ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
13 Mac-Apps für $11

„Pay What You Want“: Neues Mac-Bundle von Stacksocial

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Die Online-Plattform Stacksocial nutzt den Dienstag für eine Neuauflage ihres bekannten Pay What You Want-Bundles. Das Software-Paket für Mac-Nutzer kombiniert 13 macOS-Anwendungen zum Paketpreis und lässt euch selbst bestimmen, wie viel Geld ihr für die App-Sammlung, zu der unter anderem die hier vorgestellte Fotosoftware „Aurora HDR“, das Mail-Werkzeug „Letter Opener“ (Stichwort: Winmail.dat) und das Panorama-Tool „Photostitcher“ zählen, ausgeben wollt.

Bundle

„Pay What You Want“ stimmt in diesem Zusammenhang nur eingeschränkt. Zwar könnt ihr tatsächlich jeden Betrag über 1 Dollar bezahlen, erhaltet aber nur die ersten drei Apps auf der Liste unten. Wenn ihr alle 13 Programme haben wollt, müsst ihr den aktuellen Durchschnittspreis schlagen – im Moment liegt dieser noch unter 11 Dollar.

Neben den Apps erhält das Paket auch ein dreimonatigen VPN-Zugang. Für ausführliche Infos zu den Apps klickt ihr euch am besten in die Artikel-Beschreibung der Angebotsseite.

Im Bundle enthalten:

  • Drive Genius 4
  • The Hit List
  • DeltaWalker 2 Pro
  • Nisus Writer Pro
  • Aurora HDR
  • WinZip 5 Mac
  • VPN Forever: 3-Yr Subscription
  • Project Planning Pro
  • Letter Opener for macOS Mail
  • Duplicate Photos Fixer Pro
  • Screen Grabber Pro
  • eXtra Voice Recorder
  • PhotoStitcher
Dienstag, 27. Sep 2016, 12:48 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die VPN-Lizenz scheint sogar für 3 Jahre zu sein ☺️

  • 3-monatiger VPN-Zugang? Ich habe das Angebot nicht angesehen aber 3-Yr heißt 3 Jahre.

  • Aurora HDR finde ich ja interessant, aber in 2 Tagen kommt Aurora HDR 2017 :/

  • Pixelmator? Einstellung des Supports noch im selben Jahr durch Umstellung auf MAS. Ember? Noch im selben Jahr tot. Circusponies Notizbuch, dieses ehemalige Flaggschiff unter den Mac-Programmen? Ebenfalls tot noch im selben Jahr. Nur drei Beispiele, die mir ganz spontan einfallen.

    Man kann mit diesen Bundles schon mal ein Schnäppchen machen, aber leider ist das inzwischen nicht mehr selbstverständlich. Also lieber zwei mal hinsehen, wofür man sein Geld ausgibt.

  • Bezüglich Macupdate, ich meine mich erinnern zu können, dass die Adware verteilt haben in den installern (war in einem Artikel von Malwarebytes erwähnt worden), also gut überlegen ob du dort etwas runterlädst. Besser auf die originale Webseite des Entwicklers gehen.

  • Na toll. Jetzt habe ich mir das Paket wegen Aurora HDR gekauft, weil dort stand, dass RAW-Dateien unterstützt werden und wenn ich das Programm aktiviere und RAWs nutzen will, heisst es, dass ich Aurora HDR Pro kaufen muss?!
    Ist das so, oder muss ich noch was umstellen?

    • und das Plug-In funktioniert mit dieser Version auch nicht! Die 2017er Version brauche ich nicht deshalb dachte ich mal schlage ich hier zu. Aber fühle mich bisschen vera**cht! :(

  • Für RAW Dateien gibt es von Canon den kostenlosen DNG Konverter.
    Verwandelt fast jede RAW Datei in eine DNG
    https://helpx.adobe.com/de/photoshop/digital-negative.html
    Das öffentliche Archivformat für Digitalkamera-Rohdaten

    Rohdatenformate sind in der digitalen Fotografie äußerst beliebt, da sie höhere kreative Kontrolle bieten. Kameras verwenden jedoch oft eigene Formate, deren Spezifikationen nicht öffentlich zugänglich sind. Dies bedeutet, dass viele Rohdatenformate nur von ganz bestimmten Software-Applikationen gelesen werden können. Daher ist es problematisch, Dateien in einem dieser proprietären Formate zu archivieren oder mit anderen auszutauschen.

    Die Lösung zu diesem Problem heißt „Digitales Negativ“ (Digital Negative, DNG) und ist ein offenes Archivformat für die von Digitalkameras erzeugten Rohdaten. DNG übernimmt die Rolle eines offenen Standards für Rohdaten, die von unterschiedlichen Kameramodellen erzeugt werden. Das Format gewährleistet, dass die archivierten Dateien auch nach mehreren Jahren noch zugänglich sind.

    Hunderte von Software-Anbietern wie Apple und Google unterstützen bereits das DNG-Format. Und führende Kamerahersteller wie Leica, Casio, Ricoh, Samsung und Pentax bieten DNG-kompatible Digitalkameras an. Weitere Informationen ›

  • Ich hab`s mir auch extra wegen Aurora geholt (RAW Support laut Beschreibung); leider ist es nur die normale Version, die keine RAW Dateien verarbeiten kann. Also 10€ umsonst bezahlt – aber lieber nur 10€ anstatt 39€. Trotzdem schade…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5521 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven