ifun.de — Apple News seit 2001. 19 320 Artikel
Neuerungen im Video

Parallels 12 ist bereit für macOS Sierra

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

Parallels Desktop, die Virtualisierungssoftware des gleichnamigen Anbieters, wurde heute in Version 12 vorgestellt – die allgemeine Verfügbarkeit beginnt jedoch erst am 23. August. Am kommenden Dienstag soll sich die neue Version des Parallels Desktop dann online laden lassen und weltweit im Einzelhandel verfügbar sein.

Parallels12

Die Anwendung, die es Nutzern ermöglicht Windows-Applikationen auf dem Mac auszuführen, wurde nicht nur für macOS Sierra optimiert, sondern soll vor allem Leistungsverbesserungen enthalten, die die Performance der Anwendung um bis zu 25% steigern, das Erstellen von Snapshots um bis zu 90% beschleunigen und das Versetzen von virtuellen Maschinen in den Standby-Betrieb um bis zu 60% flotter machen sollen.

Parallels Desktop 12 für Mac bietet außerdem die Möglichkeit, Windows 10 zu erwerben und es einfach mithilfe des Parallels Desktop Wizard zu installieren, sowie eine Option für geplante Windows-Wartungen, sodass Windows-Aktualisierungen und ‑Wartungen über Nacht oder zu anderen Zeiten, an denen der Workflow eines Benutzers nicht unterbrochen wird, durchgeführt werden können.

Neue Funktionen in Parallels Desktop 12 für Mac

Die unverbindliche Preisempfehlung für Parallels Desktop 12 für Mac beträgt 79,99€. Für Bestandskunden mit unbefristeter Lizenz beträgt der Preis für Upgrades von Parallels Desktop 10 oder 11 für Mac 49,99€, wobei es ein Einführungsangebot gibt, bei dem das Upgrade auf ein Abonnement für Parallels Desktop Pro Edition für 49,99€ pro Jahr angeboten wird. Parallels Desktop Pro Edition und Parallels Desktop Business Edition sind für Neukunden zu einem Preis von 99,99€ pro Jahr erhältlich.

„Mit neuen Dienstprogrammen in allen Editionen von Parallels Desktop für Mac 12 können gängige Aufgaben mit einfachen Tools für einzelne Funktionen sowohl auf virtuellen Mac-Maschinen als auch auf virtuellen Windows-Maschinen problemlos ausgeführt werden. Parallels Desktop für Mac Pro und Business Edition-Abonnenten und Parallels Toolbox für Mac-Abonnenten erhalten auch kostenlose Updates zusätzlicher Tools, die in jedem Quartal bereitgestellt werden.“

Funktions-Highlights von Parallels Desktop 12 für Mac

  • Parallels Toolbox für Mac: 20 Tools zum Vereinfachen von alltäglichen Aufgaben auf Ihrem Mac
  • Vereinfachte Backups: Ein Jahr Nutzung von Acronis True Image mit 500 GB Backup-Speicherplatz in der Cloud, wobei neue inkrementelle Änderungen einer virtuellen Maschine gesichert werden können, statt nach Änderungen jedes Mal eine komplette virtuelle Maschine sichern zu müssen
  • Support für das PC-Game Overwatch von Blizzard Entertainment
  • Support für die Windows 10 Xbox-App sowie für das Streaming und Spielen aller Xbox-Games auf einem Mac
  • Windows-Aktualisierungen können für eine geeignete Zeit während der Nacht geplant werden, um zeitraubende
  • Unterbrechungen während Ihres Arbeitstages zu vermeiden.
  • Den von virtuellen Maschinen genutzten Speicherplatz kontrollieren Sie direkt aus dem Optimized Storage in macOS Sierra.
  • Speichern Sie Kennwörter für Microsoft Edge und Internet Explorer in Mac Keychain.
  • Ordnen Sie Windows-Anwendungen besondere Verhaltensweisen zu, wie beispielsweise immer im Vollbildschirm zu öffnen oder andere Anwendungen immer auszublenden, sodass die Spiele auf Ihrem Mac sogar noch besser laufen.
  • Zeitraubende Aktionen virtueller Maschinen können Sie auf einfache Art abbrechen.
  • Öffnen Sie Dokumente aus SharePoint und Office 365 in Microsoft Office für Windows-Desktop-Anwendungen direkt aus Ihrem bevorzugten Mac-Browser.
  • Halten Sie Windows im Hintergrund bereit, statt die virtuelle Maschine in den Standby zu versetzen, um ohne Verzögerung Windows-Anwendungen und ‑Dokumente öffnen zu können.
  • Outlook für Windows bietet nun Zugriff auf Ihre kürzlich benutzten Dokumente sowohl für Mac als auch für Windows, sodass sie bequem ausgewählt werden können, wenn Sie Ihren E-Mails Anhänge hinzufügen.
  • Verbesserter Retina-Support für Größenänderungen der virtuellen Windows-Maschine
  • Archivieren Sie VMs, um in der Pro Edition Platz zu sparen.
  • Legen Sie in der Pro Edition Limits für die Ressourcennutzung durch virtuelle Maschinen fest.
  • Network Conditioner in der Pro Edition bietet nun vorkonfigurierte Netzwerkprofile (Edge, 100 percent loss, 3G, DSL, Very Bad Network und Wi-Fi), die das Testen zum Kinderspiel machen, sowie benutzerdefinierbare Einstellungen.
Donnerstag, 18. Aug 2016, 8:27 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Höher schneller weiter und die alte Version wird inkompatibel bzw langsam gepachted damit man sich auch brav die neue kauft. Abzockerverein…

  • Never ever diese Software, andere liefern Updates, die verkaufen lieber ne neue Version und die alte tut nicht mehr. Nach 3 x kaufen ist Schluss! Bootcamp ist schneller und braucht dank ssd auch nicht lang für den Wechsel

    • Ich werde auch mal was anderes Testen, aber wenn ich in der Arbeit viele Programme in den ganzen Spaces offen habe und dann noch einige Dokumente an denen ich grad arbeite und schnell eine Kleinigkeit in Windows nachschauen will, dann ist der Neustart um in Bootcamp zu kommen sehr nervtötend. Da geht dann doch einiges an Zeit verloren, vor allem wenn ich beim Start der VM noch anders weiter machen kann.

  • Jedes Jahr die 50€ für eine neue Version finde ich schon etwas zu viel. Zudem ich bisher den Geschwindigkeitszuwachs von Parallels 9-11 nicht sehr rasant fand.

  • Jedes Jahr das gleiche Spiel.
    Denn jedes Jahr behaupten Sie, es ginge alles noch schneller. Mittlerweile dürfte die virtuelle Maschine weit schneller sein als die physikalische Maschine auf der das ganze läuft.

    • naja, wenn die Differenz von Virtuell zu Bootcamp 10% sind, und die Version 12 nun bis zu 25% schneller ist, dann merkst du mit 2,5% Geschwindigkeitszuwachs halt nix mehr.

      Aber hey, das ist Marketing. Sie sagen schliesslich nicht, wo der Zuwachs ist. Das könnte ja auch in der Windows Fotoanzeige sein.

    • Das ganze hört man bei den Apple Keynotes auch immer.

      3 mal schneller als das iPhone der ersten Generation…bla bla bla

  • Das sich dieses Preismodell halten kann…

  • ist doch Absicht von denen, daß das nächste mac OS inkompatibel ist.
    nie nie parallels.

  • Immerhin kann man auch von Version 10 auf 12 upgraden. Da kann ich eine Version auslassen.

  • Leider ist VMWare Fusion ziemlich vernachlässigt und erfährt kaum mehr Entwicklung. Schade – fand das immer die bessere Alternative.

  • Läuft Parallels 11 dann definitiv nicht mehr in Sierra? Habe schon öfter gehört, dass die jeweilige Vorversion durchaus noch für funktioniert unter dem jeweilis zu neuen Mac-Betriebssystem??
    Weiß da jemand mehr?

    • Sierra weiss ich nicht, aber die 9 läuft problemlos aud Capitan

      • Also ich lass gerade 10 unter Sierra Beta laufen und das funktioniert problemlos!
        Nichtsdestotrotz finde ich die Preispolitik unverschämt!
        Ich will umsteigen. Kann mir jemand was empfehlen? Bootcamp?

    • Hatte die 11er nur unter EL Capitan am laufen und die 12 direkt unter Sierra installiert. Allerdings habe ich bereits mehrmals gelesen, dass die 11er unter Sierra laufen soll. Bei der 12er schreibt Parallels ja auch nur, dass die 12er für Sierra optimiert wurde. Was das auch immer heißt.

  • Bin gerade stinksauer. Habe mir erst vor 3 Wochen die 11er Version gekauft und zuvor den Support angeschrieben, ob denn eine neue Version geplant sei. Darauf hin hat man mir geantwortet, dass man zu einer neuen Version bzw. einem Erscheinungsdatum noch nicht näheres weiß bzw. sagen kann. Darauf hin habe ich mir für 70 € die 11er Version gekauft. Die 11er Version soll wohl unter Sierra laufen, doch dennoch hat das ganze für mich einen faden Beigeschmack. Als hätten die nicht schon vor 3 Wochen gewusst, dass kurzfristig eine neue Version erscheint.

    • Schau mal ob du nicht kostenlos upgraden kannst. In den letzten Jahren war es immer so, dass Leute, die 30 Tage vor dem erscheinen der neuen Version noch die alte gekauft haben kostenlos upgraden könnten.

    • Also da nee neue Version raus kommt ist eigentlich klar. Damit muss man rechnen, wenn Apple umstellt.

      • Schon, und genau deshalb habe ich ja den Support Anfang August kontaktiert. Nur wenn die einem sagen, dass sie nichts von einer neuen Version wissen, dann muss ich dieser Aussage erst einmal Glauben schenken.

    • Muss wieder zurück rudern. Habe soeben erfahren, dass es für Käufer nach dem 1.8. ein kostenloses Upgrade auf die Version 12 gibt :-). Somit ist alles gut.

  • Zweimal das Update bezahlt, kaum genutzt, wird für mich überflüssig da Windows absolut nicht mehr vermisst wird. Und diese Update-Abzocke sollte keiner mehr mitmachen. Das liebe iFun-Redaktion ist ein Produkt das keinen einzigen Buchstaben mehr von Euch wert sein sollte.

    • Liebe iFun-Redaktion, Parallels ist ein Produkt, das für MICH jeden Buchstaben wert ist.
      (Mit dem Kommentar von Bruno sieht das ganz anders aus…)

      • Na endlich mal einer mit Hirn….dieser ganze Jammerkindergarten ist bald nicht mehr zu ertragen. Hält sich uns seine Meinung für den Nabel der Welt und ist nicht mal ein Sandkorn am Strand des Lebens…

  • Diese „Update-Politik“ ist leider geläufig geworden :-(
    Man darf nahezu jedes Jahr latzten (oder soll).
    VM-Ware macht es leider genau so- da bin ich, seit dem ich meine Apple-Geräte habe locker > 500€ für Fusion los geworden.
    Ich nutze es eigentlich so gut wie nicht mehr (WIndows, zu Hause)- und das ist mir dieses mal nicht mehr die Kohle für ein weiteres Update wert. Wenn es mit dem nächsten OS-X-Update nicht läuft, war’s das für diese Software- nice 2 have, aber im privaten Umfeld auf Dauer nicht finanzierbar.

    • Ebenso bei Acronis mit True Image. Mit jedem neuen Win-BS wurde die Version angepasst und als neue Version teuer verkauft. Habe mich deshalb von denen verabschiedet.

  • Oracle VM VirtualBox ist umsonst und kann alles, was ich brauche.

  • Alle meckern über Parallels. Dann wechselt halt zu VMware Fusion, wenn’s eich nicht passt. Ist keinen Deut besser, eher schlechter, so viel vorweg. Wer für Parallels bezahlt, ist eh selbst schuld, gibt genug Möglichkeiten, kostenlos an die neue Version zu kommen.

  • Gott sei Dank wird Apple immer uninteressanter für mich. Somit brauch ich bald kein Fusion oder Parallels mehr ;-)

  • Ich weiß nicht, wieso sich alle über die Preispolitik aufregen? Offenbar tun das diejenigen, die diese Software nicht ausreichend nutzen um die 50€ pro Jahr für gerechtfertigt zu halten. Ich nutze diese Software fast täglich und sie läuft absolut stabil und problemlos. Windows läuft halt am besten auf einem Mac im Fenster.

    Ich habe beruflich Windows XP, 8.1, 10 und Ubuntu Linux parallel drauf und kann problemlos zwischen den dreien Kopieren, Dateien austauschen etc. Und wenn ich will kann ich alle Versionen gleichzeitig laufen lassen. Und das auf einem 2011er MBP. Ich finde das beachtlich.

    Ich kann nicht klagen und werde auch weiterhin Pro-User bleiben. Mal schauen wann ich die Upgrade-Benachrichtung bekomme.

    • Also ich hatte es auf dem größten Mac Mini drauf und fand es erschreckend langsam. Habe es vom Mac wieder runtergeschmissen und vermisse rein gar nichts :-).

  • Die Update- und Preispolitik ist eine Frechheit!

    1) ich arbeite noch Version 10. Damit lässt sich ein Windows 8 nicht auf 10 updaten wg. angeblicher Inkompatibilität des Bildschirmtreibers. Wenn ich aber ein Windows 10 neu installiere geht alles ohne Probleme.

    2) ab der Version 11 sind einige Funktionen aus der normalen Version rausgefallen und nun nur noch in der „pro Abbofalle“ enthalten (z.B. Portweiterleitung) Das merkt man aber erst wenn man die normale 12er Version gekauft und installiert hat.

    3) keine komplette Unterstützung einer deutschen MS-Tastatur

    Ich denke ich werde auch komplett auf VirtualBox umstellen. Auch wenn die Integration in OSX bei Parallel besser ist. Kich nervt dieses „Du musst updaten, sonst….“ gewaltig!

    • Oracle VirtualBox? Viel Spaß. Aber ich befürchte, dass das Gras dort nicht grüner ist. Du kannst auch mal die Augen nach Angeboten offen halten. Ich habe damals zur Einführung der Pro-Version zugegriffen. Klar Abo, aber immerhin zahle ich nur die 50€ pro Jahr, die sonst für die normale Version verlangt wird. Sicherlich gibt es wieder ein Angebot sobald V12 bei Parallels offiziell verkauft wird.

    • hab die P Version 9 und von W7 auf W10 problemlos das Gratisupdate gemacht.
      W10 läuft allenfalls mit Einschränkungen, aber das ist mir egal (Cortana und so).

  • Ich möchte einmal in die Runde fragen, ob jemand von Euch für nur -sagen wir mal – ein Mal im Jahr Gehalt bekommen ( keine Änderung zum jetzigen monatlichen Gehalt ) die gleiche Arbeit weitermachen würde?
    Nein? Wieso regt Ihr Euch dann darüber auf, das Software-Hersteller, die eine grundsolide und brauchbare Software liefern für ihre Arbeit bezahlt werden wollen. Das sind keine Hobbytrickser, sondern die müssen von dem Geld, was die für Software bekommen ihre Gehälter bezahlen. Und jedes Jahr haben die wieder das gleiche Problem: funktioniert meine Software noch unter der neuen Apple-OS-Version. Gibt es Änderungen, die ich berücksichtigen muss.
    Ach so und was Neues muss so eine Software ja auch permanent können.
    Also hört bitte auf Software-Hersteller nieder zu machen, die es wagen für ihre Arbeit Geld zu verlangen.
    Diejenigen, die so eine Software zu schätzen wissen – und sie einsetzen wollen- sind auch gerne bereit den Obulus zu leisten.

    • Wenn Du letztes Jahr ein Auto für 30.000 gekauft hast, bist Du dann auch happy, wenn Dir der Garagist fürs Navi-Update 20.000 verlangt? Du bist doch sicher gerne bereit, einen solchen Obulus zu zahlen.

      • Ach immer wieder diese Autovergleiche. Die sind immer so durchdacht wie unser Dosenpfand.

        Wenn du dir ein Autogekaut hast, dann ist das im nächsten Jahr weniger wert, aber immer noch dasselbe wie du im vorigen Jahr hattest.

        Eine neue Parallels Version ist so, als ob du dir ein neues Auto kaufen würdest.
        Jede Windows Version kostet Geld, aber darüber regt sich dann keiner auf und Windows ist mal eben deutlich teurer als Parallels.

        Übrigens erinnere ich mich noch an die Zeiten wo große OSX Versionen noch kostenpflichtig waren! Aber das ist halt so in unserer Gesellschaft, am Besten nur einmal bezahlen und Lebenslangen Support und Updates sicher haben.

        Keiner zwingt dich die neue Parallels Version zu kaufen. und wenn Sie mal irgendwann mit einem neuen OSX Update nicht mehr funktioniert, tja, dann ist das halt so. Ich brauche unter Parallels auch noch ein älteres Windows für die Firmensoftware, da fällt Windows 10 halt mal flach.

  • Wenn man sagt das man Abos verkauft ist das in Ordnung nicht aber ein Programm das nach 2 Jahren nicht mehr funktioniert das nennt man dann Abzocke

  • @ Sportler
    Ich gehe einfach mal auf Deinen Kommentar ein ( wobei Di Habicht auf meine Frage eingegangen bist)
    Das Navigerät in einem Auto kostet nur ab 600,00€ aufwärts bis ca 3000,00€ Hensch Wualität des Autoradios, in das das Navi integriert ist. Und auch da zahle ich für Updates des Navis. Außerdem bezahle ich auch beim Auto regelmäßig für TÜV und Inspektionen.
    Allerdings habe ich für mein 30.000,00€ Auto noch nie eine Service oder Update-Rechnung bekommen.
    Hast Du ein Auto?
    Wenn ja wie lange, wie teuer und wie hoch war Deine teuerste Rechnung nach dem Erwerb des Autos.

    Für Software arbeiten nun einmal Menschen. Diese haben Familien und diese müssen versorgt werden.
    Verschenk doch Dein Gehalt / Taschengeld wenn Du meinst das man ohne Gelde leben kann – u n d wir leben umwindet freiem Marktwirtschaft: keiner zwingt Dich zum Geldausgeben.

  • Boaah ich hasse die Autokorrektur

  • 2. Hensch Wualität = je nach Qualität

  • 3. Service- Rechnung bekommen, die 20.000,00€ betrug und werde ich auch nie bekommen ( in welcher Welt lebst Du?)

  • HILFE . . . Läuft Parallels 9 auf SIERRA? Beim Starten kommt immer die Meldung „Treiber nicht gefunden“. Ich würde mir sofort jede andere Parallels-Version kaufen, aber auf denen läuft sicher nicht WIN XP. DANKE für einen Tipp!!!!!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19320 Artikel in den vergangenen 5521 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven