MoviePro und FiLMiC Pro: Die professionellen iPhone-Video-Apps jetzt auch fürs iPad optimiert

4 Kommentare

Das iPad als Kamera? Auch wenn es etwas befremdlich wirkt, immer öfter wird das Apple-Tablet zum Fotografieren oder Filmen verwendet. Grund genug, ab und an auch einen Blick auf für diesen Einsatz spezialisierte Apps zu werfen.

Mit MoviePro (0,89 Euro) und FiLMiC Pro (3,59 Euro) wurden aktuell zwei hervorragende, und auch für das iPad optimierte Video-Apps aktualisiert, die erstere lässt sich zudem gerade zum reduzierten Sonderpreis laden (regulär 2,69 Euro).

MoviePro

MoviePro erlaubt dank einer Pause-Funktion zusammenhängende Aufnahmen, das Zoomen während des Filmens und bietet die Möglichkeit, separate Referenzpunkte für Fokus Belichtung festzulegen. Besonders positiv ist in unseren Augen die Möglichkeit, vorab eine Auflösung für die Aufnahme festzulegen. Wer wenig freien Platz auf seinem iOS-Gerät hat, kann beispielsweise statt Full-HD eine geringe Auflösung wählen und auf diese Weise ohne Speicherprobleme längere Sequenzen filmen.
Unten im Video seht ihr die Funktionen der App im Überblick.
Die neue Version bringt neben der iPad-Optimierung in erster Linie Fehlerbehebungen sowie zusätzliche Auflösungen.


(Direkt-Link)

FiLMiC Pro

FiLMiC Pro schlägt in die gleiche Kerbe und bietet vielfältige Einstellungsoptionen für Videoaufnahmen. Mit dem Update auf die aktuelle Version 3.0 wurde die App auch für das iPad optimiert und darüber hinaus mit umfassenden Verbesserungen und Funktionserweiterungen ausgestattet. Verschieden Profi-Funktionen wie beispielsweise die Anzeige des Audiolevels unterstützen beim erstellen qualitativ hochwertiger Filme. Ein Beispielvideo könnt ihr hier auf YouTube sehen.

Diskussion 4 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mit MoviePro hatte ich Anfang November 2011 eher schlechte Erfahrungen gemacht. Die Onboard-App des iPhone 5 macht bessere Videos bei kleinerer Datenrate. Konnte allerdings das allerneuste Update von Mitte November 2012 noch nicht ordentlich testen.

    — Norbert
  2. Er sollte oben Anfang November 2012 heissen. Die 5er Tastatur ist einfach zu klein zum schnellen Tippen.

    — Norbert
  3. Hier muss man alles zwei Mal schreiben, der Kommentar ist im Nirvana verschwunden.

    Es gibt auch noch Filmic Pro 2, was mir eigentlich noch besser gefällt. Es gibt erweiterte Zoomeinstellungen, eine Pause-Funktion (Eventmodus) und vieles mehr, was in Filmic Pro nicht enthalten ist. Was mich aber extrem stört, dass im Eventmodus (Pause) die Clips doch wieder separat gespeichert werden. Wozu ist dann diese Funktion vorhanden? Für mich macht das keinen Sinn. Oder täusche ich mich?

    — Falk-o
  4. Weiß jemand zufällig ob man mit einer der Apps Texte wie z.B. Titel oder Abspann in einem eigenen Font hinzufügen kann? Also, ob man einen eigenen Font zur App hinzufügen kann?

    — Holfo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14480 Artikel in den vergangenen 4745 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS