ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

OS X: Kontakte.app bedruckt Briefumschläge

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Ein kleiner Tipp, der euch vor dem nächsten Gang zur Post etwas Zeit einsparen kann: Apples Adressbuch, die unter OS X vorinstallierte Kontakte.app, ist in der Lage fensterlose Briefumschläge schnell mit Adress-Auszeichnungen zu bedrucken.

umschlag

Öffnet hierzu die Kontakt-Applikation und lasst euch den Empfänger eures Briefes anzeigen. Habt ihr den richtigen Adressaten gefunden, reicht das Tastenkürzel CMD+P bzw. der Umweg über die Menüleiste (Kontakte -> Ablage -> Drucken) um den Druck eines Standard-Couverts anzustoßen.

Solltet ihr keine Standard-Umschläge zur Hand haben, lassen sich im Druck-Dialog zudem die Layout-Details anzeigen. Hier können Umschlaggröße und Adressplatzierungen frei konfiguriert werden. Im Absenderbereich druckt der Mac die von euch als persönliche Adressdaten festgelegten Kontakt-Details.

umschlag2

Montag, 25. Jan 2016, 11:43 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke, man lernt Dank Euch immer was dazu. Mehr davon und das dann zusammengefaßt in einem Ordner „Tipps & Tricks“ zum nachschlagen.

  • Danke für den Tipp, absolut genial

  • „Kostenpunkt“ ist echt geil :-)

  • Kann die App auch Porto drucken?
    Im Prinzip wie das Internetmarke Plugin für Word auf dem PC

  • Donnerlittchen!
    Ich habe mal zum Spaß eine Adressgruppe aufgerufen, CMD+P gedrückt und dann als Vorschau eine DIN-A4-Seite mit Adressetiketten im Format 3×8 erhalten. Das wird mir bei der nächsten Etikettendruckaktion eine Menge Arbeit ersparen.

  • Jemand ne Idee wie ich dann den Absender änderen kann?
    und wie bekomme ich die Firma bzw.Abteilung mit angezeigt
    Nutze nämlich den Mac privat und für die Firma meiner Frau.
    Wenn ich zb. für den Steuerberater ein Umschlag drucke dann steht da nur der Name des Beraters, aber nicht die Kanzelei, obwohl im Adressbuch die Kanzlei als Firma eingetragen ist.

    • Geh mal auf Details einblenden, dann auf etikett und da kannst du alles auswählen was mit rauf soll…

    • Wir verwenden seit ein paar Jahren das kostenlose Programm PearLabelizer in Verbindung mit dem Adressbuch da es anscheinend nicht möglich ist Position und Abteilung mit dem OS X Adressbuch direkt auszudrucken… Eigentlich unfassbar.

  • Und wie bekomme ich den Vornamen VOR den Nachnamen?

    • Wie, Du willst was konfigurieren?? Du hast einen Apfel, da geht das nicht.
      Big Apple weiß schon, was gut für Dich ist

      • Soweit sollte man sich nur herauswagen, wenn man nicht Gefahr läuft, herunterzufallen. ;)

        @Joerch:
        Das richtet sich nach deinen Einstellungen im Adressbuch (CMD-Komma):

        Vornamen einblenden: Vor dem Nachnamen
        Sortiert nach: Nachname

      • @Piet: Hat leider keine Auswirkung auf die Formatierung im Druck…!

      • Hier auch nicht. Daher: vor dem Tip-Geben erstmal selbst probieren…

      • Hmm, doof. Dann muss der Fehler woanders liegen, denn die Einstellungen scheinen korrekt zu sein (und hier funktioniert es auch). Hab mal kurz in den Apple-Discussions geguckt, aber auch dort nur das bekannte gefunden:

        ≫ Go to:
        ≫ Address Book -> Preferences -> General
        ≫ Next to `Display Order‘ click the `First name Last name‘ radio button

        In einem ziemlich genau 6 Jahre alten MacFixit-Artikel findet sich allerdings ein Hinweis, dass die Ursache vielleicht in einer defekten vcf-Datei zu finden sein könnte, vielleicht hilft euch das ja weiter: macfix.de/entries/view/224651

      • Ok, muss ich mal probieren .

  • Warum nicht gleich mit OpenOffice und dem internetmarke.de Plugin die Briefmarke auf den Brief drucken? Dann braucht man nur noch ein Fensterbriefumschlag und ab geht die Post.

    • Klingt gut, leider hängt das aktuelle Plugin für LibreOffice (loeportoinstaller_v1_0_3.oxt) schon zu Beginn der Installation. Aussagefähige Logs habe ich keine gefunden.

      • Geht mir genauso, lässt sich (zumindest in der Vanilla-Version des MAS) nicht installieren.

      • Nachdem ich Apples JRE 1.6 zusätzlich zum vorhandenen JRE 1.8 installiert hatte, ließ sich das Plugin in LibreOffice 5.0 installieren. Es benötigt anscheinend das ältere von Apple immer noch angebotene Java 1.6, trotzdem dieses im aktuellen LibreOffice 5.0 nicht als JRE aktiviert werden kann: „The folder you selected does not contain a Java runtime environment.“ Bei mir ausgewählt ist JRE 1.8 in Preferences > LibreOffice > Advanced. Das eporto Plugin scheint derart zu funktionieren.

      • Bezahlen funktioniert nicht, so ist das ganze dann nutzlos. Nach Auswahl von E-Porto > E-Porto bezahlen geschieht nichts. Logs habe ich keine gefunden. Getestet unter OS X 10.11 mit LibreOffice 5.0 und 4.2 sowie Java 1.8.

  • Mir würde es ja erstmal genügen, wenn die Kontekte.app endlich wieder meine Kontakte aus der Cloud synchronisieren würde. Hat da jemand eine Idee?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven