Pinna: Ein eleganter, kostenloser und aufgeräumter Musik-Player für den Mac

2 Kommentare

Pinna (Mac App Store-Link) sieht gut aus. Der freie Mac-Musicplayer liest beim Start die iTunes-Mediathek aus und zeigt eure Songs-Sammlung in einem schlichten, zweispaltigen Interface an, das nach Wiedergabelisten, Interpreten und Alben sortiert werden kann.

Habt ihr eine Playlist zusammengestellt oder ein Album gestartet, reduziert sich Pinna automatisch auf eine kleine Cover-Ansicht, deren Größe sich in den Programm-Einstellungen an euren Geschmack anpassen lässt.

Frei konfigurierbare Kurzbefehle erlauben die Tastatur-Steuerung, an die Integration von last.fm und exfm (inklusive Audio-Streaming) haben die Programm-Macher ebenfalls gedacht.

Die kostenlose 4MB-App ist an das Retina-Display der neuen MacBook pro Modelle angepasst und sollte euch ins Wochenende begleiten.

Diskussion 2 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Was nützt ein Musikplayer ohne Airplay-Funktion? Soll ich meine Musik über die Laptoplausprecher anhören? Warum denken Softwareentwickler nicht mal für 5 Pfennig nach, bevor sie so was auf dem Markt werfen?

    — ryo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 16362 Artikel in den vergangenen 5065 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   © 2001-2015 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS