Für Mac und iOS:

Paketverfolgungs-App “Parcel”

25 Kommentare

Der bereits längere Zeit für iOS erhältliche Paket-Tracker „Parcel“ ist seit ein paar Tage auch für den Mac verfügbar.

parcel1

Genau wie die Version für iPhone und iPad lässt sich auch die neue Mac-App kostenlos laden und nutzen. Allerdings ist die Menge der gleichzeitig verfolgbaren Sendungen in der Basisversion auf 3 begrenzt, ebenso verschickt die kostenlose App keine Push-Nachrichten bei Statusänderungen. Wer auf diesen erweiterten Funktionsumfang wert legt, muss zum Preis von 1,79 Euro pro Jahr per In-App-Kauf zur Premiumvariante wechseln. Diese verzichtet dann auch auf Werbung und erlaubt zudem den Datenabruf über ein Web-Interface.

Parcel hält die Daten zwischen mehreren Computern und Mobilgeräten über ein kostenloses Cloud-Konto synchron. Diese Anmeldepflicht ist nach ihrer Einführung etlichen Nutzern aufgestoßen, die Entwickler haben daher eine Stellungnahme dazu veröffentlicht und weisen ausdrücklich darauf hin, dass man sich auch mit einer falschen E-Mail-Adresse anmelden könne, sofern man sich Sorgen um seine Privatsphäre macht.

parcel2

Parcel versteht sich mit mehr als 180 Paketdiensten weltweit und sollte somit auch in Deutschland keinerlei Probleme mit dem Tracking eurer Pakete haben. Die aufgeräumte Oberfläche informiert euch auf dem Mac wie auch auf iOS zuverlässig über den Standort euerer Pakete.

Delivery Status als Alternative

Eine ebenfalls hervorragende Alternative wäre die iOS-App Delivery Status touch (4,49 Euro) in Kombination mit dem Mac-Widget der selben Entwickler.

Diskussion 25 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ich nutze onetrack. Erfüllt seinen Zweck und benachrichtigt per Push. Ist natürlich nur so schnell wie der Dienstleister die Daten aktualisiert :)

      — Scoo
  1. Leider nie synchron mit dem tatsächlichen lieferstatus. Die browserbasierte Verfolgung reicht mir daher aus.

    — Ty
  2. Push-Benachrichtungen in der Premiumvariante? Wäre super wenn’s funktioniert! Hat da jemand Erfahrung? Denn bei Delivery Status haben die mal gesagt, daß es nicht umsetzbar ist, da dann ständig unzählige Abrufe gestartet werden müssten. Und laut Text sind’s die gleichen Entwickler.

    XdelieX
    • Delivery Status und Parcel sind nicht vom gleichen Entwickler.
      Bei Delivery Status geht Push im Übrigen, sofern auf nem Mac das “Delivery Status Widget” läuft ohne Probleme, dieses ruft den Status ab und pushet die Benachrichtigungen auf das iDevice.

      — Tut nichts zur Sache
    • Das “selbe Entwickler” im Text oben bezieht sich auf die Kombination “App” und “Widget” bei Delivery Status.

      — Tut nichts zur Sache
  3. Erstmal schön wieder ihr Server abgekachelt… seit dem großen Update der iOS App haben sie
    immer mal wieder Probleme. Reagieren aber sehr schnell auf User Anfragen.
    Haben z.B. Singapore Post schnell ans laufen gebracht nachdem ich eine mail geschickt hatte.

    — TobyZiegler
    • … aber der Push funktioniert nur wenn der Mac mit dem Widget gerade läuft, die iOS-App pusht nicht selbständig.

      — Tut nichts zur Sache
  4. Für Benutzer, die die App bereits früh durch einen In-App-Kauf unterstützt haben (vor Umstellung auf die jetzige annual fee), gibt es übrigens eine Lifetime-Lizenz. Das fand ich schon sehr anständig von den Entwicklern!

    — Bananarama
  5. Kostenlos und nur mit Eingabe der Sendungsnummer und funktionierender Push Funktion ist OneTrack, allerdings beschränkt auf Deutschland, Österreich und Schweiz.

    — PeterG
  6. Dann lieber “Deliveries” von Junecloud. Gibt es für iOS und als Widget für OSX. Ist kostenlos, kann das alles auch. Und dann noch eine Spende an die Jungs, die freuen sich!

    — D.K.
  7. Ich nutze seit kurzem die App “Track it Easy”. Hat zwar kein Push, aber damit kann ich leben. Dafür ist die App einfach zu bedienen und nicht so überladen.

    — Klaus
  8. Alles schön und gut – aber zumindest bei mir ist es fast immer so, dass das Paket längst zugestellt ist, während sowohl in Parcel als auch bei DHL Online das Paket noch auf dem Weg zur Zustellbasis ist… irgendwie also vollkommen witzlos.

    — boing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14196 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS