ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

Office 2016 für Mac ab 22. September auch als Kaufversion

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Seit Juli lässt sich Office 2016 für den Mac bei Microsoft laden. Das aus den Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote bestehende Programmpaket setzt für die Nutzung allerdings ein Office 365 Abo voraus. Eine Version zum Einmalkauf wurde für einen späteren Zeitpunkt angekündigt.

office-mac

Wie uns nun von Microsoft bestätigt wurde, wird diese reguläre Kaufversion vom 22. September an erhältlich sein. Am gleichen Tag will Microsoft auch Office 2016 für Windows veröffentlichen. Angaben zum Preis wurden bislang allerdings nicht gemacht.

Wer das komplette Office-Paket mit Apps für Mac, Windows und Mobilgeräte ausprobieren will, hat die Möglichkeit, sich bei Microsoft für einen 30-tägigen Test zu registrieren. Bei Nichtgefallen dürft ihr hier allerdings das Kündigen nicht vergessen.

Freitag, 18. Sep 2015, 17:11 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es da keine Möglichkeit einfach nur und ausschließlich Excel zu nutzen? Für kleines Geld? Die anderen Programme nutze ich gar nicht.

    • Bislang gab es die Programme auch solo. Allerdings zum 3/4 Preis des Paketes aus excel word und PowerPoint. Wer also mehr als eines davon nutzt griff bislang besser zum 3er Paket.

  • Die 2013 Version gibt’s bei Amazon für den PC Solo zu kaufen. Kostet 114,00 EUR

  • Weiss jemand, ob oder wie man in Word 2016 Formatvorlagen als „Empfohlen“ definieren kann? Durch Filtern sollen dann nur noch diese Formatvorlagen angezeigt werden.

    In Office 2013 unter Windows ist dies möglich…

  • Lustiger Weise ist die Version 2016 intern die Version 15, hat mich anfangs etwas irritiert.

  • Hallo, ich nutze seit geraumer Zeit office 2016 auf dem mac und bin alles andere als zufrieden.
    Bugs ohne Ende und massenweise fehlende Funktionen

    Z.B.
    Mehrfach täglich Abstürze in allen office programmen, ich weiss gar nicht wieviel terrabyte Fehlerprotokolle ich schon an Microsoft gesendet habe
    Excel ruckelt und springt beim scrollen grosser Tabellen
    Verschieben einer markierten Zelle mit der „hand“ ist seit dem letzen update verschwunden
    Zusammenschieben von Spalten um sie auszublenden geht immer nur mit einer Spalte. Mehrere Spalten geht nicht
    Outlook öffnet keine freigegebenen Kalender auf exchange
    Riesen Probleme mit den Zeitzonen in Terminen
    In Einladungen kann keine Datei angehängt werden
    Optionale Teilnehmer gibt es in Terminen nicht

    Also sorry, gelinde gesagt ist das eine absolute Fechheit so eine Qualität abzuliefern ist m.E. Vollkommen inakzeptabel.

    Daher von mir ein NICHT GUT

    • Job, bin auch seit der Beta dabei und ich verstehe nicht wie man sowas verkaufen kann. Es ist immer noch eine Beta die absolut nicht läuft …. kp wie sowas funktionieren soll … Würde ich meine Arbeit so beschissen durchführen wäre ich längst gekündigt -.-

    • @appelfun
      Hier mal ein herzliches Danke für diese Angaben!
      LG Couchpotato

    • Keine Ahnung. Aber Office:Mac ist doch schon seit Jahren nur eine Notlösung. 2007 hat bei mir Office:Mac zum starten länger gebraucht als eine VM zu booten und darin Office für Windows zu starten. Die Befienung von Office 2011 war eine Zumutung für jeden, der Jemals Office 2010 oder 2013 unter Windows benutzt hat.

      Sprich: Meine Erwartungshaltung ist verhalten. Und ich würde auch niemals freiwillig damit arbeiten wollen. Aber das ist nix neues.

    • NICHT GUT ist sehr geschmeichelt. Ich kann alles, was Du sagst 100%ig bestätigen. Richtiger Schrott!

  • Und Access fehlt leider auch immer noch …

  • Hallo, ich habe seinerzeit Office Mac 2011 über MS HUP, für 13 € bekommen. Weiß jemand, ob es das 2016 auch per HUP geben wird?

  • HUP steht noch aus, ich denke mal ab 22.September ;-)

  • Bei uns gibt es die 2016er Mac Version schon im Shop – seit dem 1.9 – als Campus Lizenz kostenlos

  • ….mehr ist sie auch nicht wert.

  • Im Rahmen der automatischen Updates wurde gestern mein Office 365 automatisch auf Version 15.14 (150911) erneuert.
    Einige IMAP Postfächer verbinden sich nicht mehr, trotz Neueinrichtung und Neustart meines MAC. :-(

    • hier auch – die Lösung seitens Microsoft SSL ausschalten, denn es gibt in der Version 15.14 wohl einen SSL-Bug, der angeblich in dieser Woche beseitigt werden soll. Kann mich nur anschliessen, so eine schlechte Software, wie die aktuelle Office Suite hatte ich noch nie auf meinem Mac. Leider nutz(t)e ich Outlook geschäftlich. Danke Microsoft, aber so geht das gar nicht!

      • das abschalten von SSL hat bei mir nicht funktioniert. den mein Provider akzeptiert dann den verwendeten Port nicht. was witzig ist, das senden von Mail funktioniert. Das Postfach wird nur nicht angezeigt. Ich habe mit Hilfe von Time Machine ein Downgrade auf version 15.13 gemacht und kann wieder arbeiten.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven