ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Rennspiel GRID für Mac zum Sonderpreis

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Auch diese Woche bietet Feral Interactive wieder die Mac-Version eines namhaften Spieletitels preisreduziert an. Das ursprünglich mit einem Preis von 22 Euro gestartete Rennspiel GRID lässt sich vorübergehend für nur 5,49 Euro im Mac App Store laden.

grid-mac-500

GRID ist ein Rennspiel aus der Race-Driver-Serie des Entwicklerstudios Codemasters. Ihr könnt zwischen Strecken in Europa, den USA und Japan wählen, neben klassischen Rennstrecken wie Spa oder Le Mans warten auch Landstraßen und Stadtkurse auf euch. Dabei steht euch eine stattliche Auswahl lizensierter Originalfahrzeuge zur Verfügung, darunter Porsche 911, Lamborghini Murcielago oder Aston Martin.

GRID unterstützt diverse Gamepads und Lenkräder am Mac, lässt sich aber auch gut über die Tastatur steuern. Optional könnt ihr die Rennen auch im Multiplayer-Modus online über WLAN fahren.

GRID für Mac ist 7,3 GB groß und benötigt mindestens einen Prozessor mit 1,8 GHz. Lest euch vor dem Kauf am besten die kompletten Systemvoraussetzungen im Mac App Store durch.

Montag, 25. Aug 2014, 14:53 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit meinem Air 2014 i7 8gb RAM kompatibel bzw flüssig spielbar?

  • Mit meinem iMac Late 2012 27″ perfekt spielbar jedoch mit meinem MBP retina 13″ Late 2013 nur mit sehr geringer Auflösung und Einstellungen spielbar. Ist ein super Spiel! Macht viele viele Stunden sehr viel Spaß!

    • Ich denke wichtigere Informationen als deine Computer wären wie jedes Kind weiß: CPU, RAM und Grafikkarte ;)

      • Sehe ich nicht so… Damit kann glaub ich hier nicht jeder etwas anfangen… Mit „wann hab ich gekauft“ schon eher… zumal die Grafikkarte (auf die es hier ankommt) glaube ich bei dem MBPr 13 Late 2013 eh immer die gleiche ist!?

      • @Hempelchen Ne, er hat schon recht. Gerade beim iMac. Den kannst du einmal mit Intel Onboard Grafik kaufen oder mit nVidia (oder in manchen Jahren wars AMD) Grafikkarte kaufen. Da hast du dann locker die 10 Fache Leistung der Onboard GPU. Das sind WELTEN.

        Und wie du schon sagtest, Mac Book… Hat höchstwahrscheinlich auch nur Intel Onboard Grafik. Zum Zocken taugt das halt leider nichts. RaceDriver GRID ist 6 Jahre alt und war damals schon am PC mit 200-250€ Grafikkarten auf Ultra in Full HD mit 60 FPS Spielbar. Es war wirklich kein Hardwarefresser. Gerade das zeigt eindrucksvoll wie groß der Unterschied zwischen richtiger Karte und Intel Onboard Chip ist. (zumal man auch bedenken muss, dass selbst im iMac nur Notebook Grafikkarten verbaut werden, die ein gutes stück langsamer als die Desktop Versionen sind.

        Nen Mac würde ich wirklich nur als Office Maschine kaufen. Kleinste CPU, ne SSD, je nach verwendeter Software 4 oder 8 GB RAM und fertig. Da noch für das ein oder andere Spiel die besseren Komponenten zu wählen grenzt an pure Geldverbrennung.

        Meine Meinung…

  • Kann mir mal jemand sagen, wie man GRID vernünftig mit der Tastatur spielen kann? Bei mir reagieren die Tasten so schnell, dass ich nicht vernünftig um eine Kurve komme.

    • Eigentlich gar nicht. Ein Rennspiel mit Tastatur Spielen ist in etwa so, als würde man nen FirstPerson Shooter mit Lenkrad steuern. Auf tastatur kannst du weder Gas noch Lenkeinschlag dosieren. Das ist aber bei Rennspielen essentiell. Gamepad ist daher Pflicht.

      • Da müsste ich eins neu kaufen. Welches Gamepad wäre empfehlenswert? Taugt das PS Dualshock 3 was? Könnte man das auch für einen Flugsimulator verwenden?

      • Komisch. Ich spiele seit Jahren Rennspiele mit Tastatur und habe keine Probleme damit. Vielleicht bin ich da aber auch einfach nur zu anspruchslos. Mir reicht es, wenn ich als erster und ohne Schaden ins Ziel komme. Ob ich dabei nun 100% Ideallinie gefahren bin, ist mir ziemlich egal.

      • Sorry, welche Gamepads für Mac Empfehlenswert sind kann ich nicht sagen. Am PC ist eben der Xbox 360 Controller DAS Gamepad schlechthin, da quasi jedes Spiel mit Gamepadsupport dafür optimiert wurde. Am Mac muss man soweit ich weis sowohl das Xbox als auch den DS3 Gamepad mit einem inoffiziellen Treiber installieren, da es keinen offiziellen support zu geben scheint. In wie fern das zuverlässig (auch mit aktuellen OSX Versionen) funktioniert, ist jetzt die Frage…. Ansonsten kannst du auch versuchen weiterhin per Tastatur zu spielen. Mit etwas Übung gehts schon ganz aktzeptabel^^ Du könntest auch mal nachsehen, ob man in den Optionen die Empfindlichkeit für den Lenkeinschlag einstellen kann. Vielleicht mindert das dein Problem ja schon. Fahrhilfen sollten in den Fall natürlich auch alle aktiv sein. Und ja, Flugsimulatoren kannst du mit Gamepad natürlich auch spielen. Da du analogsticks hast geht das eigentlich wunderbar. Viele schwören zwar auf richtige Joysticks, aber das finde ich persönlich etwas übertrieben (ausser man spielt das wirklich leidenschaftlich gerne)

      • Ich hab jetzt mal zwei Rennen mit folgender Einstellung per Tastatur geschafft:
        Spiel L. 20%
        Sättigung 70%
        Linearität 8
        Spiel Gas/Brmse 0%
        Sättigung Gas/Bremse 100%

        Blöd, dass der Tastaturpuffer nicht regelmässig vom Spiel geleert wird. Mir ist es ein paar Mal passiert, dass die Kiste plötzlich rückwärts beschleunigt, ohne dass ich eine Taste gedrückt hat. Das Ganze findet auf der Public Beta 2 von Yosemite statt ;)

  • Ja gut. Bei mir klappt das nicht. Welches Pad wäre denn jetzt empfehlenswert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven