ifun.de — Apple News seit 2001. 18 855 Artikel
   

Netflix: Kabel BW schneller als Telekom, Vodafone und Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Der Streaming-Anbieter hat seinen „ISP Speed Index“ für den vergangenen Dezember vorgelegt und informiert einmal mehr über die durchschnittlichen Verbindungsgeschwindigkeiten seiner Nutzer. In der Deutschland-Übersicht schneidet der Netzanbieter Unitymedia | Kabel BW dabei mit Abstand am besten ab und sichert sich in der hierzulande erst zum zweiten Mal veröffentlichten Übersicht den ersten Platz.

media

Durchschnittlich, so das Netzwerk-Team der Online-Videothek, streamen Kabel BW-Nutzer mit 4,07 Mbps. Kunden der Telekom kommen hingegen nur auf 3,52 Mbps, Versatel sichert sich mit zurückhaltenden 2,97 Mbps den neunten Platz auf der Übersicht.

Interessant: Verizon, der schnellste Provider in den USA, liefert nur eine durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit von 3,36 Mbps.

The Netflix ISP Speed Index is a measure of prime time Netflix performance on a particular ISP and not a measure of overall performance for other services/data that may travel across the specific ISP network. Faster Netflix performance generally means better picture quality, quicker start times and fewer interruptions.

rank

Mittwoch, 14. Jan 2015, 15:12 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin mit KabelBW zufrieden und NETFLIX ist klasse. Ich bin nur gespannt wann es die neue „FritzBox 6490 Cable“ bei KabelBW gibt.

    • Auf die Fritzbox warte ich auch noch. Der jetzige Modem/Router, welchen ich zum 200Mbit Tarif bekommen habe, ist ein Krampf.

    • Ich auch, kann erst dann von 150 auf 200. Die Box sollte im Januar kommen aber nach einem Telefonat gestern mit Kabel BW wird es mindestens Februar oder März … aber ich warte gern ;-)

  • Liegt wahrscheinlich daran, dass die telekom so viele kunden hat und auhviel mehr kunden mit geringer bandbreite hat.

    Ich bin auf jeden fall lieber vdsl-kunde als kabel-kunde. Da leider man nicht so sehr wenn die nachbarschaft aktiv im internet ist :)

    • Ich bin Kabelkunde und voll zufrieden.
      Mit der Telekom hatte ich nur Probleme. Inmer wieder Aussetzer und wenn man das Problem gemeldet hat hieß es nur „alles ok“
      Und ich hab mit KabelBW keine Probleme, auch bei Stoßzeiten kommt volle Geschwindigkeit an.

      • Ich bin Telekomkunde und voll zufrieden.
        Mit KabelBW hatte ich nur Probleme. Inmer wieder Aussetzer und wenn man das Problem gemeldet hat hieß es nur “alles ok”
        Und ich hab mit der Telekom keine Probleme, auch bei Stoßzeiten kommt volle Geschwindigkeit an.

      • und das ist auch gut für dich!
        meine Erfahrung war eben anders.
        ich kenne auch Leute die mit der Telekom oder O2 oder ihrem Anbieter zufrieden sind.

      • Schön dass ihr mit euren aktuellen Providern zufrieden seit, aber hier gehts um die Netflix-Statistik.
        Da die Kabelanbieter eigentlich keine Produkte im einstelligen MBit/s-Bereich anbieten sind die natürlich ganz oben.
        MNET ist nur in Stadtgebieten tätig und hat daher im Schnitt die beste DSL-Verbindung.
        QUIX hab ich noch nie von gehört, also vermutlich auch nur regional tätig.
        Alle anderen sind in der ganzen Fläche vertreten. Insofern sind die Daten kaum aussagekräftig.

  • Kein Wunder. Bieten die beiden erstgelisteten Provider nicht nur 200.000er Leitungen an und sind deshalb an vielen Orten garnicht erst verfügbar? Eine Bekannte von mir hat DSL light (grob DSL700) und ist gezwungen die Telekom als einzigen verfügbaren Provider zu nehmen

    • Ja, so geht es vielen, besonders auf dem Land. Viele haben sogar immer noch keinen anständig nutzbaren Breitbandanschluss, weil das Dorf zu weit ab vom Schuss ist.
      Und das ist seltsam, wenn man daran denkt, das woanders in Deutschland schon Glasfaser verlegt wird.

      • Stell dir vor, es gibt Stellen in Deutschland da lohnt es sich eine Autobahn zu bauen und es gibt Stellen wo es sich einfach nicht lohnt.

    • Das „deshalb“ ist falsch. Die Kabelanbieter bieten überall, wo sie verfügbar sind, hohe Bandbreiten an. Es ist kein DSL und hängt deshalb nicht von der Länge der Leitung ab. Nur sind eben nicht alle Gebiete mit einem Kabelnetz erschlossen…

  • Aber Unitymedia | Kabel BW führt schon zum 4 mal die Liste an! September, Oktober, November und Dezember…. immer 1. Platz !

    • MemoAnMichSelbst

      Bin mit UM auch top zufrieden. Netter und schneller Support. Stabiles Netz… Dazu auchnoch rasend schnell.

    • Bin seit 7 Jahren bei KabelBW und nach wie vor zufrieden. ~35€, DSL 65MBit, Telefonflat ins Festnetz und HD TV. So günstig macht das sonst keiner. Qualitativ alles Tip top bis jetzt. Habe keinen Grund mich anderweitig umzusehen.

      • Na dann vergiss mal nicht die ~13€ die dich dein Kabelanschluss kostet. Da dies meist in den Mietnebenkosten enthalten ist wird es in der Kalkulation gerne übersehen.

      • Zahl ich nicht , da nur Internet und Tel

      • Zahl ich nicht, da ich kein Fernsehen über Kabel nutze. Ich bin Eigentümer, ich weiß, wie sich meine Nebenkosten zusammensetzen…

  • Kabel Deutschland hat es nicht zustande bekommen, bei uns den Anschluss bereit zu stellen, 3 Monate haben Sie rumgewurschtelt, über 12x verschiedene Monteure „Subunternehmer“ waren vor Ort, angeblich bekommen sie die Signalstärke nicht, die sie benötigen… Toller Verein, für das Fernsehen reicht es doch auch?!
    Jetzt geht’s wieder über die gute alte Telefonleitung!

  • Wichtig hierbei zu beachten ist das Unitymedi | Kabel BW in seinen AGB festsetzt das der Kunde mit mind. 9 Tage Ausfall im Jahr zu rechnet hat. Und wenn man das Netz mal durchsucht scheinen die das auch auszureizen :D…

    • Ich bin seit 5 Jahren bei Kabel BW und hatte noch nicht einen einzigen Tag Ausfall …. bei der Telekom hatte ich teilweise sechs Monate Ausfall am Stück, O. k. das war noch in der Zeit bevor es überhaupt DSL gab aber soviel dazu ;-)

  • Lol wirklich witzig. Die Telekom hat Kunden in jeder Ecke des Landes auch wenn die nur DSL 384 bekommen oder geringfügig mehr. Einen Kabelanschluss gibt es da gar nicht erst. Ist doch klar dass die aber dann den Schnitt runterziehen. Blöder Vergleich.

  • Skoda würde auch schlechter gegenüber Ferrari abschneiden, wenn man deren durchschnittlichen Verkaufspreise miteinander vergleichen würde.

    • naja. also bei Preisen finde ich generell schon niedriger besser, als würde in meinen Augen Skoda gewinnen bei einem preisvergleich. Kenn da deine Präferenzen nicht

  • Wow! Die Werte sind ja extrem niedrig. Selbst für mobiles Internet finde ich 4 Mbps recht langsam. Und das sind dann auch noch Durchschnittswerte die von vielen Leuten, die an die 100 Mbps haben, extrem in die Höhe getrieben werden. Liegt das an Netflix?

    • Mehr als 4Mbit braucht man um HD schauen zu können doch gar nicht?! Oder liege ich da falsch?

      • Ein SD-Stream bracuht 4-5 MBit/s und ein HD-Stream 8-9 MBit/s.
        Das lässt sich noch verringern durch die jeweilige Komprimierung. Das macht das Bild aber wieder etwas schlechter.

    • Das sind die Geschwindigkeiten mit denen Netflix streamt. So ein komprimierter FullHD Stream benötigt nun mal nicht mehr. Aber das steht ja auch im Text, dass dies keine Aussage ist, wie leistungsfähig die Leitung des Kunden insgesamt ist.

  • der schluss von einer „durchschnittlichen Verbindungsgeschwindigkeit“ zur qualität eines anbieters erschließt sich mir nicht.

    viel interessanter ist doch, ob die gebuchten bandbreiten so zur verfügung stehen, wie vertraglich festgehalten. davon sollte man mal die durchschnittliche abweichung berechnen, um hier einen vergleich ziehen zu können.

    • Ja, aber:
      Selbst wenn von meinem Kabel-Anschluss nur 1/4 ankommen würde, wäre das immernoch schneller als alles, was mir die Konkurrenz anbieten kann…zum wohlgemerkt gleichen Preis!

      Sinnvoller wäre also eher die durchschnittliche Bandbreite in ein Verhältnis zum Preis zu setzen.

      • Wenn für die die Geschwindigkeit das einzige Vertragskriterium ist, dann stimmt das. Für viele zählen auch noch andere Sachen mit rein. Deshalb ist dieser Vergleich nicht so einfach wie z.B. bei Strom und Gas-Anbietern.

  • Fakt ist das die Telekom mit ihren Kupferleitungen an der Kotzgrenze sind und die Kabelanbieter schon viel weiter sind. Nicht umsonst wollte die Telekom die Drosselung in ihren Verträgen festlegen, ganz einfach um das netz zu entlasten und höhere Geschwindigkeiten zu erzielen.

  • Ich finde ja das die Anbieter alle relativ auf dem gleichen Niveau sind und wenn’s mal nicht klappt dann klappt’s genauso bescheiden bei allen. Das Verhalten bei Fehlern oder Problemen ist durch die Bank bei allen Anbietern grauenhaft schlecht.
    Ich bin ja nun bei Kabel BW und recht zufrieden aber Anekdote am Rande ich wohnte vor 15 Jahren in einer Ortschaft die komplett Kabel erschlossen war und es war keine kleine Ortschaft. Komplett bis auf eine einzige Straße und in der wohnte ich und warum war diese Straße nicht erschlossen? Weil die Arbeiten im Herbst eingestellt wurden und im Frühjahr hatte man einfach keine Lust mehr wegen einer einzigen Straße wieder die Bagger ran zu lassen und hat es einfach gelassen …. so funktioniert Service in Deutschland :-/

  • TeleColumbus ist schon gar nicht dabei \o/

  • Geil, so ein „kleiner“ Provider wie M-Net hat es auf Platz 4 geschafft – dann bin ich da ja richtig :-)

    • Die hatten eben auch Service geboten, als dies bei allen anderen noch ein Fremdwort. Auch die Übertragungsleistung war lange Zeit besser als die Telekom Heutzutage macht die Telekom Leistungsangebote die sich einhalten kann

  • Keiner der Vereine ist perfekt. O2 hab ich früher vertrieben, 80% der Kunden hatten nur Probleme. Telekom hab ich im Elternhaus gehabt, war zu langsam, aber hier gab es nichts. Kabel BW brachte schnelles Internet, aber viele Probleme. Jede Woche mindestens einmal mehrere Stunden ausfall. Telefonischer Support beschissen.

    Eigene Wohnung, andere Stadt, wieder Kabel BW, wieder Probleme. Alles Kostenpflichtig, v.a. Hotline, geht gar nicht. Service Hotline MUSS kostenlos sein, wieso soll ich bei Störung aus vom Handy aus Geld zahlen?! Noch vor Ablauf der Vertragslaufzeit Telekom ins Haus geholt. Auf meine Kündigung hat Kabel BW trotzig reagiert und gemault, Probleme gäbe es überall.

    Telekom 16.000 hat am Anfang teilweise gelahmt, später mit Upgrade auf VDSL aber endlich funktionierend und ohne Probleme. liegen 50MBit an, komme beim Download auch fast an das Leitungslimit. Was ich mir an der Telekom lobe ist, immer und jederzeit Kostenlos erreichbar. Das nicht alle konpetent sind, bestreite ich nicht, aber immerhin komme ich an jemanden ran.

  • Toller Vergleich, aber wenn der eine oder andere Anbieter vor Ort nicht vorhanden ist, bringt einen das schnellste Netz nicht.
    Oder es gibt regionale Netzanbieter, welche eine Monopolstellung haben und kein anderer bekommt einen Zugang.
    Kabel ist nur in bestimmten Regionen vorhanden zB Baden Württemberg, Städte /Großstädte und an den Ränder hört es schlagartig auf.

  • Haha ist ja lustig. Mein Provider in Österreich wird garnicht angeführt. Und das obwohl ich beim einzigen Anbieter für Privatkunden bin, der FTTH und 30-100 mbit synchron anbietet..

  • Ich bin sooooo froh das ich nun außerordentlich kündigen konnte bei KD.
    Für was nutzt ihr alle eure Leitung wenn man mit 2 MBit Upload (ja, es gibt mittlerweile auch 6 MBit für Privat und 12 MBit für gewerbliche Kunden)
    Das ist sowas von steinzeitlich und Zwangshardware oder das nicht rausrücken der Telefoniedaten ließen mich zu VDSL wechseln.
    Gut, ich zahle nun 8€ mehr, dafür wurden aber auch aus 2 MBit knapp 44 MBit!!! Das mit meiner eigenen Box, keine Zwangsbeschneidung, regelmäßigen Firmwareupdates, kein Speedeinbruch wenn die Nachbarn oder Firmen anfangen zu arbeiten, Latenzzeiten wie sie sich gehören, voller Speed liegt SOFORT an, ….
    Ich würde sogar 20€ mehr ausgeben für diese Vorteile. Jetzt wird gewartet bis ich bei O2 die Segel streichen kann und es winkt MagentaEINS, dann ist es nämlich so günstig das die anderen Anbieter es schwer haben. Denn dann hat man auch 150 MBit LTE (bei O2 eher ein Wunsch, E bedeutet Internet=0, ne Festnetzflat sogar ins Handynetz!!!
    Bye Bye KD, ihr hättet nicht pennen dürfen, man hätte viel mehr aus eurem Netz machen können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18855 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven