ifun.de — Apple News seit 2001. 18 848 Artikel
   

Mehr „Magic“ beim Keyboard? Apple patentiert Force-Touch-Tastatur

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Apples neue drahtlose Tastatur heißt zwar Magic Keyboard, vertraut aber noch auf bewährte Mechanik. Mit einem neuen Patent in der Tasche könnte das Unternehmen künftig aber Tastaturen produzieren, die ein „Magic“ im Name etwas mehr verdient hätten.

500

Der Patentbeschreibung zufolge könnten die Tasten der neuen Tastatur ähnlich wie Apples Magic Trackpad oder die Eingabeflächen auf den neuen MacBooks Force Touch unterstützen.

A keyboard or keyboard key that has a force sensor that measures the force imparted to the key when a user presses the key or rests a finger on a key. Key embodiments may also include an actuator that excites the in order to provide feedback to the user in accordance with various feedback methods disclosed herein.

Die Tastatur könnte somit abhängig von der Stärke des Fingerdrucks unterschiedliche Funktionen ausführen und jede Taste für sich – auch dies hat Apple in das Patent einfließen lassen – die Aktionen des Nutzers mit haptischem Feedback quittieren.

keyboard-700

Apple geht es bei der Entwicklung aber nicht nur um die Erkennung des Fingerdrucks. Die Sensorkonstruktion ermöglicht auch den Verzicht auf eine klassische Tastaturmechanik und erlaubt somit die Fertigung wesentlich dünnerer Tastaturen.

Wie immer gilt: Ein Patentantrag ist keinesfalls mit den Konstruktionsplänen für ein kommendes Produkt zu verwechseln. Aber die hier beschriebene Technik hat Potenzial, sei es in Form einer Tastaturhülle für Tablets oder als ultradünne Notebook-Tastatur.
(via AppleInsider)

Mittwoch, 04. Nov 2015, 16:09 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Macht Sinn, länger oder fester auf einer Taste klicken = Großbuchstabe! Hätten die doch schon in die neue Tastatur integrieren können, aber nein….!

    • Hätte man, aber Apple ist ja nicht blöd und will auch mit alter Hardware Geld verdienen. Die neue Hardware kommt wahrscheinlich, wenns günstiger wird, damit man mehr Gewinne rausholen kann.

  • An alle die einen C64 Brotkasten hatten, der hatte damals auch ForceTouch bei der Restore Taste, erinnert ihr euch?

    Apple macht da nichts Neues…

    • Jedes verdammte Gamepad für Konsolen und PCs hat eine Art „FORCE TOUCH“. Es gab in den letzten 20 Jahren mehrere Tastaturen die auf unterschiedliche Druckstärken reagiert haben… Klar setzt Force Touch dies anders um und „könnte“ wohl auch feinere Abstufungen möglich machen, jedoch macht der Mensch dies nicht mit. Mir geht z.b. aktuell das 3D Touch von meinem 6s total auf den Senkel weils in den unmöglichsten Situationen reagiert, wenn ichs zu schwach einstelle reagiert es eben in den Situationen nicht in denen ich es wirklich brauche. Mag an mir liegen, aber kein Mensch kann unendlich viele Abstufungen unterscheiden.

      Das ist aber bei Apple und allen seinen Anhängern so. Man weiß das es das schon gab, aber man weiß auch zu welchem Zeitpunkt die Menschen zu dumm sind daran zu denken und verkauft es schlichtweg als revolutionäres eigenes Produkt. Und wenn man sie drauf hinweist wird es totgeschwiegen/unkommentiert stehen gelassen oder man stellt sich dumm als wüsste man nichts (natürlich könnte es auch wirklich Dummheit sein).

      Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

      • Was hast du denn genau für ein Problem mit 3D Touch? Weil du sagst “ … in den unmöglichsten Situationen reagiert, wenn ichs zu schwach einstelle reagiert es eben in den Situationen nicht in denen ich es wirklich brauche …“

        Wieso stellst du es dann nicht etwas stärker ein!? Es sind ja nur drei Stufen!? Tap, Druck, „weiterer Druck“.
        Ich mag 3D Touch und komme super damit klar. Ich benutze es sehr oft und erwische mich auch wie ich auf dem iPad fester drücke. Aber geht ja noch nicht.

      • z.B. Apps löschen.
        Normalfall: Drücke lange, fängt an zu wackeln, löschen drücken, fertig.
        Mit 3D Touch: Drücke lange, erstmal kann sich System nicht entscheiden ob ich 3D Touch Funktion will oder App löschen, also dauert es von vorn herein schon länger… oder es öffnet wirklich die 3D Touch Funktion der App, bzw. vibriert weil die App keine solche Funktion hat. SUPI!

        z.b. Link in Mail öffnen.
        Normalfall: Ich sehe einen Link in Mail und öffne ihn indem ich auf den Link draufhau damit ich nach Safari weitergeleitet werde.
        Mit 3D Touch: Ich sehe einen Link in Mail und haue auf den Link drauf um ihn in Safari zu öffnen. 3D Touch läd die Linkvorschau die kein Schwein braucht (Verbraucht Datenvolumen und wenn man dann wirklich den Link öffnen will verbrauchts nochmal das gleiche Datenvolumen) Jedenfalls kann es sein das ich dann mehrmals versuche den Link in Safari zu öffnen aber 3D Touch immer wieder der Meinung ist ich würde es auslösen wollen. SUPI!

        Diese und noch viele weitere Situationen in denen mir Zeit und Nerven geraubt werden. Momentan steht die Empfindlichkeit bei mir auf Mittel. Wenn ich 3D Touch schwächer einstelle reagierts teils nicht bei von mir tatsächlich gewünschten 3D Touch Aktionen weil ich wohl wiederrum zu schwach drücke… Jedenfalls bin ich kurz davor den Dreck komplett zu deaktivieren weil ich der Meinung bin es bringt keinen Mehrwert.

        z.B. Ich nutze die Uhr App nur um den Wecker zu stellen. Daher öffnet die Uhr App auch nur in der Weckeransicht sobald ich sie normal öffne und ich kann die existierenden Wecker einstellen.
        Nehmen wir jetzt an ich nutze 3D Touch dafür. Dann muss ich erstmal fest auf die Uhr App drücken damit sich das Optionsfenster öffnet, dort muss ich einen weiteren klick auf „Wecker erstellen“ drücken. Erst dann komme ich in die Wecker Ebene. Nachteil dort: Dort angelangt erstellt mir die Uhr App dank 3D Touch jedes mal einen neuen Wecker der in der Liste auftaucht, anstatt z.b. einfach den existierenden Wecker der sowieso schon für die Zeit eingestellt ist, zu aktivieren.

        Kp ob ich klar gemacht hab. Für mich ist in 95% der Fälle 3D Touch unnötig oder eher hinderlich.

  • Ich bin ja sowieso der Meinung das jedem Patentantrag nach einem relativ kurzem Zeitraum ein erwerbbares Produkt folgen muss. Andernfalls wird das Patent für ungültig erklärt. So blockiert man nur andere, welche ähnliche Ideen verfolgen. Das ist jetzt nicht auf Apple bezogen sondern allgemein.

    • Man kann das Patent doch abkaufen.. warum also den Ersten für eine kluge Idee bestrafen?

      • Wieso würde der erste für eine kluge Idee bestraft? Ich glaube nicht, dass Apple diese Idee als erstes hatte. Die haben es einfach nur eingereicht. Es gibt so viele Firmen, die einfach nur Patentpools kaufen um später Zahlungen zu verlangen, wenn jemand eine ähnliche Idee hat.

  • Hoffentlich kommt das neue Magic Keyboard nur noch mit einer Taste. Die Buchstaben wählt man nur noch über den Druck, den man ausübt. Ich vermute, dass wird in der nächsten Apple Remote umgesetzt. Dann kann man an der Buchstabenleiste sehen, wie stark man schon drückt. Anders würde das beim ATV ja keinen Sinn ergeben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18848 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven