Network Radar: Hervorragender Netzwerkscanner für den Mac

29 Kommentare

Network Radar können wir euch als schicke Alternative zum Netzwerk-Kontrolleur Observation Post empfehlen. Die Mac-App kommt mit ansprechendem Interface und erstellt per Mausklick eine Liste aller im Netzwerk befindlichen Geräte.

networkradar

Neben den Netzwerknamen aller gefunden Geräte werden Informationen wie deren IP- und MAC-Adressen, Bonjour-Namen, Hersteller und die Ping-Zeit angezeigt. Bei Apple-Produkten seht ihr zudem den Model-Identifier, beispielsweise „MacBookPro10,1“ oder „TimeCapsule6,106“.

Aber damit nicht genug. Network Radar bietet euch erweiterte Funktionen wie die Möglichkeit, einzelne Geräte mithilfe einer Monitoring-Liste dauerhaft zu überwachen. Sofern auf einem Mac SSH aktiviert ist, kann dieser auch direkt über die App ausgeschaltet, in den Ruhezustand versetzt oder neu gestartet werden.

Damit die Optik stimmt, könnt ihr die für eure Geräte angezeigten Symbole selbst wählen und verändern. Die App bietet hier ein Set mit Standardsymbolen, erlaubt aber auch die Verwendung eigener Grafiken.

network-radar2

Network Radar kostet normalerweise 5,49 jetzt 17,99 Euro und lässt sich aktuell kostenlos laden. Greift zu, wir wissen nicht, wie lange das Angebot gilt. Achtet also auch vor dem Klick im Mac App Store auf den angezeigten Preis, dieser kann jederzeit wieder nach oben gehen.

Diskussion 29 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nein, ist etwas grundverschiedenes. Little Snitch ist eine Firewall, die die Verbindungen von Programmen überwacht/ erlaubt/ verbietet.
      Das Programm hier kann dir “nur” Geräte anzeigen, die in deinem Netzwerk sind.

      — Fraqq
  1. Es gibt auch ne gleichnamige App für unterwegs um “blinde Flecken” im Mobilfunknetz zu finden.

    Nutze ich seit geraumer Zeit und klappt superN

    — iChef
  2. Super Tipp. Danke. Endlich eine komplette und anpassbare Übersicht meiner “17″ Geräte im Netzwerk.. *achherje* :)
    Allerdings werden bei meinen Apple Geräten der Identifier nicht angezeigt. Immer “unknown”. Ist da bei sonst noch jemandem so oder muss ich noch was einstellen?

    — DJay
  3. Hab draufgespielt funktioniert auch alles aber wozu braucht man es eigentlich?? Ich meine nur was kann ich jetzt damit nützliches machen?

    — thom
  4. z.B. Netzwerkadressen der unbekannten Geräte nachlesen (NetStream, eingebuchtet iPhones, etc.), freie Netzwerkadressen überprüfen bei vielen Netzwerkgeräten, kurz die IP eines Netzwerkgeräts herausfinden, um es zu konfigurieren (falls man viele hat), unerlaubte Nutzer finden, falls man den Verdacht hat, etc. etc,

    — dodo911
  5. Klasse! Sofort alle Geräte im Netzt erkannt und die relevanten Ports und Verbindungen aufgelistet. Schneller als AngryIpScan. Jetzt brauch ich nur noch ein paar nette VMware-Symbole …

    — Philinx
  6. Unverschämtheit die App statt für 5,49 einen Tag lang kostenlos anzubieten und dann gleich auf 17,99 zu erhöhen.

    — Al
  7. Freue mich immer wenn eine App mal kostenlos angeboten wird und habe somit schon so manche “Nice to have” App bekommen.
    Habe aber genauso auch schon manche App die mir nach einer solchen Vorstellung gefallen hat, zum regulären Preis gekauft.

    Bei dieser hier werde ich es nicht tun, auch nicht wenn sie wieder auf 5€ fällt. Die App schaut super aus und erfüllt genau meine Anforderungen aber die Art und Weise gefällt mir nicht.

    Die App für 0€ anbieten um Aufmerksamkeit in verschiedenen Medien zu erlangen und den Preis dann mehr als zu verdreifachen um unaufmerksame Käufer abzuzocken oder um die Kosten für die kostenlose Werbung wieder einzuholen hat für mich zuviel “G’schmäckle”!!

    Nein Danke, ich schau nach einer (kostenpflichtigen) Alternative.

    Vorschläge werden gerne angenommen.

    MfG

    — Habakuck
  8. Na klasse!!! War nicht zu Hause als diese Meldung kam, dachte mir aber “für 5,49 nimmst Du sie trotzdem, kannst Du gut gebrauchen”. Aber was soll das, 17,99??? Mir fallen 1000 Kommentare zu dieser Art Vertriebs/Werbemodell ein, die ich lieber nicht poste, sonst bekomme ich wohl noch Ärger. Auf jeden Fall kaufe ich nicht!!!

    — Matthias
  9. Und da wird immer auf die Telekoms dieser Welt geschimpft, die “den Hals nicht voll kriegen”… Manch kleinerer Entwickler macht das genauso. Ob ihm bewusst ist, was er damit anrichtet?

    — JochenN
  10. Hallo,

    ich möchte kurz erläutern wie es zu dem neuen Preis gekommen ist:

    Seit Network Radar 1.0.0 hat sich viel getan. Zu dem kleinen “IP Scanner” sind viele Funktionen hinzugekommen. Fast alle Wünsche, die ich regelmäßig erhalte konnte ich umsetzen. Erst kürzlich gab es ein Update, dem man auch gut und gerne die Versionsnummer 2.0 hätte geben können. Der Preis von 5,49 ist meinem Empfinden nach schon länger hinfällig. Früher war Network Radar sogar noch günstiger. Wenn eine Software noch in den Kinderschuhen steckt, möchte ich nicht gleich ein Vermögen verlangen um die Nutzer dann doch zu enttäuschen wenn die Software noch nicht viel kann und trotzdem viel kostet. Das hat sich mittlerweile geändert und ändert sich weiterhin. Die Preiserhöhung war von Anfang an geplant, auch wenn dies vorerst die letzte für lange Zeit sein wird.

    Ich bin hauptberuflich Student. Neben dem Weiterentwickeln der Software beantworte ich täglich eMails zu Network Radar. Oft resultieren Fragen/Probleme der Nutzer aus Unwissenheit. Durch die Preiserhöhung möchte ich auch erreichen dass weniger Leute die Sofware kaufen die sich nicht genau auskennen oder sich vorher nicht mit dem Produkt beschäftigt haben (z.B. durch Lesen der Beschreibung). So möchte ich mein eMail Aufkommen verringern und wieder mehr Zeit für das Studium zu haben. Das Problem wird sich zukünftig hoffentlich lösen.

    Zugegebenermaßen war der Zeitpunkt der Preiserhöhung etwas doof gewählt. Ich möchte aber niemanden abzocken. Mein Gedanke war eigentlich andersrum: “Bevor du den Preis erhöhst bietest du die Software noch mal kurze Zeit kostenlos an.” Daraus habe ich jetzt gelernt und ich entschuldige mich, wenn beides zusammen in den Augen einiger eine falsche Geste war.

    Für alle iFun Leser, die zu spät gekommen sind gibt es hier noch ein paar Gratis Downloads zu Network Radar (v. 1.1.1):
    FKEMWF6XEAT7
    JYHLAH9TF74M
    YTKJJRRLYJL9
    AAA69J4WLT9H
    R9X4X6XTYEKE
    L6AN37PA7AEE
    J97W7EH9H4E7
    9LH7WFLT6NPE
    44497WXL7LKK
    JHEMALRHEFKE
    REY937WNE7EA
    EXAXTWHPPFHF
    JF4M77YN7PKF
    3TXR9YEX4M7J
    LY7YR9R9REMJ
    AHNM6RNYKNAR
    JMEWX6NTKN6N
    WYX96J4E6FWX
    97F3N9M73MHH
    RJAAY9MF4KMR

    In einigen Tagen sollte Apple das 1.1.3 Update durch winken. (1.1.2 wurde übersprungen). Dann sind diese Codes nicht mehr gültig. Ich arbeite mittlerweile an 1.1.4.

    Gruß
    Daniel

    — Mac Attender
  11. Ich noch ein paar Codes für Network Radar (v. 1.1.3) (weil das Update schneller kam als erwartet):

    N49RKFA9XYY6
    HM9AJHF497YW
    ENT9R4MX37JL
    6EYELR7FXLH4
    9FN3WN6PRMNX
    Y3HT4WYHXP7M
    XXHJATFP9E4Y
    X7K7NMJ9EATF
    9Y633NF963AP
    F64LX9XMXHWL

    Gruß
    Daniel

    — Mac Attender
  12. Im Mac App Store rechts bei “Alles auf einen Klick” auf “Einlösen” klicken.

    Damit sich niemand Beschwert:

    NL4XTWML9LTM
    HT9M7Y7YKH4L
    T9AMJ4W3NN6P
    HLLNARFWF6AM
    3XERMA93AR99
    N7T93WNN36P4
    WHJRTFY63PJW
    XKK4A3WPJKJR
    3RK37JYR3HWF
    FHP9KWHPJ67A
    NAFN934FEKJ7
    AFXLT33T9YYW
    WYN6H6JKFX49
    YEH7T6ANFNAM
    4L3EMYYF7AFA

    Jetzt ist aber gut. :)

    Gruß
    Daniel

    — Mac Attender
  13. Da die Unwissenden nicht wissen wie ein Code einzulösen ist, kam ich heute noch in den Genuss. Vielen Dank ;-)

    — marp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS