ifun.de — Apple News seit 2001. 19 330 Artikel
   

Philips SceneSwitch: Offline-LEDs bieten drei Lichtstimmungen ohne Dimmer

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Es muss nicht immer mit App und Online-Anbindung sein. Die Philips-Neuerung SceneSwitch funktioniert komplett offline, gefällt uns aber ausgesprochen gut. Der Hersteller hat LED-Lampen vorgestellt, mit denen sich ohne Dimmer oder sonstiges Zubehör unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen lassen.

Sceneswitch Lampen

Die Änderung der Lichtstimmung erfolgt bei den SceneSwitch-Lampen durch mehrmaliges Betätigen des Lichtschalters. So kann die Lichtleistung alternativ zur vollen Leistung auf 40 oder 10 Prozent abgesenkt werden. Dabei ändert sich nicht nur die Helligkeit der Lampe, sondern auch die Lichtfarbe. Das gedimmte Licht erhält zudem einen wärmeren, gemütlicheren Farbton. Gut möglich, dass der Hersteller bei der Wahl der verfügbaren Lichtstimmungen auf die Beliebtheitsskala ausgewählter Hue-Szenen zurückgegriffen hat.

Damit ihr euch beim erneuten Anschalten der Lampe nach längerer Zeit oder am nächsten Tag nicht erst durch die vorhandenen Stimmungen drücken müsst, hat Philips die Lampen mit einer sogenannten Memory-Funktion ausgestattet. Die zuletzt gewählte Lichtstufe bleibt nach längerem Ausschalten gespeichert, bis eine andere Lichteinstellung gewählt wird.

Philips Sceneswitch Lichtstimmungen

Die SceneSwitch-Lampen kommen in diesem Monat in den Ausführungen E27, E14 und GU10 zum Preis von jeweils 9,99 Euro in den Handel und lassen sich bereits bei Amazon vorbestellen. (Wir raten hier zur Vorbestellung zum empfohlenen Preis, die „als verfügbar“ gelisteten Angebote sind nicht nur teurer als die Preisempfehlung des Herstellers, sondern verrechnen teils noch unverhältnismäßig hohe Versandkosten.)

Donnerstag, 18. Aug 2016, 14:43 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wirklich Schön. Schade das Philips seine Geschäft mit dem Lich verkaufen wird, hat mir immer gut gefallen.

  • Stefan B. aus H

    Ok, die Grundidee ist von den normalen Glühlampen bekannt, jetzt also bei den LED angekommen. Eine Änderung der Farbtemperatur innerhalb eines LED-Leuchtmittels ist nicht trivial und gerade im Wohnbereich würde mich interessieren, über welche Farbtemperaturen und dann auch über welchen Farbwiedergabeindex wir reden.

    Ich habe meine Halogendownlights neulich mit den LED von Aldi bestückt und ich muss sagen – finde die Leistung zum Preis sehr gut, auch die Farbwiedergabe stimmt. Bei Philips war man sich eine Zeit lang nicht einig, wie wichtig gerade dieses Thema für den Verbraucher wirklich ist.

    Wenn das Stück Fleisch auf der Küche merkwürdig aussieht oder man morgens wie ein Zombie im Spiegel ausschaut, weiß man, was gemeint ist.

  • BruderBleistift

    Ich hoffe sie schaffen es irgendwann auch die Memory Funktion in den 6x so teuren Hue Lampen zu realisieren.

  • Ähhh … in drei Stufen per an/ausschalten verstellbare LED-Leuchtmittel gab’s bei Aldi schon vor über einem Jahr ;-) Die erfüllen bei uns seit dem gut ihren Zweck. OK, verstellt wird nur die Helligkeit, die Lichtfarbe nur indirekt (wird leicht wärmer). Aber die Idee ist offenbar nicht wirklich neu.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19330 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven