ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
Service Pack 3

Office 2011: Kritisches Mac-Update verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Die Mac-Nutzer unter euch, die derzeit noch auf die Office-Version 2011 setzen und den Wechsel auf Microsofts neues Bürosoftware-Paket Office 2016 vor sich her schieben, sollten heute Software-Aktualisierung der Office-Suite anschmeißen.

office

Unter der Kennziffer #MS16-004 haben die Windows-Verantwortlichen eine wichtiges Sicherheits-Update veröffentlicht, das eine kritische Schwachstelle flickt, die Angreifer zur System-Übernahme ausnutzen könnten. Microsoft informiert:

This security update resolves vulnerabilities in Microsoft Office that could allow remote code execution if a user opens a specially crafted Office file. To learn more about these vulnerabilities, see Microsoft Security Bulletin MS16-004. This update has prerequisites.

Detaillierte Update-Informationen zur Versionsnummer 14.6.0 hat Microsoft in diesem Support-Eintrag zusammengefasst und berichtet hier auch über die ebenfalls enthaltenen Feature-Verbesserungen.

So enthält das Office-Update berichtiget Übersetzungen, verbessert die HTML-Kompatibilität von Word 2013-Dokumenten und behebt mehrere Performance-Schwachstellen, die zu einfrierenden Systemen führen konnten. Das Office-Update wiegt 115MB und lässt sich über Microsofts Auto-Update laden.

Mittwoch, 13. Jan 2016, 11:28 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe das Gefühl, dass ich jedes Mal das Office Paket aktualisieren muss, wenn ich es starte.
    Das gute alte Microsoft Gefühl

  • Das 2011er ist doch ne Krankheit auf Retina Displays. Holt euch das 16er umsonst. „boerse“ ist das Stichwort.

      • MS stellt für Studenten sämtliche Microsoft Software außer Office per Dreamspark Programm zur Verfügung. Windows ist auf den meisten Neigeräten mit drauf, das muss sich kein Student leisten, aber bei Office wollen sie dick abkassieren. Nicht jeder Student kann mal eben 100€/Jahr oder pro Einzellizenz locker machen. Die brauchen sich nicht wundern, dass es so viele Schwarzkopien gibt.

      • Also ich zahle als
        Student 4€/Jahr Bereitstellungsgebühr für Office 365. Ist aber regional begrenzt und von der Hochschule abhängig ;)

    • umsonst, ach. wie genau geht das ?

      • Steht doch oben?! Die Top-Level-Domain ist die des Staates „Tonga“. Das muss aber nun als Info reichen.

    • Frechheit, dass Apple die Hardware so teuer macht, dass Du Dir die Software, die Du brauchst nicht mehr leisten kannst. Aber freut mich für Dich, dass Du mit raubkopieren für Dich eine Lösung gefunden hast. Schon mal überlegt, Deinen Konsum Deiner finanziellen Situation anzupassen?

      • Du weißt absolut nichts über mich, aber möchtest über meine finanzielle Situation und/oder meinen Konsum reden, über die du ebenfalls nichts weißt und die dich darüberhinaus absolut nichts angehen? Jetzt geht’s aber los!

        PS:
        Dass man ein Apfelgerät nutzt, hat absolut nichts damit zu tun, ob man mal eben 100 Euro im Jahr für Office aus dem Ärmel schütteln kann und/oder will.

        PPS:
        Ich raubkopiere nicht.

      • PPPS:
        Mal auf die Idee gekommen, dass der Mac ein Geschenk der Oma gewesen sein könnte und in keinem Zusammenhang mit Office steht, oder dass man sich möglicherweise den A**** abgespart hat, um sich nen Mac leisten zu können und bei Gott nicht weiteres teures Geld für Office Software zur Verfügung hat, oder dass man unter Umständen lieber 100 Euro mehr im Jahr übrig hat, um das Auto vollzutanken und mit der Freundin nen Kurztrip zu machen als das Geld für Office aus dem Fenster zu schmeißen?
        Wahnsinn, was sich manche hier rausnehmen. Ich muss mich bei aller Liebe nicht so dämlich von dir von der Seite anquatschen lassen, nur weil ich eventuell (!) ne Schwarzkopie von Office nutze und du dir anscheinend alles leisten kannst. Glückwunsch.

      • Hab ich doch geschrieben, dass Du Dir vielleicht Sachen kaufen solltest, die Du Dir auch leisten kannst. Dann brauchst Du die Software-Entwickler auch nicht zu bestehlen.

      • Serviervorschlag

        Da hat Andre aber einen wunden Punkt brüchig getroffen, was, Casey? hehe

      • Total!^^ hehe

      • Casey du brauchst dich doch nicht wundern das solche Beiträge kommen, wenn du schon in den Post oben Schreibst das du es auf eine nicht Legale weise beziehst.

      • zum PPS:
        Ich raubkopiere nicht.

        Stimmt, du halltest keinen eine Waffe vor. Somit ist es kein Raub, jedoch wird das ganze immer als Raubkopierer bezeichnet.

      • zum PPPS:
        Mal auf die Idee gekommen……..oder dass man sich möglicherweise den A**** abgespart hat, um sich nen Mac leisten zu können…….

        Wenn man sich so einen ab sparen muss, dann sollte man sich erst recht überlegen ob man wirklich ein Gerät mit einen Apfel drauf braucht oder ob es da nicht ein anderes es genau so tut.

        zum „oder dass man unter Umständen lieber 100 Euro mehr im Jahr übrig hat, um das Auto vollzutanken und mit der Freundin nen Kurztrip zu machen als das Geld für Office aus dem Fenster zu schmeißen?“

        Der Kurztrip ist dann wirklich kurz.

      • Ach, man hätte lieber hundert Euro mehr in der Tasche für einen Trip mit der Freundin und möchte nicht das Geld für Office aus dem Fenster werfen, dann ist es natürlich legitim sich das anderswie zu besorgen.. Unglaublich, was es für Menschen gibt! Mit der Argumentation kann man sich sämtliche Straftaten schönreden, Glückwunsch.

      • Niemand sagt, dass das da oben Rechtfertigungen sind. Es sind nur Gründe, die dafür sprechen KÖNNTEN. Sind ohnehin nur Beispiele. :-)

    • Du weißt schon, dass die Cracking Groups das nicht aus Nächstenliebe zur Verfügung stellen, ja? In den Paketen ist dann meist Malware enthalten, die z. B. Deinen Rechner zum Mitglied in deren Botnetz macht. Mit sowas kann man dann ganz ordentlich Kasse machen. Und Dein Little Snitch hilft Dir da auch nicht viel weiter.

  • Bekomme gerade von meiner Firma das Office 2016 Professional für OS X für nen ganz schmalen Taler (15.-€) angeboten. Ist die 2016 Version empfehlenswert?

  • Würdet ihr auch umsonst arbeiten?
    Leistung muss halt bezahlt werden.

  • Ich finde das so krass, dass jedes Mal ca. 800-900 MB pro Update jeweils für Word, Excel und Powerpoint durch die Leitung gejagt werden. Sind insgesamt fast 3 GB und mit einer 16er Leitung ist das nicht mal kurz schnell updaten… Insbesondere weil es alle paar Tage neue Updates gibt!

  • Gibts eigentlich eine Möglichkeit, das Update erstmal herunterzuladen? Ich müsste das Update auf einem anderen Rechner installieren, aber die internet-Geschwindigkeit ist echt grausig dort.

  • ich hasse es dass mircrosoft uns von ihrem programm abhängig machen wil, dafür zahle ich keinen cent

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven