ifun.de — Apple News seit 2001. 18 838 Artikel
   

PC-Markt rückläufig aber Mac-Verkäufe bleiben stabil

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Während sich das Gros der PC-Hersteller mit rückgängigen Verkaufszahlen konfrontiert sieht, darf sich Apple weiterhin über – allerdings verhaltenes – Wachstum freuen. Im ersten Quartal 2016 hat der Hersteller gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr 1 Prozent zugelegt und hält sich dabei hinter Lenovo, HP, Dell und Asus auf Platz 5.

Asus war neben Apple der einzige PC-Hersteller mit Zuwachs im Jahresvergleich. Das Unternehmen konnte seinen Marktanteil um 1,5 Prozent auf 8,3 Prozent hochschrauben. Apple hält den Folgeplatz mit aktuell 7,1 Prozent Marktanteil weltweit.

Auf dem US-Markt musste das Unternehmen allerdings leichte Einbußen verzeichnen, hier sind die Verkäufe im Vergleich mit dem ersten Quartal 2015 um 0,3 Prozent gefallen. Insgesamt hält Apple dort aktuell 12,7 Prozent Markanteil und liegt damit vor Asus und hinter Dell, HP und Lenovo auf Platz 4.

pc-verkaufszahlen-q1-2016

Diese Zahlen stammen aus einer aktuellen Veröffentlichung des Marktforschungsunternehmens Gartner und können somit leicht von den tatsächlichen Zahlen abweichen. Apple selbst wird Ende dieses Monats eigene Zahlen zum vergangenen Quartal veröffentlichen.

Via MacRumors

Dienstag, 12. Apr 2016, 8:57 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn Windows Phone einen Marktanteil von 8% hat, ist das nicht der Rede Wert. Wenn Mac OS einen Marktanteil von 7% hat, ist das beachtenswert? Naja… Man kann die Zahlen auch so lesen, dass die großen 6 ihre Marktanteile ALLE gegenüber Others steigern konnten. Besonders heraus stechen kann Apple dabei nicht. Das sich ein Plus in den Verkaufzahlen gerade bei den kleinsten beiden Mitspielern in dieser Liste zeigt, ist dabei auch wenig verwunderlich: Ein Geringes Niveau zu halten oder leicht auszubauen, ist deutlich einfacher als ein hohes Niveau.

    Gibt keinen Grund Apple hier klein zu Reden, aber den Zahlen als Erfolg von Appel gegenüber der Konkurrenz auszulegen ist auch nicht eben sinnvoll.

    • Windows Phone hat einen Marktanteil von unter 3% WW (und nur dieser Wert ist relevant, nicht Inselwerte in einigen Ländern)

      Von 8% träumt MS seit Jahren.

      • Das ist nur ein Beispiel dafür, wie man Zahlen unterschiedlich werten kann, wie es einem gerade passt. Die Aussage ist nur: Die Zahlen zeigen gar nichts. Weder, irgendeinen Erfolg von Apple noch ein Scheitern anderer Systeme.

    • Aber das worum es geht, ist dass der gesamte Markt rückläufig ist. Im Gegensatz zu allen anderen Hersteller konnten Asus und Apple ihre Anteile stabilisieren, bzw. leicht steigern.
      Der Smartphonemarkt entwickelt sich dagegen noch etwas anders. Hier steuern wir auf eine Sättigung zu, also die Zahlen steigen nur noch minimal. Wenn die Anteile der Windowsphones sich jetzt um 3% steigern würden, wäre auch das wieder gegen den Trend, und damit äußerst bemerkenswert.

    • Der Unterschied besteht darin, dass der PC -Markt viel stärker fragmentiert ist als der Markt der mobilen Betriebssysteme…Wenn Android einen Marktanteil von 60% hat, Apple von 30% und Windows Phone 8%, dann ist letztere eben eine Zahl, die völlig zu vernachlässigen ist.
      Auf der PC-Ebene spielt das Betriebssystem jedoch nur eine untergeordnete Rolle, weil hier eben eher die Hardwarehersteller miteinander konkurrieren. Der Marktanteil der Hersteller mobiler Geräte ist lange nicht so stark aufgesplittert wie beim PC, darum sind 7% ne ganz andere Hausnummer als 8% Windows Phone.

    • Windows Phone hat einen Marktanteil von 1.x%

    • Der Punkt ist, dass Apple ein eigenes OS hat. Alle anderen laufen mit Windoof!
      Deswegen schaut man da bei Apple genauer hin!

  • Das einzige was diese Zahlen zeigen ist das generell der Tablet Markt die Zukunft gehört und deren normale PC immer mehr Vergangenheit wird. Das Apple ich dir trotzdem noch einen Zuwachs kreieren kann liegt vor allem am starken Marketing. Zudem ist die Verzahnung von Mobilitätsgeräten wie dem iPhone oder iPad und der work- Base welches das MacBook zum Beispiel wäre deutlich mehr vorhanden als unter Windows.
    Aber auch Apple muss sich damit abfinden dass sie mehr Zeit in ein vernünftiges Betriebssystem für ihre Tabletts investieren müssen da auch die MacBook in Zukunft immer weniger benötigt werden.
    Ich selbst nutze generell nur noch mein iPad Pro und nur in den allerseltensten Fällen mein MacBook.

    • Oder es liegt einfach daran, das im Vergleich zu den Windows Rechner keine Macs im Umlauf sind.

      100.000.000 PC im Quartal zu verkaufen ist schwerer als 1.000.000 Macs
      ist nur ein Zahlen Beispiel, den Macs sind trotz der gestiegen oder gleich blieben Verkäufe einfach immer noch in der Minderheit.

  • Der PC Markt ist übersättigt. Da ist kein Wachstumspotenzial vorhanden. Jeder der einen braucht hat einen, mindestens einen. Und wir sind an einem Punkt angelangt, wo es nicht mehr nötig ist, jedes Jahr einen neuen zu kaufen wie noch vor 10 Jahren. Der Leistungsgewinn ist nicht mehr notwendig weil für den normalen Büroalltag nicht spürbar besser und selbst Gamer brauchen nicht mehr jedes Halbe Jahr einen neuen PC. Da reicht es alle zwei Jahre eine Komponente zu tauschen. Ich für meinen Teil zB habe einen 5 Jahre alten und der reicht immer noch dicke zum zocken. Ohne Probleme.

  • Eigentlich nicht wirklich verwunderlich. Mein PC bei der Arbeit läuft seit Jahren problemlos. Mein PC zu Hause wurde mal etwas aufgerüstet, um auch neue Spiele zu zocken. Aber einen komplett neuen braucht man da auch nicht so häufig. Das ist vermutlich wie bei den iPads.
    Nur mein Mac Mini müsste eigentlich ausgetauscht werden, weil der etwas lahm geworden ist. Aber der steht eh fast nur rum.

  • Auf gut Deutsch: Die Zahlen sagen gar nichts. Man könnte auch behaupten, Windows PCs sind stabiler, deshalb werden so schnell keine neuen gekauft und Apple PCs halten nicht so lange, daher braucht man öfter einen neuen…

  • Höherer Marktanteil ist nicht gleich Wachstum!

  • Diese Statistik ist ganz sicher falsch!

    Wenn man aufmerksamer Leser der Kommentare bei ifun ist, dann weiß man, daß Apple ALLES FALSCH MACHT, was man nur falsch machen kann! Niemand kauft diese Gerät und die Geräte der Konkurrenz sind alle besser und günstiger sowieso.

  • Einen PC braucht niemand mehr, außer vielleicht beruflich oder nur noch wenn man etwas nicht mit dem Tablet oder Smartphone erledigen kann. Meiner Meinung nach fehlen Innovationen die dem PC Markt wieder Aufwind verschaffen würden. Anschlüsse reduzieren finde ich nicht besonders innovativ. Meine PCs laufen höchsten einmal im Monat seit ich mein iPad habe. Das hat sich bei mir kontinuierlich reduziert weil die Apps immer besser wurden. Kein Hersteller hat es geschafft das Smartphone oder Tablet sinnvoll in die PC Welt zu integrieren. Die Autohersteller zeigen wie man das Smartphone auch im Auto sinnvoll einsetzen kann. Und wenn man es nur verbinden kann zum Daten austauschen. So könnte ich es mir auch zuhause vorstellen. Leider tut sich auch bei Apple hier überhaupt nichts. Anscheinend läuft es immer noch gut genug dass man als PC Hersteller nicht besonders innovativ sein muss.

  • „Das Unternehmen konnte seinen Marktanteil um 1,5 Prozent auf 8,3 Prozent hochschrauben.“
    Das stimmt so nicht ganz – die 1,5% beziehen sich auf das Wachstum der Verkäufe und nicht auf die Veränderung des Marktanteils.

  • Bei so einem geringen Marktanteil ist es keine Kunst, stabil zu bleiben. Was auch immer stabil bedeutet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18838 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven