ifun.de — Apple News seit 2001. 18 868 Artikel
   

Parrot Disco FPV: Erste Starrflügler-Drohne des französischen Herstellers

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Parrot hat mit der Parrot Disco FPV nun auch eine Drohne mit festen Flügeln im Angebot. Inklusive der neuen Steuereinheit Skycontroller 2 und VR-Brille soll das Gerät in den nächsten Tagen mit einer Preisempfehlung von 1.299 Euro in den Handel kommen.

Parrot Disco

Von einem am Heck angebrachten Propeller angetrieben bringt es das neue Flugobjekt des französischen Drohnen-Pioniers auf Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h und kommt mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h klar. Der integrierte Akku erlaubt dem Hersteller zufolge Flüge mit bis zu 45 Minuten Länge. Diverse Sensoren sollen den Piloten beim Steuern der Drohne unterstützen, darunter Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer und Höhenmesser sowie GPS und GLONASS für Funktionen wie „Return Home“ oder „Geofence“.

Beim Landevorgang sinkt der Starrflügler zunächst auf eine Höhe von sechs Metern ab, um dann unter Verwendung der Daten aus den eingebauten Höhenmetern, dem Ultraschallsensor und der vertikalen Kamera eine reibungslose Landung einzuleiten. Gestartet wird das Gerät, in dem man es in die Luft wirft, die Drohne steigt darauf hin automatisch auf eine Höhe von 50 Metern.

Auch der mit der Parrot Disco gelieferte neue Skycontroller 2 lässt sich wieder in Verbindung mit Smartphones oder Tablets nutzen, und überträgt dabei beispielsweise das Livebild der mitgelieferten Full-HD-Kamera mit 14 Megapixeln. In Verbindung mit einem Smartphone kann auch die mitgelieferte VR-Brille „Parrot Cockpitglasses“ zur Steuerung der Drohne genutzt werden. Mithilfe der zugehörigen App FreeFlight Pro lassen sich auch erweiterte Flugeinstellungen wie Höhen- und Entfernungsbegrenzungen festlegen, darunter Geschwindigkeit, Höhen- und Entfernungsbegrenzungen. Nicht nett: Wer automatisierten Flugrouten planen will, muss diese Funktion für 19,99 Euro per In-App-Kauf freischalten.

Mittwoch, 24. Aug 2016, 15:53 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde, wer soviel Geld für so ein Flugobjekt ausgibt, sollte über den Preis der Flugplanung nicht meckern.
    Ist so ähnlich wie die Sparfüchse die sich ein IPhone kaufen das 800 € kostet, aber über eine App Kammern die 99 Cent kostet

    • Meckert doch keiner und vollkommen ok wenn alles funktioniert :)

    • Deine Argumentation ist absoluter mist… Ich darf doch wohl über eine unverschämte Art und Weiße, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, motzen.

    • Klar darfst du motzen. Aber seine Argumentation ist absolut nachvollziehbar und nicht „absoluter mist“. Wen interessieren 20 € bei einer Investition von weit über 1.000 €? Das Feature muss entwickelt und gepflegt werden. Wer es nicht nutzen will, muss somit auch nicht dafür zahlen. Wenn es im Preis enthalten sein sollte, würde es alle mitbezahlen, obwohl sie es nicht brauchen und der Preis wäre für die Anschaffung der Drohne höher! Somit faire Sache.
      .
      Wer einen Tesla für 80.000 € kauft, meckert auch nicht, dass er nochmal 10.000 im Nachgang für ein Softwaremotorupgrade bei Tesla hinlegen muss.

      • Sprich, du zahlst im Restaurant gerne auch 5€ mehr, wenn du dafür zum Steak ein scharfes Messer bekommst?!

      • Ok…das ist Schwachsinn und blosses trollen.

      • Falscher Vergleich, da ein Messer zum Steak essentiell für die Nutzung ist. Mayo kostet immer extra auf die Fritten ;-)
        Nicht jeder will Mayo.

      • Nee. Aber McDoof wenn Du nochmal Majo dazu haben willst. Denn mit der im Paket von 7.99Eur enthaltenen Majo komm ich nicht aus. Also muss ich eine zweite dazu nehmen. In einer Gaststätte wüsste ich nicht das ich für Majo/Ketchup extra bezahlen müsste.

    • Die Hersteller freuen sich über Leute wie du einer bist. *kopfschüttel

  • Vom Preis her in der Klasse einer DJI Drohne.

    Mal sehen wann es eine Promo dafür gibt.

    Leider ist die „It´s Flying Season“ gerade ausgelaufen.

    Ob die Bildquali für coole Videos ausreicht und wie es dann dargestellt wird, darauf bin ich mal gespannt.

  • Ich durfte die Disco bereits in Paris fliegen. Ich bin mit FPV geflogen und auch ohne.
    Wer den Film „Top Gun“ noch kennt, wird dieses Erlebnis lieben. Die Video Aufnahme Qualität spielt nicht die große Rolle.
    Das fliegen wird ein echtes Erlebnis mit FPV.

  • Leider in Deutschhland mit FPV (VR) verboten. Hier ist fliegen auf Sicht angesagt. Leider keine Reichweite genannt, in Deutschland sind die Reichweiten ja leider nicht so großzügig wie in den USA

  • 45 Minuten ist klasse! Interessant wird die Reichweite!?? Im Video mehr als 200 Meter, oder?

  • Der Knaller wäre doch wohl eine Stereo (also3D) Brille mit zwei Kameras gewesen…

  • Hauptsache mal am Ende des Videos abgeklatscht….
    Oh Mann, da wird sich wieder „Werbevideo“ von der Realität extrem unterscheiden. Wer mit Parrot-Teilen schon unterwegs war, der weiss, was ich meine. Meine waren schneller verkauft als gekauft….

    Bei DJI sieht das anders aus : Die Phantom 4 ist genial und hält in allen Punkten was sie verspricht. Es gibt also keinen Grund für den „frischen Franzosen“.

  • Reiner Bußmann

    Wer, als Privatmensch, braucht überhaupt wirklich ne Drohne? Manch einer, der im Besitz solch eines Teils ist, täte besser daran sich mit Mucke o.ä. zuzudröhnen, als zu ‚drohnen’…

  • fraglich ist die „Sicherheit der Investition“ – es scheint nicht ganz unrealistisch, dass hier in Kürze massive Veränderungen in Sachen Regulierung kommen, und ob sich das jeweils für teuer Geld gekauft Toy hierauf anpassen lässt (z.B. Tragen eines Transponders), ist recht fraglich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18868 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven