ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

PhotoViewer und EXIF Information: Zwei Mac-Helferlein für Digitalfotografen

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Mit PhotoViewer und EXIF Information wollen wir euch auf zwei von ifun-Leser Thomas entwickelte Mac-Apps aufmerksam machen. Beide Programme stehen kostenlos zum Download bereit.

PhotoViewer ist dazu gedacht, schnell mal einen Stapel Digitalbilder durchzusehen um schlechte oder nicht mehr benötigte Bilder auszusortieren. Ihr könnt die Anwendung komplett per Tastatur bedienen (die Kürzel findet ihr jeweils hinter den einzelnen Funktionen in der Menüleiste). Zusätzlich zur Foto-Ansicht inklusive Zoom-Funktion bietet die App die Möglichkeit, eine Statusleiste mit weiteren Infos sowie ein Fenster mit EXIF-Informationen einzublenden.

Photoviewer Mac

EXIF Information macht nichts anderes, als die EXIF-Informationen eines im Finder ausgewählten Fotos in der Statusleiste anzuzeigen. Ihr müsst dafür keine separate App öffnen, sondern habt an der Menüleiste ein Fenster kleben, das sich jeweils passend zum ausgewählten Foto aktualisiert. Eine Nischenanwendung, die Thomas für einen Freund geschrieben hat.

Beide Apps sind derzeit noch in frühem Stadium. Bei Interesse und entsprechenden Feedback werden sie gerne weiterentwickelt.

Dienstag, 07. Jun 2016, 16:20 Uhr — Chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit der Bedienung per vorsintflutlichen Tastenkürzeln eliminieret sich die App selbst. Ist mir unbegreiflich, was Tastenkürzel in der heutigen Zeit hier noch zu suchen haben! Das hat gefälligst alles per Kontextmenu und Rechtsklick zu funktionieren, sonst muss man sich nicht nur unzählige Kürzel merken, sondern auch ständig sein Kaffeehäferl abstellen, um tippen zu können. Windows hingegen praktiziert das Kontext-Menu seit Jahrzehnten tadellos!

    • produktiv musstest du noch nie arbeiten oder?

    • Kontextmenü ist lahm. Tastenkürzel heißen nicht umsonst so. Weil sie schneller sind als die Bedienung mit der Maus.

      • Es gibt nichts Schnelleres als Kontextmenu, mit Ausnahme von Sprachbefehlen. Offenbar bist du im Arbeiten mit Touchpad oder Maus nicht sehr routiniert.

      • Ähhh.., und ja: Wie wär’s mit einem Rückschritt zum guten alten DOS ? Da kannst du deinem Tastatur-Elan freien Lauf lassen…:-).

      • Sehr zu hoffen das sie Kommentare ironisch gemeint sind. Wie soll ein Kontextmenü schneller sein als ein einziger Tastendruck. Das ist technisch einfach nicht möglich egal wie schnell man Maus oder touchpad bedienen kann.

      • Nur dann, wenn die Finger bereits direkt über den Tasten schweben. Ein einzelner Tastendruck genügt nicht bei Tastenkürzeln. Das erfordert zudem die Koordination, sämtliche Tastenkürzel für alle benötigten Programme stets konzentriert parat zu haben, um sie schnell genug umsetzen zu können. Bei meiner Arbeit habe ich mich auf etwas anderes zu konzentrieren als auf das Merken und koordinieren von unzähligen Tastenkürzeln. Professionelle Beidhand-Programmierer sind hier wahrscheinlich in einer anderen Situation.

      • Nur dann, wenn die Finger bereits direkt über den Tasten schweben.

        Dito für die Maus + Tasten bzw. zusätzlich müssen hier ggf. Bewegungen auf dem Touchpad und/oder mit dem Trackpoint durchgeüfhrt werden insofern kein Argument, das irgendetwas ändert (im Gegenteil)

        Ein einzelner Tastendruck genügt nicht bei Tastenkürzeln.

        Ein einzelner tastendruck kann selbstverständlich genügen wenn man die Anwendung sinnvoll eingestellt hat und nutzt. Im Gegensatz dazu wird keine Kontextfunktion mit einem Tastendruck funkionieren sondern setzt sich immer aus mehreren zusammen die man z.T. nicht einmal kombiniere kann (z.B. Standardvariante: öffnen mit rechts, auswählen mit Maus oder Touchpad, auswählen mit links -> drei Aktionen; dies ist unmöglich schneller als mit einer Taste oder auch einer simplen Tastenkombi auszuführen)

    • Hihi, ich glaube, dieser firstdoctor ist Satire.

    • Schon mal mit professionellen Programmen zu tun gehabt ?

      • Wir haben an der Universitätsklinik nur professionelle Programme. Angefangen mit Computertomographie, bis hin zur schlichten Datenverwaltung. Bei allen sind Tastenkürzel keine Hilfe, sondern eine gewaltige Bremse, vor allem, weil aufgrund anderer Prioritäten sich niemand unzählige Tastenkürzel merken kann. Alle Kollegen (und das sind viele!), die mit Apple-Systemen gerne (wegen diverser anderer Vorteile) oder gezwungenermaßen (Standard) arbeiten, sind der selben Meinung. Abgesehen von anderen Insuffizienzen von Windows ist das dort wesentlich besser gelöst.

    • @firstdoctor: benutz bettertouchtool und gut ist!

  • PhotoViewer ist klasse! Danach habe ich für umme schon länger gesucht.
    Mit Pfeil links und rechts durch Verzeichnisse mit Tonnen von Photos und cmd-Backspace löschen. Schneller gehts nicht. Sehr gut, Danke für den Tipp!

    • Mache ich genauso mit’m Finder. Mit Pfeil links/rechts durch Ordner navigieren (Column-View), mit Pfeil hoch/runter die Fotos in Quick View anschauen und mit CMD+Backspace löschen.
      Geht das mit PhotoViewer wirklich schneller?

      • es geht vor allem im Vollbild mit Statusleiste, find ich auch wesentlich besser mit PhotoViewer

  • Wauuuu Photoshop ohne Tastenkürzel….. Das möchte ich gerne sehen

  • Für den Anfang nicht schlecht. Mir gefallen die EXIF Informationen an der Stelle im Bild nicht so. Die wären am Rand besser aufgehoben. Ebenso könnte die Statusleiste ohne transparenten Hintergrund auskommen.

  • Ich benutze noch immer die damals kostenlos ausgegebene, sechs Jahre alte 1.0b des „ExiFinder“. Ein kleines, noch immer gut funktionierendes Programm, das sowohl (bevor Vorschau dies konnte) die wesentlichen Exif-Daten von Bildern ausgeben, als auch übers Kontextmenü Bilder im Browser auslesen kann.

    Ob die (auf Exif-Manipulation zielenden) schlechten Bewertungen der aktuellen, 2€ teuren Version im AppStore berechtigt sind, vermag ich nicht zu beurteilen, aber eine im Umfang etwas eingeschränkte Test-Version ist für Interessierte auf jhprojekt.de verfügbar, einen näheren Blick lohnt es also vielleicht.

  • PhotoViewer gefällt mir gut! Eine Funktion, mit der man über einen Shortcut Bilder entweder Taggen oder in einen anderen Ordner kopieren kann wäre noch super!

  • @firstdoctor: da gibt sich einer mal die Mühe etwas Nettes, vielleicht Nützliches zu programmieren, stellt es kostenlos allen zur Verfügung, merkt noch an, dass er auf POSITIVES feedback wartet… und dann kommt da so einer her wie Sie und stänkert, lästert, kritisiert und das auch noch in einem ungemein aggressiven und beleidigenden Tonfall – schade, einfach nur schade

    PS: wie wäre es firstdoctor? schreiben Sie doch mal so ein Programm selber, stellen es der Allgemeinheit zur Verfügung… dann können wir uns alle auch mal über Ihr Hirnschmalz auslassen

    • Die Aggressivität scheinen Sie hier gepachtet zu haben. Ich bin nur Anwender und spreche über Anwenderfreundlichkeit. Denken Sie Über Ihren – nicht gerade hellen – Vorschlag nach, wenn Sie eine etwaige zukünftige Operation an sich selbst durchführen sollen.

  • Leider hat Martin aber recht. Ein Programm und OS das sich nicht über Tastenkürzel bedienen lässt, ist nunmal Bullshit. Das ist für mich einer der größten Kritikpunkte an OSX. Da kommt man nämlich ohne Maus auch nicht weit. Nicht einmal ein Ja/Nein Dialog lässt sich ohne Maus wegbekommen. Das ist eigentlich ein grosser Witz.

    • Bei unseren professionellen Programmen an der Universitätsklinik sind – angefangen mit Computertomographie bis hin zur schlichten Datenverwaltung – Tastenkürzel keine Hilfe, sondern eine gewaltige Bremse, vor allem, weil aufgrund anderer Prioritäten sich niemand unzählige Tastenkürzel merken kann.
      Alle Kollegen (und das sind viele!), die mit AppleSystemen gerne (wegen diverser anderer Vorteile) oder
      gezwungenermaßen (Standard) arbeiten, sind der selben Meinung. Abgesehen von anderen
      Insuffizienzen von Windows ist das dort wesentlich
      besser gelöst.

  • Ich begreife auch nicht, warum man sich hier so eine verbale Schlacht liefern muss.

    Wenn firstdoctor keine Tastenkürzel verwenden möchte, dann muss er das doch auch nicht.
    Und wenn ihm das Programm nicht gefällt, weil es die Möglichkeit bietet auch Tastenkürzel zu verwenden, dann ist das doch auch gut. Dann lässt er es eben.

    Ich finde es gut, wenn eine Software verschiedene Möglichkeiten anbietet es zu bedienen.
    Damit ist doch für jeden etwas dabei, und jeder kann es sich raussuchen, wie er damit arbeiten will. Wo ist hier das Problem?

  • ….um nochmal auf das Thema Foto Betrachter zu kommen. wie gern hätte ich eine einfache Foto Browser Software wie FastStone (gibts nur für Windows grrr….) Diese Software hat in der Übersicht links eine Leiste mit Ordnerstuktur, rechts die Miniaturansichten.
    Wenn man eine Miniatur anklickt erscheint das Bild im Vollformat, noch ein Klick mit Festhalten der Maustaste und ich habe, zur Überprüfung der Schärfe, die 100% Ansicht. Lasse ich die Taste los bin ich wieder in der Vollformat Ansicht.
    Bewege ich die Maus an den rechten Rand habe ich die Exifs
    Bewege ich die Maus an den linken Rand habe ich div. Bildbearbeitungen
    Bewege ich die Maus ganz nach oben habe ich eine Art Filmstreifenübersicht
    Bei Doppelklick bin ich wieder in der Miniaturen Übersicht.
    Hier kann ich auch Dateien verschieben, kopieren, Stapelbearbeitung wie Größenveränderung oder fortlaufende Umbenennung usw. machen.

    Diese Software ist top durchdacht und ich würde sie mir so sehr für den Mac wünschen und einiges dafür bezahlen, wenn es denn sowas geben würde.

    Oder gibt es sowas und ich habe sie nur nicht gefunden??

  • @Luc23: So etwas ähnliches gibt es auch für den Mac. Die Software nennt sich XnViewMP.
    Am Besten sucht man danach erst mal im Download Bereich von heise.
    Dort stehen wichtige Hinweise zu der Software und man wird auch direkt zur Herstellerseite verlinkt.

  • Danke Andy,
    Das hatte ich schon mal früher ausprobiert und war mittelmäßig zufrieden.
    Ich habs jetzt nochmal downgeloadet und in der jetzigen Version ist es wirklich ganz gut zu gebrauchen. Vielen Dank für den Tip.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven