ifun.de — Apple News seit 2001. 18 860 Artikel
   

OS X 10.10.3: Aperture oder iPhoto erneut installieren

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Mit der Veröffentlichung von Fotos für Mac hat Apple die zuvor für die Verwaltung und das Bearbeiten von Fotos offiziell zuständigen Apps iPhoto und Aperture aus dem Mac App Store entfernt. Was tun, wenn ihr eine dieser Apps voll Vorfreude auf „Fotos“ gelöscht habt, nun aber erneut auf eurem Mac installieren wollt?

Wisst Ihr wie man unter 10.10.3 ein vormals im App Store gekauftes, aber momentan nicht installiertes, Aperture installieren kann? Ich würde es gerne dazu nutzen um mehrere Aperture und iPhoto Datenbanken zusammenzufassen und dann in Summe an Fotos zu übergeben.

Mehrere Zuschriften dieser Art haben uns übers Wochenende erreicht. Die Lösung für dieses Problem ist allerdings denkbar einfach, denn Apple zeigt sowohl Aperture als auch iPhoto in der Liste „Einkäufe“ im Mac App Store weiterhin an – sofern ihr die Programme zuvor besessen habt. Von hier aus könnt ihr die Apps per Mausklick erneut installieren und nutzen.

aperture-neu-laden

Auf lange Sicht solltet ihr euch allerdings entweder an die neue Fotos-App gewöhnen, oder nach einer Alternative umsehen. Die alten Foto-Apps werden nicht auf immer und ewig mit OS X kompatibel sein, zudem bietet aktuelle Anwendungen in der Regel mehr und auch zeitgemäßere Funktionen.

Montag, 13. Apr 2015, 11:27 Uhr — Chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Agent Zuckerguss

    also ich hab sowohl „Fotos“ als auch „iPhoto“ auf meinem iMac (Late 2013) nach der Installation von 10.10.3 sollte iPhoto nicht dann weg sein?

  • Hat jemand schon einmal versucht eine Diashow zu erstellen und zu exportieren? Auf einen MacBook Pro 2014 stürzt Fotos kurz vor Ende ab.

  • Aktuell kann man Fotos nicht wirklich als vollwertigen Ersatz für iPhoto bezeichnen und für Aperture schon mal gar nicht.

  • Also, ich empfinde das neue Fotos als eine Katastrophe. Wichtige Funktionen fehlen, so und zum Beispiel nicht mal die Sortierreihenfolge ändern oder GPS-Daten Fotos hinzufügen. Das einzige, was ich bisher an positiven Aspekten feststellen konnte, ist das die Performance deutlich besser geworden ist, auch bei großen Foto Bibliotheken. Insgesamt besteht meiner Meinung nach aber noch ein erhebliches Verbesserungspotenzial und ein Muss zur Verbesserung, im Vergleich zur Funktionalität von iPhoto es ist ein deutlicher Rückschritt.

  • Das neue Fotos kann aber vieles noch nicht, dazu gehören
    – Einbindung externer Editoren
    – Drag and Drop zu anderen Apps wie iBook Authors (aua)
    – Festlegen von Bildern, die in die Cloud sollen, und die, die nur lokal bleiben. Derzeit ist das ein alles oder nichts Spiel und kann nur durch mehrere Mediatheken gelöst werden
    – Anzeige von Dateinamen
    – beim Export: Übernahme von Titeln in den Dateiname
    – Anzeige von Schlagwörtern
    – partielles Aufhellen von unterbelichtet en Gesichtern
    – uvm

    Bis ich mein 100 GB großes Archiv nach Fotos übernehme und dann lösche möchte ich mindestens Version 2.1 abwarten. Bis dahin bleibt iPhoto bzw. Aperture noch da.

  • In iPhotos konnte man Fotos ein wenig bearbeiten. In der Foto-App habe ich diese Möglichkeit nicht gefunden. Muss man jetzt eine App für Fotobearbeitung runterlasen und welche wäre dafür geeignet?

    • Ein Foto großklicken und einfach auf die Enter-Taste drücken. Rechts erscheinen mehrere Auswahlpunkte zur Bildbearbeitung. Unter dem Punkt Anpassungen kannst du sogar noch über den Button hinzufügen verschiedene zusätzliche Bearbeitungsmodi ergänzen.

    • Du kannst in Fotos Bilder genau so bearbeiten. Sogar besser als noch in iPhoto. Rechts oben auf „Bearbeiten“ oder einfach die Enter-Taste drücken. Ein Ersatz für Aperture ist jedoch noch lange nicht. Mal sehen was da noch mit den nächsten Versionen so kommt.

  • Welche Alternativen bestehen denn? Abgesehen von vielleicht Lightroom 5? ( 117 € bei Amazon ist schon deftig. )

    • GrafikConverter? Ist recht umfangreich, Plugin-fähig, deutscher Hersteller, schneller Support.

    • Als Alternative kann ich Capture One Pro von PhaseOne empfehlen. Der RAW Converter ist ausgezeichnet, stellt den von Photoshop in den Schatten. Die Oberfläche kann an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Auch könnte DxO OpticsPro eine Alternative sein.

  • Kann ich iPhoto auch nicht einfach aus einem TimeMachine BackUp wiederherstellen?

  • Was wenn ich Aperture jetzt das erste mal installieren möchte? Pech gehabt?

  • Also Lightroom 5 finde ich für die ganze Fotoentwicklung, Organisation und Exportierung das Beste Programm. Es bietet sehr viele Möglichkeiten und Einstellungen, Bilder zu verwalten, bearbeiten und wie gesagt zu exportieren. Man kann sehr viele Presets anlegen und sich seinen eigenen Workflow erstellen. Ich selber habe dies immer mit Lightroom alles gemacht und dann die Bilder per Export Preset immer in Iphoto importiert, da sie von dort aus dann am einfachsten auf alle Apple Geräte verteilbar waren. Solllte so auch mit der neuen Foto App funktionieren. Lightroom 5 gibts auch teilweise schon für 79 euro und ist dies auf jedenfall auch wert.

  • ich habe Fotos gestartet, aber er fragt nicht, ob ich Bilder von iPhoto importieren möchte. ich habe meine Foto-Db allerdings auf einen ext USB-3.0-Stick. wie kann ich es manuell anstoßen?Kann mir jemand einen Tipp geben?
    Christian

    • Im Finder Rechtsklick auf deine Bibliothek –> Öffnen mit –> Fotos.
      Fotos wird dann versuchen, eine neue Bibliothek im selben Pfad zu erstellen. Solltest also mindestens noch so viel Speicher aufm Stick frei haben.

  • Fotos ist gestern auf einem 2012 i5 Mini mit 8 GB Arbeitsspeicher und auschliesslich aktueller Apple-Software mit 15.000 Fotos gecrasht.
    Wozu das ganze Public Beta Gedöns? Oder wäre es sonst noch übler?

  • Das Wochende habe ich mit dem Apple-Update (iMac) verbracht. Nachdem ich durch betätigen der alt-Taste+Fotos (siehe Info von iFun) endlich meine Photodatei in Fotos kopieren konnte, musste ich feststellen, das von 12000 Foto’s nur 11600 in Fotos angekommen sind. desweiteren ist es nicht möglich meine Foto’s in iTunes auf mein IPhone zu synchronisieren. (Anzeige: 0 Fotos) Im Menue „Schreibtisch&Bildschirmschoner“ wird neben iPhoto auch Fotos angezeigt. Auch hier keine Bilder(Fotos) vorhanden. Gibt es diesen Fehler öfters?

  • Ausnahmen bestätigen leider die Regel!
    Meine Tochter hatte bis dato iPhoto auf ihrem MacBook. Seitdem sie eines der aktuellen OS – Updates (nicht OS X) gefahren hat, lässt sich iPhotos nicht mehr öffnen und in „Einkäufe“ ist es leider auch nicht mehr zu finden … und nu???

    • Das geht mir genauso!
      ich habe gerade das Update 10.10.3 installiert. Nach der Installation geht iPhoto nicht mehr. (Durchgestrichener Kreis)
      Im App Store unter Einkäufe kommt der Hinweis dass es derzeit zu der aktuellen OS Version keine geeignete iPhoto-Version gibt. Der Knopf aktualisieren neben dem Einkauf iPhoto funktioniert nicht.
      Frei nach dem Motto: wenn die Kunden nicht freiwillig auf Fotos wechseln, dann blockieren wir einfach iPhoto, oder wie?
      Gibt es hier noch eine Möglichkeit, wieder zurückzukommen?
      Wird die Mediathek durch das Update bereits konvertiert, oder erst beim ersten Aufruf von Fotos?
      Ich habe nämlich ein Time Machine Backup vom System, aber nicht von der iPhoto Mediathek.

  • Weiß jemand, wie man unter Fotos Rauschen entfernt? Oder wurde diese Funktion eingestampft?

  • iPhoto wird immer noch unter Anwendungen angezeigt.
    Hat es schon einer manuell gelöscht?
    Erfahrungen?

  • Bin ich eigentlich der einzige, der die Fotos am liebsten noch in Ordnern sortiert? Ich habe iPhote und Aperture ausprobiert und beide sind echt mühsam, wenn man die Fotos aus vielen Quellen bekommt. Ich bin jetzt wieder zu Ordnern übergegangen. Erst nach Jahren, dann Monate und da drin, dann bei Bedarf noch Ordner, wenn es ein bestimmtes Ereignis war. Da kann ich dann alles von iPhone und Whatsapp und Kamera einfügen.

    Ich hätte jetzt nur gerne ein Programm, mit dem ich das angenehm anzeigen kann ohne, dass die Struktur angepasst wird.

  • Wiso empfielt keiner Flickr aks Alternative! Ich nutze neben FOTOS auf jedenfall sehr gerne Flickr als Backup 1TB kostenlos. Wunderschöne iOS App ins System integrierte (Zu Flickr hochladen) Funktion.

    • Weil jedem ausser dir klar ist, dass 1 TB nicht umsonst sind…

      Yahoo nimmt sich bei Flickr das recht raus die Fotos auszuwerten und für Werbe oder andere Zwecke verwenden zu dürfen… selbst wenn du die Fotos nicht öffentlich sondern Privat gespeichert hast.

  • Ich bleibe einfach auf OS X 10.9 solange es da noch Sicherheitsupdates gibt. Mit Yosemite würde mein 4 Jahre altes MBP eh wieder nur langsamer werden.

  • In einem halben Jahr kommt die anständige Fotos Version heraus. Bis dahin ist sie ja ganz nett zum Fotos drin anschauen und ggf die Helligkeit anzupassen. Für alles weitere muss man abwarten oder nebenbei noch andere Programme nutzen. Affinity Photo ist ganz gut und bald erscheint noch Lightroom 6. Dann habe ich meinen Fotobearbeitungs Softwarepark fertig und muss nurnoch darauf warten, dass Fotos Plugins unterstützt und alle 3 nahtlos zusammenarbeiten.

  • Nach großer Vorfreude auf Fotos habe ich Aperture wieder installiert. Für mich das beste Bildverwaltungsprogramm und wäre bereit viel dafür zu bezahlen. Aber ich komme auf Dauer wohl nicht unher mich nach einer Alternative umzusehen. Lightroom ist gut aber nicht so schön.

  • Ich nehme iPhoto und somit auch das neue Fotos nur für iPhone Bilder. Und dafür ist es hervorragend geeignet.

    Alles andere kommt in LR. Mit dieser Aufteilung lebt es sich sehr gut.

  • Warum neu installieren?? IPhoto wurde doch gar nicht geklöscht….bei mir kommt nur die Meldung „Es ist noch kein Update für Ihr OSX Version vorhanden.“

  • Die Apple Foto Mediathek hat nach Import aller Fotos, Achtung: nur als Verknüpfungen(!) 37Gigabyte. Kein Album oder sonstwas, auch die Bilder nicht in die Bibliothek importiert. Nur Vorschaupics.

    Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie die Bib aussehen soll, wenn auch noch die vollwertigen Bilder drin und hunderte Alben angelegt wären.

    N bissel geklotzt von Apple, wie ich finde.

  • Wie bzw. mit welcher Software ändert oder ergänzt ihr eure GPS Daten?
    Ich habe dass früher mit Aperture gemacht aber das geht ja nicht mehr.

  • Hallo Jungs,
    ich habe ein großes Problem, der mich verrückt macht. Ich habe bereits viele Stunden auf die Suche verloren!
    Nachdem ich die Fotos vom Fotos App auf die Festplatte rüberziehe, kopiert er die Fotos in den gewünschten Ordner ohne zu fragen, ob die bereits vorhandenen „ersetzt“ oder „beide behalten“ werden sollen. Das führt zu enormen Chaos, da er alle automatisch kopiert und danach 100-te doppelte Kopien entstehen. Hat jemand eine Idee wo man klicken muss, damit die Frage wieder kommt?
    Danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18860 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven