ifun.de — Apple News seit 2001. 19 365 Artikel
   

Neue DJI-Drohne Phantom 4 exklusiv im Apple Store

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Die neue Flugdrohne Phantom 4 lässt jetzt im Apple Store vorbestellen. Apple bewirbt den Exklusiv-Deal mit DJI, dem führenden Hersteller von Kameradrohnen, neben der Bedienbarkeit mit iPhone und iPad auch aufgrund der „nahtlosen Zusammenarbeit“ mit den hauseigenen Videoschnittprogrammen Final Cut und iMovie.

dji-phantom-500

Die neue Phantom-Drohne zeichnet 4K-Video mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und Full-HD-Video im 1080p-Format mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde auf. Mit der verbauten 12-Megapixel-Kamera aufgenommene Fotos können für volle Bearbeitungsoptionen im RAW-Format gespeichert werden.

Die Drohne unterstützt ihren Besitzer beim Fliegen durch sogenanntes Vision Positioning System mit GPS-Unterstützung. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung mit Halterung für das iPad oder iPhone enthalten. Die vom Hersteller angebotene DJI GO App erlaubt die Live-Übertragung des Kamerabilds sowie die vollständige Kamerasteuerung vom iOS-Gerät aus und bietet zudem Zugriff auf Flugfunktionen wie die einfache Touchscreen-Steuerung TapFly oder „Autopiloten“ ActiveTrack und Follow Me. Die Höchstgeschwindigkeit der Drohne liegt den Herstellerangaben zufolge bei 72 Stundenkilometern, mit einer Akkuladung soll die Drohne bis zu 28 Minuten in der Luft bleiben.

Fehlt nur noch der Preis: 1599 Euro solltet müsst ihr investieren, wenn ihr die Phantom 4 innerhalb der nächsten zwei Wochen in Händen halten wollt.

dji-phantom-700

Mittwoch, 02. Mrz 2016, 12:25 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das beste an der P4 ist, dass die P3 günstiger wird!
    Der Preisanstieg für die paar Sensoren ist einfach ungerecht.

    • – ein „paar“ Sensoren (3D-Kamera nach vorn, zweite Kamera nach unten, doppelte IMU und Kompaß)
      – größerer Akku und damit längere Flugzeit
      – neu entwickelte Propelleraufnahmen
      – neue, vermutlich stärkere Motoren
      – Entwicklungskosten für neue Software, automatisches Ausweichen, etc.

      Kostet ja alles nix …

      • Hinten hat die Phantom keine Kamera und von 3D habe ich auch nichts gelesen. Aber du kennst dich bestimmt besser aus… :-)

      • Von „hinten“ habe ich nichts geschrieben.
        Und 3D ist eine Vermutung von mir. Warum sollten sonst zwei Kameras an der Vorderseite montiert sein?

      • Die zwei Kameras vorne sind nur weitere Sensoren zur Messung vom Abstand zu Objekten (sozusagen weitere ,,Sonar-Sensoren“)
        Aufgenommen wird NUR mit dem Gimbal (in den oben genannten Einstellung)

      • @Dominik: Kameras sind prinzipiell keine Sonar-Sensoren, weil Kameras Licht detektieren und das Wort Sonar die Abkürzung ist für „sound navigation and ranging“, also auf Schall angewiesen ist. Gleichermaßen könntest Du versuchen, mit der Fingerspitze die Farbe 9 zu riechen!

    • Wie war denn der Preis vorher?
      Damals bei der Phantom 2 Vision + hab ich gleich viel bezahlt.

  • Exklusiv? Nein. Man kann sie auch regulär über den dji store bestellen

  • Alles schön und gut, sind ja auch tolle Geräte… Unschön wirds nur, wenn der Nachbar einen anzeigt, weil man mit dem Ding fliegt. Es wird in Deutschland doch alles immer restriktiver. Diese Drohne ist vielleicht nicht schwer genug, als das man einen „Drohnenführerschein“ haben müßte, aber ich habe einfach keinen Bock auf Streß und darum werde ich mir solch ein Teil niemals kaufen !!!
    Alles, was einigermaße Spaß macht (siehe Drohne oder auch Monowheel) ist streng reglementiert oder eben verboten….. Und bevor hier der Aufschrei losgeht : Ordnung muß natürlich sein aber es muß auch nicht alles Neue erst einmal von den Behörden abgelehnt werden.

    • Wander in die Schweiz aus! Hier dürfen wir quasi immer und überall fliegen, lediglich Sichtkontakt ist erforderlich und man darf nicht über/um Flughäfen fliegen. Menschenmengen von 100+ Personen benötigen eine Bewilligung.

      Viel Spass ;)

    • Ich geb dir grundsätzlich recht, dass viel in DE reglementiert wird. Aber bei manchen Sachen geht es auch um Sicherheit. Und vor allem Drohnen sind nicht zu unterschätzen, wenn sie mal vom Himmel fallen sollten.

      Auf der anderen Seite immer überlegen, wie man sich selber fühlen würde, wenn der Nachbar mit einer Drohne vor den eigenen Fenstern rumfliegt und ins Haus filmt. Da wärst du sicher auch nicht so begeistert darüber, oder ;)

      • Das alte Märchen. Film Du mal durch (spiegelnde) Fenster ins Haus.
        Außerdem sind die Dinger richtig laut. Unauffällig „spionieren“ is nich.

      • Lol… Das hat mit dem Quadcopter nix zu tun, sondern mit dem Datenschutz und der Privatsphäre. Nimm ’n Selfiestick und ein Handy und du kannst auch in die meisten Fenster reingucken…

      • Man müsste im Falle einer Belästigung das Recht haben die Teile abschiessen zu dürfen. Dann hätte ich kein Problem damit ;)

    • Hast du ein Fahrrad? Da gibt’s auch strenge Regulierungen und man bekommt auch schnell ärger…

  • Ich würde mir wünschen wenn man sowas in regulären Skigebieten zum „Mieten“ anbieten würde. Sprich, es gibt 1 Piste die speziell für Drohnen frei gegeben ist (so wie Tempo Messstrecken auch) und vor Ort auch von jemanden oder mehreren mit mehreren Drohnen betrieben werden. Dann mietet man quasi eine Abfahrt + Filmmaterial für 5-10Eur + SD Karte wenn man keine eigene mit bringt. Man sagt vorher welche Filmoption man haben will. Vorweg, Kreisfahrten, Folgen, Seitlich und die Drohne macht das dann für die Entsprechende Abfahrt. Weil ich werde nie in den Genuss kommen solche Drohne zu besitzen und auch keinen der mit mit nem Helikopter irgendwo raus schmeisst.

  • Gibt es da sinnvolle Anwendungen für, die über den Status Jux hinausgehen? Ich hab jetzt noch keine gefunden, aber manchmal übersieht man ja auch was.

  • Also vorsichtig gesagt es ist nicht ganz unlukrativ. Viele Ingenieubüros, Architekturbüros, Straßenbauunternehmen und auch Hausverwaltungen und einige Grundstückseigentümer zahlen für solche Aufnahmen Geld.

  • Von „hinten“ habe ich nichts geschrieben. Und 3D ist eine Vermutung von mir. Warum sollten sonst zwei Kameras an der Vorderseite montiert sein?

  • Es gibt keine zwei Kameras nach vorne, sondern 2 Ultraschallsensoren zum Ausweichen an Hindernissen.
    Die Hauptkamera hat nur eine Linse und nur einen Sensor, also keine 3D-Filme oder 3D-Fotos!

    • Ich muss mich selbst korrigieren. Es gibt schon zwei Kameras nach vorne, aber die sind zur Kollisionsvermeidung und nicht zur Aufnahme von 3D-Videos. Nach unten auch für die Geländekameras und da sind dann auch die zwei Ultraschallsensoren zur Abstandsmessung zum Boden.

  • 1080p! WTFH nicht deren Ernst……

  • Und das Teil wird mit dem neuen Geofencing kommen, zudem nur noch 120m hoch fliegen. Wer sich gern vom Hersteller idiotische Vorschreibungen machen lässt ist sicher gut bedient…

  • Na, Du hast aber fürchterlich wenig Phantasie ;-)
    Allein die Möglichkeit, Solaranlagen, Dächer, oder evtl. verstopfte Dachrinnen damit zu checken reichte eigentlich schon aus.
    Werbevideos von Golfplätzen, Skipisten oder anderen Locations zu drehen sind andere Möglichkeiten.
    Geb‘ Dir gerne Nachhilfe, aber das kostet 50€ pro Tipp :-)

  • @hill
    Wenn du in 4K Videos aufnimmst und dein Filmprojekt in 1080 ausgibst, hast du soviel Bildmaterial, das du schon 4fach Zoom hast! Oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19365 Artikel in den vergangenen 5526 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven