ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Play-tag: Elektronische Plakette für euren vierbeinigen Liebling

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Hundebesitzer aufgepasst! Ihr habt einen Liebling, der gerne mal fremdgeht oder neugierig ist und den Herrchen schnell mal aus den Augen verliert? Da haben amerikanische Entwickler etwas entwickelt, was hilfreich sein könnte, den Play-tag.

Es handelt sich beim Play-tag um eine elektronische Hundemarke. Diese speichert, wie gewöhnliche Hundemarken, Informationen zu eurem Lieblingstier und soll dafür sorgen, das ihr das Tier zurück bekommt, falls es einmal verloren geht. Doch das wäre keine Erwähnung wert, wenn Play-tag nicht ein paar zusätzliche Funktionen bereit halten würde.

Funktionieren tut das ganze per Bluetooth, weswegen zwar die Entfernung eher gering ist (höchstens 150 Fuß), dafür kommt Play-tag jedoch ohne WLAN- oder Mobilfunknetz aus. Das Gerät wird mit einer oder zwei handelsüblichen Batterie-Zellen betrieben, die es ca. ein Jahr lang mit Strom versorgen. Play-tag kostet zur Einführung 49,99 Dollar (später 59,99 Dollar). Die zugehörige App gibt es kostenlos.

play-tag

Play-tag ist gleichzeitig Hundemarke, virtuelle Hundeleine, sowie Krankenakte des Tieres. Für die virtuelle Leine legt ihr eine Entfernung fest, in der sich euer Hund bewegen darf. Verlässt er die Zone, beziehungsweise bricht das Signal wegen Hindernissen ab, alarmiert euch eure App und ihr könnt nach eurem Hund Ausschau halten. Zusätzlich könnt ihr festlegen, dass Play-tag bei verlassen der festgelegten Zone ein LED-Blinklicht aktiviert. Damit soll euer Hund im Straßenverkehr besser erkannt werden. Zusätzlich speichert Play-tag allerhand Daten über euren Liebling, sei es die Heimatadresse oder medizinische Informationen, damit ein Finder unter Umständen sofort die notwendige Hilfe leisten kann. Als Zusatzfunktion besteht die Möglichkeit, andere Benutzer der App zu informieren, das euer Hund verloren gegangen ist. Diese können dann bei der Suche helfen. Eine Belohnung für den Finder kann ebenfalls innerhalb der App festgelegt werden.

Demo from Play-tag Team on Vimeo.

Freitag, 15. Aug 2014, 15:00 Uhr — Andreas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was für Quatsch, BT?
    Wenn Fellnase einen Rappel bekommt und durchgeht, dann nützt keine LED was und BT auch nicht.

  • schöne idee, aber das video ist jetzt nicht wirklich informativ, finde ich. und die sprecherin könnte mal etwas deutlicher reden, schließlich möchte sie etwas verkaufen (aber kein hörgerät).

  • Alles schön und gut, aber wenn man eine begehrte Hunderasse hat, sieht man den Racker leider eh nicht wieder :-(

  • Nur sinnvoll wenn da ein GPS-Chip drinn wäre, aber sowas gibt es ja schon.

  • Was da noch fehlt, ist ein QR-Code auf der Rückseite, der direkt zur App im iTunes-Store weiterleitet, so dass auch Nicht-Wissende an die Informationen kommen.

  • Witz, ohne 3G und GPS innerhalb 50m für Hunde nutzlos

  • TrackR ist dazu eine gute alternative

  • Finde ich auch, ohne GPS vollkommen nutzlos.

  • Gibt es in Deutschland auch, wenn auch ohne Blinklicht. Es nennt sich „Hundemarke“! Hund bei Tasso kostenlos anmelden, registrierte Hundemarke ans Halsband – fertig.
    Hunde sind außerdem gechipt. Der Transponder kann beim Tierarzt/Tierheim ausgelesen werden, der Besitzer wird so ermittelt (sofern bei Tasso registriert).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven