ifun.de — Apple News seit 2001. 19 368 Artikel
Auch auf Kritik eingegangen

Neue Dropbox-Version für macOS Sierra optimiert

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Dropbox hat auf die Kritik an der hauseigenen Mac-Software reagiert. Unter macOS Sierra lässt sich das Tool vom Nutzer nur die Zugriffsrechte einräumen, die für die Funktion tatsächlich benötigt werden und das zugehörige Dialogfenster informiert nicht mehr missverständlich.

dropbox-500

Dem Unternehmen wurde vorgeworfen, dass die Mac-Software sich durch die Eingabe eines Administratorkennworts umfassende Zugriffsrechte „auf Vorrat“ sichert und die Anmeldeaufforderung zudem leicht mit einer offiziellen Systemmeldung zu verwechseln ist. Dropbox hatte das Kennwort eigenen Aussagen zufolge zwar nicht gespeichert und auch nur die Berechtigungen genutzt, die für den Zugriff tatsächlich nötig waren, allerdings auf die Kritik hin selbst eingestanden, dass man die Vorgänge besser hätte kommunizieren können.

Dies holen die Dropbox-Entwickler mit der aktuellen Programmversion 10.4.26 unter macOS Sierra nun nach. Auf älteren Systemen sollen entsprechende Umstellungen in Kürze folgen.

Dropbox-Kompatibilität zu macOS Sierra

Dropbox hat mit Blick auf die Freigabe der neuesten Mac-Betriebssystemgeneration Informationen zur Kompatibilität mit macOS Sierra veröffentlicht. Demnach ist die aktuelle Version 10.4.26 in vollem Umfang unter macOS Sierra nutzbar, allerdings wird empfohlen, den Dropbox-Ordner stets am Standardspeicherort zu halten bzw. wieder dort hin zu verschieben.

Donnerstag, 22. Sep 2016, 7:34 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kommt das Update von alleine oder muss man es von der Homepage manuell laden?

    • Das ist ein wenig undurchsichtig. In der Vergangenheit hatte ich schon Rechner auf denen sich Dropbox über Monate nicht selbst aktualisiert hat. Diesmal habe ich allerdings, ohne etwas zu tun, außer Sierra zu installieren, die aktuelle Version drauf.

  • Schon gelöscht. Werde mich künftig – sofern ich Dropbox überhaupt noch verwende – nur noch über die Homepage einwählen. Es gibt ja auch genug andere Möglichkeiten.

  • Tja, zu spät, Dropbox. Jetzt synchronisiere ich mit meiner eigenen NAS (Synology).

  • Es gibt doch einen Syn Client fuer iPhone „DS file“

  • Teste BitTorrent Sync, läuft super!

  • ich weiß nicht wozu man für jeden cloud anbieter nen eigenen client brauch… finde ich gruselig…
    dann doch lieber ein tool das mehrere cloud dienste mounten kann wie zb. cloudmounter oder expandrive (das leider nicht unter sierra läuft im moment)

    nervt eh das durch das update einiges unnutzbar ist im moment… da fragt man sich was die hersteller machen – für die werden doch die betas und previews rausgegeben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19368 Artikel in den vergangenen 5528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven