ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Neue Mac-Malware trickst mit fingierten Fehlermeldungen

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes haben eine neue Malware-Warnung für Mac-Besitzer veröffentlicht. Einmal mehr versucht ein zweifelhaftes Mac-Tool, Nutzer zur Installation modifizierter, außerhalb des Mac App Store angebotener Software zu bringen.

Konkret im Zusammenhang mit der Installation eines zweifelhaften Tools namens „Advanced Mac Cleaner“ eine weitere Software mit Namen „Mac File Opener“ installiert. Diese gaukelt dem System vor, dass sie in der Lage ist, mit 232 seltenen Dateitypen umzugehen und schickt Nutzer beim Versuch, eines dieser Formate zu öffnen, mittels einer fingierten Fehlermeldung auf eine Downloadseite für weitere, potenzielle Malware-Tools.

Mac Malware

Auf versierte Mac-Nutzer werden die zweifelhaften Fehlermeldungen alarmierend wirken, die Erfahrung zeigt allerdings, dass immer noch viel zu viele Anwender derartige Boxen ohne nachzudenken „wegklicken“ und im schlimmsten Fall auch noch die Installation von außerhalb des Mac App Store angebotener Software ungeprüft durch Kennworteingabe autorisieren. Nehmt diesen Fund zum Anlass, unerfahrene Nutzer in eurem Bekanntenkreis auf die Gefahren beim Download von Programmen außerhalb des Mac App Store aufmerksam zumachen.

Via 9to5Mac

Freitag, 19. Aug 2016, 16:45 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Albert Einstein:

    Es gibt zwei Dinge die Unendlich sind.

    1. Das Universum
    2. Die Dummheit der Menschheit

    Beim ersten bin ich mir nicht ganz sicher..

    • @Mr. T: dein Kommentar ist arrogant und wenig hilfreich! Es gibt Menschen die sind nicht dumm, sondern unerfahren. Solche Menschen können durchaus auf gut gemachte Malware reinfallen. Deswegen finde ich es gut das immer wieder darauf hingewiesen wird. Du bist wahrscheinlich auch nicht in allen Bereichen des Lebens ein Profi und bestimmt dankbar wenn dir jemand mit Rat und Tat zur Seite steht.

      • @stonie Excited:
        …und Dein Kommentar zeigt, dass DU offensichtlich des Lesens NICHT mächtig bist.
        Hier handelt es sich um eines der berühmtesten Zitate Einsteins.
        Abgesehen von Deinem Angriffssatz hast Du durchaus recht – nur: der Ton macht die Musik…

      • ???? Ich kenne das Zitat nur zu gut! Aber es wurde ja nicht aus Spaß gepostet! Sondern im Zusammenhang zu dem Artikel! Was wiederum darauf schließen lässt, das er Menschen meinte die auf solche Mädchen reinfallen. Mein Kommentar war also nicht aus der Luft gegriffen. Sollte er allerdings was anderes damit aussagen wollen, dann möchte er mir das gerne erläutern. Bis dahin halte ich mich an meine Aussage!

      • Wirklich sinnvoll in den Kommentaren zu haten statt konstruktive Diskussionen zu führen. Ich verstehe nicht, was manche Menschen, vor allem verstärkt seit ein paar Jahren, dazu treibt sich online gegenseitig zu zerfleischen…

      • Welche Mädchen?

      • Täglich fallen Millionen Menschen auf Mädchen herein… ;)

      • @“stonie Excited“ sieht es richtig mMn. @“Mr.T“ zitiert ein angeblich bachtenwertes Zitat von einer bekannten Persönlichkeit und beleidigt somit alle Personen, die nicht so viel Erfahrung haben in diesem Metier, um dort gebührende Vorsicht walten zu lassen. Offenbar hat „Mr.T“ sehr viel Pech beim Denken. Ein berühmtes Zitat von Einstein? Wo kann man herausfinden, ob es von Einstein ist und fenau so gesagt wurde? In Wikipedia z.B. wirde eine Straße in Berlin als Stalins Badezimmer bezeichnet, weil jemand sich angeblich betrunken den Spaß erlaubt hatte dies dort einzutragen, von dort dann mehrere Webseiten diesen Unsinn abschrieben und deshalb in Wikipedia der Unsinn schlecht entfernt werden konnte, weil die Moderatoren dies als Faktum ansahen, weil dies auf vielen externen Seiten stand, die aber ohne Wissen der Moderatoren von Wikipedia selbst abgeschrieben hatten. => Moral von dieser Geschichte und Kontext zum OP: Wenn hunderte Lemminge von der Klippe springen, heißt es nicht, dass du dies auch musst. (Obacht: die Moral ist auch eine Metapher, aber schneller erfassbar)

        https://www.skeptiker.ch/skepsis-im-kleinen-falsche-zitate-einstein-und-die-zwei-arten-von-unendlichkeit-das-universum-und-die-dummheit/

      • Nicht arrogant leider wahr…

    • @Mr. T: Ziemlich überheblich, das angebliche Einstein-Zitat in diesem Zusammenhang hier anzuführen. Hoffentlich passiert es dir nicht irgendwann selbst mal, dass Malware auf deinem Rechner landet, und dann ein anderer Schlaumeier dir das Einstein-Zitat um die Ohren haut! Das wäre ziemlich peinlich für dich, oder?

  • @Grauwolf: Wo war denn der Ton den Mr. T gespielt hat? Diese Zitate dienten, wenn auch berühmt, und bestimmt nur aus dem Internet kopiert, zur reinen Provokation. Also halt mal die Füße still. ;)

  • „…einfach wegclickt…“ – ist damit gemeint, anzunehmen? Oder was genau? Ich traue einer solchen Pop-up-Meldung per se nicht, der „Close“-Button könnte ja auch manipuliert sein. Wie also professionell das umgehen? Welche Tastenbefehle lassen das Fenster ohne jegliche Aktion schliessen?

  • Total konstruktive Diskussion hier! Bin begeistert! Nicht.

  • Wow, hier ist was los :-)

    Das Zitat ist richtig, die Warnung hilfreich und angebracht.
    Seid wieder Freunde.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven