ifun.de — Apple News seit 2001. 22 451 Artikel
   

Neue iPad-Magazine: Spiegel und Iconist

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Der deutsche App Store füllt sich zunehmend mit erwähnenswerten iPad-Apps. Wer die Pflicht-Downloads iBooks sowie Apples Office-Paket iWork bereits getätigt hat, kann sich nach etwas Unterhaltung umsehen. Mit den Magazinen Iconist und Spiegel sind seit heute zwei neue deutsche Produktionen verfügbar.

Das Lifestyle-Magazin The Iconist bietet trotz englischem Titel deutschsprachige Berichte aus Bereichen wie Reise, Kultur und Design. Die aktuelle Ausgabe enthält 15 „multimedial aufbereitete“ Geschichten zum Preis von 3,99 Euro.

Langweilig und unattraktiv hat der Spiegel seinen bereits vom iPhone bzw. iPod touch bekannten PDF-Reader aufs iPad portiert. Die erste Ausgabe ist kostenlos, danach soll man mit 3,99 Euro pro PDF mehr als für das gedruckte Heft am Kiosk bezahlen (3,60 Euro). Der Verlag begründet dies mit den vorgegebenen Festpreisen im App Store, belegt durch diese Aussage aber auch gleich, dass eine attraktive Preisgestaltung keinesfalls in Frage käme, das App Store Preisgefüge hätte da zum Beispiel auch 2,99 oder 2,39 Euro zur Auswahl. Einzig allein im Abo lässt sich der PDF-Preis unter den Kioskpreis drücken, bei elf Ausgaben bezahlt man dann 2,64 Euro pro PDF.

Donnerstag, 27. Mai 2010, 7:23 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Spiegel hätte gut vorlegen können. So schiessen sie sich selbst ins Abseits.
    Zu dumm.

  • Ja wirklich schade drum. Da hätte spiegel und spiegel TV gut zusammen arbeiten können

  • Technikfaultier

    Mhm..Kioskpreis für ein richtiges Heft ist 3,60. Sie hätten die Möglichkeit die iPad Version für 2,99 anzubieten. Selbst bei diesem Preis würde ich es mir überlegen, wenn das richtige Handfeste nur 61 Cent mehr kostet. 3,99 Werde ich sicherlich nicht dafür zahlen. Und dann auch nur für eine PDF Variante?

  • Spiegel crashed ständig auf meinem iPad. Nix zu wollen.

  • Moin
    Habt ihr die Spiegel App mal angeschaut?? Nette Aufmachung, integrierte Videos! So habe ich mir das gewünscht. Von langweilig, wie beim iPhone kann keine Rede sein!
    Grüße
    Der Dingens

  • Wie bescheuert ist das?
    Die Printausgabe automatisch digitalisieren und dann noch teurer anbieten.
    Die Aussage ist klar: Spiegel fühlte sich gezwungen mitzuziehen, will aber die Vorteile des Mediums nicht für die Gewinnung neuer Leserschichten nutzen.

    So nicht!

  • @Rwagels: Hmm, also ich habe das Original nicht zum Vergleich hier, aber wie erkläre ich mir z.B. die vielen weißen Stellen auf den Seiten anders, als dass hier einfach nur die Anzeigen rausgelöscht wurden?

  • Für den Preis wird der das niemand kaufen. Schade!!!

  • Kleiner Tipp: Wenn ihr Euch beim Spiegel registriert (müsst ihr sowieso, wenn ihr Hefte kaufen wollt), könnt ihr Einzelhefte auf der Spiegel Website über Click&Buy für nur 3,80? kaufen und dann anschließend auch über die iPad und iPhone App herunterladen. Das spart dann die Abgabe an Apple ein. Alternativ kann man dann auch den PDF runterladen und im GoodReader lesen (auch auf allen Plattformen parallel). Also ich finde das fair.

  • Ich versteh ja, dass die Werbung den großteil der Erlöse ausmacht, aber das Kodtendeckungsprinzip ist der völlig falsche Ansatz!
    Warum denn nicht eine richtig tolle digitale Azsgabe bauen und die Werbung drin lassen?! Mich stört sie nicht, manchmal ist sie interessant und humorvoll etc.

    Für much klingt das nach: Zukunftskonzept nicht vorhanden, Markt nicht verstanden.
    Unverständlich für ein Magazin, das mit seinem Onlineportal Marktführer ist…sich also nicht grundsätzlich dämlich anstellt, was die Zukunft angeht.

  • @chris-ifun: ich habe Werbung in meinem iPad Spiegel. Und Videos, ein schön gemachtes Inhaltsverzeichnis, Schnellzugriff mit Seitenvorschau, Links zum Spiegelonline-Forum und weiterführende Links zum Thema im Internet. Das ist im Vergleich zum iPhone doch schon mal ein großer Fortschritt und IMHO keine langweilige Portierung. Daher war über Eure Bewertung etwas verwundert.
    Grüße
    Rwagels

    PS
    Weiterhin gibt es ein Angebot, bei dem man 11 Ausgaben für 29? bekommt, auch nicht so schlecht.

  • Weiß jemand ob das ipad Abo extra kostet wenn man das
    iPhone Abo schon hat?
    Habe auch die pdf Ausgabe im Abo da ich in China wohne.

  • Wer iPhone Abo oder E-Paper Abo hat braucht für das iPad nicht extra zu bezahlen.

  • Wie man hier auf das Wort langweilig kommt ist mir völlig unklar.

    Ist eine absolut gelungene App, funzt prima (mal kurz bedenken, dass heute der iPad Start in Deutschland ist und das Ding schon raus ist, da haben ein paar Leute ganz kräftig gearbeitet die letzten Wochen!)

    Gut, dass der Preis über der Printausgabe liegt ist unglücklich, aber bitte auch bedenken, dass Apple 30% des Preises einbehält!

    Man kann das Testheft und das aktuelle Beatles Heft kostenlos runterladen. Beeindruckend und genial gestaltet. Schlicht und elegant, genauso habe ich mir es gewünscht.

    Die Rumnörgelei hier im Forum kann ich nicht begreifen. Was habt ihr erwartet, ein Jump&Run Spiel für 79 Cent?

    Roboco

  • Kleiner Tipp: Das ‚Beatles‘ Heft ist so, wie die App wohl in Zukunft sein wird. Mit Videos und allem Zipp und Zapp, da kommen auch die Jump & Run Leute auf ihre kosten. Also, diese Ausgabe mal für kostenlos runterladen und glücklich werden.

    @Bernhardt: Hier auch die Integration von Spiegel TV.

  • Moin
    endlich schreiben hier mal Leute, die sich das Ganze auch angeschaut haben. Falls es dem ifun Team zu viel ist, die aktuelle Ausgabe mal zu kaufen, bevor man etwas runter macht, gibt es hier noch eine Bildergalerie, die die Vorzüge der App darstellen:
    http://www.spiegel.de/dienste/.....31,00.html

    Ich würde mich übr eine Richtigstellung seitens der Redaktion freuen.
    Grüße
    rwagels

  • @rwagels: ich sehe immer noch nicht das innovative: meine spiegel-app zeigt mir 1:1 die pdf-seiten mit leeren flecken statt anzeigen.
    übrigens war zum zeitpunkt meines artikels direkt nach veröffentlichung der app noch nicht mal die info-webseite bei spon aktualisiert. da wurde auf die seite zur iphone-app verlinkt.

  • Moin
    hast Du denn mal das aktuelle Heft, wie von Roboco beschrieben, geladen? hast Du Dir die coverflow-artige Artikelübersicht angeschaut? die Videos und Bilder? Du scheinst etwas anderes zu sehen als Roboco und ich. Die Info Website informiert doch auch über die Verlinkungen zu Webangeboten und SpiegelTV.
    Grüße
    rwagels

  • Wie gesagt, als ich den Hinweis geschrieben habe, war die Verlinkung noch auf die alte iPhone-App, da gab es noch keine weiteren Infos. Ich schau mir das die Tage nochmal in Ruhe an – vermutlich habe ich mich durch die alte App-Beschreibung täuschen lassen.

  • Moin
    und, schon mal reingeschaut?

  • Moin
    hier mal ein gelungenes review diverses Zeitschriften Apps:
    http://www.macmagazin.de/17282.....age-drauf/
    Ich finde es enttäuschend von ifun.de, dass sich hier keiner mehr äußert. Fehler kann man immer mal machen, aber nachher dazu zu stehen zeugt von Größe.
    Grüße
    rwagels

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22451 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven