ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

Nur noch 5 GB kostenloser Speicher bei Microsoft OneDrive

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Microsoft hat die bevorstehende Reduzierung des über OneDrive zur Verfügung stehenden Online-Speicherplatzes ja schon im November angekündigt, jetzt greifen die ersten Schritte dieser Maßnahme. Neukunden ohne Office-Abo erhalten nur noch 5 GB kostenlosen Cloud-Speicher bei Microsoft, für bestehende Gratis-Nutzer soll die Obergrenze am 10. August auf dieses Niveau heruntergeschraubt werden.

Microsoft Onedrive Mac

Mit der Ankündigung dieser Maßnahme hat sich Microsoft nicht viele Freunde gemacht. Der Konzern hatte die Maßnahme damit begründet, dass einzelne Nutzer das Angebot exzessiv ausgenutzt und mehr als 75 TB Daten auf den OneDrive-Servern abgeladen hätten. Allerdings darf man den Marketing-Verantwortlichen durchaus auch etwas Blauäugigkeit unterstellen, wenn „unbegrenzter Speicherplatz“ beworben wird und man sich dann darüber wundert, dass es Nutzer gibt, die dieses Angebot beim Wort nehmen.

Das OneDrive-Team verschickt in dieser Sache derzeit noch einmal Erinnerungs-E-Mails, um auf das neue 5-GB-Limit und die damit verbundenen Fristen aufmerksam zu machen. Ausführliche Infos zu den anstehenden Änderungen findet ihr hier bei Microsoft. Zusammengefasst sind diese Punkte wichtig:

  • Kostenlose OneDrive-Konten beinhalten nur noch 5 GB Speicherplatz
  • Bestehende Konten mit 15 GB werden im August auf 5 GB reduziert
  • Auch die 15 GB kostenloser Fotospeicher fallen weg
  • Gegen Gebühr können 50 GB Speicherplatz erworben werden

Wichtig: Die Änderungen oben beziehen sich alle auf die kostenlose Nutzung von OneDrive. Office-365-Abonnenten steht 1 TB Speicherplatz auf OneDrive zur Verfügung.

Montag, 09. Mai 2016, 16:20 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da bleibt nichts anderes übrig als einen großen Bogen um Microsoft zu machen !!!
    Als Alternative bietet sich noch Google an !

    • Ach als ob. Die bieten trotzdem gute Qualität und klappt super auf iOS und Mac.

      Ist halt ätzend das es wieder ein paar wenige derartig ausnutzen müssen -.-

      Marketing-Nachricht hin oder her – die Anzahl der Leute die privat (!) derartig viele TB an Daten wirklich benötigen und aktiv nutzen ist verschwindend gering.

      Ein paar GB mehr wären trotzdem nett.

    • Ich bin mit OneDrive 1TB sehr zufrieden. Davon nutze ich gerade mal 490GB. Und das z.Zt.inkl. Office365 für 5 PC und 5 Tablets für 49,99 p.a. – Das passt schon.

      • Hallo Jörg, wer bietet Office 365 Home für 5 PC’s für 49,99€ an? Bei Amazon kostet es derzeit 69,99€.
        Wäre gut zu wissen , wer mal günstiger als Amazon ist.
        Vielen Dank!

      • Einfach mal bei kleinanzeigen suchen. Mehr wie 25€ hab ich noch nie bezahlt.

      • Gibt es laufend im Angebot bei Amazon…heute Mittag zum Beispiel.

  • Das habe ich euch letztens zugesendet aber gut ihr bringt es dann eben etwas später raus ^^

  • 15 TB hochzuladen ist aber auch eine Leistung und sollte honoriert werden.

    • Geht bei 40er Upload ziemlich fix.

      • 15(TB) * 1.000 (GB) * 1.000 (MB) = 15.000.000 MB
        40 (MBit/s?): 40 / 8 = 5 MB/s
        (15.000.000 MB) / (4 MB/s) = 3.000.000 Sekunden
        (3.000.000 s) / (60s * 60m * 24h) = 34,7 Tage durchweg uploaden.
        [ggf. Korrekturen erwünscht]
        Mal ganz davon abgesehen dass
        1. Upload meist erheblich langsamer als Download
        und 2. Kein Provider da NICHT irgendwann drosseln würde.

        „ziemlich fix“ ist wohl ein sehr dehnbarer Begriff :P

  • Zum nächsten kostenlosen Anbieter wechseln und wenn es dort was kostet zum nächsten Anbieter usw.

  • Bei mir stehen max 30 GB frei bis jetzt. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wie ich dazu kam. Obwohl ich nicht mal ein Bruchteil davon nutze, werde ich es wahrscheinlich stilllegen. Man verzettelt sich und verteilt die Daten überall weil die Unternehmen immer mit tollen Angeboten locken. Später schaufelt man dann die Daten woanders hin, weil die plötzlich ihre Meinung ändern! Abstrafen und kündigen!

  • Trotzdem ist der genannte „Missbrauch“ keine Erklärung für die Reduzierung des kostenlosen Speichers von 15 auf 5 GB.

  • tritt die 5Gb Regel für Neukunden sofort in Kraft? ode erst ab August?

  • Die Konten derjenigen sind nicht betroffen, die im Januar aktiv angezeigt haben, dass sie ihren Gratisspeicher behalten wollen („Keep your free storage“), oder? Die behalten damit 15 GB. Richtig?

    • Ich habe am 20.4. diese Mitteilung bekommen:
      „Wie Sie bereits wissen, wird der in den meisten OneDrive-Konten standardmäßig verfügbare Speicher von 15 GB in 5 GB geändert. Sie haben sich bereits entschieden, 15 GB kostenlosen Speicherplatz (und ggf. die zusätzlichen 15 GB für eigene Aufnahmen) beizubehalten.* Daher ist Ihr Konto nicht von diesen Änderungen betroffen.“

      Also ich sehe das so, dass ich weiterhin 30 GB zur Verfügung habe. :)

  • Ich bin quasi Office 365 Abonnent, allerdings nutze ich es kostenlos über die Uni. Habe dennoch die Meldung bekommen, dass mein Speicher reduziert wird (Mitteilung der Win 10 App, keine Mail). Also sind Studenten Konten auch betroffen?

  • Nach Bekanntgabe der Reduzierung, konnte man sich doch bei Microsoft trotz kostenfreiem Account die 15 GB sichern. Werden diese Accounts dann auch auf 5 GB reduziert? Das wär dann mal richtig mies von Microsoft.

  • Microsoft stirbt so oder so, die schießen einen Bock nach dem anderen….

  • Und darum würde ich keiner Cloud trauen. Heute so, morgen so, und übermorgen viellt ganz dicht. Erst Kundenfang um später wieder fallen zu lassen. Und dann sieh zu mit den Daten, Fotos etc. Nein Danke.

  • Ich frage Michelin welche Sparte ich falle?? Ich habe Office 365 und 10TB Speicher werden mir angezeigt.
    Hat das noch wer?

  • Diese Geiz ist geil Gesellschaft kotzt mich an!
    Ich will immer das beste am liebsten sofort aber Zahlen möchte ich es nicht! Denkt doch mal darüber nach, wieviel Gehalt Ihr Monatlich bekommt.
    Dann Überlegt Ihr euch ,wieviel Ihr gern hättet und zum Schluss müsst Ihr euch ausrechnen was der Arbeitgeber euch Zahlen könnte wenn er alles verschenkt! Ach ja bei Ca. 80% der Leser muss die Aufgabe an Mutti weitergegeben werden, da Ihr ja noch von Mami Wohnt und täglich ein Butterbrot geschmiert bekommt!

    • dich sollten die Jungs und Mädels von Microsoft ankotzen. Erst Großspurig einen auf dicke Cloud Hose machen und jetzt die Leute zur Kasse bitten. Genau das Gleiche wie im Enterprise Bereich. Erst die Firmen anlocken mir günstigen Azure Preisen und wenn das Unternehmen sich solange hat bequatschen lassen hat bis man auf das Angebot einging, wurden fluchs die Preise erhöht. Gleiches sage ich für Azure Backup voraus, aktuell in Enterprise Agreements noch für kostenlos dabei. In 2 Jahren fallen den IT Verantwortlichen die Ohren ab wenn Microsoft für das Backup erstmal 20.000 € im Monat nimmt – andererseits Schlau gemacht von Microsoft

  • Hallo Jörg,
    Bei mir wird bei Amazon der Preis aber nur für 1 PC und nicht für 5 PCs angezeigt. Vielleicht bekomme ich etwas anderes als du angezeigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven