ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

OS X 10.10.4 bringt TRIM-Funktion für SSDs von Drittherstellern

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Mit dem gestern veröffentlichten Mac OS 10.10.4 hat Apple eine TRIM-Option für nachträglich eingebaute SSDs integriert. Die Funktion dient der Optimierung von Festplattenzugriffen und war in OS X bislang nur für von Apple verbaute Platten vorhanden.

trimforce-screen

Bild: Ars Technica

Der TRIM-Befehl ermöglicht es einem Betriebssystem, dem Speichermedium Solid-State-Drive (SSD) mitzuteilen, dass gelöschte oder anderweitig freigewordene Blöcke nicht mehr benutzt werden. Im Normalfall vermerkt das Betriebssystem nur in den Verwaltungsstrukturen des Dateisystems, dass die entsprechenden Bereiche wieder für neue Daten zur Verfügung stehen; der Controller des Solid-State-Laufwerks erhält diese Informationen in der Regel jedoch nicht. (Wikipedia)

Die unter OSX „trimforce“ genannte Funktion wird über das Terminal-Kommando „sudo trimforce enable“ aktiviert. Nach Eingabe des Befehls erscheint eine umfassende Warnmeldung mit Blick darauf, dass möglicherweise nicht alle damit „bearbeiteten“ SSDs den TRIM-Befehl korrekt unterstützen. Die Entdecker der Neuerung beim Onlinemagazin Ars Technica haben die Option allerdings bereits bei mehreren älteren Macs getestet und ihrem Bericht zufolge bislang keinerlei Probleme.

Mittwoch, 01. Jul 2015, 7:53 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr schön, dann brauche ich nicht mehr auf Drittanbietertools zurückgreifen.

  • Ich nutze den Trim enabler von Anfang an.

  • bringt das auch was beim FusionDrive?

    • Hier geht es um SSD’s von Drittanbietern!

      • …mit denen man ebenfalls ein Fusiondrive bilden kann.
        Von daher ist die Frage absolut berechtigt.

      • Ich habe ein FusionDrive mit einer SSD von einem Drittanbieter. Michael, Du hast das Prinzip des FusionDrive nicht verstanden. Das gibts nicht nur von fertig von Apple geliefert, man kann es auch einfach selber „herstellen“.

    • Würde mich auch interessieren. Hab mir kürzlich eine 850pro von samsung eingebaut und mit der originalen HDD von Apple ein fusion drive gemacht. Hat da jemand Erfahrung oder weiß jemand ob das damit auch funktioniert bzw. etwas bringt?

  • funktioniert: Samsung SSD 850 EVO in MacBook Pro 15“ Mitte 2009
    : )

  • Woran merkt man überhaupt dass es „geklappt'“ hat? Kann man das irgendwie kontrollieren?

    • auf den apfel oben links. über diesen mac. im dem kleinen fenster auf weitere systeminformation. in dem neuen fenster auf sata. dort dann auf deine SSD klicken und da iwo in der liste steht „trim support“.

      • Da steht bei mir „ja“, und ich habe nix extra installiert oder konfiguriert (nachgerüstete SSD + original HDD als FusionDrive).

  • Das würde mich auch sehr interessieren!

  • Wenn ich den TRIM über das Terminal aktiviere – löscht mir der Befehl irgendwelche Daten auf der Festplatte oder bleiben meine Daten sicher erhalten?

    • Von der Logik her sollte eigentlich nur bei zukünftigen Löschvorgängen das OS dann anstelle eines simplen Löschen-Befehls, wie er bei Festplatten dann nur zum Löschen des Directory Eintrags führt, auch das Löschen der tatsächlichen Zellen auf der SSD veranlassen.

  • wie mache ich jetzt nach dem update die von trim enabler ausgeführte „Ausschalten des Systemschutzes für kext Systemextensions“ weider rückgängig? oder sorgt das update auf 10.10.4 schon automatisch dafür?

    • Wenn Du den Trim Enabler deinstalierst, wirst Du gefragt, ob Du Kext wieder aktivieren möchtest.

      • Also ich bin nicht gefragt worden, ob ich „Kext“ wieder aktivieren möchte, als ich den Trim-Enabler deinstalliert habe… demnach würde ich auch gerne prüfen, ob der „Systemschutzes für kext Systemextensions“ wieder aktiv ist. wie gehts das?
        ich auch feststellen musste, dass Trim nach dem update auf 10.10.4 nicht mehr aktiv war, wurde ich deshalb nicht gefragt, ob ich das wieder aktivieren möchte?… wurde dann mit dem update auf 10.10.4 der „Systemschutzes für kext Systemextensions“ automatisch aktiviert? freue mich über eine Rückmeldung…

      • habe ich mit diesem Befehl den richtigen gefunden?

        sudo nvram -d boot-args

  • Hallo, meine frage ist, habe einen 2011 Imac mit einer SSD nachgerüstet und anschließend mit der Internen verheiratet. Sodas es jetzt im System als FUSIONDRIVE läuft.
    Gilt das dann auch das die SSD dadurch schneller läuft?
    Danke im Vorraus

  • Hallo, meine frage ist, habe einen 2011 Imac mit einer SSD nachgerüstet und anschließend mit der Internen verheiratet. Sodas es jetzt im System als FUSIONDRIVE läuft.
    Gilt das dann auch das die SSD dadurch schneller läuft?
    Danke im Vorraus

  • Was für ein Feature xD man dafür gibt es schon seit Monden ne Lösung …

    • Aber keine vom System sinnvoll unterstützte. Beim TRIM enabler bestand immer das Risiko, dass der Rechner nicht mehr bootet, wenn der Systemschutz reaktiviert wurde.

  • kann mir jemand erklären ob TRIM auch bei externen SSDs Sinn macht oder ist das nur
    für interne Drittanbieterplatten wichtig, wo das System drauf ist? habe hier zusätzlich eine externe SSD per USB3 am Mac hängen.

  • Ich habe auf zwei iMacs mit FusionDrive auch mit 10.10.4 enorme Probleme mit Spotlight. Viele Dateien werden schlicht nicht gefunden obwohl sie definitiv da sind. Die selben Dateien werden auf Mac mit herkömmlicher Festplatte oder nur SSD Laufwerken problemlos gefunden. Es ist zum verzweifeln da ich damit arbeite muss. Auch das Neuerstellen des Spotlight Index bringt leider nicht.

  • Geht das auch mit einer Samsung 830series? Was könnte schlimmes passieren?

  • Hat mit einer „INTEL SSDSA2CW120G3“ +“Samsung SSD 840 Series“ hervoragend geklappt.
    Trim per App deaktivieren – Schutz der Kexte reaktivieren – Trim per Terminal aktivieren – Restart – App deinstallieren.

  • Evtl sollte auch darauf hingewiesen werden das im Warntext steht das alle Datenträger mit TRIM überwacht werden. Was bei eines Physischen Platte (HDD) nicht unbedingt erwünscht ist da dies evtl Probleme mit sich bringen kann. Steht zwar auch im Text aber ich denke das nicht jeder englisch kann der hier mitliest!

  • 2011er MBP mit einer ADATA SP900: Funktioniert problemlos, spüre allerdings keine nennenswerte Verbesserungen.
    Weder im normalen Betrieb noch beim Kopieren/Verschieben/Löschen von Dateien.

  • Wieder typisch für mich: kaum ist eine Angelbird SSD mit nativem Trim verbaut kommt die Freischaltung für alle Hersteller

  • SanDisk SDSSDHII960G funktioniert

  • Wüsste gerne, ob diese Methode nun auch Updates „überlebt“ (Bin mir im klaren, dass es noch kein weiteres Update gab. Soweit ich weiß, ist es aber bei OS 10.11 auch dabei und da gab es schon neue Betas.). Beim TRIM Enabler muss man die Prozedur nach jedem Update wiederholen. Erfahrungen?

  • Unabhängig davon, dass ein fehlendes TRIM keine große Nachteile brachte und man auch gerne darauf verzichten konnte, auch in Hinblick auf den TRIM-Enabler und das höchst bedenkliche deaktivieren von Kext, finde ich es vernünftig. Lieber Spät als nie…

  • Ich habe seit dem Update massive Probleme mit meiner externen ssd auf meinem MBP2012. Die SSD wir andauernd ausgeworfen und dann nicht mehr erkannt. Das selbe passiert mit einer externen HDD (anderes Gehäuse) Hat jemand eine Idee?

  • ist der Befehl

    sudo nvram -d boot-args

    der richtige, um den „Systemschutzes für kext Systemextensions“ wieder zu aktivieren?

  • Kann es sein, dass nach Umstellung auf den Apple eigenen der Mac nicht mehr aus dem Tiefschlaf erwacht?

    Immer häufiger das der Mac nicht mehr aufwacht.
    Irgendwann kommt er mit der „ich bin abgestürtzt“-Meldung hoch
    Das kann aber sehr sehr lange dauern.
    Ist sehr unangenehm wenn das kurz vor einem Vortrag passiert und man vor dem Auditorium
    Ohne laufendem Mac steht……

    Jemand Ideen wie man das in den Griff bekommt?
    Danke
    Tom

  • Ist das der Grund, dass auf einmal meine Samsung Portable SSD T1 nicht mehr funktioniert? Wird nicht mal mehr angezeigt, ich konnte auch nicht nichmals aktivieren. Was kann ich da machen? Auf dem Windows Rechner wird die Platte angezeigt. Formatierung bisher exFAT

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven