ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Neue iCloud-Preise bestätigt: Apple rechnet Dollar 1:1 in Euro um

Artikel auf Google Plus teilen.
92 Kommentare 92

Die neuen iCloud-Preise sind bestätigt. Apple bleibt hier bei der 1:1-Umrechnung von Dollar zu Euro, somit gibt es künftig auch hierzulande für 99 Cent pro Monat 50 statt bisher 20 GB Online-Speicherplatz.

icloud-preise

Apple hatte im Zusammenhang mit dem Speicher-Upgrade bislang nur Dollarpreise genannt und nach den letzten Preiserhöhungen für Hardware ließ sich zumindest nicht ausschließen, dass auch diese Leistung nicht ohne Abstriche den Sprung über den Teich schafft. Die offizielle Preisliste gibt nun Entwarnung, inklusive Mehrwertsteuer bezahlt ihr nun pro Monat 0,99 Euro für 50 GB, 2,99 Euro für 200 GB und 9,99 Euro für 1 TB Online-Speicher bei Apple. Somit gibt es im kleinsten Paket 30 GB obendrauf, die mittlere Option bietet für nun einen Euro weniger viermal so viel Speicher wie bisher und das Terabyte kostet künftig nur noch die Hälfte.

Kostenloses Basis-Paket bleibt bei 5GB

Die kostenlos mit jedem iCloud-Konto verfügbare Basisausstattung bleibt derweil bei 5 GB Speicherplatz für Mail, Backups, iCloud-Fotomediathek und iCloud Drive. Bei Apple gekaufte Musiktitel, Filme, Apps, Bücher und TV-Sendungen werden auf den kostenlosen Speicherplatz nicht angerechnet.

Auf unseren iOS-Geräten ist momentan noch der alte Speicherplan aktiv. Mit Blick auf den in der Apple-Preisliste als Stichtag genannten 16. September darf man davon ausgehen, dass die Änderungen noch heute im Zusammenhang mit der Freigabe von iOS 9 umgesetzt werden. Ursprünglich wurde vom Apple-Support der 25. September als Datum für die Einführung der neuen Speicherpreise kommuniziert.

Mittwoch, 16. Sep 2015, 8:40 Uhr — Chris
92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • zudem rechnet Apple auch die Preise für die Schweiz 1:1 um

    • Das hätten sie mal bei den Hardware tun sollen.

      • Hab mir gerade mal die neuen Hüllen fürs iPhone angesehen, in DE 55 €, in CH 45 CHF (was grad mal ca. 41 € sind)…

        …die Apple Watch ist trotz starkem Franken auch ca. 40 € billiger (Sport, 42mm) in CH.
        Wobei gerade in CH könnte Apple ordentlich abkassieren, das Geld wäre da ;)

      • Aber wie sollen sie das dann rechtfertigen? Hier wird alles nur wegen dem schwachen Euro so teuer.

      • Maurice, du hast bestimmt falsch gerechnet.

      • DOOFE Pleitegriechen! Wegen denen ist meine iWatch jetzt so teuer!!!
        Ich will auch mal was vom Kuchen abhaben!

    • Im Vergleich zur Konkurrenz sind sie zwar noch ein bisschen hoch, aber dafür bekommen wir bei Apple immerhin die Betriebssysteme kostenlos. Woran sie sich aber, meiner Meinung nach, noch etwas besser tun würden, wäre den kostenlosen Speicher nun auf 20 GB zu erhöhen, damit mehr Nutzer die iCloud-Fotomediathek ohne Kosten nutzen können. Ich bin mir nämlich sicher, dass die Leute eher dafür bereit wären, für Speicher zu zahlen, wenn ihre Mediathek irgendwann die 20 GB überschreitet, als überhaupt erst mal dafür zu zahlen, dass sie ihre Fotos überhaupt hochladen können.

  • Heißt es dann auch, wenn ich mir jetzt die aktuellen 20 Gb für 0,99€ sicher das ich dann auf 50GB hochgestuft werde?

  • Die 500GB Version ist schon nicht mehr auswählbar.

  • Das wir uns über 1:1 mal freuen würden .. ^^

  • Das zeigt aber, dass die Preise von Apple willkürlich gewählt wurden. Und dass Apple anscheinend gut daran verdient. Von Kalkulation keine Spur.

    • Was denkst du, vergeblich nur mal die Preise im DE Store mit denen in CH…
      …ich dacht mich trifft der Schlag, als ich gesehen habe, dass die neuen iPhone Covers ca. 15 € günstiger sind in CH o_O

      55 € zu 45 CHF (ca. 41 €)

      • vergeblich = vergleich

      • dann kaufs doch in der Schweiz !

      • Man muss dazu wissen, dass der Franken in den letzten Wochen zur Schwäche neigt und Apple nun mal nicht kontinuierlich die Preise an die Tageskurse anpasst. Ausserdem ist die Mehrwertsteuer geringer.

  • Wie rechnet Apple das eigentlich ab?
    Monatlich, wenn vorhanden vom iTunes-Guthaben?
    Ist auch monatlich kündbar?

  • Ich vermisse auch die 500GB Variante. 200GB wird bald zu knapp und dann ist der Sprung auf 1TB relativ hoch.

  • Ist zwar erheblich günstiger aber bei meinem derzeitigen Bedarf von 400 GB im Vergleich zu OneCloud einfach zu teuer. Oder habe ich etwas übersehen?

    • alter was habt ihr alles upgeloaded ?? eure ganze Porno Sammlung so wies ausschaut.

      • Bin jetzt nicht der größte Fotograf.. Aber so ein wenig Hobbymäßig. Wenn man dann viel im RAW Format (20-30 MB / Bild) fotografiert kommt schnell einiges zusammen. Bei mir sinds knapp 300GB. Leider. Aber aussortieren ist auch mühselig und braucht viel Zeit

      • sowas in der Art dachte ich mir schon :-))
        ich hab auch viele raw Bilder, aber müssen die alle online in der cloud sein ? mir reicht das meiste lokal auf der HDD. Backup mit Time Machine.

  • Konnte heute morgen um 6 Uhr schon die 20GB zum neuen Preis buchen.

  • Kann man den iCloud Speicher auch als Backup für den Mac nutzen? Quasi Time Machine in der Cloud? Wäre für 10€ echt ne gute Lösung

  • Die Preise sind wirklich günstig, allerdings wieder ne sehr sehr klug gewählte Preisspanne.

    Wenn die Leute sehen, dass sie für 99ct im Monat fast alles in der Cloud sichern können, werden es auch vermehrt Leute nutzen. Und schon hat Apple wieder ne Einnahmequelle und von nem Großteil der User nen Euro mehr in der Tasche. (Und ihre Daten)

    Es ist halt das Kleinvieh. Spotify 10€, Cloud Speicher 1-2€, Neflix 10€, HD+ oder Sky abo 10-30€, iPhone abo Service der bald kommt wieder 30€ im Monat, Microsoft Office 365, Amazon Prime…

    Alles wird vermehrt im Abo angeboten. Auch wenns günstig ist, sollte man genauer drauf achten, ob mans wirklich braucht, sonst ist man im Monat schnell mal 100€ oder mehr nur für so nen „schmarrn“ los. Es summiert sich eben….

  • Da ein Euro z. Zt. ca. 1,12 $ kostet, wäre alles andere auch ne Frechheit gewesen.

  • Leider werden die ersten freien 5GB immer noch mit eingerechnet. Wenn ich 20GB kaufe müsste ich eigentlich 25GB haben ( 5GB frei + 20GB gekauft = 25GB ). Habe aber nur 20GB! Und bei 50GB müssten es also 55GB sein. Oder?!

    • Es werden wirklich die vorhandenen 5GB mit eingerechnet? Das wäre ja dann Betrug, weil a) die 5GB eh inkludiert und kostenlos sind und b) ich ja für 50GB bezahle (und nicht für 45GB). Wie seht Ihr das?

      • Häää????? Versteh diese Logik nicht, das Angebot ist klar beschrieben. Oder ist Dir die Illusion, irgendwie doch noch irgendetwas, und wenn es noch so marginal ist, kostenlos zubekommen, so wichtig?

    • nö, wieso? du kaufst und bezahlst letztlich für 50gb cloudspeicher, kein upgrade um 50gb erhöhung! man zahlt also rechnerisch für 45gb

  • Sind die Earpods nicht auch teurer geworden? Mittlerweile liegen die bei 35€, waren es vorher nicht knapp 30?

  • Werden heute auch die 100.000 Lieder anstelle der 25.000 für iTunes Match freigeschaltet?

  • Wenn ich die neue Fotomediathek am iPhone nicht nutze, werden meine Bilder aber dennoch mit dem normalen Backup über iCloud gesichert, oder? Wenn ich das iPhone aus dem iCloud-Backup wiederherstelle, sind die Bilder wieder da, richtig? Sind da auch die Videos mit bei? Mein iPhone ist nämlich mein einziges technisches Gerät (neben dem TV) … Ich muss die Fotos also nicht woanders haben. Weiß da wer, ob ich richtig liege?

    • wenn du im icloud-backup die fotos aktiviert hast, dann ja. mit videos natürlich.
      kontrolliere dies am besten!
      alternativ könntest du manuelle fotostreams benutzen – die werden nicht (!) angerechnet! videos können dort auch rein. lediglich verschicken und runterladen der videos geht nur über umwege.

    • einstellungen -> iCloud -> Speicher -> Speicher verwalten -> (Dein iPhone auswählen) -> Fotomediathek aktivieren

      und soviel zu „keep it simple“… ;)

      • Nun ich danke dir aber die Fotomediathek möchte ich gerade nicht nutzen. habe sie deaktiviert. Früher war es so, dass die Fotos vom iPhone trotzdem im normalen Backup enthalten waren. Halt in der iCloud oder in iTunes. Da ich keinen Mac mehr habe, nutze ich das iCloud-Backup.

      • nein, das verstehst du falsch! hiermit sind deine „normalen“ fotos gemeint! also, dass deine normalen fotos im backup sind… was du meinst, ist die icloud-fotomediathek die von deinen 5gb berechnet werden..

      • die icloud-fotomediathek (die du meinst) aktivierst/deaktivierst du in „einstellungen -> icloud“…

        der weg, den ich dir genannt habe (oben) zeigt dir, ob du im backup deine normalen fotos hast, oder nicht.

    • ja ist korrekt!
      aber schau mal nochmal in den Einstellungen in iCloud dann Backup ob die Fotos auch wirklich aktiviert sind zur Sicherheit.
      Videos sind dann auch immer inklusive :)

  • Apple rechnet eben nicht 1:1 um. Die Dollar-Preise sind immer OHNE Steuer, da jeder der Bundesstaaten eine unterschiedliche Höhe der Steuer (VAT) verlangt. Die EUR-Preise sind immer MIT Mehrwertsteuer von 19%.

  • Ich habe bisher 200 GB für 2,99 gebucht….. Möchte aber jetzt auf 50 GB downgraden weil ich im Moment nur 34 GB benutze……

    Das geht derzeit aber noch nicht…….. Hier wird mir zur Zeit nur 20 GB angeboten???
    Ist das richtig, beziehungsweise muss ich mich noch gedulden?

  • Wollte jetzt von 200 GB auf 50 GB Downgraden…..
    Wird mir aber nicht angeboten……….. Nur 20 GB???

    Muss ich mich noch gedulden?

  • Also bei mir werden nur 20GB für 0,99€ angezeigt

  • als tuippgeber hätte man mich nennen können. hab euch gestern abend schon informiert.

  • Heute die Rechnung bekommen, da sind noch 3,99€ abgerechnet worden.

  • Mir wären bspw. 20GB für 0,49€ als zusätzliche Option lieber als jetzt 50GB für 0,99€ zu bekommen.

  • Wie sieht es eigentlich aus? Muss ich bei iCloud immer mit einer Kreditkarte zahlen? Oder gibt es auch noch andere Wege?

    Und kann mir bitte jemand das mit der iCloud Foto Mediathek noch mal erklären? Vielen Dank an die klugen Köpfe mir hier helfen können

    • abgerechnet wird normal über deine bezahlmethode von apple.

      icloud foto mediathek ist quasi eine spiegelung deines lokalen fotoordners in die icloud. sodass du z.b. über http://www.icloud.com alle deine fotos und videos hast. oder halt auf deinen anderen geräten im „lokalen“ ordner. so kann man z.b. schneller fotos bearbeiten – und das dann auch von mehreren geräten aus.

      fotostreams (die manuellen), werden nicht von deinem cloudspeicher abgezogen. liegen allerdings dann nicht in deinem lokalen ordner. der „automatische“ fotostream speichert deine letzten 1000 fotos.. ist also temorär.

      • Ok danke für die schnelle Antwort :)

        Das mit der Fotomediatheken hab ich jetzt verstanden ;)

        Nur bei dem Bezahlsystem hab ich noch einige Schwierigkeiten denn ich hab nur die Auswahl am iPhone ob ich Visa,MasterCard oder American Express nehme… Gibt es noch eine andere Möglichkeit ohne Kreditkarte das ganze zu bezahlen?

      • entweder du meldest dich mit der kreditkarte an und wählst nachher „keine“ und bezahlst mit gutscheinen. ansonsten kann es sein, dass es funktioniert, wenn du eine gratis-app lädst und dann eine neue id erstellst. hier weiß ich nicht, inwieweit das funktioniert:

        https://support.apple.com/de-de/HT204034

  • Toll, und somit für mich interessant wäre es, wenn ich die iCloud Drive so nutzen könnte, wie z.B Dropbox. Also Dokumente freigeben und mit anderen teilen auch wenn die nicht unbedingt auf Apple-Geräte Zugriff haben oder über eine Apple-ID verfügen.

    Fotos & Videos per Link in Webseiten integrieren usw… Ich finde, funktional muss Apple da noch besser werden.

  • Maurice hat richtig gerechnet, aber die Preise ch entsprechen den Preisen D, zumindest aus Apple Sicht.
    Mehrwertsteuer D=19%
    Mehrwertsteuer CH=9%

  • Ich würde die Fotomediathek ja gerne nutzen sehen nur den Sinn nicht, wenn man meine Frau mit Ihrer Apple-ID dann dadrauf nicht zugreifen kann….

    • dafür gibt es dann den stream. die icloud-fotomediathek ist ja eher dafür da, dass man fotos lokal und bearbeitbar vorhalten kann. außerdem noch auf icloud.com von allen geräten (und pcs) aus.

  • Die neuen Speicherpläne sind wohl schon zum Teil aktiv (MAC: Speicherplan ändern –>0,99€=50GB, in der Ansicht „Speicher verwalten“ steht jedoch noch 20GB. Mal sehen, wann man die restlichen 30GB nutzen kann.

  • Muss ich den neuen Plan manuell auswählen?
    Ich zahle zur Zeit eine Jahresgebühr.
    Wenn ich manuell auf 50gb Wechsel zahle ich mehr

  • Bei mir werden die Preise in Dollar angezeigt! Was muss ich umstellen das diese in Euro angezeigt werden?

  • Ich hoffe inständig, das all Jene die insbesondere ihre Foto’s in der Cloud speichern, mit dem nächsten großen Datengau mal ganz ruhig sind. Anständig synchronisiert kann man getrost darauf verzichten, da sind mir selbst 1€ im Monat zuviel! Aber jedem das Seine, ich freue mich schon darauf…

  • Gabriele Reichard

    Wo finde ich für meine Buchhaltung die RECHNUNG für den Speicherplan – monatlich 9,99 …? Weiss das vielleicht jemand hier? Ich muss mich saubblöd anstellen, aber finde sie nirgends…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven