ifun.de — Apple News seit 2001. 19 331 Artikel
   

Mega-Bildschirm in Apple-Ladengeschäften soll 1,5 Millionen Dollar kosten

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Der im September in September eröffnete Apple Store Brüssel machte insbesondere aufgrund seiner Inneneinrichtung von sich Reden. Als einer der ersten Apple Stores weltweit wurde das Geschäft nach einem neuen Konzept von Apples Chef-Designer Jonathan Ive umgesetzt. Baumreihen lockern beispielsweise die Anreihung der Präsentationstische auf und die dem Eingang gegenüberliegende Wand wird von einem gigantischen Bildschirm dominiert, dessen Fertigung angeblich 1,5 Millionen Dollar kostet.

apple-store-innen-500

Die amerikanische Webseite AppleInsider wirft diesen Betrag in den Raum und ergänzt diese Zahl um die Angabe der bislang ebenfalls unbekannten Bildschirmdiagonale: 37 Fuß, das wären umgerechnet 444 Zoll oder auch satte 11 Meter. Die Informationen wurden der Webseite anlässlich der Neueröffnung des ebenfalls mit einem dieser Mega-Displays ausgestatteten Apple Store Saddle Creek von einem Leser zugespielt.

Wenngleich der genannte Preis kaum vorstellbar ist, die Konstruktion eines Bildschirms in dieser Größe dürfte mit Blick auf den Einsatzort durchaus aufwändig sein. Nicht nur, weil Apple der Kunde ist, sondern auch grundsätzlich mit Blick darauf, dass anders als bei Videowänden, die mit gebührendem Abstand betrachtet werden, ein grobes Pixelmuster verwendet werden kann, sondern hier hochauflösende Technik verbaut werden muss, die auch aus der Nähe noch perfekt wirkt.

Dienstag, 29. Mrz 2016, 15:37 Uhr — Chris
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zum Glück wurde das gute Stück nicht durch die Barbaren zerstört… Bin mal gespannt, wann Apple Stores das Abschlagsziel sein werden, weil sich dort regelmäßig eine Menge von Leuten auf kleinem Raum aufhalten…

  • Hätte man sicherlich auch aus mehreren randlosen 4K-Bildschirmen zusammen setzten können!

    • Ist schon ein Unterschied, merkste selbst, oder?

    • Hat man doch, indirekt, indem man ein oder mehrere 4K-LCD-Substrate halt nicht zerschnitten hat. Die Ansteuerung ist natürlich eine ziemliche Herausforderung, und wahrscheinlich auch für den hohen Preis verantwortlich.

      Die Auflösung wäre halt mal interessant zu wissen…

    • Aber das kann ja jeder ;)
      Herr Ives hat sicher nen Ruf zu verlieren, welchen auch immer. Bei Zusammenschaltung von 100 Bildschirmen hätte es sicher welche gegeben, die gesagt hätten, dass Apple doch da mal was aus einem Stück hätte bauen können.

      Wobei mich die genauen Werte des Monsters schon interessieren.

    • Das wird ja vermutlich auch der Fall sein – wie soll das Teil aus einem Stück entstanden sein? Ist auch nirgendwo die Rede davon dass es aus einem Stück ist, oder habe ich was überlesen?

  • “ im September in September „

  • Ich denke, den müsste man von nahem sehen, damit man das selbst beurteilen kann.
    Möglich halte ich diesen Preis jedoch schon!

  • Warum sind das keine Apfel-Bäume?

  • Ich hoffe, der Fehler im 2. Satz ist nicht absichtlich :D

  • Gestühl im Applestore??? Da war der Grafiker wohl noch nie Vorort?! Warum rendert er nicht gleich noch eine Kaffeebar hinein und die belagernden Leute die wegen gratis WLan rumgammeln xD. Stühle….soweit kommt’s noch ^^

    • Hä? Vielleicht solltest DU mal in einen Apple Store gehen. Na gut, ich kenne eigentlich auch nur den Berliner von innen, aber da gibt es sehr wohl Stühle. Die Ausstellungstische haben auch auf der oberen Grafik keine, aber die Tische in der Mitte… Ich weiß nicht ob das DIE Genius Bar ist, aber wenn man etwas Neues kauft, etwas repariert oder erklärt haben will, dann sitzt man da dran. So kenne ich es.

  • Das Ladengeschäft sieht ja toll aus! Wieso gibts sowas nicht bei uns? O.o

  • 1 zu 1 mein wohnzimmer… was ich gerne hätte :D

  • Die Auflösung fände ich mal interessant und ob ein einzelner MacPro die dann versorgen kann.

    • Muss ja… Wär ja peinlich, wenn Apple die eigenen Bildschirme nicht mit eignen Rechnern versorgen kann.

      • Ich glaube eher, er meint, ob die Videoasugabe eines MacPro einen Bildschirm mit solcher Auflösung versorgen kann, oder es mehrere Macs machen müssen.
        Vielleicht hängt ja doch was von Sony dran :D immerhin haben die Techniker von Sony und Polyphony damals das erste 4K Bild gemacht

  • Das ist bestimmt ein Retina Display

  • Das lenkt wenigstens von den Bugs in IOS 9.3 ab! ;-) :-D scnr

  • Das sieht aus wie im Labor. Ach stimmt, wir sind ja die Testobjekte.

  • the future of television! der neue apple tv – jetzt ab 1,5 mil.

  • Und was gibt es auf dem Monitor dann zu sehen? Den Liveticker zu den aktuellen Bugs in iOS und OS X. Da werden die 444 Zoll aber recht schnell nicht mehr ausreichen. Beschämend und höchst unerfreulich was Apple in letzter Zeit auf diesem Sektor abliefert.

  • Hah! Und schon wieder ’was bei StarTrek abgeguckt. Tsss, Herr Ive… *Fingerdräu*

  • Sir Ive … Der Name ist für mich inzwischen ein Psydonym für Apples Probleme. Zuviel Design und Zuwenig Funktion (schlecht, fehlerhaft, vergessen). Er hat den Designwechsel in iOS 7 (nebst vergessenen Funktionen) und in OS X zu verantworten.

  • Hoffentlich reicht diese Bildschirmdiagonale für das Ego einiger Apple-Größen aus..
    (Und auch noch für all die keinen ungelösten Probleme..)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19331 Artikel in den vergangenen 5522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven