Mehr Einnahmen, Google Play Store mit großem Wachstum, iOS 6.1-Installationsrate hoch

35 Kommentare

Sowohl Apples App Store als auch Googles Store Google Play konnten im vergangenen Jahr deutliche Gewinne einfahren. Laut Ap Annie, einem Trackingdienst für Umsätze und Zugewinne für beide Stores, ist der Store für iOS allerdings deutlich erfolgreicher als der der Konkurrenz.

Bei einem Vergleich beider Angebote konnte der App Store von Juni bis Dezember dreimal so viel Gewinne einfahren wie der Play Store. Dies entspricht einem Betrag von 333 Millionen Dollar. Der Play Store hat sich dafür recht rasant entwickelt: über 700.000 Apps sind bei Google Play derzeit verfügbar, der App Store bringt es auf rund 800.000 – innerhalb des vergangenen Jahres hat sich das Appangebot im Play Store versechsfacht.

Zwischen Oktober und Dezember 2012 war in Apples App Store ein Umsatzanstieg von 20% zu erkennen, wahrscheinlich verursacht durch den Verkaufsstart von iPhone 5 und iPad mini.

Weitere Zahlenspielereien liefert TechCrunch: Onswipe, ein Anbieter für Touch-Templates für webbasierte Inhalte, wertete eigene Statistiken aus. Demnach installierten 11,35% der Nutzer iOS 6.1 in den ersten 24 Stunden nach der Verfügbarkeit, bis gestern nachmittag um 15 Uhr Eastern Time waren es durchschnittlich 21,81% aller Nutzer eines iPhones oder iPads, die sich für das neue Betriebssystem entschieden haben. Die Daten, die Onswipe nutzte, stammen von insgesamt über 13 Millionen aktiven Nutzern im vergangenen Monat. Laut Onswipe-CEO Jason Baptiste könnte die Etablierung von Apples Over-The-Air-Angebot dafür verantwortlich sein. Das Feature steht seit Oktober 2011 bereit, langsam aber sicher machen so gut wie alle aktiven Nutzer nun davon Gebrauch.

Diskussion 35 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Das ist wohl der größte Grund, warum der Umsatz im PlayStore geringer ist. Zahlung ist nur per Kreditkarte bzw. bei ausgewählten Providern über die Telefonrechnung möglich. Lediglich bei den Amis gibt es PlayStore Cards.

      — Sonari
      • Und gerade die Amis haben alle eine Kreditkarte um da zu Zahlen. Ziemlich Paradox.

        — Sub
  1. Toll was meint ihr? Wieviele Apps hat Apple schon abgelehnt? Und wieviele Entwickler haben keinen Emtwicklerzugang für den App-Store und stellen aus Hobby Apps beim playstore ein?

    — Matthias
  2. Im Apple App Store sind alle Aps gesichert, im Google Play Store hingegen, braucht man einen Virenscanner auf dem Handy, der wiederum Speicherplatz verbraucht.

    Maximuss
      • Na ja, das erweitern ist nicht so einfach..
        Mein Samsung Galaxy Tab hat 8 GB, davon sind 4 GB verfügbar und 32GB hab ich extern, die fast nur für Daten zur Verfügung stehen.
        Es ist nicht so klar wie bei iOS.

        — PeterO
    • Immer diese Halbwahrheiten. Ja, die Chance sich bei Android eine Schadsoftware einzufangen ist wesentlich höher als bei iOS. Allerdings nur, wenn man Apps von außerhalb des PlayStores installiert, was ja nach entsprechender Einstellung und dem abnicken des Risikohinweises problemlos möglich ist.
      Die Schadsoftware im PlayStore selber ist sehr überschaubar. Ja selbst die nzahl der Schadsoftwarevarianten. Das Problem ist, sobald in der App ein Bit verändert wird erkennen es die Antiviren-Hersteller als neue Schadsoftware.

      — Sonari
      • Also ein Freund von mir hat ein Samsung S3 und hat sich eine App gekauft. Danach war sozusagen sein Handy im Arsch. Er konnte nichts mehr machen, es ging nicht mehr aus. Die app war immer geöffnet, bis das ganze Handy gelöscht wurde einfach so.
        Das kann bei Apple nicht passieren, da die Apps ganz genau durchsucht wird.

        Maximuss
  3. wenn es google, wie aktuell vermutet, tatsächlich schafft, die Android Apps im Chrome Browser lauffähig zu machen, dann hat Apple mal eine richtig harte Nuss zu knacken.
    Ich liebe Konkurrenzkampf.

    — Zirbelnuss
  4. An alle Apple Fanboys da draussen!! Ihr könnt machen und schönreden, soviel ihr wollt!! Aber euer Schiff sinkt!!!

    — Imker
    • Eures ist aber auch nicht unsinkbar :-)

      Btw. Was macht dich so sicher, dass iOS schlechter als Android sei?

      Ich nutze iOS, kenne Android und muss schon sagen – ich vermisse nur eines.

      Nämlich, dass die ganzen dämlichen Kommentare, welches das bessere OS sei, endlich allen denjenigen im Hals stexken bleiben, die sie äussern wollen.

      Ist es so schwierig, sachliche Diskussionen zu führen, ohne sich gleich gegenseitig in die Luft zu sprengen?

      Ich versteh euch nicht…

      — Jürgen
    • Hallo Imker, Schau mal dass Deine Bienen nicht von Pestiziden gekillt werden.
      Das ist wichtiger, sonst gibt es keine Äpfel mehr..

      — PeterO
    • Ich gebe selten Komentare ab, aber so was doofes, hintlerwäldlerisches! Wir ( ich zähl mich auch zu den Applefans) sind Fans! Kunden ! Endbenutzer ! Wir sind nicht Apple, wir nutzen nur gerne deren Produkte. Gute , ausgereifte(meistens), einfache und top funktionierende Produkte. Ich hab das 5te iPhone, alle sind noch im Einsatz, Famile,Freunde, Bekannte, dennen ich die jeweils immer ,wenn ein neues rauskommt, meine “alten” verkaufte. Sogar das 2G. Jetzt such mal ein Google Smartfone Tel von vor 4 Jahren. Ach so, ja gibt es ja nicht. Aber auch in 5 Jahren wirst du keines mehr aus dem Heurigen Jahr finden, das funkioniert. Ipad-Mac. Ales top Produkte. Aber nochmal für dich hintlerwäldler. Wir sind Fans! Kunden ! Endbenutzer ! Wir sind nicht Apple.

      Armin
      • Hihihi… Man, regt ihr euch auf. Hab’ anscheinend einen wunden Punkt getroffen.
        Sei’s drum. In zwei Jahren ist Apple soviel wert wie Sony, Panasonic usw.

        — Imker
  5. Kein Wunder, dass so viele Leute 6.1 installiert haben! – Sie wollten endlich vernünftig telefonieren. Nämlich ohne “Roboterstimme”! Aber wie zu vermuten war, war die Hoffnung völlig umsonst! :-((
    Ich persönlich könnte kotzen!
    Und wenn jetzt wieder Kommentare kommen, wie: Also bei mir ist alles in Ordnung….etc, diejenigen sollen mal aufs Land kommen, wo es kein 3G gibt. Viel Spass beim telefonieren!
    Der Einzige “Workaround” der bisher funktioniert ist: 3G ausschalten, wo es nicht verfügbar ist.
    Und nein: es liegt weder am Netzbetreiber, noch an meinem Gerät. Ich kenne Leute aus verschiedensten Netzen und in Deutschland verstreut, mit ebenso verschieden alten 5er iphones. ALLE haben dieses Problem.
    Es nervt so, wie man ein, an sich tolles Gerät, so dermaßen “vergeigen” kann! :-(
    So, bitte steinigen sie jetzt.

    — Peter
    • Schick es ein. Ich wohne am Berg. Bei uns ist das 3G noch unterwegs:-)). Wer weis,wann, wo. Aber LTE soll angeblich heuer kommen. Zurück zu dir. Ich habe alle iPhone gehabt. Und auch das aktuelle 5er. funktioniert ohne Probleme. Es scheint so als hätten es nur die Telekom Kunden. Und auch nur etwa 4%. Also muss es etwas mit bestimmten iPhones und der Telekom zu tun haben. Einschicken mit irgend einem Grund(nicht diesem) und du wirst sehen. Es geht.

      Armin
  6. Was ich lustig bei android finde ist, wenn man ne dumme App runterläd dann kommen komischerweise lustige Werbenachrichten andauernd…auch installalieren sich ab und zu mal irgendwelche Apps von selbst xD nee ganz ehrlich 3wochen mit dem S3 und ich hab mir wieder nen iPhone geholt auch wenn’s manche Sachen besser macht ich bleib bei Apple…einfach und simple und ich muss mir nicht dauernd Gedanken machen welche Apps laufen und welche nicht ^^

    — HeartBeat
    • Du hast nie ein Android gehabt, sonst würdest du nicht so einen BS erzählen. Im Gegensatz zu iOS kannst du dir sogar einen systemweiten Adblocker installieren und dann hast du 0 Werbung. Mit der Avast Firewall kannst du sogar jeder einzelnen App vorschreiben, wie sie ins Internet geht. Ich hatte alle iPhones bis zum 4er und iPad 2 +3. Jetzt habe ich ein Galaxy Note 2 und kann über iOS nur noch müde lächeln. Wenn Sky Go nicht so ewig auf seine Android App warten lassen würde, wäre mein iPad wahrscheinlich schon verstaubt.
      P.S. ich frage mich, wie man überhaupt “Fan” von einem Elektronikhersteller sein kann. Ich will das beste Produkt und wer es herstellt ist mir völlig egal. Bei Computern ist es Apple, bei Telefonen schon lang nicht mehr.

      — Atze
      • Also brauche ich für ein Androidsystem – 1. Adblocker 2. Virenscanner 3. Firewall… Moment was habe ich auf meinem 5er? ;-)

        — Abelodous
      • Totaler Bullschitt. Wenn ich 100 Händys verkaufe sind des Preises wegen 80 mit Android, 20 Apple. ios Geräte 0 Probleme. Android …, würd ich nicht viel Geld dran verdinen…, nur Ärger.
        Mein Sond hat das Advance. Mal gehen Süiele nicht. Mal ruckeln sie, mal stürzen Sie ab, mal installiert sich ne App von allein. Mal geht das Handy einfach aus… Einzelfall, nein. Die Regel

        Armin
      • Und genau das mein ich…ich hol mir doch kein Handy wo ich schon von Anfang an ausgehen muss mir ein Blockprogramm und ein antivirus Programm und was weiß ich alles zu besorgen … Mensch das ist doch nicht Sinn und Zweck eines Handysystems… Ich will ein sicheres und vor allem stabiles System…bei S3 okay es lief stabil aber sicher war es ganz bestimmt nicht…und von diesem Galaxy Tab will ich gar nicht erst anfangen das war so lahm ne frisch ausgepackt will ich durch die Widgets scrollen boooa das ging gar nicht…und wenn ich 9 Euro mehr ausgeben muss um ein iPad Mini zu bekommen na da liegt’s doch auf der Hand warum Leute so hinter Apple stehen ;)

        — Q3HeartBeat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS