ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

Schweiz mit prozentual größtem Mac-Anteil – Auf ifun halten sich Mac und Windows die Waage

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Der Onlinedienst Pingdom hat sich mit dem Marktanteil von Mac OS X weltweit auseinander gesetzt. Das überraschende Ergebnis: In der Schweiz wohnen prozentual gesehen die meisten Mac-Nutzer. Dort verwenden mehr als 17 Prozent aller Einwohner einen Mac, die USA liegen nach Luxemburg erst auf Platz drei. Deutschland taucht in den Top 10 erst gar nicht auf, der aktuelle Mac-Marktanteil liegt hierzulande bei etwas über 6 Prozent.

Auf unseren Webseiten herrscht dagegen ein recht ausgeglichenes Verhältnis. Die Zahl der Besucher mit einem Mac hält sich in etwa mit den Windows-Nutzern die Waage, beide Systemwelten sind mit jeweils rund 40 Prozent vertreten. Die restlichen 20 Prozent schaun‘ mit dem iPad vorbei.
(Besucher unserer Mobilseiten sind hier nicht mitgerechnet.)

Freitag, 18. Mrz 2011, 9:02 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow, überrasch mich..die schweiz prozentual das mac-land nr. 1 . Da bin ich auch kräftig mit beteiligt, das es dazu kam. :-)

    • Eine Frage interessiert mich sehr, wie hoch ist der Anteil des Virenbefall zwischen Mac und Windows, es stinkt mir gewaltig, dass alle 2tage ein update von Windows kommt. Ist das beim Mac genauso. Bitte um Antwort. Danke

      • Also ne google Suche zu dem Thema sollte dir eigentlich Aufschluss geben. Beim Mac gibt es kaum Vieren, gerade in freier Wildbahn wurden lange kaum Verbreitung festgestellt. Allerdings sollten auch mac’ianer einen Scanner einsetzten, schon allein um nicht die Win Vieren unbewusst weiterzugeben.
        Klarer Punkt also für einen Mac.

  • Das ist schon seit über 10 Jahren so. Die Schweizer haben lange vor dem durch iPod und iPhone ausgelösten Apple-Hype die intelligentere Wahl getroffen. Vielleicht liegt das auch daran, dass sie ja manchmal etwas „eigensinnig“ sind, aber das muss ja nicht immer schlecht sein, wie man sieht.

    Ich selbst bin Deutscher und seit 1987 Mac-User. Die Deutschen sind dem Billig-(Computer)-Wahn einfach zu sehr verfallen. Außerdem denken und tun hier einfach zu viele das, was alle tun…

  • Expertenmeinung
  • 20% iPad ist aber auch beachtlich

  • Das hat mit „Billigwahn“ nichts zu tun, es ist einfach so, dass Windows leider nun mal am verbreiterten ist und somit auch die Deiner Meinung nach Billigcomuter gekauft werden!

    • 2 meiner Freunde kaufen sich gerade so eine „Billig“ Kiste mit Windows. Einer für 1800 Euro, der andere für 2500 Euro. Also am Geld liegt es nicht unbedingt. Hier liegt es am Wunsch nach einem High-End-Gaming PC nach den eigenen Vorstellungen.

      Und da ist ein Mac eben außen vor. Mit meinen 2 Imac i/ kann man zwar auch spielen, aber das sehen die beiden eben ganz anders.

      • Wohltuend, neben dem ganzen Windows-Bashing auch mal einen differenzierten Kommentar zu lesen.

  • Wie hoch ist denn der Linuxanteil? Auf meinen mobilen Geräten setze ich auf iOS aber auf meinen Rechnern bevorzuge ich nach wie vor Ubuntu.

  • Das ist nicht der Marktanteil.. Was ist wenn Mac user einfach auch länger vor der Kiste sitzen? Schon sind die Zahlen verfälscht.

  • Ja wenn es nicht über meinem Preisrahmen wäre hätte ich auch einen, so gehts wohl jedem, aber das sprengt stets den Geldrahmen.. Lediglich einen iPod touch besitze ich von Apple! Und das seit der 1. Generation

  • Also ich trage zu den deutschen 6 % bei.
    Ich finde übrigens nicht, dass die Macs überteuert sind. Ich bekomme ja auch ordentlich Leistung für mein Geld und vor allem ein Betriebsystem was zu 100% mit meiner Hardware kompatibel ist. Wo habe ich das bei Windows?? Treiber Problem hier, Bluescreen dort. Hab ich mit meinem MBP bisher noch nicht geschafft.

    „Die Freude an guter Qualität überdauert die Freude am günstigen Preis.“

    • Solangsam sollte das Bluescreen Argument mal verschwinden. ^^ Seit W7 64x(und teilweise auch schon Vista 64x), habe ich keinen Bluescreen mehr gesehen, oder von jmd gehört das er einen gehabt hätte.
      Ich folter meinen PC/iMac jeden Tag, also will das schon was heißen. ;)

      • Letzter Bluescreen unter Windows 7 Professional 64Bit bei mir letzte Woche.
        Ist halt großteils der gleiche Unterbau wie bei Windows XP, zwar mit diversen Bugfixes, aber dennoch weitab von wirklich „gut“. Mir persönlich zum Arbeiten nach wie vor zu inkonsistent.

      • Also ich hatte ein Jahr lang einen PC mit win7 64Bit und kaum ein Tag verging ohne Bluescreen! Jetzt hab ich seit Dezember einen Mac und noch nie Probleme gehabt… Das sagt doch alles

    • Ach komm, übertreibs nicht. Auch Microsoft kanm tolle Hard- und Software machen. Beispielsweise xBox 360 und Windows 7

      • Name it correctly. directXBox 360
        Ein Projekt nur um Entwickler noch weiter auf die bescheidene DirectX Grafik-API zu zerren. Die Konsole selbst ist aus der Sicht aktueller Technik völlig überholt, die Hardware ist auf dem Stand von 2006/2007. Darüber hinaus hatten ein hoher Anteil der ersten XBox 360 massive Problem mit der Hitzeentwicklung. Microsoft hat selbst eingeräumt, dass die ersten 11 Millionen verkauften Einheiten alle einen kritischen Designfehler haben und die Hardware über kurz oder lang versagen wird weshalb Microsoft die Garantien auf 3 Jahre verlängert hat (um einer Rückholaktion auszuweichen). Die Höhe der wirklich eingetretenen Ausfälle hatten die Millionengrenze recht schnell gesprengt.
        Was ist daran also toll? Als die Konsole rauskam war sie Elektroschrott und seit 2008/2009 ist sie schon wieder überholte Technik.

        Was Windows 7 angeht: Ein relativ guter Patch für das verkorkste Windows Vista wurde als neues Betriebssystem verkauft. Sauerei. Windows 7 Ultimate als 29 US$ Upgrade für jede Version von Vista oder als 99US$ full-retail Version wäre in Ordnung gewesen.

    • Also ich hatte noch die einen Bluescreen oder ein Treiberproblem! wennigstens gibt es für windows spiele und software…!

  • Sascha Migliorin

    Wenn ich sehe was der Manor als im Mai in Basel an Apple-Rechner absetzt, glaube ich das locker. Da haben die immer 10%. Die Rennen die Bude ein.

    Ich trage auch zu den 6% bei. :-)

    Man gönnt sich doch sonst nix. :-)

  • Wir Schweizer mögen schöne Sachen und sparen gern. Wie spart man wenn man Schönes mag? Indem man Qualität kauft. Denn die rentiert längerfristig, aus dem simplen Grund, weil man dazu Sorge hält.
    Gruß aus der CH

  • Ich als Deutscher hatte vor Jahrzehnten meine ersten Mac-Kontakte in der Schweiz und nicht in Deutschland. Dort sind die User nicht so verbohrt sondern offener und qualitätsbewusster – und tendierten somit automatisch eher Richtung Mac. :P

  • Hört bitte der sch**** auf,lasst jeden doch dem seine! Mac hatt Vorteile wie Nachteile das gleiche gilt bei Windows, ihr könnt nich sagen das es Scheiße ist… Einer mag eben das mehr der andere eben das!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven