ifun.de — Apple News seit 2001. 22 469 Artikel
   

Rarität: Funktionsfähiger Apple 1 wird versteigert (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Falls jemand um die 200.000 Euro anlegen will: Das Kölner Auktionshaus Breker versteigert nächsten Monat einen Original „Apple 1“ aus dem Jahr 1976.

Der Computer wurde damals lediglich als Platine zum Preis von 666 Dollar verkauft, das Gehäuse musste man sich selbst bauen. Das nun zu versteigernde Modell kommt mit umfangreichem Zubehör in selten gutem Zustand und ist eines von weltweit nur noch sechs lauffähigen Geräten. Die beiliegende technische Dokumentation mit dem alten, Isaac Newton unter dem Apfelbaum darstellenden Logo wurde von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak signiert. Das Startgebot für die Auktion liegt bei 70.000 Euro und es wird ein Endpreis von bis zu 200.000 Euro erwartet. (Danke René)

Mittwoch, 24. Okt 2012, 8:37 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es ist schon faszinierend, wieviel Geld das gute Stück Wert ist. Am Ende des Tages ist es trotzdem veraltete Technik und hat einfach nur Sammlerwert.

  • Der ist gar nichts Wert Wichtigtuer. Ein 280 SE war ein 6-Zylinder und kein V8.

    • Es ist aber kein 280SE, sondern ein 280 SE 4.5. und schon damals haben nicht alle Modelle die Bezeichnung exakt passend zum Motor gehabt, bzw einen Erweiterung des Namens (4.5).

    • Warum macht man sich nicht mal kurz die Mühe, und macht sich im Netz schlau, bevor man sein Halbwissen hier verbreitet.
      Gewußt hätte ich es auch nicht. Aber laut Wikipedia: Die V8-Motoren (M 116/M 117) mit 3,5 und 4,5 Liter (US-Version) Hubraum haben eine elektronische Einspritzung (Bosch D-Jetronic) und Motorleistungen von 147 und 146 kW (200 und 198 PS).

    • Ich frage mich gerade was das Wort „Wichtigtuer“ in diesem Zusammenhang zu suchen hat – es gibt auch eine nette und freundschaftliche Art der Kommunikation und solche persönlichen Wertungen gehören mit Sicherheit nicht dazu.

  • Wenn man manche Sachen nur mal aufgehoben hätte. :-(((((

    Da werden Erinnerungen wach.

    • Ja, da kann ich nur noch mal an alle iPad 3-Besitzer appellieren, ihr gutes Stück Wert zu schätzen. Denn das wird später als Rarität gesucht sein. Man wird sagen: „Das war das Teil, das nur so kurz erhältlich war und das die meisten Besitzer versuchten gegen das neue iPad 4 umzutauschen.“

  • Nur eine Frage der Zeit, wann der erste Hipster damit bei Starbucks sitzt.

  • Ich hätte das Teil wirklich zu gerne. Das ist Geschichte zum anfassen. Eigentlich gehört das ins Museum. Oder besser an eine Uni damit man es nicht nur anschauen sondern ab und an auch noch verwenden kann.

    • Also für die Uni wäre dann ein Emulator besser. 20-30 Nasen teilen sich einen PC?
      ;) der lebt nicht lange.

      • Natürlich sollten in der Uni keine Erstsemester an dem Gerät sitzen. Dort gehört er auch in eine Vitrine. Auperdem: Das ist KEIN PC sondern ein Mac (bzw. Apple) :-)

  • Was konnte man denn eigentlich mit dem Apple I so machen damals?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22469 Artikel in den vergangenen 5897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven