ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

PaperLike: Der Bildschirm ohne Stromkabel

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Das chinesische Unternehmen Dasung hat einen E-Ink-Bildschirm mit 13,3“ Größe und einer Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln vorgestellt.

e-ink-500

Natürlich fängt jemand, der täglich mit Photoshop arbeitet oder Videos produziert, mit einem lediglich der Graustufendarstellung mächtigen E-Ink-Bildschirm denkbar wenig an. Die Eigenschaften im Bereich Textdarstellung dürften allerdings hervorragend sein und die im unten eingebetteten Video gezeigte Bildwiederholrate beeindruckt – kein Vergleich zum trägen Refresh der als Paradebeispiel für E-Ink-Bildschirme geltenden E-Book-Reader.

Als Killerfeature darf man zudem die Tatsache bewerten, dass sich der Bildschirm ausschließlich über USB betreiben lässt. Für die Nutzung des ausgesprochen sparsamen E-Ink-Technik ist keine separate Stromzufuhr erforderlich. (via eBook-Reader)

Montag, 26. Jan 2015, 15:17 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Joa, gut. Warum sollte auch das, was bei 9″ Tablets klappt, nicht bei einem 13,3″ Bildschirm klappen?

    • und warum gibt’s kein iPad mit eInk-bildschirm? vielleicht mit zwei bildschirmen? eine seite eInk fürs stromsparen und augenschonen, eine seite klassisch für multimedia-inhalte! kommt auf die wunschliste für weihnachten!

  • Ganz hübsch aber wer braucht sowas?

  • Nicht schlecht. Ich kenne auch nur die E-Ink Displays der Ebook Reader und diese sind ja noch ziemlich träge. Hätte nicht gedacht, dass es da schon so einen Fortschritt bei der Entwicklung gab/gibt.

  • Bitte in 80×1,60 als Tischplatte mit Touchscreen um Bauzeichnungen zu besprechen… Oder in direkt darauf zu Zeichen als gute alte A0 Platte

  • Wie wäre es z.B. für Museen, Messen, Infoveranstaltugen um kleine Produkte in der Präsentation zu verbessern, Infotafeln o.Ä. zu ersetzen.

  • Warum nicht ein pdf xls oder filemaker Fenster hab ich fast immer offen…

  • Ganz nett auch wenn man keine grafische Oberfläche braucht. Könnte mir das gut mit dem raspberry pi vorstellen, da man auch kein Stromkabel braucht

  • Gibts das Ding auch irgendwo in Deutschland zu kaufen? Ich hätte einige Ideen was man mit so einem Bildschirm alles machen könnte. Ein Preis in Euro wäre auch interessant.

    • Wollt auch grade fragen, mein chinesisch reicht für die verlinkte Seite leider nicht ganz :-)

      • Scheint leider nicht billig zu sein. Ein Check auf der Seite hat was zwischen 4500 – 5500 Yuan ergeben. Was zwischen 650 und 800 Euro entspricht.

      • Der Preis ist leider gar nicht heiß! Bist du sicher, dass das nicht für 5 Stück ist?
        Da würde ich mir doch lieber einen 55″-LED-TV mit 4 K für kaufen ;)

  • Leider viel zu teuer. Für 100$ hätte ich den gekauft, aber nicht für über 8
    900$. Soviel Energie kann man gar nicht sparen.

  • Hätte ich gern als iPhone Display! Würde leicht reichen…

  • … gibt auch farbige Ansätze, aber vorerst nur im Labor und sicherlich noch nicht die Performance: Nennst sich P-Ink von Opalux.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven