Reduzierte iTunes-Karten: 20% Rabatt bei Edeka und real

iTunes 9 Kommentare

Eine Ergänzung noch zu unser gestern veröffentlichten Meldung zu den vom 17. bis 22. Juni erhältlichen preisreduzierten iTunes-Karten bei real.

edeka

Auch EDEKA hat diese Woche iTunes-Karten im Angebot und bietet anders als real nicht nur auf die Karten im Wert von 50 Euro, sondern auf alle drei Varianten 20 Prozent Rabatt. Bitte prüft aber noch einmal anhand eures aktuellen Aktionsprospektes, ob das Angebot tatsächlich in ganz Deutschland gilt, wir haben dies bislang noch nicht bestätigt bekommen.
UPDATE: Dieses Angebot gilt nur für die EDEKA-Regionalgesellschaft Minden-Hannover!

Der Wert der Gutscheinkarten wird beim Einlösen auf das iTunes-Guthaben verbucht und kann dann nach Belieben für Musik, Filme oder Apps für iOS und den Mac ausgegeben werden. Vielen Dank für eure Mails.

Ach ja: Wer in Berlin wohnt, kann die iTunes-Karten auch mit dem iPhone bezahlen. Edeka hat dort gerade eine Bezahlen-per-App-Funktion im Test (wir berichteten).

Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Also der EDEKA Markt meines Vertrauens beteiligt sich scheinbar gar nicht an der Aktion. Ich wohne in Mainz. Mal sehen, ob es ein anderer in der Nähe hier tut…

    — MacAlex24

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13451 Artikel in den vergangenen 4565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS