ifun.de — Apple News seit 2001. 22 457 Artikel
   

Microsoft: 25 Jahre Office und 1TB Cloudspeicher für Office-Abonnenten

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Wusstet ihr, dass die erste Version von Microsoft Office ausschließlich für den Mac verfügbar war? In wenigen Tagen feiert die allererste Office-Suite ihren 25. Geburtstag und tatsächlich wurden am 1. August 1989 die Programme Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 als „The Microsoft Office“ zunächst nur für Apple Macintosh veröffentlicht. Die erste Windows-Version folgte erst ein Jahr später im Herbst 1990.

500

Inzwischen ist das wohl bekannteste Softwarepaket der Welt in Version 15 erhältlich und Microsoft zählt mehr als eine Milliarde Nutzer. Microsoft will das Jubiläum im Laufe der nächsten Wochen mit diversen Sonderaktionen und Live-Events feiern. Vielleicht bekommen wir in diesem Rahmen dann auch das eigentlich bereits für das zweite Quartal angekündigte Office:mac 2014.

1 TB OneDrive-Cloudspeicher für Office-Abonnenten

Microsoft hat inzwischen auch das Ende Juni gemachte Versprechen eingelöst, den OneDrive-Cloudspeicher großzügig aufzustocken. Office-365-Abonnenten, die heute einen Blick auf ihr OneDrive-Konto werfen wird feststellen, dass ihnen mittlerweile 1 Terabyte Speicherplatz auf den Microsoft-Servern zur Verfügung steht. Den kostenlosen Speicherplatz für jedermann hat Microsoft im gleichen Zug von 7 auf 15 GB angehoben. (Danke Jan)

1tb

Mittwoch, 16. Jul 2014, 17:29 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 1 TB Cloudspeicher für (fast) alle ;)

  • Für Alle…, die Abonnenten sind ;)

  • Und ich dachte schon man bekommt Office 365 für 25 Jahre inklusive 1 TB Speicher gratis. Tztz

  • Tut nichts zur Sache

    „… 1TB Cloudspeicher für alle“ – mal wieder so eine Überschrift um Leser anzulocken und dann steht im Text dass das nur auf Office-365-Abonnenten zutrifft. Langsam reicht es mit diesen falschen Überschriften.

  • Das mit dem Terabyte Speicher erinnert doch sehr stark an eine Bank. so wie eine Bank jeden Cent Buchgeld mehrfach verleihen kann, solange nicht alle gleichzeitig Bargeld haben wollen, kann jeder Cloud Anbieter jedes freie Byte mehreren Leuten anzeigen, solange nicht alle gleichzeitig auf die Idee kommen auch tatsächlich dort Daten abzuspeichern.

    keiner der Kunden wird den verfügbaren Speicher bis zum letzten Byte ausnutzen, dieses kann man also allen anbieten, und keiner benutzt es, es muss also nicht durch realen Plattenplatz abgesichert sein. in der Praxis braucht man vermutlich für zehn Kunden a 1TB keine fünf Terabyte echten Speicher.

  • Und was ist mit denen die 25 Gig haben?

    • Wenn sie Office365 Abonnenten sind sollten sie ebenfalls 1TB kriegen, sonst eben nicht. Die anderen werden sicherlich nicht auf 15 GB zurück gestuft. War das jetzt so schwer?

  • Also mein Konto zeigt keine 15 GB an, sondern nach wie vor die 7 GB!

  • Sorry,

    hab nur die Überschrift gelesen, wie komme ich denn jetzt an meine 1TB???

    Auch auf die Gefahr hin, dass mein Kommentar hier wieder gelöscht wird, aber diese reißerischen und unvollständigen Überschriften nerven einfach. Das erste, was man sieht ist halt die Pushnachricht, und die macht dann schon neugierig, hat aber mit dem Rest des Artikels leider nicht mehr viel zu tun (zumindest vermutlich für die Mehrheit der Leser)…

  • Bei meinen Account werden 1TB angezeigt! Ich habe das 365 Tage Abo !

  • Also bei mir steht immer noch 7GB… müsste doch gemäss dem Artikel nun auf 15 sein?

  • Ach, naja. Excel war ja nie schlecht. Wenn man nur den restlichen unnützen Klumpatsch nicht hätte mitkaufen müssen, das war ja selbst in der Mac-Version unerträglich.

    Wer mich mit .doc behelligt, kriegt .pages zurück. Oder .mellel oder .pap. :)

  • Ja sicher
    … Ich leg meine Ganzen Dokument bei Microsoft ab…..
    Firmen welche diese Cloudlödubg nutzen, brauchen sicher keine Angst mehr zu haben, daß ihre Dikumente in Die „falschen“ Hände kommen…

    • Oh ja… Und heute früh ist im Chemtrail von der CIA ein Mittel versprüht worden, welches Leute zu Cloudnutzung anregen soll. Ebenso durch Massenhypnose im TV. Dein Telefon wird rund um die Uhr von 4 NSA-Beamten im Schichtdienst belauscht, deine Freundin ist ein Spion und dein Bäcker liest deine Post heimlich. Dein Rechner ist eh direkt mit den pösen USA verdrahtet und du bist von überall aus identifizier- und verfolgbar.

      • Deine Selfies und Dein Foodporn kannst Du dort bestimmt uploaden. Und bei deiner Selbsverliebtheit wird das TB bestimmt schnell voll. Jeder der (im Gegensatz zu Dir) nur ein wenig Grips hat wird amerikanische Cloud-Dienste für seine wichtigen Dokumente meiden.

  • 10gb aktuell … Weder 15gb noch 1tb … Irgendwie eigenartig…

  • Dann woll’n wir mal hoffen, dass nun auch endlich DrobBox genug Druck bekommt, und ebenfalls etwas aufstockt.

  • Ma eine dumme Frage: Das Abo hat keinen schlechten Preis in meinen Augen. 100€ für Office 365 inkl 1TB Cloud-Speicher.

    Kann derjenige, der dies hat mich vllt aufklären und folgendes beantworten:
    1TB pro User (also 5*1TB) ?
    Dieser Speicher kann direkt über SkyDrive angesprochen werden, richtig?
    (Somit könnten an verschlüsselte Container da hochladen, oder?)

    Wenn es so ist, wie ich es mir gerade vorstelle, ist es durchaus ein nettes Angebot. Da ist GoogleDrive mit seinen 10$/1TB uninteressant …

  • Funktioniert denn OneDrive wie Dropbox mit Ordner Sync usw?

  • Was ist eigentlich ein Abonennt? Jemand, der ein Abo sein eigen nennt?
    Oder meint Ihr einen Abonnent?
    Dann habt Ihr das mit dem N verpennt!

  • Chris, bitte die Überschrift noch mal korrigieren. Es heißt Abonnenten, nicht Abonennten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22457 Artikel in den vergangenen 5895 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven