ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Notetracks für iPad: Musik erklären leicht gemacht

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2

Wer mit Audio-Files arbeitet und diese anderen verständlich erklären will, steht oft vor der Frage „Wie sage ich es meinem …“. Notetracks ist ein Programm, dass euch helfen kann, diesem Dilemma zu entkommen.
note
Der Hersteller bezeichnet das Programm selber als „Ultimate Audio Note-taking App“, sprich das ultimative Programm für Notizen zu Audio-Dateien. Notetracks bietet eine Reihe von Werkzeugen, mit denen ihr Anmerkungen zu Audio-Dateien erstellen könnt, um diese zu erklären. Sinnvoll ist dies für Musik-Lehrer oder jeden, der versucht musikalische Ideen zu vermitteln.

Als erstes importiert ihr dazu eine Audio-Datei, entweder direkt aus iTunes, per Dropbox oder per Funkübertragung. Die Datei wird am oberen Displayrand in der Wellenform angezeigt. Darüber findet ihr verschiedene Buttons zur Steuerung der Audio-Datei, inklusive der Möglichkeit, diese schneller oder langsamer abzuspielen. Wie üblich könnt ihr in die Wellenform hineinzoomen. Ihr könnt auch Marker setzen, um die Navigation zu erleichtern.

Die wichtigsten Werkzeuge verstecken sich hinter dem Menüpunkt „Tools“. Hier findet ihr die Möglichkeit Texte, Symbole oder Freihand-Zeichnungen und -Text anzubringen. Mit diesen Werkzeugen könnt ihr nun bestimmte Stellen der Datei erläutern, mit Textboxen, die ihr beliebig verschieben könnt oder diverse fertigen Symbolen, etwa um die Instrumentierung zu verdeutlichen. Handschriftliche Texte machen das ganze persönlicher, außerdem lassen sich so Pfeile und ähnliche Symbole einfach an die passenden Stellen setzen. Verschiedene Farben für sämtliche Notizen erleichtern später die Übersicht.

Google Chrome090

Habt ihr die Audio-Datei mit euren persönlichen Notizen versehen, könnt ihr das gesamte Projekt als PDF exportieren, entweder direkt auf das iPad oder über die Teilen-Funktion per Mail, SMS oder andere Optionen.

Zusätzlich könnt ihr die Projekt-Datei auch mit anderen Notetracks Anwendern teilen. So lassen sich Gruppen unterrichten oder ihr könnt gemeinsam mit Mehreren an einem Projekt arbeiten.

Notetracks ist ab iOS 7.1 lauffähig und funktioniert sowohl auf iPhone, iPod touch, wie dem iPad. Auf Grund des grafischen Aufbaus eignet sich die Software aber zur Bearbeitung wohl am ehesten für das iPad. Die App ist zwar schon einige Wochen alt, derzeit aber noch immer zum Einführungspreis von 4,99 € erhältlich.

Notetracks-Trailer

(Direkt-Link)

Notetracks-Tutorial: 20 Minuten im Einsatz

(Direkt-Link)

App Icon
Notetracks - a coll
Notetracks Inc
4,99 €
37.23MB
Freitag, 08. Mai 2015, 15:47 Uhr — Andreas
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geil. Mit aktiver Community könnte das sehr gut zum autodidaktischen Lernen funktionieren!

  • auch zum sprachenlernen interesant

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven