ifun.de — Apple News seit 2001. 19 321 Artikel
   

Nintendo: Pokémon Go bald auch in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Nintendos Pokémon startete Ende der 1990er als Riesenhit. Die kleinen Monster („PocketMonster“) konnten zunächst auf dem Game Boy und später auch auf anderen Systemen gefangen und gesammelt werden. Mit Pokémon Go belebt Nintendo die Spielereihe jetzt auf iOS wieder.

Pokémon Go ist seit gestern in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar. Einen konkreten Termin für den Europastart nennt Nintendo noch nicht, jedenfalls soll es bald soweit sein. iOS-Nutzer können dann auch hierzulande die Gegend durchstreifen, um „wilde Pokémon“ zu finden und zu fangen.

In Pokémon GO durchsuchen Spieler auf der ganzen Welt ihre Umgebung nach wilden Pokémon, die sich dort verbergen, um diese zu fangen. Einige wilde Pokémon sind in ihrer natürlichen Umgebung zu finden. So tauchen Wasser-Pokémon beispielsweise in der Nähe von Seen und am Meer auf. Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er es fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätze der Welt, z. B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte PokéStops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann.

Nintendo Pokemon Go

Im australischen Darwin schlägt das Ganze schon besondere Blüten. Die dortige Polizeistation ist als „PokéStop“ eingetragen und zieht nun Horden von Monstersuchenden an. Die zuständige Polizeibehörde sah sich nun zu dem Hinweis veranlasst, dass es nicht nötig sei, das Gebäude zu betreten, um die kleinen Monster zu finden. Zudem sei es keine schlechte Idee, vor dem Überqueren der Straße die Augen vom Bildschirm zu nehmen und nach links und rechts zu blicken.

For those budding Pokemon Trainers out there using Pokemon Go – whilst the Darwin Police Station may feature as a Pokestop, please be advised that you don't actually have to step inside in order to gain the pokeballs.
It's also a good idea to look up, away from your phone and both ways before crossing the street. That Sandshrew isn't going anywhere fast.

Donnerstag, 07. Jul 2016, 9:59 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Im amerikanischen AppStore anmelden und dort Downloaden funktioniert schon. Als kleiner Hinweis

  • hab es mal aus dem NZ store geladen. die textbausteine sind alle auf deutsch.

  • Wartet nur… wir spielen es schon seit gestern die Arenen in Deutschland sind voll

  • Habe das Prinzip des eigentlichen Spiels nicht verstanden. Ich sammle also erst die Pokemons GPS-Basiert ein und was macht man dann damit? Gibt es da Kämpfe oder kann man tauschen?

  • Soll wohl ein ziemlicher Akkufresser sein.

  • Mal eine Frage die zu diesem Falle ganz gut passt. Angenommen ich besitze eine deutsche Apple ID, also für den deutschen Appstore. Über diese ID läuft ebenfalls ein Apple Music Abo.
    Nun erstelle ich mir eine weitere ID in Neuseeland, um in den Genuss zu kommen, Apps die dort zuerst relased werden bereits zu nutzen. Ist dies ohne weiteres möglich oder stört sich das irgendwie mit dem Music Abo ?
    Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen von euch, der schon vor dem gleichen Problem stand.

    • Überhaupt kein Problem!
      Wenn du das Gerät neu aufsetzt, musst du natürlich für alle Apps, die aus verschiedenen Accounts kommen, einmalig das Kennwort eingeben, damit diese erneut geladen werden können.

      • Er sagt mir nämlich auf dem iPhone, wenn ich angebe den Store wechseln zu wollen:
        „Sie verfügen über einen Gutschriftsrestbetrag. Diesen Restbetrag müssen sie ausgeben, bevor sie den Store wechseln können.
        Um den Store zu wechseln, musst du zuerst dein Apple Music-Abo kündigen“

        Hier komme ich nicht weiter

      • Habe auch ein Apple Music. Konnte Problemlos den Store wechseln und die ID.

      • Einfach in den Einstellungen -> AppStore -> Abmelden, mit deinem NZ Account anmelden und fertig. Nach dem Kauf das ganze wiederholen, nur diesesmal mit deinem DE Account anmelden.

        Wenn du noch keinen NZ Account hast, wie oben abmelden, in den NZ AppStore wechseln, eine kostenlose App kaufen, dich damit registrieren und fertig.

        Der AppStore an sich ist an das Land gebunden, mit dem du deinen Apple Account registriert hast.

    • Also geklappt hat es jetzt. Allerdings hatte das zur Folge, dass er mir die komplette Musik aus Apple Music rausgehauen hat. Alle Playlisten und 22 GB heruntergeladener Musik. Ich kann also jedem, der auf seine Playlisten Wert legt nur ganz dringend davon abraten !

      • Habe zwar keine 22gb, sondern nur rund 100 Titel offline gespeichert, aber bei mir ist nach wie vor alles erhalten. Bei mir hat sich nichts gelöscht.

      • Komisch. Also Update dazu: Sobald ich im WLAN war waren alle Listen wieder da, es musste aber alles neu heruntergeladen werden

  • „Mit Pokémon Go belebt Nintendo die Spielereihe jetzt auf iOS wieder.“

    Wiederbeleben ist eher das falsche Wort. Es erscheinen ständig neue Spiele, 2013 X und Y, 2014 Omega Rubin und Alpha Saphir, 2016 Sonne und Mond.. Und dazu etliche Spin-Offs von der Hauptreihe ;)

  • Ich nehme mal an dass aus diesem
    Grund einige extra eine Ausländische ID anlegen um die App zu laden. Würde jemand seinen Zugang zu der Ausländischen ID teilen? Bin ehrlich gesagt grad zu faul dazu – bin unterwegs und sehr neugierig :D

  • Mario Cart würde mich auch reizen…

  • An alle, die das Spiel bereits spielen:
    Saugt das Spiel bei euch auch das Datenvolumen so mega schnell auf und braucht immer mega lange um zu laden?

  • Gibt’s auch im hipstore zu laden!

  • Mir wird ernsthaft Angst und Bange um Deutschland (und offensichtlich den Rest der Welt). Heranwachsende und – noch schlimmer – Erwachsene Menschen spielen Pokemon (im Jahr 2016). Das kann nicht euer Ernst sein. Hab mir gerade ein Gameplay-Video angesehen und bin immer noch sprachlos, wie man sich mit so einem Shice die Zeit um die Ohren schlagen kann. Lernt eine Fremdsprache oder ein Instrument – und vor allem werdet erwachsen.
    Aber wahrscheinlich gehen die meisten jetzt lieber ins Kino um „Findet Dorie“ zu schauen.
    p.s. Man kann übrigens seine Umgebung draussen auch ohne Smartphone erkunden.
    OMG

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19321 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven