Marktforscher fällen hartes Urteil: “Windows 8 ist gescheitert”

Windows 94 Kommentare

Microsoft ist Kummer gewohnt, die aktuelle Kritik der Marktforschungsfirma IDC fällt allerdings ausgesprochen hart aus: Windows 8 sei gescheitert und habe eher Kunden vergrault als gewonnen.

windows8

Laut n-tv.de sind die PC-Auslieferungen im ersten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um beinahe 14 Prozent gefallen, schlimmer als je zuvor seit Beginn der Datenerhebungen im Jahr 1994. Microsoft als Hauptlieferant von Software für diese Gerätegattung leidet darunter natürlich besonders.

Die Einbrüche auf dem PC-Markt treffen aber nicht Microsoft alleine. Auch Apple musste bei der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen einen Einbruch im Vergleich zum Vorjahr vermelden. Hier mag zwar eine Rolle spielen, dass viele Nutzer auf die Verfügbarkeit neuer Rechnermodelle gewartet haben (Mac Pro und insbesondere der damals noch nicht zuverlässig lieferbare iMac), der Trend zu Tablets oder überhaupt Mobilgeräten als Ersatz für den Internet-PC zu Hause lässt sich allerdings nicht leugnen.

Apple kommt die solide Postion auf dem Markt für Mobilgeräte hier zugute. Microsoft kämpft dagegen weiterhin um eine relevante Position in diesem Bereich, die aktuellen Verbreitungszahlen dürften aber eher deprimierend auf die Konzernspitze um Steve Ballmer wirken.

Diskussion 94 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Was hat der seit Jahren rückläufige PC-Markt mit Windows 8 zu tun? Drei Zeilen weiter wird behauptet Tablets kanibalisieren den PC. Ja was denn nun?

      — Frank
    • Diese Info stimmt zum Teil. Also Rückfall von beiden Konzernen sind richtig aber dies hat wenige mit System oder Modell Zutun. Diese Rückfall kommt zustande wegen Smart-Devices wie Smartphone und Tablets.

      Bitte keine halben Infos!

      — BadBoy
      • Das Windows 8 mit seinen ständigen “Wechsel” zwischen Desktop und Modern UI zu unruhig und unübersichtlich für viele User erscheint und außerdem nicht das schönste ist.
        War den meisten klar, das das nicht gut ankommt. Ich denke das ist gemeint :)

        — Water
      • LoL ganz sicher nicht …. Das hässlichste Windows das ich je drauf hatte….

        — Marco
      • @marco
        Hässlich ja, aber deutlich stabiler als Windows Vista es war:D
        Windows 7 war endlich mal ein gutes System.

        — ennienns
      • Ich bin auch begeistert von Win 7, eigentlich war ich schon mit XP zufrieden. Win 8 muss sich erst einmal beweisen, vielleicht hat MS hier wirklich einen Schuss in den Ofen gemacht.

        — Andreas
    • Genau
      Kacke auf windows
      Habe seit vista müll auf apple gesetzt….
      Und wurde nicht entäuscht… Sondern mit freude behlohnt
      Gut , mein geldbeutel hat weniger gelacht
      Aber…. Das lohnt sich allemal

      daguido
    • Das zieht sich durch wie ein roter Faden! Windiws 8 auf dem PC Markt gescheitert und (fragt Euch mal selbst, wieviele Leute mit Tabletd oder Smardphones mit Windows Mobile kennt ihr) Windows Mobile kommt auch nicht in die Gänge.

      Schade nur, dass Microsoft damit Nokia ruiniert!
      Vielleicht springt Nokia doch noch auf Android oder Bada über….

      — Clinnt
      • Shit auf Nokia, die haben hier Fördergelder abkassiert und Arbeitsplätze zerstört.
        Das ist ihr Preis dafür ;-)

        — majooor
      • Ja du hast Recht, Windows Mobile kommt nicht in die Gänge! Vielleicht weil Windows Mobile Zum letzten mal einen Release 2010 hatte!

        Bitte informier dich nochmal…

        — snkrbuddha
  1. War zu erwarten, wer es sich so einfach macht und ein Touchsystem auf den Desktop PC 1:1 bringt muss auf die Fresse fallen! Richtig und gut so!

    Matty06
  2. Ich finds cool. Hätte gerne ähnliches Design für Mac.

    Würde ich mir heute einen Rechner holen müssen und wäre nicht im Apple-Ecosystem würde ich wohl eher dahin tendieren.

    — iChef
    • Das sagst du, weil du es noch nicht erlebt hast !

      Ich hatte Windows 8, nach 2 Wochen habe ich mir einen Mac gekauft.

      Eine der besten Entscheidungen meines Lebens ;)

      Blue
      • hab win 7 & 8 auf laptops – win 7 erfüllt ansprüche und aufgaben in meinem bereich bestens. aber win 8 bringt mich zur verzweiflung – der gedanke eine os oberfläche sowohl für touchscreen als auch pc zu gestalten ist ein quwirks. lässt sich nur per default auf dem kachelmodus starten, in diesem laufen sämtliche funktionen nur abgespeckt, ständig poppen die seitenleisten auf wenn man mit dem trackpad nicht ganz präzise trifft und das lässt sich auch nicht deaktivieren, für alles mögliche von windows wird eine live id benötigt und erschwert die gleichzeitige verwendung eines pcs mehrerer user, menüführung und programme starten und verwalten ist ein graus, und und und… vielleicht ist win 8 für mobile geräte und touchscreens ein bisschen netter anzuwenden, für pc kann ich es nicht empfehlen.

        — Hasc
  3. Tja, es hat zwar ein paar nette Funktionen, aber ich kann es mir auch nicht über längere Zeit antun und ich habe lange mit Windows gearbeitet und war im Grunde auch nicht unzufrieden. Und jetzt wo ich seit ca einem Jahr OS X nutze bin ich teilweise völlig überfordert von WIN 8 wenn ich es mal unter Boot Camp nutze, dieses hin und her der Oberflächen und so…neeee

    — HuHaHanZ
    • Ich denke dieses ständige hin und her,
      Dann auf einmal Desktop, dann auf einmal modern ui gewechsel, und alles hat einen “vollbildzwang” unter der neuen Oberfläche. Es wirkt zu unruhig und vor allem unübersichtlich.
      Ich Stimm dir da zu

      — PuPaPeteR
  4. Ich habe mir das Urteil von IDC durchgelesen. Dort bringen die doch wirklich die Rückgänge der PC Verkäufe mit dem in Windows 8 fehlenden Start-Button in Verbindung…
    In meinen Augen absoluter Schwachsinn. Angeblich hätte MS damit Nutzer so vergrault, dass sie sich für ein Tablet entschieden hätten. HÄ?
    Wer nen Rechner braucht, kauft sich nen Rechner. Wer ein Tablet braucht, kauft sich ein Tablet.

    Bin zwar kein Windows Nutzer, aber ich muss es verkaufen. So schlimm ist es nun auch nicht. Hier sieht man ganz klar. Die Menschen mögen keine Veränderungen.

    — Markossos
    • Stimmt ich finde es auch schrecklich das es kein “Startbottum” hat, das ist was letzendlich auch überfordert. Stell dir vor “ML ohne Dock?” never.

      — Frisso
    • “Die Menschen mögen keine Veränderungen”
      Werfe nicht alle in eine Schublade.
      Wenn sich etwas ins positive verändert, wird es gemocht ;)
      Windows 8 wirkt einfach zu anders, alte User wollen sich auch nicht umorientieren.

      — Jxjsjj
      • Ich bin einfach bei win7 geblieben… Ist ohne grund auch die bessere Alternative! Und vor allem viel billiger!!

        — Peter(s)
    • die menschen mögen sehr gerne veränderung, gerade im technischen bereich.
      wenn dem nicht so wäre würde immer noch jeder mit nem nokia 6110 rumrennen

      — andy23
  5. Win8 ist nur Spielerei! fürs neue Betriebssystem sollte sich Microsoft am besten ihrem meist verkauftem Desktopsystem Widmen: XP da sollten die Entwickler wieder anlegen.

    — Frisso
  6. Naja der fehlende Startbutton und das “versteckte” Menü zum herunterfahren erfordern schon umgewohnung.
    Aber viele vergessen anscheinend immer noch das es in WIN8 trotzdem noch den klassischen Desktop gibt. Und wer ein Programm sucht macht das über die tastenkombi “Win + q” und tippt den Namen ein. Geht schneller als über das startmenü…

    — rid0r
    • Tastenkombinationen schön und gut. Aber erkläre das mal einen Opa der so gerade mal seine 4 Schritte auswendig kennt von win7 und älter. Menschen mögen keine veränderungen. Da stimme ich zu. Neue Technik und neue Geräte ja. Aber ein Betriebssystem derart zu “verunstalten” war von anfang an ein fehler. Menschen sind nun mal gewohnheits-Tiere. Das gilt für den größten Teil der Windows User. Man erinnere sich an die Umstellung winxp zu win7. Schon damals war es für viele der horror nur weil es ein bischen anders aussah.

      — Schogard
  7. Windows 8 einfach grundsätzlich als gescheitert zu verurteilen ist witzlos und absolut nicht ernst zu nehmen. Man muss das schon segmentieller beurteilen oder betrachten. Ich bin zwar ganz klar Apple Boy, aber dennoch schaue ich über den Tellerrand und evaluiere andere Systeme, um mir anschließend wieder bewusst zu werden, dass Apple doch immer noch das beste Gesamtpaket hat.
    Aber eins kann ich sagen: Ein volles Windows 8 Pro 32bit auf einem Asus Vivo Tab Smart ist voll produktiv, nahtlos einsetzbar (bis auf Hardware Kinderkrankheiten) und ultra portabel und bietet alles was ein vollwertiger PC hat. Alle Restriktionen die das Ipad hat, indem man es eben nicht frei konfigurieren/installieren kann und vieles teils umständlich über Apps handlen muss, die dann meistens nicht die Schnittstellen bieten, von denen man einen Account hat, gibts beim Windows Tablet nicht. Es ist ein vollwertiger Desktop. Sogar 120gr leichter als das Ipad3 oder 4. Beim Kunden mobil, in der Arbeit über MicroHDMI am 27 Zoll und läuft flüssig! Apple Tastatur + Maus per Bluetooth dran. Hat aktuell mein Ipad vollkommen ersetzt.
    Klar gibts verschiedene Meinungen, die soll auch jeder haben. Meine ist, dass ich seit 2 Monaten mit nem Asus Tab und Windows 8 beim Kunden sitze, anstatt mit nem Ipad. Bis jetzt top zufrieden.

    — ray
  8. Keine Ahnung was ihr ihr alle habt… Win8 rennt einwandfrei und ist performancemäßig besser als Win7 je war!
    Alleine die Bootzeiten oder das erwachen aus dem Standby sind Gold wert!
    Start Button braucht kein Mensch und die Kacheln lassen sich mit einem Druck auf die Windows Taste weg drücken.

    — raZilein
  9. Wer Windows 8 benuzt weis das links unten immer noch das Start Menü ist nur in einer anderen Ansicht , ich benutze seit einen halben Jahr Win 8 und mein Resümee ist ohne Touch mach das ganze kein sinn. ( mein pc ist mit touchdispay ) und somit binn ich voll zu Frieden

    — Wunni
  10. Wenn ich M$ wäre, dann würde ich Kundenbeschwerden ernster nehmen. Es kann doch nicht sein, dass in der Windows 8 Beta diese dämlichen Kacheln abschaltbar sind und in der Vollversion dann nicht mehr. Diese drecks Kacheln braucht eh keiner, es sei denn er hat einen Touchscreen.

    — BeamMeiPhone
    • Selbst mit touchscreen: wer will den dauernd mit der Hand auf seinem riesigen Monitor herumfingern ?

      Das ist ermüdend, umständlich und unbequem und funktioniert nur gut auf leichten, kleinen und mobilen Geräten.

      Blue
  11. Windows 8 ist gar nicht so schlecht, wenn man mal das neue UI außen vor lässt. Es, startet verdammt schnell und läuft bei mir ( benutze allerdings eher selten Windows ) auch rund. Bluescreens kenne ich sowieso nicht, da ich meine PCs immer von Hand gebaut habe. Grundsätzlich liegt das mit dem PC Wachstumsrückgang ja wohl eher an den Tablets und verlängerten Nutzungszyklen ( mein 4×3,1 GHz PC ist über 4 Jahre alt und zieht eigentlich noch alles wacker durch). PCs werden wohl irgendwann einfach nur ein Nieschenprodukt sein.

    — Bridgeman
    • Bluescreens hatte ich in den letzten Jahren vielleicht ein oder zwei mal. Schuld waren immer Beta Softwareversionen. Ansonsten war und ist W7 sehr stabil und schnell.

      — Tomtom
    • Bluescreens gibt es eh nicht mehr, da Windows automatisch neu startet. Es sei denn man deaktiviert unter Start/Systemsteuerung/System und Sicherheit/System/Erweiterte Systemeinstellungen im Reiter Erweitert unter Einstellungen den Punkt “Automatischen Neustart durchführen” im Menü.

      — BeamMeiPhone
      • falsch. blue screens gibts es bei win 7 immer noch. und die kamen früher wie heute wenn die hardware, meistens der ram, spinnt. hatte letztens einen als ich auf usb 3.0 umgerüstet habe und die treiber nicht vollständig installiert worden sind

        — jomojo
      • Bluescreens gibts sogar noch unter Windows 8, hab ich gemerkt als ich die Registry versucht habe zu bearbeiten…

        Ist ein hübsches hellblaues Bildschirmchen mit ;(-Smiley drauf und nem Text à la “Da lief was schief”. Kein grausliger Bildschirm mit 100000 zahlen, aber ein bluescreen

        — chunkie
  12. Was hat es denn jetzt direkt mit Windows 8 zu tun wenn PC’s aufgrund vorrangiger Tabletkäufe das nachsehen haben. Es ist nicht mehr und nicht weniger einer logische Konsequenz das Win8 dadurch weniger verkauft wird. Nicht aber als Geund zu sehen dass Win 8 so schlecht wäre wie es die Überschrift darlegt.

    — Carsten
  13. Mein Kommentar ist nicht weniger hart. Windows 8 ist ein absolut untaugliches, auch nur für irgendwas Betriebssystem. Würde ich Aktien von MS besitzen, würde ich diese sofort verkaufen. Microsoft hat keine Zukunft mehr, selbst mit all ihrer Kohle bringen nichts Taugliches auf den Markt. Absolute Blamage für so ein Konzern.

    — Igor
  14. Ich bin seit 1995 EDV Techniker und es gibt da eine solide Weisheit: jedes 2. Betriebssystem von Microsoft ist gut. Rechnet mal nach!

    — AndiYpzilohn
  15. Win 8 ist nicht schlecht. Ist halt anders und für den Anfang recht gewöhnungsbedürftig. Allerdings hat man das nach ein paar Minuten drin und der Rest ist Routine.
    Ich habe mir mal die Eva-Version installiert und bin bis jetzt mehr als nur positiv überrascht. Das Ding ist wieselflink – und das auf meiner alten Klapperkiste mit einem betagten Core 2 Duo…
    Das Bedienkonzept mit den Metroprogrammen ist zwar ganz schön “anders” aber es ist nach kurzer Eingewöhnung richtig gut. Und wenn man sich die kleine Mühe macht, und ein paar wichtige Shortcuts lernt, dann kann man sich das Maus-in-die-Ecke-Geschubbse sparen und ist so auch wesentlich flotter unterwegs.
    Zum Thema Kacheln: Die stören nun wirklich nicht. Oder schaltet jemand den Rechner ein und lässt die Karre dann den ganzen Tag lang mit dem Startbildschirm laufen? Wohl eher nicht.

    — Josefistus
  16. Ich habe mir einen Leasing Rückläufer, Dell Latitude E4300 mit 8gb RAM gekauft. Eine SSD Platte eingebaut und
    Win 8 installiert. Das System ist Wahnsinnig schnell, die Akkulaufzeit ist noch mal um einiges gestiegen. Vorher hatte ich win 7 drauf. Und alle meine Programme laufen. Startzeit interessiert niemanden mehr, da ich das Gerät eh nicht mehr ausschalte. Zuklappen einpacken, auspacken aufklappen, weiterarbeiten.
    Bin also mit Win 8 sehr zufrieden. Und vom Preis her liege ich um einiges unter dem was ich für ein vergleichbares System mit Apfel bezahlt hätte.

    Nur mein Iphone würde ich nie eintauschen :-)
    Werthvolle Grüße

    — Werthvoll
  17. Die, die meinen Microsoft wäre die selige macht, die allein dadurch schon das Nonplusultra sei, weil der hässliche (ich mein das wirklich so: Windows war schon immer kackhässlich für Beamte und Spießer von Mega-Nerds entwickelt) Müll eine derart große europäische marktdominanz hat, sollte sich wirklich mal fragen, ob die Flexibilität, mit der ihr bestimmt alle bei euren Vorstellungsgesprächen angegeben habt, wirklich vorhanden ist.

    — George
    • Du bezeichnest also die halbe Weltbevölkerung als mega nerds???
      Hat dir das auch dein Psychiater gesagt?

      — Peter(s)
      • Und die andere Hälfte als Spießer. Lies doch mal richtig. Und als knausrige Aasgeier.

        — Affenpapa
      • Ach ja: und hat die halbe Weltbevölkerung Windows entwickelt? Lesen ist Glücksache. Der Typ hat recht. Windows hat sich nur durchgesetzt weil es billiger war und auf jeden Schrott installiert werden kann. Und ihr steht ja alle auf billige Sachen.

        — Affenpapa
  18. Packt Euch doch einfach das Start8 Add-On von stardock.com auf Eure Win8 Rechner. Damit kann man auch wieder arbeiten wie gewohnt und merkt noch nicht mal dass Win8 darunter läuft. Habe dieses Add-On bereits auf über 40 Kunden PCs installiert und alle User sind überglücklich damit. Wenn MS es nicht schafft den Startbutton zu aktivieren machts halt ein anderer…

    — Andy Maier
  19. Win8 ist geil schnell und läuft stabil ist sogar auf einer hdd schneller beim starten als gegen win7 auf einer SSD.
    Es ist halt ne große Umstellung

    Mercan
  20. Wo wir gerade bei Betriebsystemen sind. Ich benötige ab September Windows 7 auf meinem MacBook Pro 13″ 2012.
    Hat jm Erfahrungen mit Paralles und Inventor 2012 auf dem MacBook?

    — Chris
    • Ich habe zuerst Virtual Box benutzt und Windows installiert, benutze aber inzwischen Windows 7 per Boot Camp. Beide Versionen liefen beziehungsweise laufen auf meinem MacBook Pro von 2010 einwandfrei, wenn ich sie denn mal brauche.

      Dryair
  21. Ich denke schon, dass an der Aussage ein bisschen was dran ist. Das Problem ist, dass sich die Leute schwer an neue Sachen gewöhnen wollen. Dazu kommen aber noch weitere Ursachen: zunächst sind für den Normalanwender (Office, Multimedia, Internet) auch noch PCs ausreichend, die schon mehrere Jahre auf dem Buckel haben. Viele Leute in meinem Bekanntenkreis haben PCs, die um die acht Jahre alt sind. Damit kommen sie noch wunderbar zurecht. Die Hardware ist doch für diese Standardaufgaben schon seit mehreren Jahren ausgereizt, der Anreiz für einen Neukauf somit eher gering. Zudem haben auch die letzten Versionen von Windows nicht bahnbrechende Neuerungen gebracht. Wer also jetzt für diese Standardaufgaben ein neues Gerät benötigt, schaut hier schon eher nach einem Tablet-PC, weil der von der Usability her völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Derjenige, der etwa für die Arbeit einen neuen PC benötigt, lässt sich auch nicht von Windows 8 abschrecken, wenn denn nun unbedingt ein neuer PC her muss. Insoweit kann man Windows 8 vielleicht schon als mitursächlich dafür betrachten, dass die Hürde für einen Neukauf bei vielen “Consumer”-Leuten unbewusst höher gelegt wird, die sich dann gleich für ein völlig neues Gerät entscheiden. Ich selbst habe einen Laptop von 2009, der noch mit Windows Vista ausgeliefert wurde. Damit lief dieser Rechner grottenschlecht. Zwischenzeitlich habe ich Windows 7 genutzt, womit mit der Rechner erstmals richtig gut lief. Dann habe ich mir während der Promo-Aktion für schlappe 15 € Windows 8 Pro geholt. Damit läuft der Rechner von 2009 mal richtig geschmeidig. Windows 7 wird schon von der Geschwindigkeit her und von den neuen Funktionen nochmals weit hinter sich gelassen. Das ist das erste Mal, dass ein Rechner vier Jahre nach dem Kauf und zwei Betriebssystemversionen später besser läuft als beim Kauf. Wann gab’s denn das schon mal? Insoweit ist Windows 8 eigentlich wirklich nicht schlecht. Ein gutes Tablet mit dem vollwertigen Windows 8 ist meiner Meinung nach mittlerweile einer überlegenswerte Alternative…

    — gogega
  22. Jaja… das sind bestimmt die gleichen “Marktforscher”, die uns schon seit Jahren alljährlich den Untergang des Desktop-PCs vorhersagen. Alles inhaltsloses Geschwätz.

    — Hans
  23. Blödsinn meier Meinung nach gescheitert ist noch garnichts das Problem ist, das es komplett neu ist. Ich habe selbst jetzt ein Windows 8 Tablet und bin positiv überascht wie gut es läuft wobei ich auch geziehlt die x86 version gewählt habe um standart win programme nutzen zu können vorher hatte ich ein Android Tablet was jetzt ausrangiert wurde und mir nicht ansatzweise so gut gefiehl wie das win8 tablet jetzt. Bei Smartphone setzte ich jedoch auf mein iphone 5 vorher 4 wohlbemert mit jailbreak damit es offener ist. Und zurück zu Windows ich denke das da noch einiges kommen wird und die Touch bedienung ist sehr intuitiv und gleichzeitig umfangreich…

    J9T2B
  24. Habe ebenso 2 Wochen nach Installation von Windows 8 einen Mac gekauft und seitdem den Win PC nur noch 2 mal kurz angemacht. Die Härte ist, dass es nicht mal eine App für Outlook gab und man sogar beim Postabholen zwischen Standardansicht und Kachelmurks wechseln musste. Lächerlich unausgegoren. Dies war mein letzter Win-PC, die Marktforscher haben also aus meiner Sicht Recht. (Übrigens per iPad verfasst, in dieser Hinsicht also ebenfalls…)

    — Marc
  25. Kein plan letztes mal mit Windows 2000 geaebeitet das war nicht schlecht seit dem mit Apple unterwegs …

    — Blitzkriegbob
  26. Also ich nutzte jetzt win8 seit september 2012 auf einem lenovo notebook und habe null probleme….
    Der startbutton ist durch die neue UI ersetzt und man kann alle seine shortcuts die vorher unter programm bla versteckt waren selbst anordnen und meinem klick ausführen. Missclicks sind durch die kachelgröße ausgeschlossen. Außerdem kann wird man durch die animierten kacheln nach dem systemstart immer die sofort über die breaking news in was man will informiert. Das startmenu sieht nur anderes aus und hat neue elemente bekommen und unnötige verloren.
    Ich muss dazusagen, ich benutzt NICHTS im Vollbild modus. Alle apps die ich habe laufen “desktopbaisert”, beispielsweise SKYPE. Zugegeben, skype als Win8 app ist eine zumutung, und die einschrenkung, dass man sich nur mit einem microsoft acc einloggen kann: eine frechheit. Auf der anderen seite, biete microsoft die möglichkeit einfach weiterhin skype desktopbaisert zu nutzen. Bei apple würde es diese vielfalt nicht geben.
    Fazit: Win8 ist sehr gut nutzbar (gerade durch schnelligkeit und systemstabilität) und verfügt über mehr freiheiten als die macs. Was microsoft dennoch verpasst hat, ist einzig und alleine dem USER freizustellen, ob man sich der metrooberfläche als “standart” fügen möchte oder nicht.. und denen die es nicht wollen einfach das startmenu zurückgegeben. Eine einfache abfrage während der installation wäre da optimal gewesen.. im win8 style: “Bin ich ein Tablet oder ein Desktop?”

    — peter
  27. Habe Windows 8 am Arbeitsplatz. Grausam. Einfach nur ein völlig misslungener Versuch, Tablet Ansichten auf den Desktop zu transferieren.
    Windows 7 war und ist klasse. Windows 8 würde ich derzeit nicht empfehlen, auch wenn es “unter der Haube” besser ist.

    — Kraine
  28. Habe jetzt Windows 8 seit 2 Monaten auf meinem Laptop ich bin vollkommen zufrieden. Mehr sogar.
    Läuft unglaublich schnell und stabil. Die Metro oberfläche kann man ganz einfach umgehen oder abschalten. Ich boote direkt auf den desktop und komme so kaum in kontakt mit Metro.
    Aber uber Windows auf einer Apple Seite zu diskutieren ist aussichtslos

    — Jerry
  29. Warum eigentlich ein MacBook kaufen, wenn ein normaler Laptop mit dem gleichen Preis viel bessere technische Spezifikationen hat?
    Kann mir das jemand erklären.

    — Pom
    • Apples macbooks sind normalerweise besser verarbeitet als die ‘billig’ Notebooks aus Plastik mit gleicher Spezifikation.
      Dazu kommt, das meiner Erfahrung nach apple deutlich leistungsfähigere CPUs verwendet als die meisten anderen Notebook Hersteller, was den Preis nochmals deutlich in die Höhe treibt. Dann noch eine klasse akkulaufzeit etc…
      Und zu guter letzt zahlt man sicherlich auch noch ein Stück weit die Marke mit ;)
      Dafür bietet apple aber im Gegenatz zu Acer zum Beispiel einen erstklassigen Service.
      Achja: hochwertiger verarbeitete Notebooks, für vorallem den Business Bereich, kosten auch mal gerne 1.200-2.500€

      — Joe
      • Nur weil viele Smartphones, welche nicht von Apple sind aus Plastik hergestellt werden, heißt das nicht, dass alles was nicht von Apple hergestellt wird aus Plastik ist…

        — Peter(s)
      • Die Antwort ist sehr viel einfacher: Du zahlst mehr weil Du Hardware und Software aus einer Hand bekommst und das perfekt aufeinander abgestimmt.

        Der große Unterschied liegt nicht in der exakteren Fertigung, oder hochwertigeren Materialien. Das sind alles nur Pluspunkte on Top.

        OSX, mit seinem Unix (Darwin) Kernel und dessen perfekte Abstimmung auf die Hardware – das ist der Hauptgrund.

        — Sebastian
  30. Ich verstehe bei Microsoft einfach nicht, warum man zwanghaft versucht, ein und das selbe System auf Desktop PCs und Tablets zu bringen. Das hat sicherlich irgendwo den Vorteil, dass Leute die sämtliche Geräte von MS haben, “sich weniger umstellen müssten”. Aber erstens benutzen ja so viele Leute ausschliesslich Microsoft Produkte, und zum anderen sind wohl die meisten Leute (bis auf sich nicht auskennende Rentner vielleicht) noch in der Lage einen “normalen” Desktop PC zu verwenden und ein anderes Tablet System, dass sich im Normalfall intuitiv bedienen lässt da es nicht so ‘komplex’ aufgebaut ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass z.B. IT Betriebe auf einen Quatsch wie Windows 8 umsteigen würden. Das System ist zwar deutlich schneller und ‘smoother’ also vista/7; aber das Bedienkonzept ist aus meiner Sicht einfach nur fehlgeschlagenen. Ein Unternehmen was erfolgreich sein will, sollte sich steht’s daran orientieren, was der Verbraucher kaufen will bzw. was er gebrauchen kann. Missgeschicke können passieren, aber dann sollte man aus dem Feedback der User lernen. Sollte Microsoft in den nächsten Versionen weiterhin so stur diese bisherige Schiene fahren habe ich bald einen Mac hier stehen.

    — Joe
  31. Ich bin gezwungen windows zu nutzen um CAD-Programme laufen lassen zu können. Ich wollte mich nur ungern von meinst trennen und habe windows 8 und Windows 7 über bootcamp installiert. Ich muss sagen über bootcamp läuft windows 8 eine ganze Ecke besser als win 7. Catia ( CAD) ist sehr sehr hardwareintensiv und setzt eine gute Zusammenarbeit der Hardware mit dem System voraus. Ich hatte noch nie Beschwerden außer, dass es sich sträubt ein Update zu installieren.
    Ein Kollege der einen PC hat mit nahezu identischer Hardware meines Macs ist mit Windows 7 jedoch relativ häufig am Stöhnen. Lange Lesezeichen etc… Mich überzeugt windows 8 mehr als Win 7. Auch als eingefleischter Mac-Nutzer..

    — Fokko
  32. Win 8 runterfahren einfach nur den Ein/aus Schalter am Rechner drücken, das ist für den der seit Jahren mit dem Umweg unter Windows gearbeitet hat wohl zu Einfach…

    — Peter
  33. Nach meiner Testinstalltion mit dem RC damals, hatte ich es nach 2 Tagen wieder gelöscht und mir ein Mac gekauft. Wenn ich alleine an den MS Updatewahnsinn denke, kann ich gar nicht verstehen, warum ich so lange gewartet habe. Sicher hat Mac OS auch seine Nachteile, für mich überwiegt aber die Bedienerfreundlichkeit. Ganz zu schweigen von der traumhaften Vernetzung mit iPhone und ATV.

    — Marp
  34. was tablet und telefon betrifft, geht nichts über den apfel aber auf dem rechner muss windows sein! windows7 pro ist genial aber 8 ein griff ins klo. will kein aufgeblähtes tabletsystem und programme aus nem appstore. die modernisierung geht da in die falsche richtung! bei apple übrigens auch.

    — tom$ter
  35. Das Problem ist einfach, dass Microsoft ein System programmiert hat, welches perfekt auf Tablets abgestimmt wurde, wahrscheinluch um hier eine größere Präsenz zu beanspruchen. Jedoch hat Microsoft die Nutzer von Desktops und Notwbooks, also den Nicht-Tochscreens, völlig außer Acht gelassen, ich wusste schon nach der ersten Vorstellung das Windows 8 in dieser Form ein Mega-Flop werden wird. Microsoft hätte lieber eine Touchscreen-Version und eine Standard-Version rausbringen sollen. Ich persönlich bin noch bei Windows 7, ich fand die bis Februar verlangten 30€ eigentlich fair, jedoch möchte ich auf meinem Notebook kein Tablet-System haben.

    Boboss
  36. Meine Erfahrungen mit Win 8 sind überwiegend positiv. Ich muss dazu sagen, dass ich ein Touch-fähiges Dell xps 12 convertible im Einsatz haben. Zunächst dachte ich auch “oh Mann, merkwürdige usability, umständliche Strukturen und gewöhnungsbdürftiges Design. Aber ich möchte hier mal eine Lanze für Win 8 brechen und vielleicht auf ein wichtiges Kriterium hinweisen. Ich habe hierzu keine validen Zahlen, aber kann es sein, dass überwiegend non-Touch Pc mit Win 8 betrieben werden…? Ich denke Mann sollte die Evaluation mit und ohne Touch bewerten, denn ohne Touch ist das Win 8 durchaus unschön zu bedienen. In meinem fall liegt ein Touch-display vor und mit der Zusatzmöglichkeit des Convertibles und dem Wechsel von Notebook zu Tablet-Format habe ich mit Win 8 ein extrem flexibles, stabiles und sehr intuitives System vorliegen. Selbst im Business (Win 7 und zuvor Vista & XP im Einsatz) sind mir schon einige Use Cases zur professionellen Nutzung eingefallen…FAZIT: Win 8 ist extrem einarbeitungswürdig aber mit einem Touch-Display für mich momentan das beste OS. Gebt Win 8 im entsprechendem Anwendungsfall eine Chance ;-)

    Seidenstigga

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13418 Artikel in den vergangenen 4558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS