ifun.de — Apple News seit 2001. 22 487 Artikel
   

Neue Software von Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
Keine Kommentare bisher 0

Apple hat auf der MacWorld Expo eine ganze Palette neuer Softwareversionen vorgestellt. So kommt am 29. Januar mit iLife 05 ein rundum erneuertes Programmpaket für den Digital Lifestyle für €79 in den Handel, Käufer eines neuen Mac erhalten iLife 05 sogar kostenlos mit dem neuen Rechner.
Die aufregendste Neuigkeit im Softwarebereich jedoch dürfte die Vorstellung des neuen Office-Packs iWork, bestehend aus einer neuen Version der PowerPoint-Konkurrenz Keynote und einer neuen Textverarbeitung – eigentlich fast schon ein Layoutprogramm – namens Pages. iWork 05 kommt ebenfalls am 29. Januar für €79 nach Deutschland.

Sehen wir uns zuerst iLife 05 näher an. Bis auf das stetig parallel zum iPod aktualisierte iTunes erhielten alle enthaltenen Programm (iPhoto, iMovie, iDVD und Garageband) umfassende Funktions- und Leistungsverbesserungen.

iPhoto bietet nun endlich die seit der ersten Version geforderte Möglichkeit, die einzelnen Alben in einer eigenen Ordnerstruktur unterzubringen. Die Ordnerstruktur selbst wird übrigens (noch) nicht auf den iPod photo übertragen, trotzdem finden sich alle in den Ordnern und Unterordnern abgelegten Alben auf dem iPod photo. Ansonsten wurden die Features für Diashows kräftig aufgepeppt. Es gibt beeindruckende neue Übergänge, Diashows können automatisch an die Länge des gewählten Soundtracks angepasst werden, die Bildbearbeitungsmöglichkeiten wurden deutlich erweitert und verbessert und iPhoto unterstützt zukünftig auch das Raw-Format um Bilder von Digitalkameras ohne jeglichen Verlust durch Kompression auf den Computer zu bringen.
Deutlich erweitert wurden auch die Möglichkeiten, Fotoalben in iPhoto zu erstellen und anfertigen zu lassen. Es gibt eine tolle neue Themen für die Gestaltung der Alben, Apple bietet ab sofort nicht mehr nur die Hardcovervariante, sondern auch Softcover sowie Medium- und Minialben an. Letztere sollen im 3er-Pack schon um €4 pro Stück online erhältlich sein, die Alben können nun auch Textpassagen enthalten. Die Fotoalben werden in iPhoto zusammengestellt und gestaltet, das Programm schickt den Auftrag auf Wunsch online (als PDF) ab und ca. 10 Tage später liegt das fertig gedruckte Album im Briefkasten.
{mospagebreak}
iMovie unterstützt ab sofort HD-Video, ein qualitativ deutlich höheres Profi-Digitalformat. Sony hat für ca. €3500 die erste Consumer-HD-Kamera angekündigt und man kann davon ausgehen, dass die Preise für derartige Kameras demnächst deutlich fallen. Das sicher interessanteste neue Feature in iMovie 05 dürfte „Magic iMovie“ sein. Eine Funktion, die den kompletten Schneidevorgang übernimmt: Band eingelegt und einen Titel angegeben, auf Wunsch noch Musik- oder Blendenpräferenzen angegeben, und iMovie spult das Band zurück, digitalisiert die Clips, erstellt Titel und Blenden und vertont unter Verwendung der iTunes-Bibliothek.
„Magic iMovie“ dürfte bequemen Menschen gute Dienste erweisen und ist vor allem ein guter Einstieg in den Videoschnitt: alle Arbeitschritte lassen sich ähnlich einem Schulungsvideo am Monitor mitverfolgen, das von „Magic iMovie“ erstellte Video kann auch einfach als Arbeitsgrundlage genommen und anschließend noch bearbeitet werden.

{mospagebreak}
Garageband 05 hat unbedingt auch eine ausführlichere Erwähnung verdient. So beherrscht das Programm ab sofort auch Notation, d.h. die eingespielten Instrumente werden in Notenform dargestellt, einzelne Noten können mit der Maus in Tonhöhe und -länge beliebig verändert werden.
Zwei neuen Gesangsfunktionen laden zum spielen und experimentieren ein: über Vocal Transforming lässt sich die singende Stimme zwischen verschiedenen vorgegebenen Stimmlagen, weiblich oder männlich, umeinanderschiften. Dies hat in der Demo ebenso erstaunlich gut funktioniert wie die neue Möglichkeit, Garageband Patzer beim einsingen automatisch auf die richtige bzw. vernünftig klingende Tonhöhe anheben zu lassen.
{mospagebreak}
iWork 05 (Keynote und Pages) ist wie gesagt beim Kauf eines neuen Mac nicht im Lieferumfang enthalten, die dafür anfallenden €79 sind jedoch vermutlich ein Schnäppchen für die gebotene Funktionsvielfalt.
Beide Programme greifen auf die iPhoto-Bibliothek des Rechners zu, d.h. ich kann jederzeit per Pulldown meine Fotos einblenden und per Drag’n’Drop ins aktuelle Dokument ziehen.
Neu in Keynote sind natürlich massig imposante Effekte und Themen, am interessantesten für uns war die Möglichkeit nun geschlossene interaktive Präsentationen quasi als Kiosk-System zu erstellen und bei Bedarf als Flash-Datei auszugeben.
Pages hilft dem Anwender mit einer Vielzahl an Templates, diese haben dann nicht nur Titelseiten sondern sind auch für mehrseitige Publikationen konzipiert. Sehr beeindruckend sind die Layoutfunktionen mit Textumfluss und freier Bildplatzierung. Bilder mit eingebettetem Alphakanal werden vor Hintergrund gar freigestellt anzeigt. Pages beherrscht auch Tabellen, Tabellendaten können aus Excel übernommen und in Pages grafisch dargestellt oder direkt in Pages editiert werden.


Alle besprochenen Produkte sind im Apple Store erhältlich und werden Ende Januar in Deutschland ausgeliefert. Wie bereits erwähnt erhält man iLife 05 beim Kauf eines neuen Mac gratis mit dem Rechner.

Samstag, 15. Jan 2005, 11:58 Uhr — Nicolas
Keine Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!

Redet mit. Seid nett zueinander!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 22487 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven