ifun.de — Apple News seit 2001. 22 446 Artikel
   

Petition für kostenfreie Touch-Apps

Artikel auf Google Plus teilen.
88 Kommentare 88

Wer sich immer noch über den 18€ hohen Early Adopter-Strafzoll für die nachträgliche Installation der neu vorgestellten iPod touch Apps ärgert, kann seinem Unmut nun Luft verschaffen. Auf petitiononline steht hier ein passende Petition zum Thema online. Die Forderung: Kostenlose Apps für den iPod touch. Bislang haben sich bereits mehr als 5600 Unterzeichner eingefunden, die neben ihrer virtuellen Unterschrift auch den einen oder anderen spannenden Kommentar zum Thema abgegeben haben.

Donnerstag, 17. Jan 2008, 18:45 Uhr — Nicolas
88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • richtig so, bitte alle iPod Touch User unterschreiben.

    Danke

  • lol wenn ihr für neue Software nichts bezahlen wollt dann kauft sie halt nicht.

  • Andreas Mehltretter

    Warum denn?

    Was habt ihr denn gekauft? Einen iPod, der auf die nächsten Jahre hin aktuell bleibt?
    Oder ein elektronisches Gerät, das, wie überall in der Branche, verbessert und ersetzt wird? Wer hätte sich beschwert, wenn Apple einen »neuen« iPod touch vorgestellt hätte, mit denselben Eigenschaften, die ihr auch für eure alten Geräte bekommt? Dass Apple nicht alles monatelang vorher ankündigt, sollte mittlerweile bekannt sein ?

  • versteh bis heute den hype um den touch nicht.
    son zwittergerät das alles ein bisschen kann, aber doch nichts richtig.
    endweder iPod oder iPhone…aber ich hab ja eh beides. lol

  • ich unterschreib das bestimmt nicht. früher bei alten ipods gabs z.b. neue features überhaupt nicht per update! da musste man einen neuen ipod kaufen.
    und jetzt haben wir die chance dass der ipod touch noch zu einem tolleren gerät wird. da werden noch viele tolle apps kommen und ich bin gerne bereit für was gutes zu bezahlen.
    ich bekomme ja auch nicht jeden monat neue apps für mein osx leopard gratis. also bitte…
    was daran etwas stört ist natürlich dass diese apps ja nicht neu sind, sondern bereits 1 zu 1 auf dem iphone existieren, der aufwand war für apple somit = 0 … ;)
    aber trotzdem. ich muss auf meinem mac für neue software bezahlen, also warum sollte ich die auf dem ipod geschenkt bekommen? versteh ich nicht.

  • Ich kann nicht verstehen, wie man erwarten kann, dass man ständig aktuelle und neue Software erhält, die aber niemals etwas kosten darf. Wie sollen die Entwickler bezahlt werden, die Ingenieure, die Programmierer, die Server und Vertriebswege? Ich will, dass eine Firma wie Apple, die die besten Geräte und die beste Software am Markt macht, auch Geld verdient, um uns weiterhin mit guten Produkten zu erfreuen. Deshalb habe ich kein Problem damit, wenn es auch was kostet. So, jetzt schlagt mich, aber das ist meine persönliche Meinung.

  • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,gute Sachen kosten eben, und ich mein die 18 Euro sind doch angemessen, für so tolle Leistung!!! Apple mach weiter so!

  • Hier läuft ein gewaltiges Missverständnis!

    Wenn Apple sich dadurch finanzieren müsste, dann würde der Touch nicht mal eben um 20? runtergesetzt und bei neuen Geräten diese 18? eingespart!

    „Wir“ (die Touch-User „der ersten Stunde“) haben zum einen mehr für das Gerät gezahlt und müssen nun noch mehr zahlen für etwas, was neue Nutzer gratis bekommen. Die Preissenkung stört mich nicht wirklich, weil die Technik wie gesagt fortschreitet und günstiger wird. Aber das mit dem Update…

  • Wenn für das Update ALLE!!! zahlen müssten, dann wärs ok.

    Aber warum bitteschön werden nur die treuesten Fans (Early Adopters) mit diesem „Strafzoll“ belastet?

    Ich habe die Petition selbstverständlich unterschrieben und hoffe das es noch mehr vernünftige Leute hier gibt die sich nicht alles bieten lassen.

  • Auftretente Fehler sollten seitens des Herstellers durch kostenlose Updates beseitigt werden. Bei einem Mehrnutzen durch neue Applikationen sehe ich das anders. Ich persönlich halte die 18.-? für durchaus noch vertretbar.

    VG

  • Wie sollen die Entwickler bezahlt werden, die Ingenieure, die Programmierer, die Server und Vertriebswege? (iCoco)

    was daran etwas stört ist natürlich dass diese apps ja nicht neu sind, sondern bereits 1 zu 1 auf dem iphone existieren, der aufwand war für apple somit = 0 … ;) (sandro)

    also hat die das doch NICHTS gekostet, nicht? wieso dann auch noch geld verlangen?

  • @@ sandro

    Das ist nicht ganz richtig. Apple hat bei früheren iPods sehr wohl neue Features per kostenlosem Update nachgereicht. Nur wenn ein neuer iPod vorgestellt wurde reichte Apple die neuen Features des neuen iPods nicht für ältere Geräte nach.

    Hätte Apple also wirklich den iPod touch 2. Generation herausgebracht wäre es klar gewesen, neue Generation mit neuen Funktionen.
    Aber in diesem Fall bleibt die Generation die selbe, nur die Software wird aktualisiert.

    Bei Apple ist es mittlerweile ratsam keine Geräte kurz nach der Vorstellung zu kaufen. Hat man ja auch beim iPhone gesehen als Apple plötzlich den Preis des 8GB aum 200 $ heruntergesetzt hat.

  • Mich würde interessieren was die iPhone User sagen würden, wenn Sie für das neue Update 20$/18 ? zahlen müssten. Aber halt: iPhone User haben ja das Geld.

    Macht bitte mit um ein Update das für Apple 0? Mehrkosten produziert hat, um es für den Touch zu eröffnen, da es ja für das iPhone entwickelt wurde(n) für alle kostenlos zu gestalten.

    Und alle die meinen für Software zu zahlen: Ich überlege gerade wie die Apple-User ablästern wenn MS für Windows ein kostenpflichtiges Update herausbringen würde…

    Ich denke bei fast 400 ? Anschaffungspreis sollte ein kostenloses Update Software mit drin sein.

  • Apple hat tolle Produkte – keine Frage – doch in letzter Zeit wurden viele Konsumenten (mich eingeschlossen) enttäuscht… Ich finde, dass sich Apple in der vergangenen Zeit immer mehr als geldgeile ?WirProduzierenDieBestenGeräteDerWelt-Hypebude? aufführt. Der Konsument wird ausgebeutet.

    In diesem Fall finde ich es nicht so tragisch. Diese Tools, welche eigentlich schon von Anfang an hätten integriert sein sollen (entwickelt wurden sie ja bereits fürs iPhone), sind ihre 18? bestimmt wert? doch das zeigt einfach wieder wie geldgierig Apple ist.

    Wir betreiben im Geschäft auch drei Macs: 1 G4, einen G5 und einen Mac Pro. Das OS find ich top, auch die Stabilität ist super (wenn auch nicht überragend) Was auch hier einfach wieder extrem ist, sind die Hardwarepreise? original Apple Hardware wird viel viel viel zu hoch über dem Wert verkauft, den sie eigentlich hat. Und wenn man auf 3. Hersteller ausweicht ist man nie sicher, ob die Dinger danach noch so stabil oder überhaupt noch funktionieren.
    Mein Wunsch an Apple: Hört wieder etwas mehr auf eure Konsumenten und führt das iPhone in der Schweiz ein (würde auch mal Zeit, beinahe 13 Monate nach dem Release!!!) :D

    PS: Fragt mich nicht, warum ich ausgerechnet diesen Tread vollgeweint habe? ich weiss auch nicht wieso :D Diese 18? waren wohl einfach zu viel ;)

  • 6240 Stimmen! Wahnsinn, doch noch nicht genug!!!!

  • watchword anaki

    Ja klar wir sollen für bezahlen, die iPhone User kriegen es kurioser Weise KOSTENLOS, dabei ist die Firmware fast identisch!!! Was soll ich dem Laden denn da bitte an Aufwand entschädigen he, wenn Apple neue iPods eh mit diesen Apps ausliefert? Ich habe meinen iPod genauso bezahlt wie alle iPhone User und ich finde da ist es mehr als verständlich, dass man sich einfach nur ausgenommen fühlt!

  • hab mal unterschrieben – und das obwohl ich keinen touch habe. das nenn ich zusammenhalt

  • Addy iPod Touch
  • Addy iPod Touch

    Was ihr labert ist alles quatsch, es müssen keine Programmierer neue Software machen!!
    Ich hab durch Jailbreak schon immer die Apps gehabt aber orginal FW ohne Break mit den Sachen wär cooler….
    Da muss keine Apple sau was programmieren oder entwickeln das zeug ist da!!
    apple ist nur geldgeil….
    unteschreibet leutee!

    http://www.petitiononline.com/.....ition.html

  • Ich habe zwar keinen Touch, habe aber aus Solidarität und da ich die Aktion von Apple unter aller Sau finde trotzdem unterschrieben.

  • Ich finde es wahnsinnig albern, sich hier so künstlich zu mokieren.

    1. Die Leute, die hier rumnölen, dass Apple ja sowieso so teuer ist: Maul halten, zu MediaMarkt gehen, Laptop für 500 Euro kaufen.

    2. Die Leute, die sich wegen der 20 Euro aufführen: Ihr habt verdammt nochmal ein Gerät mit bestimmten Funktionen gekauft und ward bereit, dafür einen bestimmten Preis zu zahlen. Deswegen jetzt bitte nicht flennen, dass die bösen Apple-Leute kurz nach Weihnachten den Preis senken und Geld für neue Features wollen. bei allem Hype – Apple ist nicht die Heilsarmee.

    3. Die Leute, die sich mit Mühe und Not ’nen Touch zusammengespart haben: Gut. Weitersparen. Oder eben über ein schon mal so verdammt geiles Gerät freuen.

  • @flipper

    Jetzt hast du aber verdammt auf den Tisch gehauen mein Guter…

  • 4. genau wegen solchen Typen wie Dir flipper, funktioniert die Masche die Apple hier abzieht überhaupt erst.

  • 5900 x 20 sind schon mal 118 000$ die apple in die entwicklung neuer apps stecken könnte..

    ganz großes kino! diese geiz ist geil mentalität kotzt einen an! alles haben wollen nix bezahlen.. pah

  • also ich kann mir diesen Hype um die neuen Funktionen nur mit der bereits bekannten Geiz ist geil Mentalität erklären. wenn ich ein auto kaufen will, beschwere ich mich ja auch nicht, weil für Sonderausstattung ein aufpreis verlangt wird. das ist nun mal so und nur weil Apple eine Erweiterung des Funktionsumfangs anbietet(= Sonderausstattung) muss man es ja nicht jeder kaufen. wer das extra möchte muss es eben auch bezahlen, denn der touch ist ein mp3 player (IPOD und nicht IPHONE touch). ich denke das sollte allgemein verständlich sein.
    und zu den Käufern die sich beschweren einen höheren Preis für den touch bezahlt zu haben kann ich nur sagen: Selbst schuld.
    Es ist doch allgemein bekannt, dass bei allen Gütern die nicht lebensnotwendig sind erst mal eine Hochpreisstrategie gefahren wird. Die Käufer, die das Produkt unbedingt wollen bezahlen auch den höheren Preis, Käufer die der Preis abschreckt kaufen eben nicht, besitzen das Gerät dann aber auch nicht im Gegensatz zu den Erstkäufern.

  • sry tastatur hat geklemmt @ admin: bitte behebn oder löschen

  • Die Software kostenlos beim neuen günstigeren Gerät mitzugeben und dem Käufer des alten Geräts diese vergünstigung bezahlen zu lassen wenn er das gleich haben möchte ist unverschämt!

  • Sehe ich genauso. Entweder alle müssen das bezahlen oder alle bekommen es umsonst!!! Wenn es für alle 17,99? kostet hätte ich mich nicht darüber beschwert. Doch das alle die sich jetzt einen touch kaufen (den es jetzt sogar billiger gibt) dieses Upgrade kostenlos dazu bekommen, während die leute die den touch noch für 299? oder 399? gekauft haben nochmal löhnen sollen finde ich ne frechheit. Wo bleibt denn da die gerechtigkeit? Und den Kommentar mit den iPhone nutzern weiter oben find ich passend. Ich warte bis bei denen das erste kostenpflichtige Update kommt und bin gespannt auf deren Reaktionen wenn sie auch mal eben 20, 30 oder vielleicht sogar 50 ? blechen sollen.

  • @jonny flash

    und was erwartest du jetzt? das apple zukünftig alle apps gratis rausschmeißt?

    wo leben wir denn.. MARKTWIRTSCHAFT? apple ist ein umsatzorientiertes, börsennotiertes unternehmen, welches gewinne erwirtschaften muss, damit dessen mitarbeiten monatlich ihre brötchen bekommen.. so wie jede andere bude auch! mein gott.. hier gehts um sage und schreibe 18eur.. bin echt begeistert leute

  • Mir geht es nicht darum das Apple alles umsonst rausgibt. Mir geht es darum das alle Kunden gleich behandelt werden sollten. Ich hätte kein problem mit den 17,99? wenn es für alle gewesen wäre. Doch das manche das so bekommen während andere dafür blechen sollen das kotzt mich so an.

  • alle sollen gleich behandelt werden? Verdammt was für ne scheiße schreibt ihr hier?
    Sorry aber Langsam bekomm ich echt nen Hals.

    Nachdenken dann Motzen:

    1. Wenn ihr für 299? ein Gerät kauft muss es nach eurer Theorie in 10 Jahren immer noch 299? kosten, da ihr den Preis ja auch bezahlen musstet. Fazit: Schwachsinn 1.1. Hardware wird billiger. 1.2. Eine OS Weiterentwicklung findet Statt (ich sag auch nichts das jetzt alle PCs mit den prefs von meinem Vista haben und ich dafür zahlen muss).

    2. Wer sagt ihr zahlt für updates? Hab nur ein kostenloses update mitbekommen. Kosten tut nur die Software.

    3. Wer hat euch weis gemacht das iPhone user nichts Zahlen? Das iPhone ohne Vertrag kostet mehr als das doppelte, mit Vertrag monatlich min. 49? (ist das nichts?).

    4. Apple bietet nur ihre Hardware an weil genau das den unterschied zu windoof ausmacht (vergleicht bitte mal beide Systeme (standart Mac und pc aus nem discounter mit gleichen prefs) der Mac wird besser bei benchmarks abschneiden).

    5. Jeder der hier rumheult sollte sich nen zune kaufen (keine apps = keine Probleme)

  • ich kann beide seiten verstehen. einerseits sehe ich das auch so, dass geräte meist NIE aktualisiert werden bzw. neue software eben seinen preis hat.

    doch andererseits sprechen wir hier von einem high-end-gerät (zumindest will apple solche herstellen) für einen stattlichen preis. da muss ein lumpiges update mit ein paar lumpigen appz doch nicht 18 eur kosten?

    mal ne andere frage: können solche appz denn nicht durch dritte geschrieben werden? also vllt als freeware verfügbar…gibts da ein sdk?

    *keinentouchhab*

  • Ich gestehe , ich habe gekauft und bin super happy . Die Installation hat sehr gut funktioniert und die Nutzung ist super !! Eine echte Bereicherung !!
    Natürlich ist es extrem unglücklich von apple gleichzeitig die Preise zu senken und die Apps bei den neuen geräten serienmäßig zu liefern. Gefällt mir auch überhaupt nicht !!
    Ich wollte allerdings auch nicht jailbreaken und bin deswegen froh das ich meinen Touch damit optimieren konnte .
    Da Apple ein gewinn orientiertes Unternehmen ist kann ich das ganze schon verstehen . Aber wie schon gesagt , die gleichzeitige Preissenkung erscheint so wie ein Hohn. Ich denke wenn das nicht passiert wäre würden sich nur halb so viel Leute aufregen .

  • Das ganze ist einfach ne beschissene Aktion von Apple:

    Wenn ich mir jetzt nen touch kaufen möchte, kann ich gliech noch zusätzlich 18 Euro einplanen, denn alle Restbestände die grade noch im Mediamarkt, Gravis etc. rumliegen haben das Update definitiv noch nicht drauf.

    Die ersten iPods mit neuer Firmware kommen aus China vielleicht Anfang Februar nach Deutschland, d.h. man kann jetzt erst mal die nächsten 4 Wochen keinen touch kaufen.

    Woran erkennt man dann, dass man nen neuen mit Update hat?

    Das ist doch alles völlig undurchdacht und fürn Arsch.

  • Warum durfte ich nicht schreiben, dass der Preis des ipod touch in den USA von Apple nicht gesenkt wurde, sondern der US-Touch immer noch unverändert 299,00 / 399,00 USD kostet.
    Immerhin kritisieren die meisten hier, dass Apple 18,00 Euro für das Upgrade verlangt, gleichzeitig den Preis in Deutschland gesenkt hat und das Upgrade dann kostenlos dazu liefert.

  • Ach Kinder, macht doch was ihr wollt. Kauft weiter jedes Jahr einen Ipod für jeweils 300-400?, kauft euch fleißig eure Macs im guten vierstelligen Bereich und freut euch wie viel Geld ihr Apple geben könnt, aber kotzt mich bitte nicht an mit der Einstellung Apple sei soooo toll und immer für seine Kunden da und Microsoft sein geldgierig und scheiße. Weil genau das, nämlich das Apple genauso auf ein marktwirtscahftliches Prinzio ausgelegt ist, zeigen die herrn aus Kalifornia damit, dass sie ein Update für 18? raubringen. Wenn hier irgendwer für ein Windows Service Pack Geld bezahlen müsste, wäre das geheule hier groß, aber bei Apple ist das ok… In den letzen Jahren hat sich da viel bei Apple verändert, aber so ist das nunmal und ich finde, wenn man ein Gerät, was in der Herstellung weniger als die Hälfte des Marktpreises kostet, kauft, kann man von einem GUTEN Hersteller kostenlose Updates erwarten….

  • @tomtom76: Das war gar kein problem, der riesig lange link hat uns nur komplett das layout hier zerschossen. haben ihn voruebergehend unpublished und hätten ihn dann mit einer angepassten URL wieder veröffentlicht. das hat sich ja nun erledigt ;)

  • @@ Xx

    Da muss ich Apple etwas in Schutz nehmen! Das Update an sich ist kostenlos. Nur die Programme die bei neuen iPods dabei sind sind für Bestandskunden kostenpflichtig.

  • Soweit sind wir also schon bei Apple gekommen:
    Wenn das so weitergeht, wird der Touch das einzige Produkt dieser raffgierigen Firma sein, das ich besitzen werde…

    Aber: Alle, die bereit sind, dafür zu zahlen sind selber schuld. Und nur weil es solche Lämmer gibt, funzt das system ja…
    ;-)

    Deshalb: Nicht heulen, sondern gleich dreimal kaufen (das macht ja soooooo viel Spass)

  • Es leuchtet mich durchaus ein, dass man für Software auch Geld bezahlen sollte, damit die Entwickler net auf der Straße programmieren müssen. Aber da der Aufwand für Apple quasi gleich null war und hier nichts anderes als eine Portierung stattfand, hätten die Säcke vom weißen Kackapfel die Programme mal ruhig kostenlos anbieten können.

    Was soll der Mist, wenn ich quasi nichts neue programmiert habe, nehme etwas was schon vorhanden war (siehe iPhone) und soll dann noch Geld bezahlen, dass ist die Härte!

    Für alles anderes würde ich schon Geld bezahlen, aber net für Sachen, die beim iPhone schon dabei waren! Vorallem sollte Apple mal darüber überlegen, ob man nicht all den Käufern des Touches, die das Teil noch vor der Preisreduzierung gekauft hatten, net kostenlos per Gutschein anbietet!

    Das wäre ja zumindestens eine kulante Gefälligkeit! Aber Apple scheint ja doch eher wie jeder andere SW-Hersteller auch zu sein, dass man jeden und alles ausnehmen soll.

    Gruß,
    EkO

  • Also erstmal,ich habe meinen Touch gleich nach der Keynote bei Apple direkt bestellt und habe sage und Schreibe 363? bezahlt!! Wer damals oder jetzt mehr bezahlt ohne sich mal ein bischen im Net schlau macht der is selber schuld.Das update is für lau,die apps müssen bezahlt werden, gut…wer sie haben möchte soll sie bezahlen…aber entweder alle oder keiner.obwohl ich auch einsehe das die Preise für den Touch gefallen sind und die besagten 18? in der neuen Preiskalkulation schon mit einbezogen sind.
    Ich als iPhone user bin aber auch der Meinung das die apps in zukunft auch für lau sein sollten da wir wesentlich mehr zahlen für das iphone

  • Kann mir bitte jemand sagen welche Veränderungen das reine Update (ohne apps) auf 1.1.3 mit sich bringt?

  • Gar nichts! Man kann den Touch dann nicht mehr Jailbreaken.

  • ich habe meinen noch nicht geupdatet, aber das müsste doch ziemlich mit dem iphone Identisch sein, oder? Also frei bewegbare Icons im Desktop oder Internetseiten auf Desktop ablegen usw.

  • habt ihr Probleme Leute… die 18? die ihr jetzt für das durchaus gelungene und sinnvolle Update ausgeben müsst bekommt der Chinese der den Touch zusammen gebastelt hat, bekommt das wahrscheinlich nicht mal als Monats Lohn!
    Wenn sich hier einer Betrogen, Ausgebeutet oder sonst was fühlt hat er meiner bescheidenen Meinung nach echt einen an der Waffel!

    Beschwert euch das Apple Milliarden Gewinn macht und gleichzeitig Leute beschäftigt werden die für einen Hungerlohn harte Arbeit verrichten! Und nicht wegen Kinkerlitzchen wie 18?! Wer die nicht bezahlen kann hätte sich den iPod nicht leisten dürfen.

  • Manchmal staune ich, wie viele intelligente Menschen hier im Lande leben und dennoch noch nicht begriffen haben, wie Wirtschaft funktioniert: Nimmst du als Unternehmen am Marktgeschehen teil, willst (musst) du Geld verdienen mit deinen Produkten. Einem marktwirtschaftlichen Unternehmen „Geldgeilheit“ vorzuwerfen ist per se ziemlich abwegig. Wenn ein Unternehmen dagegen am Markt vorbei handelt, oder wenn die Kunden die Preisgestaltung nicht annehmen, dann fällt es auf die Nase. Wenn ein Unternehmen aber das Glück oder das Händchen hat, Produkte anzubieten, die die Leute aus welchen Gründen auch immer unbedingt haben wollen, kann es einen höheren Preis nehmen. Oder sich auch mal neue Software bezahlen lassen (zur Erinnerung: wir sprechen ja hier über völlig neue Funktionen für ein vorhandenes Device, nicht über ein einfaches Softwareupdate, wie Andreas1980 oben schon sagte). Der Markt regelt das. Und wer als Kunde ein Produkt oder ein Unternehmen nicht mag, braucht ja nicht zu kaufen. Eigentlich ganz einfach, nicht?

  • Ich finde es in Ordnung für neue Programme Geld zu nehmen, ab dann doch bitte von allen Käufern, die Leute praktisch dafür zu bestrafen, dass sie sich den iPod Touch mit all seinen Kinderkrankheiten schon früh zugelegt haben und damit auch ein Stück weit so eine Art Tester waren die durch Feedback etc. geholfen haben das Produkt zu verbessern, ist für mich einfach nicht nachvollziehbar…

  • Apple kann die Preise nur machen weil es genug „Idioten“ gibt die dafür bereit sind zu zahlen. Ob es nun moralisch gut ist, sei dahin gestellt. Moral und Gewinnmaximierung passen nun mal in der Wirtschaftswelt schlecht zusammen ;-)

  • Habt ihr denn vllt schonmal bemerkt das der iPod Touch 8GB bei Amazon.com 258,99 $ kostet und der „neue“ iPod Touch mit den neuen Funktionen 299 $. Das gleiche Spiel beim 16GB, also sind die 20 $ für ein update sogar noch billiger als direkt nen neuen zu kaufen !

  • und apple sollte jetzt doe nächsten jahre immer den alten touch ausliefern, damit die neuen kunden auch ja die 18 Euro AUCH bezalhen müssen!? oder wie soll das laufen? wenns denn nun schon neue Apps gibt, dann sollten diese auf auf dem aktuellen gerät installiert sein!? wer von euch würde (wenn er jetzt noch keinen hätte) allen ernstes n alten touch kaufen, wo er vorher schon weiß, er muss das teil erst mal gegen entgeld updaten. und wer will wissen, ob die neuen nicht die 18 euro für die apps automatisch mitbezahlen!? vielleicht wäre der kaufpreis um weitere 18 euro gesunken, wenns nicht die apps gegeben hätte!?

  • ach ja…..und wenn für einen Golf V zwei jahre nach erscheinung und kauf eine nachträgliche Standheizung angeboten wird, dann muss ich die nachrüstung auch bezahlen, während gleichzeitig nebendran ein kunde n neuen Golf V inklusive standheizung bestellt, und weniger bezahlt als ich, weil der Golf inzwischen deutlich billiger ist, als zu anfangs, weil schon raus ist, das nächstes Jahr der Golf VI erscheint

  • @mauricemaue: lies mal meinen post ;-)

  • Dieses Auto Beispiel hinkt wirklich gewaltig, das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge…

  • also ich kann nur sagen: jeder, den ich darüber informiert habe, meinte, dass es total überzeogen ist. Bei vielen anderen geräten(zb. sony psp) kommen fast monatlich neue funktionen für lau raus. Ich denke, die dei meinen, das der preis gerechtfertigt ist, wollen nicht einsehen, dass „ihr“ Unternehmen langsam auch wie andere wird. Das Phänomen „Apple Fanboy“ ist ja in vielen unabhängigen seiten genannt und bestätigt sich hier wahrhaftig. MAn könnte als wirtschaftsanalyt sicher nur aus diesen comments hier ne diplomarbeit anfertigen.

  • Mir geht das gequatsche der selbsternannten Wirtschaftsweisen hier ganz schön auf den Keks. Es ist einfach unverschämt- ob nun gerechtfertigt oder nicht. Man sieht ja auch an den Reaktionen das sich Apple mit den 17,99 für die Bestandskunden absolut im Ton vergriffen hat. Selbstverständlich regelt sich das ganze im Markt aber trotzdem: Da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Ich rate nur jedem die Apps noch nicht zu kaufen und lieber zu jailbreaken oder zu warten und aud keinen Fall auf 1.1.3 upzudaten.

  • Wenn Apple tatsächlich so scheisse ist wie ihr sagt, dann kauft euch nen Zune aber hört mit dem albernen Gequatsche hier auf bitte.

  • Ich kann beide Seiten verstehen. Aber.. die User werden ja nicht gezwungen das Update zu kaufen. Hardware sinkt nun mal immer wieder im Preis – wer sich darüber ärgert darf sich halt keine neuen Geräte anschaffen… und bei Software ist es zum Teil genauso.
    Jeder muss für sich entscheiden, ob Ihm die neue Software 18Euro wert ist – wenn nicht, soll er´s lassen und nicht kaufen!
    Zudem sind die Optionen bei Apple gennerell nicht billig (ob nun Hard- oder Software) – aber über 18Euro regen sich so viele auf !? Irgendwie verstehe ich das nicht – hochpreisige Produkte = kein Problem, für neue Software zahlen = oh mein Gott ist das teuer….
    Irgendwie doch paradox…

  • Das Autobeispiel hinkt in keinster weise. Im Gegenteil. Es belegt hervorragend, dass es ÜBERALL so läuft. Wenn Du schon behauptest, dass es hinkt, solltest Du es belegen und begründen können und da müsste dann etwas mehr kommen als „das ist was komplett anderes“. Zum Thema Apple-Jünger: das iPhone ist mein ERSTES Apple-Produkt, ansonsten bin ich NUR Microsoft respektive Nokia. Eine Maus mit nur einer Taste ist für mich keine Maus sondern ein behindertes Mäuschen ;-). und wären die Apps nicht schon drauf (weil das iPhone ja auch deutlich deutlich mehr kostet als der Touch), würde ich sie mir trotzdem kaufen, wenn ich sie denn brauchen könnte. das phone hatte zum zeitpunkt des kaufes einen speziellen softwarestand mit so und so vielen apps. dafür habe ich bezahlt, und gewusst was ich dafür bekomme und gut ist. und alles was jetzt noch kommt (damit meine ich keine bugfixes) ist eine obendrein gabe. ist es kostenlos freue ich mich wie schnitzel. werden sie was kosten, werde ich abwägen, ob ich die ein oder andere für den preis X benötige und es mir das wert ist oder nicht und sie mir dann eben kaufen oder nicht. alle, die ihren iTouch gekauft hatten, so wie er war, waren damit völlig zufrieden. jetzt gäbe es neue funktionen, und jetzt kann sich jeder überlegen, ob ihm diese neuen funktionen für den iTOUCH 18 euro wert sind, oder ob er weiterhin so glücklich bleiben will, wie er es bisher ja auch war. (sonst hätte er ihn sich ja nicht gekauft). und null aufwand ist nicht. die software wurde programmiert für das iPHONE. sicherlich mit dem hintergedanken, sie später auch für den TOUCH anzubieten. und wäre diese synergie nicht entstanden, sondern hätten die entwickler die apps ausschließlich für den TOUCH programmiert, wären 18 euro nicht zu halten gewesen und man hätte über 30 euro gesprochen. aber die mentalität: die anderen haben das abba auch, das will ich jetzt abba auch haben, sonst halte ich die Luft an, bis ich ganz blau werde, ist einfach nur lächerlich.
    der vorgang ist völlig normal: apple fragt dich „du wolle kaufe? is nur 18 euro“ und du sagst entweder: „ja her damit, hier ist die kohle“ oder „lass stecken, kein interesse“. und dazu muss man ganz sicher kein wirtschaftsweiser sein….da reicht schon hauptschulabschluss, um das system von angebot und nachfrage bzw. der freien marktwirtschaft zu kapieren.

  • über 9000 Unterschriften sprechen eine deutlich Sprache. Auf petitiononline.com ist „Free APP For iPod Touch Petition to Apple Inc.“ nun mitlerweile auf dem 2. Platz.

  • mhh ich habe mir vor vielen Jahren Mac OS9 gekauft. Warum bekomme man heute MAC OS X 10.5 umsonst mitgeliefert und ich muss zahlen.
    Unglaublich Geldgeil diese Firma….
    Und heute ist ein Computer auch noch viel billiger wie noch vor 10 Jahren. Bei mehr leistung.
    Das schlägt dem Fass dem Boden aus. *gähn*

  • Und wenn ich heute eine Unterschriftensammlung für „free Porsche 911 for all“ initiiere, bekomme ich mehrere Millionen Unterschriften zusammen. Das spricht dann auch für sich :-D

  • ;) ihr habt auch wirklich stichhaltige argumente, da komm ich nicht hinterher ;) mir ist ja auch ziemlich egal ob jmd. geld für die apps aus gibt, schließlich sind sie ja sinnvoll. allerdings bin ich nicht davon überzeugt, dass apple hier nicht etwas nur versucht geld aus dem kunden zu pressen. Aber was solls, das ist ja kapitalismus (hörtipp für alle frustrierten: peter licht: lied vom ende des kapitalismus)

  • superwütenderwutpod

    jawoll. nüscht wie herr mit dem sozialismus! alle sollten das gleiche haben und keiner mehr! ich hab mich schon immer gefragt, warum die ddr in der brd aufgegangen ist und nicht einfach umgekehrt!?

  • Ich hab nur ein stichhaltiges Argument: Will ich etwas haben, was ich vorher nicht hatte, muss ich dafür etwas geben. Früher warens Tauschobjekte wie Muscheln und heute haben wir dafür Geld. Neues Betriebssystem: kost nix! Super. Schon mal mehr, als viele andere Hersteller zu bieten haben. Neue Features und Apps? Cool, dass welche angeboten werden und ich die Chance hab mein Gerät upzudaten. Schon mal mehr, als viele andere Hersteller von Handys und/oder mp3-Playern anzubieten haben. Die neuen Programme Kosten was? ja klar!? wasn sonst? Das ist MEIN stichhaltiges Argument. Und Deins? dass 9.000 Leute auf einer Unterschriftenliste dafür plädieren etwas kostenlos zu bekommen, was nun mal einfach Geld kostet. Mal ganz unabhängig davon, ob die Programme nu teuer oder billig sind mit ihren 18 Euro. Wenn ich sie nicht brauche, KAUFE ich sie einfach NICHT. wenn ich sie wichtig finde und haben will, dann KAUFE ich sie. Oder ich finde das soooo uncool, dass apple auch noch Geld dafür will, dass ich sie NICHT kaufe, und mir n neues Gerät vom Mitbewerber kaufe. wie wäre es mit einem Zune? und dann schauma mal, ob ich in einem Jahr neue zusätzliche Features kostenlos bekomme oder ob Microsoft mit dem was sie tun am Ende auch noch Geld verdienen will. das wäre ja mal der Hammer, wenn sowas rauskäme….

  • mal ganz unabhängig davon, ob das mit dem geld für die apps okay ist: kann es sein, das diese schon auf dem touch drauf waren oder mit der 1.1.3er firmware draufgekommen sind und durch die zahlung einfach nur freigeschaltet wurden?!? denn beim firmware-update lädt er sich ’nen wolf, aber beim softwarekauf habe ich nullkommanix von einem download mitbekommen!?! sind die apps auch noch da, wenn ich den touch mal auf die werkseinstellungen zurücksetzen muß? findet man den download irgendwo auf der platte, so daß man sich ein backup davon machen kann?

    und: wieso eigentlich gibt’s beim touch den button zur ortsbestimmung in google-maps? die mühe den weg zu machen waren 17,99 wohl nicht wert ;-)

  • Dem Neukunden blässt mans für 20-30? weniger in den Arsch und der der vorgestern gekauft hat darf 40? mehr für die gleiche Leistung zahlen.Wohlgemerkt kurz nach Weihnachten- also da wo man richtig Umsatz gemacht hat. Kann mir keiner erzählen das die Apps nicht schon am 23.12.07 funktioniert hätten. Aber Nee- erst mal rausquetschen aus dem Markt was geht- dann nochmal nachlegen und wer noch keinen gekauft hat dem schenken wirs noch für lau.Das ist Fakt und unverschämt.

  • It’s the platform, stupid!
    Nehmen wir einmal an, wir würden im Moment Zeuge eines Umbruchs in der Elektronikindustrie werden, der sich in seinen einzelnen Bestandteilen zwar über Jahre hinweg zwar angekündigt hat – bei dem wir aber jetzt erst langsam anfangen zu begreifen, wie die einzelnen Teile wirklich zusammenpassen. So, wie man bei einer Schachpartie manchmal auch erst gegen Ende mitbekommt, was der Kerl am anderen Ende des Bretts da eigentlich die ganze Zeit über abgezogen hat.??Die Eröffnung:??- Mac OS X und die iMacs stellen Apple wieder auf wirtschaftliche Beine?- der iPod (mit iTunes) eröffnet Apple ein neues Marktsegment?- der iPod bringt Apple Software erstmals auf Windows?- Apple bringt mit iLife eine einfach bedienbare Media-Suite?- die Home User werden der neue Fokus von Apple??Ziel: Apple etabliert sich wieder wirtschaftlich, stoppt den Verfall der Marktanteile und eröffnet sich ein neues Marktsegment.??Die Aufstellung:??- iTunes wird um den Music Store erweitert?- ständige iPod-Neuheiten erobern und halten den Music Player Markt?- Apple muss Probleme mit den PPC-Prozessoren durchstehen?- (insgeheim wird die Intel-Transition vorbereitet)?- iTunes wird um Video Clips erweitert (jeder fragt sich , was das soll)?- mit iWork kommt eine kleine Office-Suite (jeder fragt sich, was das soll)?- dotMac wird stur am Leben gehalten (jeder fragt sich, was das soll)?- Apple baut die ganze Foundation von OS X um (Core Image etc.)?- (insgeheim wird wohl das iPhone in die Strategie aufgenommen)?- (insgeheim wird die ganze Multi-Touch Technologie und Usability entwickelt)??Ziel: Apple baut die Grundlage für eine voll-integrierte Produktpalette. OS X als Basis vom Handheld bzw. Telefon bis zum Server. Saubere Software Architektur, die nicht nur neue visuelle Effekte, sondern auch neue Benutzungskonzepte ermöglicht. iWork wird stillschweigend als das Pendent vom iPhone etabliert. Mit iTunes Music Store baut Apple die Infrastruktur auf, die sie benötigen, um?nicht nur iPods, sondern auch iPhones zu managen. .Mac wird später als Synchronisationsplattform auch für die Phone- und?Organizer-Dienste benötigt werden, und wird um jeden Preis am Leben gehalten. Mit iPod und iTunes etabliert sich Apple auch bei Windows-Nutzern.??Die Entfaltung:??- Apple schwenk auf Intel um.?- Mit BootCamp bzw. Virtualisierungsprodukten läuft Windows auf?Apple-Hardware.?- Die letzten Kaufbarrieren fallen; der Marktanteil der Rechner?beginnt zu steigen.?- iTunes wird um Movies erweitert.?- Das iPhone wird anekündigt (riesen Hype entsteht)?- (Mist: der gemeinsame Lauch mit Leopard scheitert – Fallback Plan)?- Grottenlahmen WWDC 2007 (jeder fragt sich, was das soll)?- Das iPhone geht in den Verkauf (der Punk geht ab)?- Einige Funktionen des iPhone müssen wg. Leopard und iWork verschoben werden (riesen Bohei auf den billigen Plätzen).??Ziel: Apple geht auf Expansionskurs und stellt die Infrastruktur so?hin, dass sie eine reibungslose Abwicklung für viele Kunden bieten?können.??(…ab jetzt wird es nur noch spekulativ!!)??- Leopard wird angekündigt; neue Features für das iPhone auch:?- das iPhone erhält einen CoverFlow Finder (plötzlich macht das Ding?in Leopard Sinn)?- die iPhone-Notes integrieren sich mit Mail?- iWork wird um eine Tabellenkalkulation erweitert?- iWork wird die „stationäre“ Office-Suite des iPhones (natürlich?alles gesyncht)?- .Mac wird der Hub zur Synchronisation mit dem iPhone (plötzlich?macht „Mac at Home“ auch Sinn)??Ziel: Apple präsentiert sich als integrierte Plattform für Leute, die?“Simply Works“ haben wollen.??Das Endspiel:??- Apple setzt voll auf das neue Multi-Touch Bedienkonzept?- das iPhone und der iPod Touch werden SW-technisch zur Multi-Media Fernbedienung (Apple TV etc.) aufgebohrt?- Apple-Laptops erhalten große Multi-Touch „Trackpads“ (first Macbook Air)?- ganz neue Bedienungskonzepte werden zusammen mit Mac OS X möglich?- …bis hin zum „iPhone auf dem Rechner“?- Apple hat die Infrastruktur um vielen Benutzern völlig neues?Erlebnis von durchgängig gemanagten digitalen Inhalten zu bieten.??Ziel: Apple gönnt der Konkurrenz – wie mit dem iPod – keine Atempause,?sondern will sie durch überlegene Angebote ins Eck manövrieren und?dort halten.??…und der Rest der Industrie beißt sich in den Arsch: Sie kann über?Features zusehends schlechter mit Apple konkurrieren. Apple hat eine?komplett neue, integrierte Businessplattform aufgebaut. Apple kann?“fehlende Features“ zu seinen Produkten schnell umsetzen und?reibungslos verteilen. Vor allem kann Apple dadurch auf der?Feature-Seite schnell nachziehen; die Konkurrenz müßte eine solche?Geschäftsplattform erst über Jahre hinweg aufbauen.??Ich sehe da so manche Köpfe rauchen.??

    Und mal ehrlich: Glaubt ihr nicht, dass angesichts dieser Perspektive der Streit um 18? Apps und Akkutausch nicht ein klitzeklein bisschen …?provinziell ist?

  • Es tut mir leid, aber den text über mir kann man nur schwer entziffern

  • „Und mal ehrlich: Glaubt ihr nicht, dass angesich ts dieser Perspektive der Streit um 18â?¬ Apps und Akkutausch nicht ein klitzeklein bissche n …â?¨provinziell ist?“ Es geht weder um 18 euro, noch den Akkutausch, es geht um die sich anbahnende Entwicklung Apples zu einem Unternehmen, welches unverhältnissmäßig viel Gewinnn aus seinen Produkten quetscht. Das ist kein provinzieller Streit, sondern die Frage, wie sich Apple weiternetwickelt und das dieser Umstand von einigen ignoriert wird. Das ist meine persönliche Meinung und mehr will ich zum Thema eigentlich nicht sagen.

  • Meine vollste Zustimmung. Das gleiche Spiel wie bei PORSCHE. Unglaublich wie dieser Autokonzern seine Kunden schröpft. Und das bei diesem mickrigen Kofferraum! Für Vollaustattung muss der geneigte Porsche Fanboy dann noch tiefer in die Tasche greifen.
    Ein Skandal sondergleichen!

    »Bitte Ironie Tags selbst hinzufügen.

  • ich habe da eine ganz andere wilde „provinzielle“ Theorie:
    Was wäre, wenn Apple als Unternehmen sich garnicht verändert, sondern nur die Wahrnehmung der Käufer, die jetzt langsam merken, das Apple schon immer so agierte?
    Apple war schon immer überteuert. Zwar unbestritten für die schönste Hardware, aber eben immer teuerer als es hätte sein müssen. Der erste iPod war eine Festplatte für 1.000 DM die auch oben drein nur MacOS kompatibel war.
    Davor gab es auch andere Hardware, die nicht mehr konnte als andere, zwar hübscher aussah, aber deutlich teurer war. Steve Jobs hat es einfach nur besser verstanden als andere, die Teile als etwas „besonderes“ anzupreisen. N 5 Gig-Festplatten MP3 Player war damals schon teuer. Hat vielleicht aber bisher keiner gemerkt :-)

    man kann sich auch mal bei wikipedia über die „ipod historie“ informieren…und wenn man nach unten scrollt auch mal die Kritikpunkte durchlesen…..

  • Ich bin zwar iPhone-User aber ich habe trotzdem unterschrieben, finde das nämlich eine Frechheit!

  • @flipper, kuro und mauricemaue: Ich stimm euch voll zu!
    Ich verstehe nicht, warum die Besitzer von Touchs sich beschweren. Das Update ist doch weiterhin umsonst. Wenn euch beim Kauf des Touchs jemand gesagt hätte, dass in ein paar Monaten neue Software für 18$ kaufbar wird, die Updates aber kostenlos bleiben, hättet ihr euch gaaaaanz sicher gegen den Touch entschieden ;-) Hier wird auf einem – für mich – unglaublichem Niveau rumgeheult! Hallo??? Ihr tut so als würde Apple einen Vorausblick von einem Monat haben. Natürlich hauen die zur Weihnachtszeit die Geräte raus wie nichts gutes! Irgendwie muss Apple auch seine Arbeiter bezahlen und die Phasen überbrücken, wo weniger eingenommen wird. Apple war immer gehobenes Preissegment und wenn sich jetzt Leute, die sich für an die 400?(!) einen MP3/MP4-Player(!) beschweren, weil kein Update, sondern eine SoftwareERWEITERUNG (Hallo! Erweiterung! Was nicht auf der Verpackung steht, muss auch nicht drin sein). Fühlt ihr euch alle von Apple beschissen? Dann kauft euch ein Konkurrenzprodukt! Ich hasse auch diese Applejünger, die zu allem ‚Ja und Amen‘ sagen, aber das, was hier als Kritikpunkt gebracht wird, finde ich persönlich absolut lächerlich und in keinster Weise nachvollziehbar. Ihr habt euch einen Player gekauft, und das ist der Touch, ob ihr ihn nun erweitert oder nicht. Apple hätte die Erweiterungen einfach beim Touch G2 raufhauen sollen, dann hätten wieder tausende rumgeheult, dass man bei ausreichender Hardware seinen Touch nicht erweitern kann. Sollen die iPod Video-Besitzer rumheulen, weils das neue Interface nicht nachrüstbar gibt?
    Die Appleprodukte waren immer was besonderes -und sind es unbestreitbar immernoch-, aber inzwischen ist Apple an einer Käuferschicht angelangt, die meiner Meinung nach einfach zu arm für die Produkte ist. 400? für ein Produkt, das evtl. nur ein Jahr aktuell ist, kann sich nicht jeder leisten und die, die sich das nicht leisten können, sollen bitteschön aufhören, sich so ein Gerät zu kaufen! Wenn der Arbeitsaufwand, um das Geld für die Erweiterungen ranzuschaffen oder sich nach zwei Jahren, wenns denn unbedingt sein muss, einen neuen Touch oder Classic zu kaufen, zu groß ist, dann sollte man einsehen, dass das Produkt einfach zu teuer ist und die Finger davon lassen! Viel tun so als würde man mit dem Kauf eines iPods Apple für die nächsten fünf Jahre verpflichten, einem mit dem besten vom besten versorgen zu müssen und das bitteschön ohne Nebenkosten. Ich bin auch nur Schüler, geh am Wochende Kellnern und habe mit meinen iPod Video 80GB mit Zeitungaustragen (KEIN Taschengeld) komplett selbst finanziert, weil Musik für mich verdammt wichtig ist und der iPod kein Prestigeobjekt darstellt. Was soll ich denn sagen, wenn ein halbes Jahr später die doppelte Akkuleistung und Speicherkapazität zum selben Preis rauskommt? Ich guck mir meinen Video an und bereue den Kauf kein Stück, weil ich dadurch seit dem Kauf die Musik, Videos und Fotos sowie diverse Textdateien und ein sehr kompaktes Massenspeichergerät immer in der Tasche habe und durch Freewareprogrammierer keine Einschränkungen habe. Soll ich plötzlich auch anfangen und von Apple den Einbau einer neuen Festplatte und eines energieeffizienteren Prozessors sowie Flashspeichers fordern?
    Die Petition finde ich lächerlich. Bei der Entwicklung der Software wird einkalkuliert, dass später bei einem Update noch was dazuverdient werden kann. Die Idee wird Steve Jobs nicht gestern beim Kacken gekommen sein, dafür Geld verlangen zu können. Vielleicht rentiert sich die Software erst dadurch, das die Touchkunden, DIE SIE BRAUCHEN ODER UNBEDINGT DAS MAXIMALE POTENZIAL RAUSHOLEN MÜSSEN [ob sinnvoll oder nicht], 18?/20$ pro Person raushauen(man bedenke auch den Aufwand, der mit dem Upload der Software verbunden ist).
    Eigentlich sollte mir diese Diskussion an meinen vier Buchstaben vorbeigehen, aber so sehr ich diese Applejünger hasse, finde ich Apples entscheidung richtig. Wenn Leute so blöd sind (ich formulier das bewusst überspitzt, ich will niemanden als dumm bezeichnen), warum dann nicht? Apple hat eine Marktposition, die behauptet werden muss und dafür muss man langfristig planen, und das tut Apple mit Genialität. Das iPhone soll etabliert werden und die Kunden bezahlen eine ganze Menge dafür, also muss Apple hier zur Zufriedenstellung die Erweiterungen umsonst installieren. Ich bin ziemlich enttäuscht, dass viele aufgrund dieser Kindergartenlogik a la „wenn der das hat, muss ich das auch haben oder es zumindest kaputt machen“ die Petition unterschreiben. Meinen Namen würde ich für sowas nicht hergeben. Ich kann höchstens verstehen, wenn Leute die Petition in der Hoffnung unterschreiben, einfach mal Softwarespielereien umsonst zu bekommen. Apple wird der Petition, auch wenn die eine Million Menschen unterschreiben, nicht nachgeben, wenn doch, wäre ich sehr enttäuscht..

  • ach ja.. ich nehm alles zurück. Ich hab soeben erfahren, dass Apple das Tor zur Hölle und Steve Jobs der Teufel ist. Am besten verbrennen bitte ;-)

  • @ HarryTipper, verstanden hast Du trotzdem nicht um was es geht.

    Billiger mit mehr features und die Bestandskunden extra zahlen lassen. ( extra für dich nochmals)

  • G-SYS (wieso existiert der Name schon???)

    Moin. Hab der Petition auch mein Signum gegeben. Allerdings, wenn ich Mail oder Maps haben will, dann liegen die Apps noch funktionsfähig auf meinem Rechner. Und da ich einen geöffnetet Touch habe kann mir das freie Anordner der Icons auch erstmal egal sein – wozu gibt Customize oder im schlimmsten Fall iOrder?
    Und solange es noch keinen Jailbreak für die 1.1.3 gibt, dann geht mir das noch mehr am Hinterteil vorbei.

    Mal abwarten, ob und wie Apple reagiert bzw. weiter verfährt.

  • Schlaudia Kiffer

    Ich hatte mir überlegt, dass ich anlässlich dieses Themas ebenfalls einen ganz langen Text schreibe, also einen so richtig langen Text, in dem ich dann auch nochmal meine eigene, hochinteressante (für mich) Meinung zu allen Details in allen Details kundtue..

  • Schlaudia Kiffer

    … Dazu sind Kommentare schliesslich da, dass man in epischer Breite auch eine prosaische Tiefe und lyrische Dichte praktisch verbal auswalzen kann und man so in Kontakt, Kommunikation und Kontroversität mit den anderen Mitkommentatoren gerät. Ich halte diese Kommunikation – und also und erst recht auch meinen Kommentar, also diesen hier jetzt – für eine der wichtigste neunzehn Säulen unserer westlichen Zivilisation (nicht als Gegensatz zur östlichen gemeint).

    Ich werde dann jetzt also zu dem von schon viele anderen Personen angesprochenen Thema meine Sichtweise einbringen und lasst es mich gleich vorweg sagen: sie ist anders. Sie ist so anders. Sie ist auf noch ganz andere Art anders als Ihr glaubt, dass anders sei. Übrigens geht mir das oft so, dass ich sehe, hey, ich bin anders anders als Andere, zum Beispiel André. Aber ich komme vom Hauptthema ab, das sollte nicht passieren, denn eine der 19 Säulen der westlichen Zivilisation, die nebenbei gesagt für mich auch und gerade aus den, wie sagt man so schön, neuen Errungenschaften besteht, ist auch die Fokussierung auf ein Thema. Ein bisschen Abschwiff ist natürlich trotzdem immer in Ordnung, schon allein, weil übermässige Konsistenz den Menschen zu perfekt erscheint und schliesslich zu kommunikativer Reaktanz führt (ich benutze ganz gerne Fremdworte, die ich in alten PM-Magazinen finde); es ist ja zum Beispiel so, dass Horowitz, der bekannte Pianist, sogar absichtlich Fehler in seine Klaviervorträge eingebaut hat, damit sie nicht zu gespenstisch maschinell perfekt erscheinen, was ja unter uns bemerkt auch eine doppelt um die Ecke gedachte subkutane Subtilität mit grosser Eigenlobkomponente beinhaltet.

    Zu dem von den meisten angesprochenen Punkt, dem ursprünglichen Thema, komme ich gleich, vielleicht sollte ich vorher klarstellen, in welcher zugleich beneidenswerten und bemitleidenswerten Position ich mich derzeit befinden, zwar schuldlos, aber doch befinde. Ich bin gewissermassen über nur zwei Ecken sehr eng, aber etwas entfernter bekannt mit einem absoluten Insider und benutze darüber hinaus die Sachen seit vielen, und ich meine hier vielen, Monaten. Teilweise sogar Jahren (Internetjahren). Das macht mich zu einem gleichzeitigen Mitinsider und aber auch zu jemandem, der von aussen auf die ganze Angelegenheit draufschaut, mit Blick für die Distanz, aus der Perspektive des grossen Blickwinkels, so als Bild für das gesamte Bild, das big picture, wie ich bei meinem USA-Aufenthalt 1993 gelernt habe, wie ich ja generell die allermeisten Sachen aus dem letzten Jahrtausend tatsächlich erst im letzten Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts erlernt, erfahren, nein, erlebt habe. Mein Bild des zweiten Jahrtausends ist also, und das sollte man, wenn man meine Kommentare liest, stets beachten, um nicht interpretativ auf die falsche Fährte gelockt zu werden, deutlich von den 90er Jahren gefärbt – nicht überraschend, aber doch wichtig, um mich zu verstehen, und davon gehe ich mal aus, dass Menschen, die meinen Kommentar hier textanalytisch in Angriff nehmen, das möchte jedenfalls hoffen, sich eben diesem in der Absicht nähern, dass sie verstehen, was ich meine. Sonst könnte man sich das alles ja schenken, wo kämen wir hin, wenn jeder nur outputorientiert vor sich hin kommentierte, ohne zu lesen, was links und rechts so vor sich geht, obwohl ich inzwischen der Meinung bin, dass das traurigerweise doch auch schon mal ab und an hier und da diesen und jenen passiert, dass sie quasi, wie drücke ich es möglichst unbeleidigend aus, dass sie totalen Quatsch posten, der mit nichts etwas zu tun hat ausser der eigenen Profilneurose und ich kann Euch sagen, dass ist etwas Schlimmes (neue Rechtschreibung? Wird das jetzt gross geschrieben? O tempora, o mores, nach der „Schlechtschreibreform“, die mir meine ganzen liebgewordenen Fehlerkonzepte über den Haufen geworfen hat, ist ja nun auch noch das Rauchverbot, ich meine, das sind doch schon singapureske Polizeitstaatsverhältnisse).

    Abseits von dieser extrem egozentrischen Herangehensweise an Kommentare, an publizierte Texte generell, sehe ich gerade in der Möglichkeite der Kommentare ein wichtiges Instrument zur Basisdemokratisierung der Gesellschaft, zur Bildung einer funktionierenden Neuen Bürgerschicht und ja, ich schreibe Neuen hier absichtlich gross, weil ich glaube, dass gerade Kommentare einen wichtigen Teil, wenn nicht DEN wichtigen Teil des gesellschaftlichen Engagements ausmachen, das ja sooft gefordert wird, auch von der Politik, die dann aber nicht dort nachsieht, wo das längst Alltag ist.

  • @ jonny flash: Verstehe ich wohl, aber ich denke, die neuen Touchs wären ohne die Updates noch günstiger. Mir persönlich wären die updates keine 5$ wert..

    @Schlaudia Kiffer: gut zusammengefasst ;-) ich war anschließend zu faul, meinen Text wieder zu kürzen, also hab ichs gelassen. Da fehlen auch an diversen Stellen Wörter und die Argumentation folgt nicht wirklich einer klaren Linie. Mir gehts immer so, dass ich bei einigermaßen hochwertigen Texten wie deinen irgendwie die Lust verliere, auch wenn sie gut die Beweggründe des Kommentarknüppelschreiben aus der Sicht des Autors (wenn das auch eher unbewusst geschieht) zusammenfassen.

  • mit Autor bin z.B. ich gemeint bei meinem ersten Kommentar, nicht du als antwortender/e ;-)

  • Wie man hier sehen kann sind die Meinungen sehr gespalten .. doch jetzt würde ich auch gerne meinen senf dazu geben ..
    also 1. Das Argument was ich hier gelesen hab “ Lasst die armen Ingenieure doch auch ihren lohn haben diese 5 apps programmiert zu haben “ .. sowas dämliches habe ich wirklich noch nie im meinem leben gelesen ..
    Es ist wirklich keine Kunst diese Kinder Programme wie „Notizen, Wetter, Mail usw…“ zu programmieren ..
    Ich wette mit euch daran saßen MAXIMAL 2 Designer und ein Programmierer und mehr nicht .. Googlemaps an sich ist nur eine billige Anpassungen .. das zoom in und out ist in der Systemsoftware vorhanden … Okay das mit dem Pins und routen ist lustig .. aber auf keinen fall geld wert …

    Aja beim Thema Geld .. Hmmmm Leute haben hier auch geschrieben “ ja ihr müsst das aus der sich von apple sehen “

    Okay ich sehs mal aus der Sicht von Apple .. Wir bezahlen 3 Mitarbeiter monatlich mit etwa 15000 $ ( maximal ) .. unsere tollen mitarbeiter brauchten glatt 2 Tage diese Apps zu programmieren zu designen und zu testen .. Das macht dann genau 1000 $ Kosten Diese Apps rauszubringen … Hmm aber wieviel hat Apple nun damit verdient .. ( sehr SEHR schwache schätzung ) MIN 10000 x 20 $ .. hmm das sind ja 200000 $ … woohooooooo

    Glaubt ihr Apple ist stolz darauf ? Warum war dieses 20 $ Apps thema am ende der MACWORLD ? Hmm evtl weil sie ganz genau wissen wie hart sie ihre Kunden verarschen und weil eh keiner Klatschen würde ( Tun ja die Macworld besucher bei jedem unwitzigsten witz unseres herr Steve’s .. )

    Schaut euch die Programmierer auf Youtube an ..
    Iphysics .. das nenne ich ein Programm .. Eine geniale Physic zu programmieren das den beschleunigungssensor voll ausnutzt … Der typ der das gemacht hat saß sicher n Monat dran ..
    Und der kriegt kein Geld dafür ..

    Naja aber manche bescheuerten Leute ,die anscheinend einen GeldScheisser haben ,da ihre Intelligenz wohl kaum zum Reichtum führen konnte, meinten sie müssten wie Kinderkrams wie diese 5 Apps 20 $ bezahlen .. nur zu ..

    Aber Apple hat eh schon verloren .. announcment SDK > Apple [ wenns nicht free wird – wirds keiner nutzen ]

    mfg ..

  • hey was solls ich meine wer appel haben will muss was auf den tisch legen ist halt so … ich meine ihr regt euch auch nciht auf das man bei nem BMW die alufelgen extra kaufen muss es ist so und fertig, und genau so sollte man es auch sehen. Und wenn man kein apple geräte haben will dann soll man halt andere multi-geräte kaufen, b.z.w. sich n pc von Aldi / saturn usw holen, und dann halt mit windoof auskommen, das ist ja genau so wenn ich nicht bereit bin mir n BMW zu kaufen dann kaufe ich mia halt n fiat … ist halt so

    MfG

    JAAAY

  • ich hab zwar nen ipod touch 2g und hab des neuste update kostenlos erhalten hab aber trotzdem unterschrieben jetzt sinds 20836 Signatures

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22446 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven