ifun.de — Apple News seit 2001. 19 337 Artikel
   

Nicht verwechseln: Apple-SIM im iPad Pro ist keine eSIM

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Im neuen iPad Pro verbaut Apple ja erstmals zusätzlich zum klassischen SIM-Karten-Fach eine integrierte Apple-SIM. Wie berichtet handelt es sich dabei um die vorkonfigurierte Option, Pre-Paid-Datentarife mit ausgewählten Mobilfunkpartnern rund um den Globus abzuschließen. In Deutschland ist die Telekom hier offizieller Apple-Partner.

Wenngleich von der Funktionalität her ähnlich, darf die Apple-SIM allerdings nicht mit der standardisierten eSIM („embedded SIM“) verwechselt werden. Diese elektronische Version der SIM-Karte soll in naher Zukunft die SIM-Karte aus Plastik ablösen und dem Anwender deutlich mehr Flexibilität bieten. So können künftig beispielsweise mehrere mit eSIMs ausgestattete Geräte in einem Mobilfunkvertrag zusammengefasst und umfangreich konfiguriert werden.

Als erster deutscher Netzbetreiber hat Vodafone letzten Monat mit der Samsung-Smartwatch Gear S2 classic 3G ein eSIM-Angebot gestartet. Der Anbieter macht uns nun auch auf den Umstand aufmerksam, dass die von Apple im iPad verbaute elektronische SIM-Karte nicht dem offiziellen eSIM-Standard entspricht.

Im neuen iPad Pro 9.7 ist ein Apple-eigenes embedded SIM Element enthalten, das nicht dem weltweit anerkannten GSMS eSIM Standard entspricht und daher nicht von Vodafone unterstützt wird. Vodafone Kunden können in das iPad Pro 9.7 aber wie üblich eine Vodafone SIM Karte einsetzen und die Geräte in vollem Umfang nutzen.

Dieser Umstand ist mit Blick auf die aktuellen Mobilfunkangebote kein Beinbruch, macht aber klar, dass alle Geräteanbieter, auch Apple, noch technisch vorlegen müssen, bevor die eSIM ihr sicherlich vorhandenes Potenzial ausschöpfen kann.

Apple-SIM im iPad Pro verwenden

Die im Cellular-Modell des kleinen iPad Pro verbaute Apple-SIM ermöglicht die spontane Internetnutzung unterwegs. Eine Registrierung bei einem der unterstützten Anbieter genügt, um einen Pre-Paid-Datentarif zu aktivieren. Ihr müsst also nicht zuvor erst eine SIM-Karte besorgen und einlegen. Die Option zum Aktivieren der Apple-SIM findet ihr in den Einstellungen im Bereich „Mobile Daten“.

apple-sim-einstellungen

Freitag, 01. Apr 2016, 14:04 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Zusätzlich verbaut“, heisst das, es gibt theoretisch zwei SIM Schlitten? Oder ist die Apple SIM im normalen Schlotten eingelegt? Oder in gar keinem Schlitten, direkt verbaut?

  • Solang die interne Sim nicht auf einen Betreiber gelockt wird (war doch schon mal der Fall) zumind. schon ein guter Anfang :D

  • Schade, dass Apple hier nicht in Kooperation mit den Mobilfunkanbietern vorlegt und den Markt (mal wieder) formt. Das SIM-Karten-Modell ist doch längst veraltet und gehört abgeschafft. Das iPad Pro wäre eine schöne Gelegenheit gewesen, die eSIM zu etablieren.

    • Ich finde, dass das iPhone 7 eine bessere Gelegenheit bietet. Außerdem hat Apple bei den Absatzzahlen des iPhones (über Provider) bestimmt eine bessere Verhandlungsbasis.

    • Wie schnell soll sowas denn umzusetzen sein? Apple beliefert doch nicht nur Europa sondern die ganze Welt mit dem gleichen Modell. Wenn man nun die eSim einbaut, die hier nun standardisiert ist bringt das außerhalb Europas noch gar nichts. Da müssen sich erstmal die großen Provider zusammensetzen die global aktiv sind, oder zumindest die mit dem größten Verbreitungsgebiet.

    • Aber du hast schon im Hinterkopf, dass es die Mobilfunkanbieter waren, die Apple vor wenigen Jahren noch die lange Nase zeigten?

      Es war Apples Versuch, schnellere Anbieter-Wechsel (auch im Ausland) zu ermöglichen, ohne Karten- (und Nummern-)wechsel. Und es waren die Provider, die entsetzt und abwehrend die Hände hoben.

  • esim is ne super sache. hoffe apple integriert das auch und fährt hier nicht jahre lang quer wie bei hdmi und display port. kaum war steve geschichte kam hdmi ins macbook pro. was ich gut fand… mit usb c fällt das aber wohl im juni mit den neuen pro’s alles weg. ein port für alles. na wenn der mal defekt ist :(

  • Not all carriers support Apple SIM. See your carrier for more details. Not available in China. Apple SIM works with iPad Pro, iPad Air 2, iPad mini 4, and iPad mini 3.

  • Vielleicht reicht ja ein Softwareupdate um aus der Apple sin eine esim zu machen. Momentan sieht es so aus, als wenn es hierzulande einen Anbieter für die eSim und einen für die Apple Sim gibt.

  • Apple acht doch *immer* was eigenes… Hat wer was anderes erwartet? Schön seine Kunden im eigenen Zoo behalten und irrsinnig teure Adapter und Kabel verkaufen können wünscht sich doch jeder.

  • Erstmal abwarten. Quelle ist jetzt nur Vodafone? So wie ich das verstanden habe ist längst noch nicht alles geklärt. Ich würde den Aussagen der Carrier nicht unbedingt trauen. Apple will die eSim ja schon seit 4 Jahren.
    In welcher Art weicht denn wohl Apples eSim von den Standards ab, die sich einige Carrier wünschen?

  • Falscher Partner. Also ich finde diese integrierte SIM zwar nicht falsch, solangen aber nur olle Timo Beil Partner ist, werde ich diese Funktion ignorieren. Im EU Ausland hoffe ich auf viele Orte mit Telefonica o2 als Partner. Ansonsten bin ich froh dass es eben die normale SIM in dem Gerät noch gibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19337 Artikel in den vergangenen 5523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven