ifun.de — Apple News seit 2001. 19 357 Artikel
   

maps.apple.com: Kommt die Browser-Version von Apples Karten-App zur WWDC?

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Seit mehreren Jahren wird nun schon darüber diskutiert, ob Apple die hauseigene Konkurrenz zu Google Maps auch für den Webbrowser anbietet. Bislang lassen sich Apples Karten nur als App für iOS-Geräte und Macs nutzen. Die neue Webseite zur Entwicklerkonferenz WWDC ist Anlass für aktuelle Spekulationen diesbezüglich.

apple-karten-wwdc

Apple hat in eigenen Anwendungen ja schon längere Zeit Google Maps durch eigenes Kartenmaterial ersetzt. Beispiele wären die iPhone-Suche auf der iCloud-Webseite oder auch die Lagepläne der Apple Stores. Auf der neuen WWDC-Seite kommt nun offenbar eine überarbeitete Version dieser Kartenimplementierung zum Einsatz. Der programmiertechnische Unterbau, den ihr euch auf fruitymaps.com in Aktion anschauen könnt, deutet einem Bericht der Webseite 9to5Mac zufolge darauf hin, dass Apple hier eine Schnittstelle zur Freigabe an Entwickler vorbereitet habe.

Künftig könnten somit Web-Entwickler Apples Karten anstelle von Google Maps in ihre Webseiten einbinden. Zudem scheint möglich, dass Apple den Zugriff auf auf die hauseigenen Kartendienste nicht mehr zwingend mit den dafür angebotenen Apps verknüpft, sondern auch den Zugriff per Webbrowser erlaubt. Der Popularität von Apples Karten würde die Möglichkeit des einfachen Abrufs per Webbrowser sicher nicht schaden.

Dienstag, 19. Apr 2016, 14:19 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Braucht kein Mensch, Google maps ist eh uneinholbar

    • Nö. Teilweise finde ich maps besser. Teils auch besseres Bildmaterial

      • Suchst Du Deinen Bäcker auch nach Bildmaterial ?
        Apple Maps ist in meinen Augen immer noch Beta, ich versuche es immer wieder einmal und falle immer wieder damit auf die Fr****.
        Google ist uneingeschränkt das beste was es gibt. Findet alles, hat alles, da kann Apple lange noch weiter verbessern, sie werden das nie so hinbekommen. Schade eigentlich

      • Nur wenn ich besoffen Auto fahre und zum tippen nicht mehr in der Lage bin, bringt mich Siri immer zuverlässig heim.

    • Es geht Apple auch nicht darum, die meisten Smartphones zu verkaufen. Sollten sie etwa keine iPhones mehr entwickeln, nur weil Android uneinholbar vorn ist?

    • Nicht von sich auf andere schließen.

    • Nutze nur noch Apple Maps.. Hat mich immer bestens und ohne Probleme ans Ziel gebracht..

    • Das war einmal. Google hat in den letzten Jahren sehr nachgelassen.

    • Google wollte mich mal über einen Bootsanleger an einem Stau vorbeiführen. In Köln findet Google teilweise einige kurze Seitenstraßen nicht, die in Apple Maps jedoch zu finden sind. Blöd nur, wenn in einer dieser Nebenstraßen ein Facharzt ist und Google die Adresse entsprechend nicht findet. Apple Maps hat aber genauso Probleme. Ich nutze beide Kartensysteme um sicher zu gehen. Bisher haben beide ihre Vor- und Nachteile, aber keiner von beiden ist rund um besser als der andere.
      Das ist zumindest meine Meinung und meine Erfahrung.r

      • Ich nutze Bing und Apple Maps. Google hat in den vergangenen Jahren nach meiner Wahrnehmung stark nachgelassen.

  • Kommt nur, wenn sie ne Karte bekommen hat …

    Höhöhö

    Nein, wäre tatsächlich mehr als überfällig.

  • Wäre zwar ganz schön, ich finde, das bringt aber nur etwas, wenn dann die Suchmaschinen einen im Fall einer Adresse weiter verlinken.

    Ich persönlich fahre viel mit Apple Karten rum.
    Aber wenn ich bspw mal nach Pizza Antoino Adresse in Safari suche, wird mir zwar oft von Google vorgeschlagen, mich direkt dort hin navigieren zu lassen, wenn der Link vorhanden ist, aber nur über Google Maps Browser.

    Es gibt keine Möglichkeit diese Navigations-Links in die Apple Karten zu legen so das ich einfach nur drauf tippen und direkt los fahren kann.

    Umständlich wie es momentan ist, muss ich die Adresse direkt raussuchen bspw über gelbe Seiten, und dann die Adresse mit copy/paste in Apple Karten eintragen.

    Sowas müsste gleich mit verändert werden, sonst bringt die Browser Version fürs navigieren herzlich wenig.

    • Geht mir genauso. Vor ein paar Tagen habe ich krampfhaft versucht, aus Safari heraus Apple Maps zu starten. Ok, wenn Google als Suchmaschine eingetragen ist, ist es grundsätzlich nicht verwunderlich, dass auf das hauseigene Angebot verwiesen wird. Nervig ist es trotzdem.

    • Ich bin deiner Meinung!!!
      Wie oft ich schon die Suchmöglichkeiten von Google in Maps vermisste und die Integration von Maps in Google. Aber ich denke da stehen wir vor einer Wand. Diese Integration wird Google sicher nicht ermöglichen. Maps ist eindeutig konkurrenzfähig (meine Meinung)! In Nordrhein-Westfahlen habe ich tatsächlich nur bei einer Adresse leichte Schwierigkeiten gehabt das tatsächliche Haus zu finden. Beide Systeme sind beachtenswert. Apple hat aus dem nichts etwas gezaubert und Google ist Platzhirsch mit den über sehr sehr vielen Jahren gesammelten Daten. Das Apple da hinterher hängt, war seit der Ankündigung klar. Aufholen wäre möglich. Aber wir alle wissen ganz genau, auf wie vielen Hochzeiten der Apfel gerade tanzt. Wenn man mit Vollgas in einer Kurve überholen will, verliert man den Halt. Das ist Fakt.

  • Nächster Schritt ist dann wohl die Verbannug aller Apps aus dem Appstore, die Google-Maps benutzen.

  • Also das kann nur nach hinten losgehen, Google Maps hat sich entwickelt über Jahre
    die Funktionen und Möglichkeiten sind beeindruckend.
    Alternativen vorhanden die nicht das Wasser reichen können.

    Warum sollte jemand die Karten nutzen, die schon als App keinen guten Ruf haben?
    Nur weil die Legende von Mr. Ive designed wurde, das interessiert doch keine Sau.

  • Eine sehr gute Idee Entwickler Ressourcen für solch ein wichtiges Projekt abzustellen. Die Welt hat auf einen Google Maps Nachfolger gewartet, das zeigt schon die große Akzeptanz und hohe Qualität der Apple Mapps Applikation auf den iOS Geräten.

    – Fehlerbehebungen bei bereits existierender Software? Unwichtig !

    • Entwicklerressourcen abstellen ist genau das, was man in Cupertino wohl am besten kann. Weg von CarPlay, weg von iTunes, weg von Health, weg von AirPlay, weg von iPhoto, weg von überall. Lassen wir alles einfach so halbgar. Wird schon keiner merken. Packen wir fünf neue Projekte an, getreu dem Motto: Mach es zu deinem Projekt

  • Apple Karten kennen ja nicht einmal den 10 Jahre alten Bürger King in Leverkusen Opladen. Eigentlich kein Problem, wirft aber bei mir die Frage auf: was kenne die sonst nicht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19357 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven