Microsoft soll an Smartwatch arbeiten – Software-Update für die Pebble

20 Kommentare

Auch Microsoft arbeitet angeblich an einer „intelligenten Armbanduhr“. Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat sich der Konzern dafür benötigte Bildschirme und weitere Bauteile liefern lassen, sowie sich zu Gesprächen mit Zulieferern getroffen. (via Mac Rumors)

Dies wäre nicht der erste Ausflug von Microsoft ins Uhrengeschäft. Im Jahr 2003 brachten die Redmonder gemeinsam mit Fossil und Suunto die fünf Jahre später wieder eingestellte SPOT Watch auf den Markt.

gates-watch

Seit sich die Gerüchte um eine Smartwatch mit Apple-Logo verdichten, ist vermehrt von ähnlichen Projekten anderer Unternehmen die Rede. Erst kürzlich machte das Gerücht die Runde, dass Samsung und auch Google an eigenen Armbanduhren arbeiten.

Software-Update für die Pebble

Pebble hat derweil das erste Update für das hauseigene Smartwatch-Betriebssystem bereit gestellt. Version 1.10 behebt nicht nur verschiedene Fehler, sondern bringt zudem Verbesserungen und neue Funktionen. Unter anderem soll sich damit die Akkulaufzeit der Uhr erhöhen und Entwickler haben die Möglichkeit, neue „Zifferblätter“ bereit zu stellen.

Die mit einem E-Ink-Bildschirm ausgestattete Uhr lässt sich mit dem iPhone und Android-Telefonen verbinden und zeigt beispielsweise eingehende Anrufe oder Nachrichten direkt am Handgelenk an.

Weiter Probleme mit dem Zoll

In Deutschland gibt es derweil offenbar weiter Probleme beim Einfuhr der Uhr. Zumindest teilweise stellen sich Zollbeamte quer, wenn die Dokumentation zur CE-Zulassung den Versanddokumenten nicht beiliegt. Man kann diese Dokumente zwar bei Pebble laden und nachreichen (wir berichteten), ob und wie schnell die Sendung dann durchgewunken wird, hängt derzeit offenbar auch stark von der Tagesform der Zollämter ab.

pebble

Diskussion 20 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Würde mich nicht wundern, wenn Microsoft ein vollständiges Windows auf der Uhr laufen lässt, inklusive Blue-Screens, Enter+Alt+Entfernen, Systemformatierungen und Abstürzen! Herrlich!

    — Tobi
  2. Microsoft damals mit Fossil?
    Das passt!
    Ich hatte mal eine Fossil Uhr wo mir mehrmals die Zeiger abgefallen sind. Der letzte Schrott!

    — Michael
    • Ich habe eine Fossil, die ich mir 2000 von meinem ersten Zivi-Gehalt geleistet habe. Ich glaube ich hab im Kaufhof damals 99DM bezahlt. Die Uhr läuft noch immer einwandfrei und ich musste bis jetzt erst 1 mal die Batterie wechseln lassen. Nebenbei sieht sie auch noch sehr schön aus.

      — Sebastian
    • die MBW’s von sony sind auch alle in zusammenarbeit mit mit fossil entstanden, und der einzige gravierende Fehler (defektes OLED display nach tiefenentladung) ist auf dem Mist von sony gewachsen. und bei fossil ist es wie mit allen uhren… ich kann mir eine für 40€ kaufen und alle paar monate zum service, oder ich kauf mir ner vernünftige für 100€ und bin jahrelang zufrieden. meine MBW 150 läuft übrigens immernoch top, und dank openwatch auch mim iphone…

      — martin
  3. Fossil? Nicht synchronisierte Analog-Digitaluhren… grauslig! Das Zurückgeben war letztendlich befriedigender als der Kauf!

    — Hugii
  4. So lange ein Steve Balmer hochnäsig und fern der Realität bei Microsoft etwas zu sagen hat, glaube ich nicht an richtige Innovationen aus Redmond. Aus meiner Sicht zehrt Microsoft am Erfolg vergangener Tage und lebt von der Trägheit der Geschäftswelt. Rückblickend auf die letzten Jahre war alles vorhersehbar, einzig die im Cover des Surface integrierte Tastatur hat für einen kurzen Aufmerksamkeitsmoment gesorgt, der aber schnell wieder verebbt ist.

    — Alex
  5. Hallo iFun-Team. Ich wollte euch darauf hinweisen, dass das neue Design auch noch einmal für Opera angepasst werden müsste, dort geht noch nicht einmal das Hauptmenü oben so, wie es soll… Grüße

    — blutkehle
    • Das Layout geht in allen anderen Browsern auch noch nicht richtig. Ich denke, da werden sie wohl dran sein.

      — Stefan
  6. Gibt’s da auch die Service-Packs oder so ein als wichtig eingestuftes Update (http://www.gulli.com/news/2126.....2013-04-12) dadurch wurden 2 HDDs bei mir und 1 HDD bei meiner Freundin gekillt! Erst werden sie von Windows auf RAW statt NTFS gesetzt und wenn man mit Linux den Schaden rückgängig macht – werden von Windows, Zylinder kaputt gemacht und Tausende Schreib-/Lesefehler erzeugt, daß S.M.A.R.T. davon abrät diese Platten weiter hin zu nutzen. Sie lassen sich noch nicht mal formatieren!

    Fazit: DANKE Windows! Und ihr wundert Euch, warum keiner neue Computer mit Win 8 oder eure Smartphones kaufen will… :-X

    — DIDIOpladen
  7. Die Pebble ist gigantisch !!! Trage sie seit Wochen und habe nichts daran auszusetzen !! Das Update ist ohne grosse merkbare Änderungen.
    Wenn man ein Haar in der Suppe sucht, dann dass es noch keine der versprochenen Apps gibt (Joggen oder Radfahren)

    — Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14373 Artikel in den vergangenen 4727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS