ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Im Video

Philips Ambilight und HUE – Lego-Kalender mit Google-Sync

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12
  • Philips Ambilight und HUE

Die Funktionserweiterung der Philips HUE Lampen, auf Knopfdruck auch im Verbund mit bereits vorhandenen Ambilight-Fernsehern aufzublinken haben Mitte August vorgestellt.

Lädt man die damals besprochene App aus dem App Store und verknüpft die bereits installierten HUE-Leuchtmittel – inzwischen wurde das exklusiv im Apple Store vertriebene Lineup ja um die Bloom-Lampe und die LightStrips erweitert – mit einem Ambilight-TV der ab 2011 gebaut wurde, wechseln Fernseher und HUE-Lampen ihre Farbstimmung einheitlich.

Neben dem offiziellen Werbevideo erreicht uns mit dem unten eingebetteten Clip jetzt eine der ersten Test-Aufnahmen unter „Real Life“-Bedingungen. Das Lichtspiel kann sich sehen lassen und setzt zum Einsatz mindestens iOS 4.3 sowie ein HUE-Starterkit voraus.

(Direkt-Link)

  • Lego-Kalender mit Google-Sync

Das Design-Studio „Vitamins“ hat am Wochenende seinen Lego Calendar präsentiert und will die Software zum Nachbau des aus unterschiedlich farbigen Lego-Steinen zusammengesetzten Wandkalenders in den kommenden Tagen zum Download freigeben. Der Lego Calendar plant Projekte und Büro-Besetzung mit kleinen Bausteinen die jeweils einen halben Tag repräsentieren und synchronisiert sich mit Googles Kalender über ein Foto.

Knipst man den aktuellen Kalender ab, und schickt das Bild an eine speziell vorbereitete E-Mail Adresse, setzt der Google-Kalender die Lego-Steine in computerlesbare Informationen um. Ein schönen Projekt, auf das wir noch mal zurück kommen werden, sobald der Download des Open Source Projektes zur Verfügung steht.

(Direkt-Link)

Mittwoch, 02. Okt 2013, 13:26 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • blöderweise habe ich ein Philipps ambilight von 2010..

  • Jetzt mal ernsthaft: Wozu braucht man so’n Sch??ss?

  • Also Ambilight ist schon ne geile Sache, vor allem 3-seitig. Ob ich jetzt noch die Hue brauche, weiß ich nicht. Vor allem die Verzögerung der Hue ist im Video ganz deutlich zu sehen, sodass ich hier nicht wirklich einen Mehrwert feststellen kann.

    • ich finde auch. Als Spielerei hätte mich das auch interessiert. Allerdings finde ich die Verzögerung als viel zu groß um dann noch auf das Bild konzentriert zu bleiben und nicht immer auf die blinkende Lampe zu schauen.

    • Es gibt noch ein Problem!!!!
      Die App muss permanent laufen,
      Und das ist mist, denn das Handy wird Akkutechnisch leergesaugt das heißt(
      Die daten wandern vom tv zur hui einheit von da richtung Handy von da Richtung hui einheit und zu den Lampen,
      Daher auch die Verzögerungen.
      Das System macht erst Sinn wenn die Ambilihgt-funktion ohne App funzelt ;-)
      Soll heißen: TV an hui lampen an und laufen solange TV an ist ganz ohne App,
      TV aus Hui aus.
      Das wäre perfekt
      Oder??

  • Ich denk da immer an fensterlose Wohnhöhlen, wo ein bisschen Abwechslung die Monotonie erhellen soll. Der Farbwechsel am Firnament reicht mir pers. völlig aus.

  • Sieht schon nett aus. Aber ist mir deutlich zu viel Kohle für die Spielerei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven