ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

MOS: Unkaputtbare Lightning-Kabel mit lebenslanger Garantie

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Der Zubehör-Anbieter MOS ist euch mit seinem Menos Manager vielleicht schon mal über den Weg gelaufen. Der magnetische Briefbeschwerer verhindert das „vom Tisch rutschen“ kompatibler Kabel und bietet sich als Sammelstelle für die Stecker eurer Computer-Peripherie an.
lade
Mit dem Lightning-Kabel „Spring Lightning“ hat MOS jetzt ein neues Ladekabel für iPhone und iPad vorgestellt, das mit lebenslanger Garantie ausgeliefert wird. Das unzerstörbare Ladekabel ist mit einer Metall-Feder zur Zugentlastung ausgestattet und mit einer besonderen Beschichtung versehen, die die Strippe vor einem Kabelbruch schützen soll.

Ausgezeichnet mit einem Verkaufspreis von $29 (plus $5 Versand), lassen sich die Lightning-Kabel zwar vorerst nur in den USA bestellen, mit der Deutschland-Verfügbarkeit rechnen wir jedoch noch im laufenden Jahr.

Bis es soweit ist bleiben wir unserer Faustregel für den Kauf neuer Lightning-Kabel treu: Amazons Elektro-Abteilung nach den Stichwörtern Lightning + MFI durchsuchen, die Ergebnisse nach ihrem Verkaufspreis sortieren und das billigste bzw. schönste Modell bestellen. Ankers lizenziertes Nylon-Kabel gibt aktuell etwa schon für 8,99€.

The MOS Spring takes the lightning cable to a whole new level of design and quality. The Spring cable features only the best materials to ensure this would be the only lightning cable you will ever need to buy. We’re so sure of this that we are offering a lifetime warranty on every MOS Spring cable we sell.

(Direkt-Link)

Dienstag, 21. Jul 2015, 12:29 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja – mal abwarten, ob’s Lightning mit der nächsten Gerätegeneration überahupt noch gibt…

    • glaube nicht, dass dieser jetzt schon geändert wird. Beim 30pin warens 5 jahre. 1. iphone 2007 bis 2012 zum iphone 5

      • Es deutlich mehr als 5 Jahre. Das iPhone hat den 30Pin Anschluss von iPod übernommen. Und dort war er schon einige Jahre verbaut.

      • Nachdem sich Apple mit dem neuen Macbook nun schon auf USB-C als Schnittstelle der Wahl festgelegt hat, wäre es nur logisch, den jetzt auch für die mobilen Geräte zu übernehmen und alles zu vereinheitlichen.

        USB-C auf Lightning umzumodeln macht nicht wirklich Sinn (außer um mit den überteuerten Kabeln den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen).

      • Nein Nein Nein
        USB-C wir höchstens bei Computern Verwendung finden
        Lightning ist kleiner und hat das Potential für min. 10 Jahre

      • Euch ist schon klar, dass kein Mensch einen USB-C Port besitzt! Also wenn Apple jetzt von den Kunden erwartet, dass diese einen Adapter kaufen müssen um auf normal USB 3 den USB-C zu überbrücken, dann machen die ein Faß auf und der Shitstorm wäre garantiert. Würde ich ihnen ebenfalls sehr Übel nehmen, alleine schon aus ökologischen Aspekten. Umgekehrt wäre sinnvoller, da es vermutlich weniger Nutzer gibt die ein Gerät mit USB-C Stecker besitzen.

      • Ebenfalls besaß kein Mensch 2013 einen Lightning Gerät. Das wäre kein Grund nicht auf USB-C um zu steigen. Wo haben wa denn Lightning und wo USB-C. Richtig. Ist völlig egal was man von beiden nicht hat.Aber USB-C wird im Mainstream kommen und alles an USB vorher ablösen.

    • Bei der iPhone 5 Präsentation hieß es seitens Phil Schiller das Lightning der Anschluss für die nächsten 10 Jahre sein soll. Aber derselbe Phil Schiller meinte auch das der Daumen der Maßstab für die Bildschirmgröße des iPhones sei. Rasantes Daumenwachstum konnte festgestellt werden. Bezüglich Lightning kann sich jeder den Rest denken.

  • Ich finde, in der kurzlebigen Elektronikbranche von LEBENSLANGER GARANTIE zu sprechen, ist ein Witz. Wessen Leben ist denn da gemeint?

    • Ist doch klar, die Lebensdauer des Kabel ;-)

    • Lebenslang definiert jeder anders- lesen lohnt!
      TomTom gibt das z.B. so bei ihren aktuellen Navi-Geräten an:
      „Lifetime Maps sind kostenlos so lange verfügbar, wie Ihr Produkt unterstützt wird.“
      Wenn’s Morgen nicht mehr unterstützt wird, ist Lifetime auch schon rum :-(

      • oder auch so zu lesen:
        „*Lebensdauer: Dies steht für die Lebensdauer des Geräts, also den Zeitraum, in dem TomTom Software-Updates, Dienste, Inhalte oder Zubehör für das Gerät bereitstellt. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr besteht. Die Lebensdauer der Smartphone-App bezeichnet den Zeitraum, in dem TomTom Updates der App anbietet. “

        Quelle: http://de.support.tomtom.com/a.....related/1/

      • TomTom ist ein plakatives Beispiel für verlogene Werbeversprechen.

      • Dann nimm halt Eastpack, da waren früher lebenslang auch bis du umkippst, dann ham se das Lebenslang auf 60 Jahre gekürzt, dann auf 30 und keine Ahnung wo die jetzt gerade stehen.

    • Ja, es ist natürlich Werbung, aber wer die Seite kurz aufruft wird folgenden Satz zur Garantie finden: „If your MOS Spring cable fails for any reason, just send it back and we’ll give you a new one, no questions asked.“

      Also nicht immer nur meckern, sondern sich auch mal über mehr als 1 Jahr Garantie (2 Jahre Gewährleistung) freuen. Und bei $30 kann man im Vergleich mit den original Apple Kabeln, die bei normaler Nutzung meistens nach 1 Jahr wie nach 8 Jahren aussehen, auch nicht von Überhöhten Preisen sprechen, sofern es auch hochwertig verarbeitet ist.

  • In ein paar Jahren brauchen wir eh keine Kabel mehr, gerade bei Apple. Aber bitte, der Markt braucht immer Nischenprodukte.

    • Glaube ich nicht, dass Smartphones in den nächsten Jahren ohne Kabel auskommen.
      Gerade bei Apple.

      Kleiner Blick zur Konkurrenz, ohne Apple schlecht zu reden: Drahtloses Laden ist afaik schon möglich, kabellose Synchronisation auch.

      Bei Apple geht drahtloses Laden nur mit bestimmten Erweiterungen, die zumindest mich stören. Kabellose Synchronisation ist aber immerhin möglich.

  • Ist das lightning Kabel nicht eher ein iphone Thema? Ich versteh eure Themenzuordnung echt manchmal nicht :-/

    • Das iPad benutzt ja auch Lightning, also nicht ausschließlich ein iPhone-Thema.

      • Ja, manche iPad themen sind aber auch „drüben“ angesiedelt… Wenn man die trennung noch aufrecht erhalten will (aus gründen die ich nicht verstehe) könnte man heute ja wenigstens zwischen iOS und rest unterscheiden.

      • Ja iOS und Rest klingt für mich auch gut.

  • Was ist das da für ein weisser USB Hub auf dem Foto ?

    • Wohl das Ding was als erstes im Text erwähnt wird.

      • Hä? Das habe ich doch gar nicht eben geschrieben. Warum zeigt er einen anderen Post mit meinem Namen an?

      • @satera
        Vielleicht benutzt jemand deinen Namen.
        Das ist hier möglich, auch mit verschiedenen E-Mails, solange man nicht registriert ist.

        D.h. jemand könnte auch mit meinem Namen etwas schreiben und die Moderatoren / Administratoren müssten den Kommentar 1x freischalten und dann kann er so oft wie er will unter meinen Namen schreiben.

      • Nein ist es nicht.

      • Doch, landbiker.

        Bevor ich diesen Nick hier benutzt habe, habe ich zufällig entdeckt, dass jemand im gleichen Artikel den gleichen benutzt hat. Kein Unterschied in Groß- und Kleinschreibung, genau der gleiche Name. ;-)

      • Das ist korrekt – dies ist ohne Weiteres möglich.

  • Unsinnige Produktion und Geldausgabe weil mit jedem neuen Gerät sowieso wieder ein Kabel beiliegt.

    • Und genau das ist unsinnig, dass bei jedem neuen Gerät ein neues Kabel und ein neues Netzteil beiliegt. Das Stichwort „Umwelt“ sollte hier nur eines von vielen Argumenten, das dagegen spricht, sein.

      Würden sich mehr Hersteller auf einen Standard einigen (von mir aus auch ein neuer, solange dieser lange bestehen bleibt), würde es völlig reichen, die Smartphones ohne jegliche Kabel (außer evtl. mit Kopfhörern) auszuliefern.

      Dann müsste man sich einmal seperat ein Netzteil und ein Kabel kaufen und könnte das für viele Smartphones nutzen.
      Beim Netzteil ggf. noch ein Schalter oder eine Automatik, die die Stromstärke regelt und es gäbe keine Probleme.

      Aber nein, Hersteller A benutzt Micro USB, Hersteller B nutzt seinen eigenen Standard, dann wird wieder für den einen Standard ein neuer eingeführt, der ja sooo toll sei…

      • Ich geh dir recht, aber JETZT NOCH lohnt die Investition eines solchen Kabels nicht, daher unnötige Produktion

      • Ja, abgesehen davon, dass es viele „Hausmittel“ gegen Kabelbruch etc. gibt.
        Als spontanes Beispiel fällt mir der Trick mit der Feder von Kugelschreibern ein, die man um den Anfang und um das Ende des Kabels wickelt.
        Sieht zwar nicht so schön aus, aber es tut seinen Zweck und kostet keine 2€. :-)

  • Ich frage mich, gilt die Garantie auch dann, wenn meine Haustiere wieder einmal auf den Kabeln herumkauen??? So Haustiere sind ein teures Hobby.

  • Okay, aus irgend einem Grund postet die App falsche Kommentare

  • Okay war wohl ein anzeigefehler.

    War schon lustig.

    Und das anscheinend ist der hub nicht das andere erwähnte Ding

  • Ich habe mir selbst einen Knickschutz gebaut. Man nehme die Feder eines ausgedienten Kugelschreiber und wickelt diese um das Kabel und schiebt diese dann bis auf den Steckerseitigen kurzen Knickschutz. Das ganze kostet nur etwas Geschick.

  • Mit „Nein ist es nicht“ meine ich das es NICHT das Ding aus dem Artikel ist.
    Ich wollte gerne wissen was das für ein weisser USB Hub auf einem der Fotos ist. Der wird nämlich nicht im Artikel erwähnt und ist auch nicht käuflich auf der Homepage zu erwerben.
    Vielleicht weiß das jemand ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven