ifun.de — Apple News seit 2001. 18 856 Artikel
   

RapidWeaver 7: Realmac veröffentlicht neue Version der Webdesign-Software

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

RapidWeaver, eines der populärsten und Dienstältesten Webdesign-Tools für den Mac, ist umfassend überarbeitet in Version 7 erhältlich.

Rapidweaver 7

Die Liste der Verbesserungen und Fehlerbehebungen in RapidWeaver 7 ist lang, dazu kommen diverse nennenswerte Funktionserweiterungen. So versprechen die Entwickler eine umfangreich überarbeitete und beschleunigte FTP-Funktionalität und einen integrierten Webserver, um eine authentische lokale Vorschau der kompletten Webseite zu gewährleisten. Fertige Projekte lassen sich nun auch an mehreren Orten gleichzeitig veröffentlichen, zudem könnt ihr eure Projekte automatisch als gezippten Backup mit exportieren.

Das Frontend der App wurde von den Entwicklern aufgehübscht, RapidWeaver 7 verfügt nun über eine neue, an das aktuelle OS-X-Design angepasste Sidebar. Zudem stehen euch vier neue responsive Webseiten-Themen zur Verfügung, zu denen neben den App-Entwicklern auch renommierte Design-Studios beigetragen haben. Weiter versprechen die Entwickler, dass ihre App Javascript und CSS nun für schnellere Ladezeiten optimieren und überflüssigen Code entfernen kann.

Rapidweaver 7 700

Die auf maximal zwei Macs nutzbare Standardlizenz von RapdidWeaver ist zum Preis von 99 Dollar erhältlich, auf bis zu fünf Macs kann das Programm zum Preis von 189 Dollar betrieben werden. Für ein Upgrade von der vorherigen Version fallen 59 Dollar an. Bevor ihr euer Geld investiert, könnt ihr auf der Webseite der Entwickler eine kostenlosen Testversion laden.

Zu Monatsbeginn konnten wir bereits über neue Versionen der Konkurrenz-Programme Sparkle und Blocs berichten.

Dienstag, 24. Mai 2016, 18:54 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer setzt noch auf eine Offline-Lösung? Seitdem ich WordPress nutze, sehe ich erst mal, welche unerschöpflichen Möglichkeiten mir WordPress eröffnet und das kostenlos (mit vielen Plugins erweiterbar)! Ich bleibe bei WordPress!

  • Erstaunlich, dass es noch User gibt, die auf Hardware gebundene Software als Web-Anwendung setzen.
    So viele Content Management Systeme im Netz zur Verfügung, die eine Wartung der Internetseite selbst vom iPhone ermöglichen, inklusive Multiuser, zeitgesteuerter Veröffentlichung und und und…

    • Dem Content-Management hatten die Götter die Erstellung einer Website vorangestellt. Und nicht jeder muss oder will ständig an einer Webseite herummanagen.

  • Ich persönlich halte ja nix von dieser Software meiner Meinung gibt es viel bessere Alternativen

  • Die Zeiten von Dreamweaver und Co sind lange vorbei

    • Nein.
      Auch am Anfang einer Worpress-Seite steht immer noch die Entwicklung der HTML-Struktur.
      Dafür kannst du zwar einen einfachen Text-Editor verwenden, aber die visuellen Tools von Dreamweaver, etc. können da ziemlich nützlich sein.
      Und selbst wenn du eins der fertigen Themes verwendest: Auch die hat irgendjemand irgendwann mal entwickelt – und das ganz sicher nicht mit dem WordPress-internen Editor :)

  • Dann habe ich mal eine Frage an Euch:
    wenn ich Mac + PC nutze und überhaupt keine Ahnung habe, welches „idiotensichere“ Programm wäre empfehlenswert und natürlich bezahlbar? Hatte mit MUSE von Adobe geliebäugelt, ist mir aber zu teuer.
    Empfehlungen?

  • Ich hatte mich zu früheren Zeiten auch mit RW versucht, und als Neuling ohne Ahnung von Code ist das schon hilfreich. Was mich aber immer sehr störte und warum ich mich abgewendet habe, ist das man das HTML & css nachträglich manuell nicht beeinflussen konnte. Wäre das jetzt möglich, wäre das ein starkes Argument zum Upgraden.

  • HTML und CSS konnte man schon immer manuell beeinflussen, ohne Probleme.

  • Hallo zusammen – ich habe eine Frage – wir suchen jemanden, der uns unsere Rapidweaver Homepage nach neuesten Erkenntnissen umgestalten kann, inkl. Google Ranking. Wir würden uns freuen
    LG Klaus

  • wolfgang Krentscher

    bis heute läuft RW 6 nicht fehlerfrei. besondere Schwachstelle ist die sidebar. diese ist Schwerpunkt bei der Seitengestaltung und erfordert mit „terminal“ regelmäßig einen html – Befehl, ätzend !!!

    defaults delete com.realmacsoftware.rapidweaver6 „NSSplitView Subview Frames Main Document SplitView“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18856 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven