ifun.de — Apple News seit 2001. 18 838 Artikel
   

Musik: Amazon überarbeitet MP3-Angebot und Cloudplayer-App

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Parallel zu dem gestern in den USA eingeführten Musikstreaming-Angebot Prime Music hat Amazon das MP3-Angebot hierzulande überarbeitet und offenbar auf eine spätere Einführung von Prime Music vorbereitet. Der „MP3-Shop“ wurde in „Musik-Downloads“ umbenannt und aus dem einstigen „Cloud Player“ wurde „Amazon Music“.

500

Ebenso hat Amazon die alte Cloud-Player-App aktualisiert und mit komplett überarbeiteter Benutzeroberfläche als Universal-App namens Amazon Music veröffentlicht. Derzeit klagen hier noch etliche Nutzer über massive Probleme, man kann jedoch davon ausgehen, dass Amazon diese kurzfristig behebt. In Deutschland ist über die Music-App allerdings weiterhin nur der Zugriff auf die persönliche Cloud-Bibliothek von Amazon möglich, einen Zeitpunkt für die Einführung des neuen Streamingangebots hierzulande hat der Anbieter noch nicht genannt.

Kurz noch ein Blick auf die aktuellen MP3-Angebote bei Amazon. Ein Blick lohnt heute eigentlich nur auf die knapp 500 MP3-Alben für je 5 Euro und die Aktion 3 CDs für 15 Euro (hier finden sich wieder etliche AutoRip-Angebote, so dass ihr im besten fall 3 CDs inklusive den zugehörigen MP3-Downloads für zusammen 15 Euro bekommt – unschlagbar.

Freitag, 13. Jun 2014, 7:45 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super – Update der iPhone-App installiert – jetzt läuft gar nüscht mehr…

  • Falls jemand mir sagen kann wie man das Erscheinungsjahr eines Albums anzeigen lassen kann und die Alben eines Künstlers danach sortiert wäre ich dankbar ;)
    Bei mir ist eher die Schaffensphase interessant als Alben alphabetisch aufzulisten ;)

  • Es wäre schön, wenn die Überarbeitung auch das Anbieten von Lossless Formaten – oder zumindest ein Anheben der MP3″Qualität“ (ein Widerspruch in sich selbst) auf 320 kB/s beinhaltet hätte…

  • Habe zwei Account bei jetzt Amazon Music… Der eine lässt sich überhaupt nicht mehr laden, und bei dem anderen wurden aus insgesamt 102.000 Titel (davon über 2.500 gekaufte) nur noch 300 in der Cloud, und 1 einzelner Artikel. Es werden ja fast täglich Updates hinterher geschoben, und wird es immer schlimmer statt besser (und immer mehr Zeit geht drauf).. Das war eindeutig ein Griff ins Klo (sorry Amazon, aber ist leider so; es werden ja nicht mal auf eMail geantwortet).
    Übrigens, mein Kindle HD mag sich überhaupt nicht mehr damit verbinden …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18838 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven