ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Neu vorgestellt: USB-C-Kombi-Ladegerät von Anker und Thunderbolt-Dock von Kanex

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Die Entscheidung Apples, das neue MacBook lediglich mit einem USB-C-Anschluss auszuliefern, zieht eine Fülle von Produktankündigungen nach sich. Neuestes Beispiel sind diverse USB-C-Adapter von Anker und Kanex, der letztgenannte Hersteller macht zudem auch Belkin und Elgato mit einem neuen Thunderbolt-Dock Konkurrenz.

Lassen wir das 12“-MacBook zunächst links liegen und beginnen mit dem Thunderbolt 2 Express Dock. Hier hat Kanex eine weitere Alternative für Mac-Besitzer am Start, denen die Anschlüsse ihres Arbeitsrechners zahlenmäßig zu knapp bestückt sind. Das Dock bietet insgesamt drei USB-3.0-Anschlüsse und zwei Thunderbolt-2-Ports sowie Gigabit-Ethernet, Audio in/out und HDMI. Mit einer Preisempfehlung von 249,95 Euro liegt das Gerät allerdings ein Stück über den zu Preisen zwischen 220 und 230 Euro erhältlichen Konkurrenzprodukten von Elgato und Belkin. Bei allen drei Docks ist ein Thunderbolt-Kabel im Preis inbegriffen.

kanex-thunderbolt-700

Neue USB-C-Adapter und Kombi-Ladegerät

Und jetzt zu den neuen USB-C-Adaptern. Hier können wir uns vor Ankündigungen ja bald nicht mehr retten, die Verfügbarkeit lässt allerdings noch auf sich warten. Kanex hat ingesamt neun verschiedene USB-C-Kabel und -Adapter vorgestellt, darunter ein bereits als lieferbar gelisteter USB-C-auf-Ethernet-Adapter zum Preis von 25 Euro. Wer allerdings über den internationalen Kanex-Store bestellt, muss mindestens 20 Dollar Porto zum Preis hinzurechnen. Somit empfehlen wir noch zu warten, bis die Produkte hier im Apple Onlinestore oder bei anderen Anbietern gelistet sind – dies kann allerdings noch ein paar Wochen dauern.

anker-usb-c-ladegeraet

Auch der uns vor allem von Ladegeräten und Zusatzakkus her bekannte Anbieter Anker hat einen Fuß in der Tür zum USB-C-Geschäft. Neben diversen Adapterkabeln und Hubs präsentiert Anker mit dem PowerPort+ nun auch das erste USB-Kombi-Ladegerät. Neben drei gewöhnlichen USB-Ladeanschlüssen verfügt das auf dem Anker-5-Port-Klassiker basierende Gerät über einen USB-C-Anschluss als Stromversorgung für das neue MacBook.

Dienstag, 26. Mai 2015, 15:05 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Akku mit USB-C macht wirklich wenig Sinn! USB-C Kabel auf USB-A kann ich in jeden Akku stecken und sogar noch in den iPhone oder iPad Adapter.. und kostet zur Zeit 10-13€

    • Und wieder nur HDMI 1.4 verbaut. Zukunftssicher mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2 will kein Dock sein, um 4K Inhalte (auch das Betriebssystem) mit 60Hz statt 30Hz darzustellen.

      • Dann würde es sicher doppelt so viel kosten, obwohl die Produktionskosten maximal 10% höher wären (wenn überhaupt).
        Ich finde es schade, dass es bisher kein richtiges Dock für das MacBook gibt…man könnte mit einem Thunderboltkabel wirklich ALLE (bis auf das Stromkabel) Kabel ersetzen. Schade.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven