ifun.de — Apple News seit 2001. 18 877 Artikel
   

Neue Apple-TV-Werbung: „The Future of TV is Apps“

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Apple hat ein weiteres Video in der Reihe „The Future of TV is Apps“ veröffentlicht und präsentiert darin verschiedene populäre im App Store für Apple TV erhältliche Anwendungen.

500

Neben Apples Musik-App und populären Spielen wie Crossy Road oder Asphalt 8 spielt vor allem das Thema Videostreaming eine größere Rolle. Populärster Vertreter aus deutscher Sicht ist hier Netflix, andere im Werbespot vertretene Angebote wie HBO Now und Fox Now stehen nur amerikanischen Kunden zur Verfügung.

Mit dem Slogan „Die Zukunft des Fernsehens sind Apps“ wurde Apple TV 4 am 9. September letzten Jahres vorgestellt. Seither hat Apple mehrere Werbespots mit diesem Motto veröffentlicht, von denen einer mittlerweile auch auf dem deutschen YouTube-Kanal des Herstellers zu finden ist: „Die Zukunft des Fernsehens“.

Apple TV – The Future of TV is Apps

Apple TV – Die Zukunft des Fernsehens

Freitag, 22. Jan 2016, 7:35 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • tolle spots.
    ich bin sehr zufrieden mit der kleinen kiste.

    • Ich auch mit meinem alten TV 3. sehe den Vorteil beim 4er einfach nicht. Wenn ich zocken will mache ich das entweder mit einer vernünftigen Konsole, die inzwischen etwa den gleichen Preis hat wie ein TV 4 + Controller, alle anderen gängigen Apps sind sowieso auf den Smart TV erhältlich oder wird vom iPhone/iPad per AirPlay gespiegelt.

      • Twittelatoruser

        Du hast es wohl sicherlich keine längere Zeit verwendet oder noch nicht einmal probiert. Sonst wüsstest du, dass es sich ähnlich wie zu einem iPhone verhält. Man braucht es nicht, aber es ist sehr angenehm (gerade wegen den möglichen Apps).

      • Ist einfach toll die neue Box. Alleine das man den TV mit einstellen kann. Apps erweitern die Funktion unheimlich und man muss auf der Couch teilweise nicht mal sein iPhone raus holen.
        Kann sie nur jedem empfehlen :)

      • Toll AppleTV geht jetzt mit dem TV an. Awesome dieses Feature! Ist ja nicht so, dass andere Hersteller das HDMI-CEC nennen, versehen es ggf. noch mit einem Werbebegriff und benutzen das schon seit Äonen von Jahren. Ich genieße diese Vorteile jedenfalls schon lange an anderen Geräten.

      • @Twittelatoruser
        hab unten geantwortet ;)

  • Die Box ist okay, aber mir HDMI und ein paar Apps, ist. dass zu wenig!

    • Finde ich auch. Das GeräT bleibt weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Wenigstens problemlos alle Videoformate und Geschwindigkeiten (PAL/NTSC/Kino) solten möglich sein. Dank Sideloading sind die Möglichkeiten zum Glück recht gut, aber die Unterstützung ist doch recht dürftig. Z.B. Gibt es noch nicht von allen ÖR passende Apps.
      Ich denke ein etwas niedrigerer Preis hätte da echt geholfen. Der steht dem Erfolg denke ich schon im weg. Für Kodi kann man sich auch einfach nen Amazon-Stick mit Sprachfernbedienung für 50€ kaufen. Warum also solch ein überteuertes Gerät, das recht nutzlos ist?

      • PAL/NTSC? Was ist das?

      • Google ist dein freund ;)
        In Europa läuft das normale Fernsehprogramm mit 60 Bildern pro Sekunde. Das ist der sogenannte PAL-Standard. In den USA ist aber NTSC mit 50 Bildern in der Sekunde normal. Spielt man jetzt hier NTSC Material ab, ist das z.B. nahezu unmerklich schneller. Siehst du z.B. an der Laufzeit einer DVD, die Kürzer ist, als die eines BD-Filmes, der mit den 24 Bildern pro Sekunde des Kinos abgespielt wird und daher nicht diese Umrechen“probleme“ hat.

      • Twittelatoruser

        Ich habe Geräte unterschiedlicher Hersteller. Die haben alle ihren Standard zum automatisch Einschalten/Ausschalten, die aber alle zueinander inkompatibel sind. Toll, dass sie dies unterstützen, aber nur beim gleichen Hersteller. Mit Scart schaltete der Fernseher automatisch um auf den Kanal des Gerätes. Mit HDMI überhaupt nicht!

      • Twittelatoruser

        @Bernardo: Anders herum! NTSC 60! Daher z.B. SNES Spiele bei NTSC oft etwas schneller (aber geringere Auflösung).

      • Und Google ist soll mein Freund sein? ;-)

      • Vielleicht solltest du einmal Google benutzen. Das/Der ? Apple TV hat nämlich keine Probleme z.B. 24p ruckelfrei darzustellen.
        Dein toller Amazon Stick jedoch nicht.

      • @Twittelatoruser
        Also ich habe beispielsweise einen Philips-TV mit „EasyLink“ und eine PS3 mit „“BRAVIA Sync“ was beides werbebegriffe für HDMI-CEC sind. Funktioniert tadellos. Entweder machst du also etwas falsch, oder deine Geräte unterstützen kein HDMI-CEC

        @Twittelatoruser
        60Hz NTSC & 50Hz PAL stimmt natürlich. Hab da beim tippen was durcheinander gebracht sry ;)

        @Häns
        Damit ist gemeint, das Google dir die Antwort was PAL/NTSC ist hätte liefern können.

        @NamorX68
        Warum gleich so unfreundlich? Hab den Amazon-Stick nirgends eine 24p-Fähigkeit bescheinigt. Aber der AppleTV gibt keine 24p aus. Die Framerate ist fixiert, und wird beim Abspielen entsprechend konvertiert. Apps können das auch nicht umgehen.
        Und wenn man nicht unbedingt Spiele Spielen möchte kann ich einfach den Vorteil nicht erkennen. Deshalb der Vergleich mit dem Amazon-Stick, der immerhin auch AmazonPrime kann, und nur einen Bruchteil kostet.
        Die hohen Kosten sind meiner Meinung nach der Hauptgrund dafür, dass der AppleTV so wenig Unterstützt wird. 99€ wären dafür der bessere Preis gewesen.

        Der AppleTV – Der AppleFernseher – Der Fernseher
        Das AppleTV – Das AppleFernsehgerät – Das Gerät
        Ich tendiere ja zu „der“, da es besser zum Produktnamen passt, auch wen es eigentlich ein Gerät ist. Man sagt ja auch „der Audi“ und nicht „das Audi (Automobil)“.

  • Ich finde es schade, dass nicht alles, was im AppStore angeboten wird auch verfügbar ist. Zum Beispiel ESPN Sports funktioniert wahrscheinlich nur in den USA. Ich konsumiere meine Filme und Musik über iTunes weswegen mir den fehlenden Formate recht egal sind. :) Einzig die Serien sollten in Österreich endlich freigeschaltet werden!!

  • Na ob nun eine Shopping- oder eine Essensbestell-App die «Killerfeatures» sind, ich weiß nicht ;)
    Das TV bleibt eben weiterhin ein Hobby – auch wenn es Apple gerne anders sehen würde :)

  • Aha. The Future of TV is Apps?! Das Marketing war auch schon mal besser. Selbst hier merkt man, dass Apple sich nichts neues einfallen lassen kann. Da hat sich Apple „for the Future“ viel Zeit gelassen. Und leider der Beweis, dass Apple und Future Vergangenheit sind. Jeder Samsung TV bietet Apps an. Sogar der Telekom-Receiver hat Apps und den gibts nicht erst seit gestern. Soviel zu Apple und Future.
    Beta ist the new Future.

    • „Our scientists did an amazing job, watching the devices of Samsung, Amazon and all the other companies. They found the future of Tv there. The future of TV is apps. And now our marketing and the fanboy-community will start an offense to tell everyone, that we are the founder of this great future.“

  • Ich habe es immer noch nicht herausgefunden, wie ich mit dem ATV Musik über meine Stereoanlage hören kann, die nur Cinch-Eingänge hat. Kann mir das einer erklären? Für mich wäre das das wichtigste.

    • Dafür gibt es Wandler oder neue Stereoanlagen, die den Ton von HDMI abgreifen können. Apple sieht aber anscheinend den Weg über den Fernseher vor. Leider geht Amazon auch schon in die Richtung. Wobei man da mit dem alten Fire TV noch ganz gut fährt, wenn man wenigstens einen optischen Eingang an der Anlage hat.

  • Apps schön und gut aber kommen ja kaum neue in den Store. Schaue ca. alle 3 bis 5 Tage mal dort rein aber viel tut sich da ja nicht. Gerade richtig gute Camepad-Spiele fehlen einfach. Für mich sind dort zu viele One-Click-Games. Das ist dann nur was für die ganz Kleinen. Liebe Entwickler, macht mal sowas wie Dead Trigger rein und denkt dran, dass ein Gamepad viel mehr Tasten hat als nur eine.

    • Marvin Hilscher

      Damit hast du recht! Ich brauch keine richtige Konsole aber ich hätte gerne mehr Spiele wie die am iPhone. Das regt mich ziemlich auf. Spielspaß hat man kaum. Gut ist momentan eigentlich nur Xenowerk.

    • Gibt es nicht eine Vorgabe von Apple, dass Apps ohne Controller nutzbar sein müssen? Der Apple Kunde könnte ja sonst ein falsches Spiel kaufen, da er nicht weiß, ob er die erforderliche Hardware für das Spiel hat. Ich habe manchmal das Gefühl, dass Apple für Kunden entwickelt, denen die großen Buchstaben beim Schreiben schon zu viel sind :)
      Apple hatte halt immer die Zielgruppe im Auge, die sich nicht so mit den technischen Hintergründen beschäftigen wollten oder konnten. Es wird aber mal Zeit, dass man die Kunden, die in manchen Bereichen mehr wollen, auch mal wieder für sich gewinnt und die erste Gruppe dabei nicht überlastet.

  • Ich würde das nicht als Hobby bezeichnen. Ich sehe das mehr als Vermarktungsplattform. Auf dem Apple TV habe ich früher die Filme über iTunes geliehen. Mit dem Fire TV lade ich die jetzt bei Amazon. Apple hat mit dem iPhone zwar ein super Zugpferd, aber gerade die Vermarktung von Medien wird durch Apples geschlossene Systeme stark beschränkt.
    Das ist vermutlich auch der Grund, warum Apple seine Gewinnmarge hier bei den Hardwareverkäufen vermutlich auch geringer ansetzt, als bei den anderen Produkten. Der Preis reicht aber trotzdem noch nicht, um das ATV auch für normale Nutzer attraktiv zu machen, da viele schon ein smartes TV-Gerät haben.
    Apple hatte hier einen großen Vorsprung mit dem ATV 2/3. Leider hat man zu stark auf die geschlossene Vermarktung mit Partnerprogrammen gesetzt. Apple wollte die Programmanbieter so dazu bringen, das Geld zu teilen. Eigene Apps sind den Anbietern aber vermutlich lieber, da die dann nicht teilen müssen und einfach ein Abo voraussetzen können.
    Wenn Apple früh mit einem App-Store begonnen hätte, offene Standards wie DLNA und Miracast implementiert hätte und die Fernbedienung auch für Android Geräte möglich gemacht hätte, wäre die Plattform vermutlich viel weiter verbreitet und man könnte den Content und Apple Music besser vermarkten.

  • ardiano ist der neue superchecker hier! klasse!

  • Also ich möchte in erster Linie mit dem Fernseher fernseh gucken. Auch wenn das viele Marketing Menschen nicht hören möchten. Und zwar ohne das ich auch noch ne App starten muss.
    Wenn die Zukunft wirklich den Apps gehört dann muss auch eine perfekte Bedienung dieser möglich sein. Idealerweise ohne zusätliches Eingabegerät. Eine Möglichkeit ware eine Gestensteuerung wie man sie aus SiFi Filmen kennt. Kenne das ATV nicht kann man da einfach ein Pop Fenster schliessen? Oder muss man da elend lange mit nem Mauspfeil hinfahren damit man es schliessen kann.
    Und zu guter Letzt. Wenn the Future of TV Apps sind, dann sollte man die auch dort speichern können und nicht ein zusätliches Gerät benötigen. Und solange es kein TV von Apple gibt heißt es für zumindest für mich. the Future of TV is not Apple

  • Die Zukunft sind Apps? Bisschen spät gemerkt, Amazon Fire TV hatte das bereits mit ihrer ersten Box.
    Sehe leider immer noch keinen wirklichen Grund die Box zu kaufen, bestimmt auch deswegen soviel Werbung damit. Solange es auch keine Film und Serienflatrate gibt wie Amazon Instant Video bleibt es uninteressant und AT3 reicht.

  • Schon komisch wie abgedroschen und unwahrscheinlich einem diese Marketingsprüche heute vorkommen. Das Internet hat in vielen Bereichen mittlerweile einen faden Beigeschmack, sei es weil es so häufig zum ausspionieren von Daten, Nutzerverhalten etc. genutzt wird oder weil es einfach unzuverlässig funktioniert und in weiten Teilen schlecht ausgebaut ist. Von daher sollte man das nicht so übertrieben sehen, reine Geldmacherei.

  • Kann ein SmartTV auch alles und besser, abgesehen von den Spielen. Aber die sind so oder so nur Spielerei. Richtige Spiele sind nicht möglich und wenn ich richtige Spiele spielen will, mache ich mit ner Konsole oder PC

  • Der TV OS Designer der die letzten Jahre für ATV 4 verantwortlich war verlässt Apple. Warum nur?

    Die Zukunft vom TV ist aber auch 4K!

    Mich stört letzteres dass er kein 4K kann, das man keine externe Medien anstöpseln kann, das er kein SPDIF mehr hat und den Preis finde ich recht happig für eine TV Box. Der mager ausgestattete AppStore ist auch nicht gerade verkaufsfördernd. Andere Anbieter haben bei Apps deutlich die Nase vorn.

    Viele haben auch mit der Fernbedienung Probleme. Man kann wohl nur schlecht erkennen wie rum dass man sie halten muss. Echt schlecht Apple…

    Wegen Grosy Road soll ich mir den ATV 4 kaufen? Das habe ich auf meinem Shield TV und spiele es nie.

    • Marvin Hilscher

      Und ich habe gerade alle meine HD Sender abbestellt – Außer ÖR natürlich – da ich nicht mehr bereit bin extra dafür zu zahlen. Mein TV (Panasonic) macht auch aus SD ein echt geiles Bild. Hatte davor einen SONY (Mit einen der ersten FullHD-Flats) und gegenübder dem sind nun Welten zwischen den Bildern. Wenn ich durchschalte sehe zwar einen Unterschied zwischen HD und SD aber wenn ich dann mal was sehe versieht sich das nach ein paar Minuten und man folgt der Geschichte ohne auf die Bildqualität zu achten. Da ich einen 50 Zoll habe und meine Augen ziemlich genau 2,5 Meter vom Bildschirm weg sind, brauche ich auch kein 4K. Netflix und Co sind ja in HD aber 4K muss ich dann wirklich nicht haben. So verbraucht alles weniger Energie, Speicher und die Internetverbindung wird nicht ganz so in die Knie gezwungen.

  • och, da sind doch schon ein paar nette sachen dabei, ihr meckerköppe.

    http://youtu.be/8DdLwG2ZiQc
    und, klar sind apps die zukunft des tv. alle wissen es und apple macht es wieder wie gewohnt und erfolgreich über den appstore.
    ist doch prima. und 4k kommt, wenn es sich durchgesetzt hat, auch. ist doch klar.
    aber man kann auch weiterbasteln oder auf den sankt-nimmerleins-tag warten.
    die anderen haben jetzt ihren spass.

  • Ich hoffe, dass die Fernseher nicht „computerisiert“ werden.

    Damals: Fernseher gekauft, einmaliger Sendersuchlauf, das Programm mehr oder weniger genießen

    Heute: Fernseher kaufen, einmalig einrichten, mehr einrichten, sich durch Menüs kämpfen, Programm mehr oder weniger genießen, das Gerät warten (Updates, Einstellungen…)

    Wie seht ihr das?

    Ich sehe das so, dass ich zumindest bei simplen (Haushalts-)Geräten das Gerät nur anschalten möchte und es benutzen kann. Und nicht ohne Ende einrichten mit Verbindung zum Internet, Apps etc.

    Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der meine Mikrowelle mir Gerichte aus der Umgebung empfiehlt und „Ich habe gerade einen Tee mit der XYZ(r) xMicroWave(tm) erhitzt.“ in soziale Netzwerke postet.

    Ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18877 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven