ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Neues HP Spectre: Dünnstes Laptop der Welt

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

HP hat sich zumindest vorübergehend die Krone für das dünnste Notebook der Welt geschnappt. Das neu vorgestellte HP Spectre 13,3“ ist mit 10,4 mm gerade mal so dick wie eine Microzelle und knapp 3 mm schlanker als Apples Macbook mit seinen 13,1 mm.

hp-spectre-500

An an das MacBook erinnert dann auch die Fertigungsweise für das von HP verwendete Aluminiumgehäuse. Wie Apples Unibody-Gehäuse wird das Chassis für den neuen HP-Rechner im CNC-Verfahren erstellt, also quasi aus dem Vollen gefräst. Im Inneren arbeiten die auch von Apple genutzten Intel-Prozessoren Core i5 und i7. Als Datenspeicher werden eine SSD mit bis zu 512 GB Platz und ergänzend bis zu 8 GB RAM angeboten. Für die verbauten Lautsprecher hat sich HP mit Bang & Olufsen einen namhaften Partner gesucht.

Interessant ist die Integration aktueller Schnittstellen-Standards. Zwei der drei USB-C-Anschlüsse des Spectre unterstützen parallel auch die Verbindung von Thunderbolt-Geräten.

hp-spectre-anschluesse

Mit seinen 1,1 Kilogramm Gewicht ist das Spectre etwas schwerer als Apples MacBook (0,92 kg), hat allerdings auch eine größeren Bildschirm. Das MacBook Air mit ebenfalls 13“ Bildschirmgröße wiegt mit seinen 1,35 kg dagegen mehr. Die Akkulaufzeit wird von HP mit bis zu 9,5 Stunden angegeben. Der Einstiegspreis liegt bei 1169,99 Dollar.

Dienstag, 05. Apr 2016, 16:34 Uhr — Chris
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hübsch! Hoffentlich lässt sich das Ding zeitnah mal irgendwo anfassen. :)

  • lol

    „Im Inneren arbeiten die auch von Apple genutzten Intel-Prozessoren Core i5 und i7.“

    Sind es jetzt exakt der i5 und i7 mit den identischen Spezifikationen oder einfach nur irgendein i5 und i7?

    Aktuell ist das so wie zu sagen „Außen arbeitet man auch mit dem von Apple genutzten QWERTZ-System“.

    • stimme dir vollkommen zu! vor allem wenn die i5 und i7 des MacBook Air gemeint sind dann sind das eh „relativ“ alte prozessoren oder nicht? die neuen sind ja nur im macbook pro drin

      • Es sind bei hp aber Skylake drin – die hat das Air nicht. Und das MacBook hat nur den Core m – keinen i.

    • Der direkte Konkurrent ist aber das 12″ Macbook… Und darin arbeitet dummerweise nur ein Core M…Im HP ein i7 6500U… Merkste was?

  • Abgesehen davon, dass ich von immer dünnerer Hardware nichts halte… und mir bei nem PC/Mac die inneren Werte wichtiger sind, als die Optik, muss ich zugeben: das Ding ist sexy – sofern ein Rechner das sein kann.

    Das ewig gleiche Design der Macbooks seit dem ersten Alu-book finde ich inzwischen z.B. nur noch langweilig.
    Da nützt auch nen bissel Farbe nix.

    Die Akzente und klaren Kanten werten den HP extrem auf.

    Glückwunsch

    • Akzente sind definitiv vorhanden. Aber das mit dem Gold ist einfach zu viel. Dazu kommt dass die Anschlüsse alle hinten sind, was ich extrem unpraktisch finde. Ansonsten aber ein schönes Ding zu einem guten Preis.
      Zum MacBook-Design: Wenn man Jahrelang mit dem optisch gleichen Gerät arbeitet, wird es natürlich irgendwann langweilig. Ich finde es optisch aber immernoch besser als 98% aller anderen Laptops. Mich begeistert es immernoch durch sein schlichtheit und nicht dadurch wie es auffällt.

    • Das ist inzwischen nen Vorteil ;)

      • Mein PC läuft 24/7 mit Windows 10 (vorher 8.1) und ich hatte nicht einen Absturz oder irgendwelche Zicken. Dafür hat meine Bekannte mit ihrem MacBook nur Ärger…und was sagt das jetzt über irgendwelche Systeme aus?

      • Herrlicher Kommentar…!

      • Nichts! Du hattest davon angefangen!

      • Manchmal sitzen die Probleme einfach nur davor… ;)

      • Wenn Windows richtig aufgesetzt ist stürzt es mittlerweile auch im 24/7-Standby-Modus nicht mehr ab…..

        So ein Unfug. 1. wer arbeitet denn bitte mit seinem PC 24/7 und dann noch mit unterschiedlichen Programmen?
        2. ein raspery stürzt auch nicht ab, wenn er immer nur die eine Aufgabe macht.

      • Windows 10 hat meinen CPU ohne Zustimmung von 100% auf 140% Overclocked. Windows 10 bringt übrigens nur Fehler und ist ein System für Tablets. Windows 10 lässt Render-Programme mit über 1 Millionen Punkten auf einem High-End PC [2011-v3] einfrieren (MBP 2014 ist in 15 min fertig).

      • versuch mal auf MacOS z.B. zwei Taschenrechner parallel laufen zu lassen, OHNE rumzufrickeln…

      • Warum sollte ich das machen? Rechnen geht nur mit einem und fürs Laufen brauche ich meine Beine.

  • Apple benutz im MacBook keine i, sondern M Prozessoren.

  • Sogar mit 3 USB Ports… hoffen wir auf ein MacBook 2 mit zwei USB Ports

  • Bei dem dünnen Teil scheint ja dann auch kein Propeller mehr drin zu sein.
    Sehr schick, aber falsche OS drauf.

    • Doch, laut heise.de sind zwei Lüfter eingebaut.

    • Falsch? Naja… Meine Windows Partition läuft stabiler als Mac OS… bzw. auch schneller

      • Windows ist und bleibt ein Frickel-OS. Und wenn dann noch das Office dazukommt, siehts ganz düster aus. Bemitleidenswert, wer auf solchen Systemen arbeiten mus.

      • Danke für dein Mitleid, nr69.
        „Muss“ mit Win7 arbeiten. Abgesehen, dass unsere IT immer wieder am basteln ist und uns diverses versaut, läuft dieses System wirklich gut.

        Klar, gefällt mir das OSX besser, aber MS kommt langsam aus dem „Frickel-OS“-Bereich heraus.

        Würde Apple auch noch andere HW ohne EFI-Hacks zulassen, dafür mit dem Hinweis, dass man selber schauen muss, was wie läuft, dann würde ich sagen, dass das OSX sich noch schneller verbreiten würde ;)

      • So ein schwachfug. Da hast Fu dir Dein OS wohl eher kaputt gebastelt.

  • Ohne das richtige OS nützt es nur leider meiner Meinung nach gar nichts. Kann mir nicht vorstellen, dass der Windows PC / Laptop Markt nur wegen „zu hässlichen Gehäusen“ eingebrochen ist. Versuch macht klug… wir werden sehen.

    • Dachte ich mir auch grad, eigentlich schade, dass dieses wunderschöne Gerät dadurch völlig nutzlos bleibt…

      • ihr habt seit Windows 95 kein Windows gesehen, richtig?

      • Also ich habe ein Macbook Air (2014er) mit i7 Prozessor.. Habe mittels Bootcamp auch Win 10 drauf und ich muss sagen das Windows 10 deutlich schneller läuft als OS X.. Das öffnen von programmen etc. ist um Welten schneller..

      • Schon schade das ihr mit den Apple Betriebssystemen an Apple Hardware gebunden seid. ;) Windows geht überall und Windows 10 ist das beste OS bisher.

    • Doch doch…. einzig und allein wegen hässlichen Gehäusen. An der Software Windows kanns nicht liegen, denn es bestätigen hier diverse Experten, dass Windoof 24/7 ohne Murren läuft….
      Der MacBook Absatz hat sich verbessert, weil aufgrund der hübscheren Gehäuse viele Windows-Nutzer zum Mac gewechselt sind.
      Auf über 98,87% aller Macs läuft Windows, weil die Partitionen damit auch wesentlich stabiler sind.

  • Sehe ich das richtig, dass im voll aufgeklappten Zustand, sich am Scharnier auch die hintere Schiene am Gehäuse öffnet (oberstes Foto). Dann ist es das erste Laptop mit „Krümelfach“… cool. Hoffentlich gibt’s dann nach dem ersten Gehäuse-Update auch die passende Schublade dafür, wie bei meinem Toaster.

  • Und was sind die von HP angekündigten Funktionen die selbst Apple staunen lassen?

  • Bin ja nicht so der „Gold Fan“, aber das Teil finde ich extrem schick. Sieht so nach Sunset Stimmung einer Skyline aus. Top!

  • Kommt auf den Preis an. Aber deswegen gleich staunen…?

  • Schon ziemlich geil, aber solang Windows drauf läuft einfach nur ein hübsches Stück für die Vitrine – gerne anschauen aber besser nicht anfassen!

  • Die i-Skylake-Serie und 3 USB-C Anschlüsse sind ja ganz nett, aber Full HD bei 13 Zoll und 2 Lüfter gehen in dieser Preisklasse gar nicht, das sind für mich – neben Windows 10, hehe – 2 K.O. Kriterien. Seit ich mein Macbook habe, weiß ich erst, wie angenehm ein 1. lautloses Arbeiten mit 2. gestochen scharfem Display ist. Auf keines von beidem würd ich gern verzichten!

    • Full HD bei 13 Zoll sind vollkommen ausreichend! Das ist genauso als würdest du sagen die 326 ppi des Iphone gehen in der preisklasse garnicht, denn andere hersteller haben deutlich mehr…

      Bei einem normalen Abstand zum Display vollkommen in ordnung. Und ein Macbook Air z.b hat auch ein Lüfter und ist bei allen Alltäglichen Sachen Lautlos.. Für Professionelle Zwecke, die den Lüfter hochdrehen lassen ist das ja auch nicht ausgelegt!

      • Du meintest wohl eher: „Full HD sind ausreichend FÜR MICH.“
        Mir reicht das jedenfalls nicht mehr – ich möchte Retina nicht mehr missen, und zwar bei egal welcher Displaygröße, egal ob iPhone, Macbook, Macbook Pro oder iMac.
        Und das mit den Lüftern muss man abwarten. Bis jetzt kriegt das nur Apple vernünftig hin, lautlose Laptops trotz Lüfter zu bauen. Ich glaube nicht, dass HP es schafft, das Ultrabook lautlos zu machen. Wird wahrscheinlich so ne nervige Nummer wie bei Dell oder Lenovo, wo der Lüfter alle Minute mal hochdreht und dann wieder Ruhe gibt.

  • Dieses Rosé Gold bei dem HP sieht irgendwo mädchenhaft aus. Taugt mir nicht…

  • Serviervorschlag

    Schönes Design! Ist ‚mal etwas Anderes.

  • Irgendwie sieht das Ding „billig“ bzw. kitschig aus. Mein Stil wäre es nicht.

  • Dann ist das doch thunderbolt 4, der ja auch das USB 3.1 Protokoll mit Unterstützt und über die USB-C Buchse geht.

  • Ich finde es sehr chic, aber leider läuft Windows drauf. Obgleich mein Windows im Büro sehr stabil läuft, seit Jahren!

  • Ein bisschen detaillierter dürften die Informationen auf der Website von hp ausfallen. Wenn ich mir bei Apple ein Produkt anschaue, kann ich über das Konfigurationsmenü die Spezifikationen (Prozessor, Arbeitsspeicher, Graphik etc.) herausfinden. Bei dem Spectre finde ich nur die Information zum Dollarpreis ab … und die Konfiguration bis zu … GB RAM, GB SSD.
    Zur Akustik: Bei B & O gibt es einen Mitarbeiter, der noch aus den unmöglichsten Randbedingungen einen leidlichen Sound herausholt. Hoffentlich taugt der Kopfhöreranschluss und der Soundchip etwas.

  • Sorry aber alle wo hier schreiben schöne kiste aber es läuft windows drauf.
    1. hp liefert geräte mit Lizenzen Win10 und Win7 aus
    (Mestens liegen von beiden die Restore DVDs bei)
    2. im Normalfall ist aber Win7 installiert
    3. es darf aber jeder auch irgend ein Linux installieren

    Dann noch ne kurze Frage wieviel Marktanteil hat jetzt gerade Apple mit seinen Macbooks usw ?
    Ah verschwinden klein

    Also hört doch bitte auf und erzählt hier nicht so einen schmaren.

    Jeder soll das nehmen wo er glücklich ist und nicht immer das andere herunter machen

    Gruss rene

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven