. Hinzu kommt auch noch die Netzauslastung. Die Datenraten schwanken nunmal technisch bedingt. Das ist einfach nicht anders möglich. Daher immer “bis zu”.

      — Laggy
      • Selber Mungo, ein Privatanschluss mit einer Cu leitung ist nicht mit einer T-Mobile Glasfaserleitung zu vergleichen, allein die Technik im Hintergrund ist komplett anders aufgebaut. Dazu kommen noch verschiedene Physikalische Unterschiede dazu und und und.

        froody
    • 1. Hat Xerograph recht: Ausbau kostet Geld.
      2. Was immer und immer wieder vergessen wird: Wegen der nach wie vor bestehenden Regulierung ist die Telekom nicht frei in der Preisgestaltung. Alle Preise, Pakete etc. müssen der Bundesnetzagentur vorgelegt und von ihr genehmigt werden. Bei zu günstigen Preisen untersagt die BNA die Freigabe.
      3. Bei welchem Anbieter läuft es nicht auf “bis zu” hinaus?

      — DerWissende
  3. Selber kaufen im Apple Shop. Dann den Anbieter deiner Wahl nehmen. Würde niemals solche Preise für das mobile Internet bezahlen.

    — yves78
    • Ach komm, Du kaufst doch auch die teuren Apple Produkte, da wirste doch nicht Erbsen zählen was ? Schicken Sportwagen fahren, aber am Benzin knappsen jaja…

      — Sw4n
      • Das Problem sieht man aber immer wieder: schicken Sportwagen leasen, aber Handy am Ohr, weil dann das Geld für die Halterung fehlt.

        — Jorim66
    • Haha genau: Erst 700€ (Mutmaßung) für ein iPad hinlegen und dann die gute Alditalk Karte rein. Nee is klar!

      — DerWissende
  4. wer lte will wird dafür anfangs egal bei welchem Anbieter mehr auf den Tisch legen. die Telekom hat vermutlich am Anfang das am besten ausgebaute netz, deshalb werden sie als erste genannt. verstehe Leute nicht die sich ein hochpreisiges Gerät kaufen und dann am “Sprit” sparen

    — enemy
  5. WOA DIE GANZEN GERÜCHTE MEEEIN GOTT, WARTET HALT EINFACH AB BIS ES SO IST!! MAN SOLLTE SICH ÜBER ANDERE SACHEN GEDANKEN MACHEN UND NICHT ÜBER DUMME GERÜCHTE

    — patrick
  6. Die Telekom hat defintiv nicht das am besten ausgebaute Netz! Vodafone ist klar viel weiter beim LTE-Ausbau. Von der Regierung wurde gefordet zuerst die weissen Flecken mit LTE zu versorgen. Dies hat Vodafone der Regierung versprochen. Es wurde aber nicht gefordert, dass alle Netzbetreiber gleichzeitig diese Lücken schliessen müssen. Die Telekom hat sich beruhigt zurück gelehnt und sich zunächst mal auf den HSPA-Ausbau konzentriert, während Vodafone kräftig LTE vorantreibt. Die Telekom beginnt gerade erst mit den Ausbau im Grossraum Köln.

    — frycek
    • Bei mir ist nur TLT von D1 verfügbar. Die Vodafone bietet bei mir gar kein LTE.
      Aber ich würde eh nicht wechseln. Habe mein Vertag gerade um 2 Jahre verlängert.
      Das T-Mobile Netz ist für mich einfach das beste (vor LTE wren T-Mobile und Vodafone eigentlich gleich bzw. Vodafone in meiner Stadt minimal besser).

      — Chris
    • Kennst du Friedrich Joussen? Das ist der Chef von Vodafone Deutschland. Der hat sich jetzt erst in einem Interview mit dem Focus darüber aufgeregt, dass der britische Mutterkonzern unter anderem die Gelder für den LTE Ausbau in Deutschland gekürzt hat und dadurch der Ausbau langsamer voran geht, als von ihm geplant. Und das sagt der Chef von Vodafone Deutschland selbst!
      Und auch im letzten Netztest musste sich Vodafone deutlich gegenüber der Telekom geschlagen geben:
      http://www.chip.de/artikel/Der.....45995.html

      — Cromax
    • Soweit ich weiß ist Köln und verschiedene kleinere Städte im Osten schon längst gegessen, momentan ist FFM das nächste große Projekt von T-Mobile…

      froody
  7. Hab eine Simply-Karte im iPad und schon mal nachgefragt wegen LTE. Antwort: “Nein, Sie brauchen Ihre SIM-Karte nicht wechseln und Ihr Tarif bleibt wie er ist.” (12 €/ mtl., 500 MB)!

    — bunte70

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS